iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 410 Artikel

Bargeld-Ein- und -Auszahlungen

Neu bei der Sparkasse: Ab sofort per iPhone am Geldautomaten abheben

Artikel auf Mastodon teilen.
134 Kommentare 134

Kunden der Sparkassen können mit ihren Smartphones ab sofort auch Bargeld am Automaten abheben und müssen nicht mehr daran denken, dafür auch die eigene Karte mitzuführen. Entsprechende Beobachtungen von Bankkunden bestätigte eine Sprecherin des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes heute auf Nachfrage gegenüber ifun.de.

Sparkasse Debit Card Girokarte Apple Pay

Damit führen die Sparkassen jetzt eine Funktion ein, von der sich die Volksbanken nach sieben Jahren der zu geringen Nachfrage ab morgen wieder verabschieden werden. ifun.de berichtete:

Zentral für alle freigeschaltet

Die neue Automaten-Funktion wurde von den Sparkassen zentral freigeschaltet und setzt kein gesondertes mitwirken bei den Kontoinhabern voraus. Diese müssen ihr iPhone lediglich entsperren und dieses zum Abheben von Barbeträgen lediglich an das NFC-Lesegerät des Geldautomaten halten.

Die NFC-Funktion ist nach Angaben der Sparkassen „ab sofort“ verfügbar und kann auch für Einzahlungen genutzt werden. Voraussetzung ist, dass die digitale Sparkassen-Card bereits in Apples Wallet-App hinterlegt wurde.

Mit dem Schritt reagieren die Sparkassen auf die große Beliebtheit von kontaktlosen Transaktionen. Deren Anteil bei girocard-Zahlungen lag nach Angaben des Giroverbandes bereits im vergangenen Dezember bei satten 73 Prozent.

Bereits seit Herbst per Karte

Gänzlich neu ist die NFC-Abhebung nicht. Bereits im zurückliegenden Herbst wurde diese für die physischen Sparkassen-Karten freigeschaltet, jetzt kommen auch Smartphones hinzu. Ob die Automaten an der eigenen Filiale bereits vorbereitet sind, können Kunden am NFC-Logo und dem am Automaten angebrachten Lesegerät erkennen.

Nun bleibt abzuwarten, wie schnell sich die neue Möglichkeit zum Abheben von Bargeldbeträgen auch durchsetzen beziehungsweise erst mal herumsprechen wird.

30. Mrz 2022 um 17:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    134 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Innovativer als so manche Möchtegern Direktbank die auf Digital macht.

      • Hahahaha. Gerade die Sparkasse. Die sind immer noch 10 Jahre hinterher.

      • Lieber Jammer, Du hast einfach keine Ahnung. Die Sparkasse hat die wohl beste App aller Banken und man kann jetzt auch noch ohne Karte Geld abholen – wer bietet das denn sonst? Dazu habe ich auch noch ein kostenloses Konto. Und das Beste: Die Sparkassen sind gemeinnützig und keine Aktiengesellschaften.

      • Du magst sicherlich recht haben, wenn du klassische Banken betrachtest.
        Aber gegen Fintech-Banken hat die Sparkassen-App keine Schnitte.
        Schau dir mal N26 oder Revolut an.

        Push-Benachrichtigen für alle Aktionen, virtuelle Karten, Unterkonten, MFA mittels Biometrie, integrierter Chat, Spar-Assistenten, Kreditanfragen in der App (N26) – und das war nur die Spitze.

        Bargeld kann man bei N26 sogar holen, ohne dass man zum Automaten gehen muss: per WR-Code z.B. bei DM, Rossmann oder Real.

        Andererseits: man braucht es ja auch sehr selten.
        Ich nutze wo es geht die Amex. Hat einfach den besten Service.
        Kein Amex, kein Kauf.

      • Alle diese Dinge gehen auch bei der Sparkasse

      • @Mario:
        All das kann die Sparkassen App auch, mit Ausnahme der virtuellen Karte, die man bei der Sparkasse auch nicht braucht, da alle Karten bei Apple Pay hinterlegt werden können. Und ich kann alle Fremdkonten und Kreditkarten mit einbinde und darüber verwalten.
        Nich umsonst ist die Sparkassen App Testsieger der Multibanking Apps.
        Geld bekommst Du an Tausenden Geldautomaten und fast überall im Handel kostenlos.
        Und wie gesagt – der Gewinn der Sparkassen ist gemeinnützig!

      • Witzig. Das was du schreibst gilt aber nicht für überall. Hier bezahlt man etwas wenn man Geld abheben möchte neben den Kontoführungsgebühren bei der Spaßkasse. Ich würde tippen das sie ein Mitarbeiter sind. Jede Fintech Bank ist tausend mal besser und da kann man an JEDEN Automaten Geld abheben.

      • jammer, und die ach so tollen FinTechs schmarotzen die ganzen Geldautomaten. N26 wurde von dir erwähnt, eine sehr seriöse Bank. Stichwort Neukundenverbot und Geldwäsche.

      • Aber auch gefährlicher

      • Abgesehen davon… wie einfach ist es denn ein Konto bei N26 zu eröffnen wie bei der Sparkasse? Das gleiche bei Krediten und co OHNE das dich ein Sparkassen-Mitarbeiter anruft und dir die Riester-Rente und andere sinnlose Versicherungen andreht. Ich könnte im Strahl kotzen wenn ich an meine Spaßkassenzeit zurückdenke.

      • Wie viele Sparkassen in Deutschland verwenden ihren Gewinn tatsächlich für das Gemeinwohl?

      • Das stimmt nicht.
        Ich habe sowohl N26, als auch Sparkasse.
        Die Sparkassen-App ist absoluter Müll.
        Seit der neusten Version kann man nicht mal mehr seine Umsätze durchsuchen. WTF?!
        Hübscher sieht’s jetzt aus aber dafür nützliche Funktionen gestrichen. Klasse Job!
        Unterkonten sind übrigens auch nicht möglich.

      • Edit: Umsätze kann man doch suchen, aber so versteckt, dass man wirklich aktiv auf dem Handy hin und her swipen muss um die Funktion zu finden.

      • @Fyestro ich wollte das gerade mal ausprobieren und bei mir ist die Funktion direkt oben direkt auf der Startseite. Das gleiche, wenn ich ein Konto öffne. Ich wüsste jetzt nicht wo ich diese sonst suchen würde, oder wo diese Versteckt sein sollte.

        Ich bin mit der App mehr als zufrieden, auch wenn mir bei der Sparkasse selbst kleinere Optionen fehlen, wie das erstellen von Unterkonten. Mit der Beratung bin ich leider sehr unzufrieden zufrieden. Das Gesamtangebot ist OK, aber ich finde sie machen in den letzten Jahren viele gute Fortschritte. Apple Pay mit dem Girokonto ist genial und nutze ich sehr gerne.

      • Versteckt? Man öffnet das Konto und drückt auf den Riesen-Knopf „Umsätze suchen“, fettich!

      • Kostenloses Konto?

      • @amtht: Ja kostenlos bei 1822Direkt.

        @ Jammer: nein, ich bin und war nie Mitarbeiter bei der Sparkasse. Ich habe aber bis vor einigen Jahren für eine Sparkasse gearbeitet (nicht bei der Sparkasse selbst) . Kenne daher deren Geschäftspolitik und vor allem deren Softwareentwicklung sehr genau. Die Kontereröffnung bei den meisten Sparkassen ist nicht anders als bei N26 – nur mit dem gewaltigen Unterschied, dass die Sparkasse dir ein Konto anbieten muss.

        Anrufe von Sparkassenmitarbeitern gibt es schon seit Beginn der DSGVO ohne Zustimmung nicht mehr.

        Für mich ist der Hauptgrund zum Verbleib bei der Sparkasse die Gemeinnützigkeit, die gesetzlich vorgeschrieben ist und in jedem Detail der Geschäftspolitik verankert ist.
        So darf dir ein N26 Mitarbeiter oder jeder andere Banker, jeden Scheiß verkaufen, wenn es zum „Wohle der Firma“ ist. Ein Sparkassenmitarbeiter ist hingegen gesetzlich verpflichtet die Interessen des Kunden über die Interessen der Firma zu stellen.

        Aber das interessiert anscheinend niemanden mehr. Jeder achtet auf seinen Profit, bis er mal merkt, dass in Wirklichkeit nur die Bank Profit gemacht hat.

    • Wozu? Was soll ich mit Bargeld?
      Ich halte überall mein IPhone ran wenn ich etwas einkaufe.
      Sonst nix.
      Bargeld ist oldschool, aber sowas von.

      • Wozu? Zum Bezahlen.
        Was soll ich mit Bargeld? Bezahlen.

        Trivial zu beantwortende Fragen …

        Nur, weil du alles mit dem iPhone bezahlst, heißt das ja nicht, dass jeder Mensch das tut, tun muss oder überhaupt kann.

      • Viel Spaß beim Bäcker im #neuland

      • Seit Corona kann ich bei meinem handwerklichen Bäcker am Rande der Vorstadt, bei meinem Obst- und Gemüseladen, beim Blumenladen oder bei der Chocolaterie bargeldlos bezahlen. Und das ist echt Kleinstadt-Stadtteil hier.

      • Chocolaterie sagt hier ja wohl alles…

        Nicht immer von sich auf andere schließen. Der größte Fehler der Menschheit ist der Glaube es besser als andere zu wissen.

      • Wieder so ne geistige Nullnummer :)
        Im Geschäfte ne Option, wobei selbst hier eher kontaktlos per Karte statt Phone.

        SB Box funktioniert nur mit Bargeld, ok du als hipster nützt sicherlich die Lackunfreundliche Waschanlage :)

        Unsere Automaten der Bahn/Bus Verlagen ebenfalls Bargeld. Da ja der kleine hipster wieder Pech.

      • Jeder Mensch?
        Mit Sicherheit nicht, Oma Käthe hat immer noch ihre alte schwarze Geldbörse mit den Foto von den Enkeln vorne im Ausklapper drin.
        Das bin aber nicht ich, Oma Käthe liest hier ja auch nicht mit, weil sie bestimmt so gerade eben die 4 Familientelefonnummern auf ihrem iPhone bedienen kann.
        Merkst du selber? Ich hatte nur für mich gesprochen und nichts verallgemeinert.

      • Sollte an Konstantin von 20.51 Uhr gehen, sorry, verrutscht

      • Echt? Ich muss meine Lieblings-Currywurst bar zahlen und die Parkuhren hier wollen auch nur bares.
        Und Trinkgeld gibt man gefälligst auch in bar!

      • Die SB-Box nimmt nur Münzen ;-D

        • Wochenmarkt
        • Kiosk
        • Bäcker
        • Dönerbude
        • „Kartenzahlung erst ab 10 Euro“
        • usw.
  • Das wünsche ich mir schon lange. Wenn ich doch mal Bargeld brauche, muss ich dann keine Karte mehr dabei haben. Super.

  • Geht das auch mit Karten anderer Banken am Sparkassen Automaten?

    • Wenn du von anderen Banken eine Sparkassencard in die Apple Wallet legen kannst, dann sicherlich.

      Dass das nicht möglich ist, erklärt sich ja von selbst.

      • Ich kann mit meiner Visa Debit kostenlos Geld an Automaten dritter Banken abheben. Die Karte ist in Apple Wallet hinterlegt.

        Also ist die Frage doch nicht unberechtigt. Natürlich machen die Sparkassen nur Werbung für ihre eigene Karte und bewerben nicht die Funktion für Fremdbanken.

      • „Voraussetzung ist, dass die digitale ||Sparkassen-Card|| bereits in Apples Wallet-App hinterlegt wurde.“
        Wenn die Voraussetzung zutreffend ist, würde dieses Angebot auf den direkten Sparkassenkunden vorbehalten sein. Betriebswirtschaftlich ergibt das auch Sinn, schließlich stellt das (in D) erstmal ein Alleinstellungsmerkmal dar (mit dem sich eventuell für den ein oder anderen dann die S-Kontogebühren rechnen).

      • Eben danke Martin

      • Die Sparkasse bewirbt nicht nur ihre Karte, sondern stöhnt explizit, dass die Sparkassenkarte die Voraussetzung zur Nutzung ist.

        Und ja; ein iPhone muss mittels Strom geladen werden, es lädt nicht durch bloßes Anstarren, auch wenn Anstarren nicht explizit als Lademöglichkeit auf der Apple Website ausgeschlossen wurde.

  • Endlich!

    Das können meine Bekannte in der Türkei schon seit Jahren!

    • Du, das hat mir jetzt aber in letzter Zeit rein gar nichts gebracht. Von daher finde ich es viel interessanter, dass es hier ab sofort funktioniert.

    • Toll, bei einer Inflationsrate von 54% in der Türkei müssen Deine Bekannten allerdings eine Schubkarre dabei haben um das Geld kiloweise abzuheben. ;-)

      • Naja von guter Erziehung und Bildung bist du wohl Lichtjahre entfernt mein lieber.

      • Das sind die Angaben von Statista für Februar. Und das ist generell mit Vorsicht zu genießen eine solche Aussage.

      • Käpt'n Blaschke

        Weil du Fakten nicht vertragen kannst?

      • Weil es einfach nur Hass und dummes Gerede ist was mit dem Thema nichts zu tun hat.

      • @Innovation, @grtn
        Was hat das denn mit schlechter Erziehung zu tun oder gar Hass? Überhaupt nichts! Das ist eine Nennung von Fakten mit einer Prise Übertreibung. Dieses Stilmittel nennt man im deutschen Sprachgebrauch „Hyperbel“.

      • In sehr vielen Sachen der Digitalisierung ist die Türkei viel weiter als hier, muss man mal echt sagen. Dort hat man z.B. sogar im hintersten Dorf vollen 4G Empfang oder auf Autobahnen geht FaceTime durchgehend ohne Unterbrechung (setzt ja mehr als Edge voraus). Die angesprochene NFC Abhebung gibt es lange und man kann viele Ämtersachen online erledigen über eine eindeutige ID (vergleichbar mit der Steuer ID hier).

      • Super – alle die es in der Türkei besser finden – einfach dort hinziehen – nein? Gibt doch mehr Geld in old undigitalized Germany, wa? ;-)

      • Die „dann geh doch dahin“ Aussage kannst du dir echt sparen! Das was er beschreibt gilt auch für viele andere Länder, wie z.B. Skandinavien oder das Baltikum, wo man alles digital machen kann statt in der Digitalisierungswüste Deutschland. Hättest deine Aussage wahrscheinlich nicht so getätigt, hätte er ein anderes Land statt der Türkei benannt ;)
        Man kritisiert Deutschlands digitale Rückständigkeit im Vergleich zu anderen Ländern, die wirtschaftlich nicht so gesegnet sind, zu recht.

  • Denke bei der Volksbank war das einfach etwas zu umständlich. Die Sparkasse hat nunmal den Vorteil, die Girocard in Apple Pay zu haben.

  • Muss man denn dann noch die pin am Automaten eingeben oder nicht (wie beim Bezahlen). Wenn ja, warum?

  • Aber das System ist doch ein anderes als das komplizierte der Volksbanken, oder?

  • funktioniert bei fast allen Automaten in Österreich seit geraumer Zeit.

    besonders „clever“ sind die Automaten in Foyers aufgestellt, wo man nur Zutritt mit einer Karte erhält, weil NFC beim Eingang nicht funktioniert

  • Bei der Sparkasse Gevelsberg-Wetter gehts nicht. Alles noch die alten Automaten ohne NFC. Werden die dann die Tage ausgewechselt? Weiß da wer mehr?

  • Coole Funktion, aber kostet das extra? Wenn ich dann am Geldautomaten über Apple Pay Geld abhebe, will Apple doch auch seinen Obolus dafür haben, oder?

  • Sparkasse Iserlohn gehts, nur nicht bei allen Automaten. Den neueren schon. :-)

  • Was nützt das, wenn immer mehr Automaten abgebaut werden?
    Hier im Düsseldorfer Norden gab es bis vor wenigen Monaten im Umkreis von ~2,5km noch 5 Automaten.
    Einer wurde gesprengt (wird auch nicht mehr ersetzt), einer abgebaut, zwei letzte Woche bis Anfang dieser Woche nicht betriebsbereit.
    Da nützt auch das Abheben per NFC herzhaft wenig.

    • Noch hin zu kommt, daß die SSK D’dorf das kostenlose Konto auf 4,99 im Monat anhebt (oder das kostenlose im Flyer vergessen hat zu erwähnen) und beim Einrichten der App habe den neuen AGBs zugestimmt.

  • So genial! Wegen der Girocard-Gebühren teilen meine Frau und ich uns meine Karte übers iPhone Wallet. Jetzt kann sie wieder Geld abheben, da wird sie sich freuen. Ab und zu braucht man dann ja dich mal was bares.

  • Interessant. Hatte den Artikel zu VR gelesen, aber nicht realisiert, dass das da bereits vor 7 Jahren eingeführt wurde. Der erste Automat, der das kann, ist mir erst dieses Jahr aufgefallen. Ich habe mich auch erst dieses Jahr mit der Thematik aufgrund der entfallenden Plastikkarte beschäftigt.
    Jetzt wo es einen konkreten Use case gibt, ist das beerdigt. RIP. Vielleicht besser so. Klang eh arg umständlich.

  • Gilt das auch für die BW Bank bzw kann ich als Bw Bank Kunde, die ja zur Sparkasse gehört auch bei der Sparkasse so auch gelb abheben?

  • Hab mich immer schon gefragt, wie man diese Kästchen neben dem PIN-Eingabefeld bedient… Naja, bis die anderen Banken ggf nachziehen, dauert das sicher auch wieder 2-4 Jahre …

  • Schöne Sache.
    Gibts da irgendwo eine Quelle für? Auf der Sparkassenseite steht nichts.

    • Schon länger. Anfang des Jahres musste ich zwingend die Girocard einstecken um beim Bezahlen auch ein bisschen Bares mitnehmen zu können, jetzt gehts aber auch mit der Girocard über Apple Pay an der Kasse (zumindest bei Rewe).

  • Gibt es nur Übersichtsseite wo man solche Automaten findet? Weiße einer ob es Köln Automaten gibt?

  • Ab wann geht das mit VISA Karten an allen VISA Automaten? Oder mit Mastercard?
    Heißt, ab wann kann ich mit Apple Pay Geld an allen Automaten abheben?

  • Lese ich die Kommentare von „Jammer“ muss ich mich wundern.
    Ich hatte all diese Fintechs ausprobiert, bin ein absolut digitaler Mensch.
    Am Ende, v.a. Nachdem auch ApplePay ging – was der Sparkasse niemand zugetraut hätte – wieder zurück zur Sparkasse.
    Mir wurde keine Versicherung „aufgeschwatzt“ oder ähnliches. Ich kann mit meinem kostenlosen Girokonto alles das machen was Jammer so toll von den Fintechs anpreist.
    N26 – diese undurchsichtige, falsch verbuchende, ohne konkreten Ansprechpartner bei eben solchen Problemen…? Nein Danke. Bankgeschäfte sind nach wie vor Vertrauenssache und in eine reine technologische Lösung ohne Menscheneingriffe im Hintergrund habe selbst ich, als DigitalNerd, keine Lust. Und wenn die Fintechs alle so toll sein sollen? Wieso haben sie dann noch nicht alle z.B. ApplePay?
    Und ganz nebenbei schätze ich die Beratung z.B. auch bei Anschlussfinanzierungen. Ich schätze mich selbst als gut informiert ein und habe immer eine klare Richtung wohin ich möchte, damit sind solche Gespräch auch keine „ich schwatz dem Kunden was auf woran nur ich verdiene“…

    • Ein kostenloses Girokonto bei der Sparkasse? Welche soll das denn sein?

      • Gibt noch genug Sparkassen mit kostenlosen Modellen. Aber sicherlich meinte er ein Konto ohne Kontoführungsgebühr, für die Karten wird vermutlich Entgelt verlangt.

        Aber mal davon abgesehen kann ich eh nicht verstehen, warum man immer so ein Theater um ein möglichst kostenloses Bankkonto zu bekommen. Es geht hier um nichts geringeres als den Zugriff auf Geld. Und das möchte ich möglichst sicher und immer verfügbar wissen. Und falls ich ein Problem haben sollte, dass mir kurzfristig geholfen wird. Ob ich dafür jetzt 1-2€ oder 6€ monatlich zahle, ist mir doch da egal – das ist in der Regel weniger als ein Bierchen im Biergarten.

      • Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen

    • Kostenloses Girokonto bei der Sparkasse würde mich auch interessieren.

    • Anschlussfinanzierung war bei uns auch Top. Da hat der Berater einfach mal mein bestes Angebot aus dem Internet unterboten (1,49% vs 1,8% vor 7 Jahren) und den Mehrbetrag für unseren Umbau/Sanierung direkt aufs Konto überwiesen.

    • @ MaikelGlee

      Danke, genau so sehe ich das auch. Daher bin und bleibe ich gerne bei meiner Sparkasse.

  • Irgendwann wird auch Deutschland erwachsen und trennt sich von Bargeld. Corona hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet.

  • oliver gerd raninger

    Thom, da gebe ich dir vollkommen Recht. Sparkasse hat sich gut entwickelt, tolle Apps.

  • Wenn NFC mit dem iPhone, dann sollte es doch auch mit der Watch gehen.
    Mal sehen, ob es hier auf dem Dorf einen NFC-Automaten gibt. Lustigerweise hatte ich vor ein paar Wochen die Mitarbeiter gefragt, ob Geld abheben mit iPhone/Watch geplant sei. Ratloses Schulterzucken.

  • Sagen wir mal so : Die Sparkasse scheint endlich Gas zu geben. Bisher habe ich mein Konto dort noch nicht gekündigt, es wäre ab beinahe passiert. Der Vorteil der Sparkassen liegt in der Infrastruktur der Automaten. So lange Bargeld (bei offenbar noch vielen) eine Rolle spielt, ist das weiterhin wichtig.
    Eine Sache stört mich aber sehr und hält mich ab die Sparkasse als ständige Bank zu nutzen : Buchungen werden nicht gleich auf dem Konto ersichtlich sondern erst 1-2 Tage später. Aus technischer Sicht ist dies lösbar. Die Sparkassen-App ist vorbildlich und steht denen von N26 (dort hatte ich lange Zeit Metal, bin aber weg gegangen weil der Service grottenschlecht und inkompetent war). in nichts nach.

    • An den Automaten kannst du auch mit anderen beliebigen kostenlosen Karten dein Geld abheben. Das mit der Buchung verstehe ich nicht. Was wird erst später sichtbar? Zahlungen per Karte oder ApplePay sind doch praktisch in Echtzeit im Online Banking/App ersichtlich.

  • Vorausgesetzt, der GA hat einen NFC-Leser erscheint das auch im Display und es funktioniert nicht nur Apple Pay sondern auch auf Android mit „Mobiles Bezahlen“. Das Display sagt dann „Bitte Karte eingeben oder auf den Kontaktlos-Leser halten.“.

    Es gehen Ein- und Auszahlungen, nicht aber Kontoauszüge (so wie ich offizielle Informationen verstehe). Zwingend erforderlich ist die Eingabe einer PIN. Bin mir jetzt nur nicht sicher, ob es die PIN der zugehörigen physischen Karte ist oder eine andere (hab mal von 0000 gehört).

    Es funktioniert nur mit digitalen Sparkassen-Girocards Nicht unterstützt werden fremde Debitkarten, digitale Kreditkarten oder andere Wallet-Apps.

  • Sehr genial, bin wirklich zufrieden mit dem Laden. Für mich passt da alles. App gut, EC Karte per ApplePay im Browser funktioniert. EC-Karte auf der Watch. Tablet- und Smartphoneversicherung ist nicht nur Alibi sondern echter Service. Braucht nicht jeder diese ganzen Zusatzservices aber für mich passt es.

    Ein bisschen Lustig/tragisch: Durch die Tür einer verschlossenen Filiale kommt man weiterhin nur mit einem funktionierenden Magnetstreifen der Karte ;-)

  • Ging hier eben nicht. Weder mit der Watch, noch mit dem iPhone.

  • Geht allerdings nur mit der Sparkasse App zum einrichten, oder?

  • Ist das nicht die Funktion welche die VR-Bank gerade eingestellt hat?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37410 Artikel in den vergangenen 6081 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven