iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Neue App Store-Regel: Zwei Apps können das iPhone füllen

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

App-Entwickler müssen die Größe ihrer Anwendungen zukünftig nicht mehr für die bislang gültige Obergrenze von 2GB optimieren – Apple, dies geht aus einer kurzen Notiz im Developer-Portal Cupertinos hervor, hat die maxmimale App-Größe jetzt von 2GB auf 4GB verdoppelt.

speicher

Die Neuregelung hat keinen Einfluss auf die weiterhin gültige Download-Grenze im Mobilfunknetz (diese liegt nach wie vor bei 100MB), bei bestehender W-Lan-Verbindung können nun jedoch Anwendungen bis zu einer Maximalgröße von 4GB geladen werden. Der Schritt dürfte vor allem den Spiele-Entwicklern entgegen kommen, die ihre Apps stellenweise aktiv beschneiden und von zu speicherhungrigen Grafik-Elementen bereinigen mussten.

Mit Blick auf das iPhone 5c, das von Apple ausschließlich in einer 8GB-Version verkauft wird, könnte es für viele iPhone-Nutzer zukünftig eng werden. Rein rechnerisch reichen bereits zwei Apps der neuen Größe aus, um Apples Kunststoff-Smartphone komplett zu füllen. In der Praxis – iOS 8 beansprucht rund 3GB – könnte schon eine 4GB-App die Speicherkapazität ausreizen. Es bleibt abzuwarten, wie schnell die im App Store aktiven Entwickler die neuen Speicher-Regelungen ausnutzen werden.

The size limit of an app package submitted through iTunes Connect has increased from 2 GB to 4 GB, so you can include more media in your submission and provide a more complete, rich user experience upon installation. Please keep in mind that this change does not affect the cellular network delivery size limit of 100 MB.

Freitag, 13. Feb 2015, 9:14 Uhr — Nicolas
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das macht meines Erachtens das 16GB iPhone zu einem Unsinn..

    • 16gb ist „a schmarrn“. aber vielleicht mag tim die zahl 16…

    • Finde ich nicht – hab nen 16 GB iPhone 4S und nen iPad mini mit 64GB das iPhone nutze ich nur unterwegs für so kleinere Spiele wie Temple Run, aber die großen Spiele kommen aufs iPad, inwiefern sollte das 16 GB iPhone dann Unsinn sein?

      • weil wenn es irgendwo im AppStore eine 4gb App geben sollte, man die ZWINGENDE sofort herunterladen muss.

      • mein Reden. Aber das kann nur aus Mündern kommen, die mindestens 400 Apps, diverse Filme und Lieder auf ihren Smartphones haben. Wenn sie aber gucken würden, was davon letztlich mehrmals täglich oder monatlich genutzt wird, würden sie merken, dass 16 GB tatsächlich reichen

      • 16 GB reichen MIR definitiv nicht, aber ich habe es aufgegeben, daran zu glauben, dass die Gardinenstangenmentalität jemals ausstirbt. Ich sage NICHT, dass man nicht mit 16GB zufrieden sein darf, wenn die iPhone Nutzung entsprechen ist. Aber diese Spießer-Dogmatik, dass sozusagen jeder „vernünftige“ Mensch erkennt, dass er nicht mehr als 16GB braucht usw. … Ich höre lieber auf jetzt, es laaaaaangweilt soooo!

    • Nicht nur das iPhone, auch das 16 GB IPad

    • Das hat weiterhin seine Daseinsberechtigung. Was soll meine Frau im Gegenzug mit 64 GB anfangen?

      • Richtig!
        Man sollte die eigenen Bedürfnisse nicht immer mit denen der anderen gleichsetzen.
        Meiner Meinung nach bräuchte Apple auch keine weißen und goldenen iPhones zu produzieren weil ICH die eh nicht kaufe. Aber es geht hierbei um den gesamten Käufermarkt.

      • Ich kenne Deine Frau nicht!

    • Das Gesamtvolumen aller Apps liegt jetzt schon über den 128 GB der größten iOS-Geräte. Ich habe da eine geniale Lösung gefunden. Ich installiere nicht alles. Ich installiere mir nur das, was ich brauche.

    • Das sehe ich nicht so! Ich spiele nicht somit würde mir ein 16er völlig ausreichen. Mfg

  • Wer da auf Dauet etwas haben will was noch gut funktioniert, der muss ein Teureres iPhone mit mehr Speichr kaufen! So geht Gewinn Optimierung!

  • wunderbar.
    So kann man seine Kunden auch unterschwellig dazu bewegen noch mehr Geld für Geräte mit mehr Speicherkapazität auszugeben.
    Großes Kino.

    • Also man kann echt an allem etwas schlechtes finden. Die neuen Geräte haben einfach genug Power um noch viel bessere Grafik hinzubekommen, aber die Entwickler waren bisher aufgrund der Richtlinien von Apple nicht in der Lage, die Grafikperformance auszunutzen. Jetzt, scheint Apple selbst zu denken, dass die Geräte nun bereit für einen Grafiksprung sind. Apps wie Onefootball, Facebook, Whatsapp etc. die wahrscheinlich auf 80% der Geräten installiert sind, bleiben weiterhin so klein, und werden sicherlich keine 4 GB groß.

  • erstes Anzeichen das die 8GB-Modelle demnächst wegfallen ?

  • Wer sich nach der Preissenkung des 64 GB-iPhones noch ein 16 GB-iPhone kauft, hat doch eh einen an der Waffel.

  • Nicht wieder die 16 GB-Debatte lostreten!!

  • Nur weil man auf ein 128gb macbook theoretisch eine 70gb Datei runterladen KANN, macht es das Gerät noch lange nicht überflüssig.

  • DerKaterKarlo™

    Ein weiterer Schritt den Absatz von Geräten der oberen Speicherklasse zu fördern! Und somit zur Gewinnmaximierung!
    Meines Erachtens ist der Vertrieb, der unteren Speicherklassen also 8 und 16Gb ne unveschämtheit bei Smartphones der oberen Preisklasse!

    Klar kann jeder selbst entscheiden aber angesichts des wachsenden Speicherhungers, den Kunden schon beim Smartphonekauf, sang und klanglos von der Nutzung vieler apps auszuschließen ist einfach nur dreist!

    • Du musst dir das Gerät doch dann nicht kaufen?
      Wie gesagt, andere haben andere Bedürfnisse und benötigen keine Apps mit einer Größe von 4GB.
      Nicht immer alle über einen Kamm scheren

    • Stimmt !
      Neulich wollte ich mir ein Ferrari 512 S kaufen, aber bin zum Glück rechtzeitig draufgekommen, dass ich damit meine Waschmaschine nicht transportieren kann.
      Es ist wirklich dreist, dass man vor dem Kauf nicht darauf aufmerksam gemacht wird.

      Gewinnmaximierung für ein Unternehmen ist einfach pfui !

      • Immer das gleiche. So viel Geld für das Auto ausgeben, aber bei der Anhängerkupplung sparen :)

    • Überleg mal was du da schreibst…. *Facepalm*

  • hi! Also ich besitze ein iPhone 5c mit32GB Platz! Hab ich da was falsch verstanden?

  • Meine Mutter hat sich erst vor kurzem in 8 GB iPhone gekauft. Warum soll sie Eurer Meinung nach 100Eur mehr ausgeben um 16GB zu haben? Sie nutzt es doch gar nicht. Und die Wetter APP mit 1.8MB wird auf Grund der Neuregelung und vermeintlichen Marketing Verschwörungstheorien nach wie vor 1.8MB haben. Meine Navi APP wird allerdings Statt 1.8GB + Optionalen kostenlosen 500MB Download für mehr Details nun höchstwahrscheinlich gleich 2.3GB haben. Ich glaub dennoch nicht an Verschwörungstheorien. Casual Games werden nach wie vor unter 2GB bleiben. Ist ja nicht so das man vorher auf 700MB Optimiert hat und jetzt wenn man über 2GB kommen darf es 4GB gross werden lässt. Wenn es solche Verschwörungstheorien gegeben hätte, dann würde auch schon vor der Regelung jede 500MB / 800MB oder 1.5GB App generell 2GB gross sein. Klar wird es bei einem oder anderen nicht passen. Ich musste das MacbookAir auch 2 mal upgraden um die Grösse der SSD an zu passen. Aber das doch mein ding wenn ich nicht mit klar komme weil es zu klein ist oder falsch gekauft hab um anfänglich kosten zu sparen.

  • Leute, das ist doch wieder mal Käse. Abgesehen von Spiele-Kindern hat doch niemand ernsthaft einzelne Apps mit mehr als 100MB Platzbedarf.
    Ich wunder mich eh über Entwickler, die nicht in der Lage sind, für mickrige Programme die Dateigröße deutlich zu reduzieren (z.B. Nike).

    • Welche gute Navigations-App mit Offline-Karten hat weniger als 100 MB?
      Pages, Numbers und Co haben auch weit über 100 MB.
      Eine Universalapp schleppt Dateien für alle Geräte mit. Da geht auch schon etwas drauf.
      Ich vermute, dass selbst einige der vorinstallierten Apps mehr Speicher benötigen.

      • Na und? Es gibt nun mal Geräte mit 128GB. Wo ist das Problem?

        Wie dreist von Apple! ich bekomme meine Foto-/Filmsammlung nicht komplett auf mein 512GB SSD MacBook Pro!!!! Dann hab ich keinen Platz mehr für andere Sachen… Oh je!

        Albern.

      • Da sollte Apple auch mal einschreiten. Ich bevorzuge Universalapps, aber warum müssen auf dem iPhone Grafiken mit runtergeladen und im Speicher gehalten werden die nur für das iPad gedacht sind? Mit einem Jailbreak kann man die löschen. Ist zwar schon etwas länger her (iOS6) aber damals waren das fast 2GB Datenmüll auf meinem iPhone der nur für das iPad relevant gewesen ist

      • @Bragi: Das Problem ist vermutlich, dass du meinen Kommentar nicht richtig verstanden oder nicht auf den bezogen hast, auf den ich geantwortet habe.
        Ich sehe auch den Nutzer in der Verantwortung, zu entscheiden, was man auf seinem Handy installiert oder welche Größe man benötigt.

    • Sky Safari 4 – über 1 GB
      Navigatitionsprogramme – über 1 GB
      Die Elemente – 1, 7 GB
      Die Beispiele zeigen keine Apps von „Spiele-Kindern“! Also lieber sich mal lieber informieren und über den Tellerrand schauen, bevor man sich hier selber disqualifiziert!

  • Wo ist das Problem?

    (Spiele-)Entwickler werden jetzt nicht sofort die Riesen-Apps auf den Markt werfen, wenn sie davon ausgehen müssen, dass sie ihre Apps nicht loswerden, weil sie für zu viele Geräte schlichtweg zu groß sind.

    Wer ein kleines (im Sinne von Speicherplatz) iDevice besitzt, war bislang damit womöglich glücklich und wird das auch weiter sein, weil er an diesen großen Apps einfach kein Interesse hat – sollte es diese doch irgendwann geben.

    Generell bietet doch die neue Regelung mehr Möglichkeiten für alle. Wer will, darf größere Apps veröffentlichen. Wer will, darf diese herunterladen. Wer will, darf – wie vorher schon – sich ein größeres Gerät kaufen.

    Niemand wird zu irgendetwas gezwungen. Wer sich gegen diese Öffnung wehrt, könnte mit gleichem Recht verlangen, dass weiterhin auch alles mit Uraltprozessoren zu funktionieren habe und keine Apps veröffentlicht werden, die auf seinem iPhone der ersten Generation nicht flüssig laufen.

  • 16 GB wären vollkommen ausreichend – für viele. WENN Apple nicht alleine schon für die eigenen nicht löschbaren Apps so viel verbraten würde. Danke Apple…

  • eine 2gb große App? Geht da ein iOS Gerät nicht in Knie mit einem 1GB RAM?

  • Silli222@web.de
  • Supi, dann kann Square/Enix endlich FF7 und 8 und 9 fürs iOS rausbringen :-)
    Soweit ich weiß, war der Hauptgrund des Scheiterns bisher die 2gb-Grenze.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven