iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 454 Artikel
   

Anbieter-Übersicht: Verletzungen der Netzneutralität die Regel

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Markus Beckedahl, Kopf des Netzpolitik-Blogs, hat sich ausführlich mit den den AGB der deutschen Mobilfunkanbieter beschäftigt und heute einen PDF-Report (Download) veröffentlicht, der ein düsteres Bild vom Zustand der hiesigen Provider-Landschaft zeichnet.

netzneutral

Wirklich offene Netze bietet keiner der geprüften Telcos. Alle unter die Lupe genommenen Mobilfunkanbieter beschränken in ihren Netzen die Nutzung von Online-Diensten und Protokollen wie VoIP, P2P, IM oder Tethering. Die Gängelung der Zahlenden Kunden ist dabei eher Regel als Ausnahme.

Besonders tragisch: Dem durchschnittlichen Verbraucher stehen quasi keine Vergleichsmöglichkeiten zur Verfügung. Auch Beckedahl musste im Rahmen seiner Recherche Kontakt mit den Pressestellen der untersuchten Konzerne aufnehmen. Diese jedoch, sagen „wahlweise nicht die ganze Wahrheit oder haben auch schon längst den Überblick über ihren Tarif-Dschungel verloren“.

Das Fazit des Netzpolitik-Blogs ist vernichtend: Keine Empfehlung für Niemand.

Wir müssen alle enttäuschen, die vielleicht darauf warten, dass wir eine Empfehlung abgeben, was denn jetzt der Netzneutralitäts-freundlichste Tarif ist. Wir geben keine Empfehlung ab, weil wir nicht die Tarife belohnen wollen, die einfach nur das anbieten, was Standard sein sollte: Offenes Internet mit dem Ende-zu-Ende-Prinzip. Es gibt keinen Mobilfunkbetreiber, der eine weiße Weste hat. Und alle setzen sich massiv mit ihren Lobbyarmeen dafür ein, dass die Netzneutralität weiter verwässert und das Zweiklassennetz Realität wird.

pdf-bericht

Donnerstag, 05. Mrz 2015, 18:44 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Vodafone RED sieht jetzt aber beispielweise auch nicht wirklich schlecht aus. Teilweise eben nur „keine Angabe“.

    • 32KByte/s nach Datenverbrauch geht überhaupt nicht (oT)

    • Selbst wenn die Nutzung einiger Dienste nicht erlaubt sind, kenne ich KEINEN Netzbetreiber, der das wirklicnblockiert / nachverfolgt. Im normalen Rahmen wird das immer geduldet.
      Die Leute, die sich beschweren haben’s vermutlich irgendwann mal übertrieben und wurden aus Ihrem Vertrag gekündigt oder wirklich eingeschränkt

      • Die Telekom verhindert VOIP bei Congstar z.B. technisch. Selbst bei einer VPN-Verbindung wird nach 20 Sekunden bis einer Minute der Datenverkehr aktiv gestört. Wenn Du versuchst während eines zerhakten VOIP-Telefonates eine Internetseite aufzurufen, geht das auch nicht. Keine Ahnung wie sie herausfinden was du machst, aber ich mag nicht, wenn mein Provider so tief in meiner Nutzung rumschnüffelt.

  • Warte schon auf die ersten Telekom Fanboys, die das rechtfertigen.

    • Telekom hat schon das beste Netz! Ohne Zweifel aber die Preise sind dafür auch hoch genug und der trafic ist Na ja lächerlich. Aber solange die alternative o2/eplus ist…. Schaut man nur in die Röhre. Schade das O2, eplus geschluckt hat. Bin selbst vodafone Kunde, eigentlich ganz zufrieden! Wenn die alte 64/64 Drossel Grenze noch wäre. Da könnte man nich fix was machen. Mit der 32 und kleiner drosselung ist man quasi „abgeschnitten“. Ohne Alternativen, seh ich schlecht für die Zukunft und das mobile Netz in Deutschland. Mfg

    • was denn genau rechtfertigen? Ich seh da hauptsächlich dass bei allen Anbieter die Prepaid-Tarife fast nichts zulassen, und dass kein Anbieter P2P wünscht.
      Dass die allerdings keine Infos zu Tethering gefunden haben wundert mich stark. In meinem Telekomtarif ist das zumindest kostenfrei mit drin.

  • Über was sich mancher aufregt. o.O. Ob VOiP nutzbar ist oder nicht hat wenig mit Netzneutralität zu tun. Wenn man einen Tarif wählt, kann man die Restriktionen einsehen. Wem Sie nicht gefallen, kann zur Konkurrenz latschen. Nur weil Firma B etwas bietet, bedeutet nicht dass Firma A dies ebenfalls bieten muss.

    Ich kann ja auch net zu Lamborghini gehen um zu fordern, dass ich aber gerne eine Anhängerkupplung an meinem Gallardo will. Immer hat ein Land Rover diese auch.

    • Immer diese blöden deutschen Auto Vergleiche.
      Es geht dabei nicht um Leistung!
      Das Netz ist eben neutral. Es ist nur eine Infrastruktur!
      Stell dir vor, Lamborghini verbietet dir mit deinen Gallardo Einkäufe von Rewe zu transportieren.

      • Manche Leute müssen diesen Blödsinn halt irgendwie vor sich selbst rechtfertigen. Zur Not halt mit nem dümmlichen Autovergleich.

      • Naja der Autovergleich ist echt schwierig in diesem Fall. Aber den Einkauf bei Rewe greife ich gerne auf.
        Stellt euch vor dass Edeka euch verbietet eure Einkäufe dort mit einer Rewe-Plastiktüte zu transportieren. Also innerhalb von deren Geschäften. Das wäre das Verbot von VoIP. Aber das könnte ich fast nachvollziehen…

  • Ich weiss gar nicht, warum man voip bei allnet Flats Tarife (z.B VF Red) verbieten sollte. Eigentlich dogar total unsinnig, denn wenn man es dürfte, käme evtl noch Geld in die Kasse weil das Volumen schneller aufgefüllt werden muss.

    • Vermutlich wird mit vielen leuten kalkuliert die nur einen bruchteil ihres volumes aufbrauchen…

    • Allerdings würde durch voip das datennetz unnötig belastet wobei das 2G netz ja gerade dafür ausgelegt wurde.

      • Schwachsinn! 10 min Video mit 2 MBit/s pro Sekunde sind erlaubt, aber 10 min VoIP mit 64 kBit/s belasten dann übermäßig die Netze??

      • @Mr. Natty: genau darum geht es beim Begriff „Netzneutralität“. Es wird ein Netz vom Provider mit einer bestimmten Bandbreite zur Verfügung gestellt. Was der Kunde damit macht (ob Filme streamen, Spotify hören, iCloud-Fotos abgleichen oder eben per VoIP zu einem günstigen Tarif z.B. ins Ausland telefonieren) hat den Provider nichts anzugehen.

  • Kann man das mal bitte dem 0815-User erklären wo das Problem ist?
    Klingt immer als ginge die Welt unter, dabei bin ich zufrieden und spüre keinerlei Einschränkungen:/

    • Wenn Du als 08/15 nur telefonierst, ist ja auch alles ok!

      • Erst wenn Du per FaceTime Audio telefonierst, iMessages verschickst und Dein iPhone oder iPad unterwegs als persönlichen Hotspot für andere Geräte (z.B. MacBook) nutzt ist die Welt wirklich in Ordnung! :-)

      • Ja aber das funktioniert doch alles wunderbar.

      • @iChef: ist nur dazu da, damit der deutsche Michel mal wieder jammern kann… effektiv merkts keiner…
        und dass ein Unternehmen nicht die Wohlfahrt ist, haben auch noch nicht alle mitbekommen…
        Die bieten Zugangsdienste an und können selbst entscheiden, was sie anbieten…

      • ja es funktioniert, aber es ist verboten und du verstößt gegen deren AGB damit. Irgendwann können sie dann einfach deinen Vertrag kündigen, wenns denen mit VoIP und P2P zu bunt wird.

      • Das mit P2P kann ich auch gut nachvollziehen. Mal ehrlich: Wer hat schonmal was legales über P2P geladen? Gibts da sowas überhaupt?

  • Hat das denn irgendwelche Auswirkungen? Ich mein, jeder benutzt doch mindestens IM. Ich benutze auch hin und wieder tethering oder voip. Keine Ahnung obs nicht erlaubt ist, Auswirkungen hatte es aber nie.

  • Ich hatte schon diverse Anbieter und Veträge.
    Die Liste ist einfach falsch:
    Ich konnte immer alle diese Dienste ohne Einschränkung nutzen, z. B. mit o2 all-in, Magenta mobil etc.
    Meist hat er einfach keine Auskunft erhalten weil das alles Selbstverständlichkeiten sind !
    Dumpfe Wichtigtuerei von Hr. Beckedahl

    • Das ist einfach falsch.

      Ich habe schon Telekom Testkarten im Handy gehabt (LTE, Prepaid usw.) dort ist VOIP nicht einfach nur verboten, sondern wird technisch gesperrt.

      Ich habe auf meinem iPhone 4 Festnetznummer über VOIP und Sipgate eingebucht und bin darüber auch unterwegs erreichbar (Büronummern).

      Ich selbst habe noch einen alten Tarif ohne Flatrate und bevor ich für 29 Cent die Minute mobil telefoniere, schalte ich 3G an und telefoniere für 1 Cent die Minute mit meinen VOIP Nummern in ISDN Qualität.

    • @Blue: es geht hier auch nicht um Funktionalität, sondern um Verbote in den AGBs.
      Du darfst auch im Applestore kein Iphone klauen, KÖNNTEST es aber trotzdem.
      Nur werden bei Diebstahl die Konsequenzen gezogen, anderes als hier bei den Telcos

    • Die haben hier nur die Tarife der Netzbetreiber geprüft. 1&1 benutzt entweder das D-Netz oder das E-Netz, je nachdem welchen Tarif du genommen hast, betreibt ja aber selbst kein Mobilfunknetz.

  • mir sind auch noch keine Einschränkungen aufgefallen wenn ich ehrlich bin, ist aber natürlich ein Armutszeugnis wenn da „Keine Angaben“ steht, es sollte natürlich bei keinem Anbieter Einschränkungen geben, das Problem lässt sich schon gut beobachten wenn man einfach mal die Kommentare durchliest hier, ich denke auf lange Sicht kann nur der Verbraucher das Problem lösen mit dem boykot gewisser Anbieter, wenn keine Kundschaft mehr kommt wird man sich schon Gedanken machen, unsere Politiker haben sich ja leider mal wieder als Konzernmarionetten bewiesen…..

  • mir sind auch noch keine Einschränkungen aufgefallen wenn ich ehrlich bin, ist aber natürlich ein Armutszeugnis wenn da „Keine Angaben“ steht, es sollte natürlich bei keinem Anbieter Einschränkungen geben, das Problem ist wohl in erster Linie mal ein Prinzipding aber wer weiß schon wie sich das alles auf zukünftige Dienste auswirkt, es geht darum jedem Dienst im Inet die gleiche Bandbreite zu geben um Missbrauch und Monopolbildung entgegen zu wirken, Start-Ups haben es unter diesen Bedingungen einfach schwerer weil es den großen Konzerne erlaubt sagen wir mal flexibel zu sein , ich denke auf lange Sicht kann nur der Verbraucher das Problem lösen mit dem boykot gewisser Anbieter, wenn keine Kundschaft mehr kommt wird man sich schon Gedanken machen unsere Politiker haben sich ja leider wieder als Konzernsklaven bewiesen

  • Ich nutz Tethering schon immer um am iPad unterwegs online zu gehen. Bin bei der Telekom

  • Ich finde telekom schneidet annehmbar ab. Bei Prepaid ist es ungünstig zu vergleichen. Soll ja auch eher was minimales sein aus meiner Sicht.

  • Voip ist bei Allnet totaler Mumpitz.
    Und fie Netze sind eh schon überlastet. Jetzt noch Voip und nix geht mehr.

    • Dein Kommentar ist Mumpitz.
      Wenn ich en einer Sprachkonferenz mit 30 oder mehr Teilnehmern mitmachen will, dann komme ich um Teamspeak und damit um VOIP nicht drum herum.
      VoIP belastet die Netze bei weitem nicht so viel wie es z.B. Youtube macht.

    • VoIP Ist auch total unsinnig wenn man oft mit dem Ausland telefonieren möchte weil man kann ja auch 10€ oder so im Monat extra für ne Eu flat oder so ausgeben.

      • Nicht jeder hat einen All Flat Tarif. Ich habe zum Beispiel einen Tarif ohne Grundgebühr, dafür aber mit teuren Gesprächsminuten. Ich telfoniere vielleicht für 3 Euro im Monat mobil (sekundentakt ab der ersten Sek.) und sonst per Voip.

        In meinem iPhone ist auch meine schweizer Festnetznummer per VOIP eingebunden, meine deutsche Büronummer und meine deutsche private Nummer.

        Daher frage ich mich, warum ich 10 Euro für Ausland und 29 oder 39 Euro für eine D Flat ausgeben soll??

  • tethering bei EPLUS-Netz – in fact ich habe BASE – funktioniert einwandfrei! Bin ein ifun-Fan, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass Panik gemacht wird (von den immer öfters auftretenden Rechtschreibefehler in den Berichten mal abgesehen).

    • Muss ich dir absolut Recht geben!
      Die „ausführliche“ Recherche Stelle ich stark in Frage!
      Nur weil nicht getestet, heißt das nicht, dass es nicht geht.
      Sehr fragwürdig dieser Artikel! #fail

    • Lest ihr überhaupt die Artikel? Zitat:“…hat sich ausführlich mit den AGB der deutschen Mobilfunkanbieter beschäftigt“ wo steht da was von Testen? Laut AGB sind bestimmte Dienste eingeschränkt oder verboten, dass das nicht durchgesetzt wird steht auf einem anderen Blatt. Der Anbieter räumt sich aber faktisch jederzeit das Recht ein diese Dienste aktiv zu blockieren. Ist das echt so schwer zu verstehen?

  • Ich habe in letzter Zeit das Problem, dass FaceTime Audio trotz vollem 3G Empfang nicht sauber funktioniert. Man hört den anderen Teilnehmer (im WLAN) nur abgehackt bzw. garnicht.
    Wechsle ich dann ins gleiche WLAN, läuft es ohne Probleme. Ursache liegt also auf der mobilen Seite.
    Anbieter ist Congstar (also D1) mit 7.2mbit.

    Weiß jemand, ob diese Dienste absichtlich blockiert oder gedrosselt werden? Normales surfen geht super.

  • Pest oder Cholera (ok, O2 und eplus sind dann noch Ebola und Malaria)

    Seit Jahren meine Rede…
    An irgendeinem Tod wird man sterben…

  • bei AldiTalk funktioniert facetime übrigens

  • Bei 1&1 (Vodafone-Netz) ist all das erlaubt und funktioniert auch tatsächlich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19454 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven