iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

Nackte Promis: Bilder sollen aus iCloud-Accounts stammen

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82

Mehr als 40 prominente Namen stehen auf einer jetzt aufgetauchten Liste, die auf dem Online-Portal 4chan veröffentlicht und in der Nacht zum Montag publik geworden ist. Das pikante Detail, der auf den ersten Blick harmlos wirkenden Auflistung berühmter Persönlichkeiten wie Hillary Duff, Jenny McCarthy, Aubrey Plaza, Kate Upton, Alison Brie und Jennifer Lawrence: Zu allen Namen sollen eine Handvoll Nacktbilder existieren, die vor allem von gekaperten iCloud-Konten stammen.

fapfapfap

Ein Passwort-Wechsel kann zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht empfohlen werden.

So ist momentan nicht nur die Quelle der Schnappschüsse unbestätigt, auch kann derzeit noch nicht festgestellt werden ob die Angreifer eine Sicherheitslücke in Apples iCloud-Service ausnutzten oder auf anderen Wegen an die Passwörter prominenter Accounts gelangten.

Fest steht: Viele der inzwischen online verfügbare Bilder sind authentisch. Twitter sperrt zur Stunde all jene Nutzer-Accounts, auf denen die Fotos auftauchen, eine Sprecherin der Schauspielerin Jennifer Lawrence bestätigte inzwischen erste Kontaktaufnahmen mit der Polizei:

This is a flagrant violation of privacy. The authorities have been contacted and will prosecute anyone who posts the stolen photos of Jennifer Lawrence.

Apple hat sich zum Sachverhalt bislang noch nicht geäußert.

promi

Montag, 01. Sep 2014, 8:33 Uhr — Nicolas
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da so manche Promis mit Sicherheit nicht schlauer sind als Otto-Normal-Bürger werden da Passwörter wie „123“ und „mother“ bestimmt auch nicht so selten sein ;-)

  • Doch. Das ist sicher. Dass nichts mehr sicher ist. ;)

    Aber ist irgendjemand ernsthaft davon ausgegangen, dass Apple nie, nie, niemals gehackt werden kann? Die mögen besser sein als andere (u.a. deshalb bin ich Apple-Verwender), aber es wäre blauäugig zu glauben, dass man dort zu 100% sicher ist.

  • Also ich nehm immer „Passwort“

  • Nicht, dass uch es selbst ausproiert hätte, doch von mind. der Hälfte der o.g. Namen findet man eh Nudes im www.

  • Toller Marketing Gag :-)
    Wie kommt man ins Fernsehen ;-)

  • Tja, selbst schuld, wenn man solche Bilder von sich überhaupt MACHT.

  • Wieso gibt es hier keinen Link zum Hintergrundmaterial? :-)

  • Selbst Schuld wenn sie die Fotos in die Cloud packen :D :D

  • Hab mir mal Die Lawrence Bilder angeguckt. Schön isse ja nich

  • Puh, Glück gehabt. Angela Merkel steht nicht mit auf der Liste.

  • …. Vielleicht wurden die Bilder ja auch nicht von der Cloud geklaut, sondern ab einem Messenger, in welchem die Bilder verschickt wurden?!

  • Manche Menschen hat der liebe Gott kurz vor Feierabend gemacht…

  • warum muss sich die Prominenz eigentlich immer Nackt oder beim rammeln fotografieren ?

  • Warum machen die das in der Woche wo jetzt alle Arbeiten sind o.O
    .
    Wie soll ich hier auf Arbeit die Bilder in ruhe googeln.

  • Tja, auf Promi sein schützt vor Blödheit nicht … :D

    Wenn nen Promi als Passwort „Oscar2014“ nutzt, selbst schuld… ;D

  • Damn ich dachte ifun täte uns die pictures showen

  • wie heißt denn oben rechts die süße Maus?

  • Wusste gar nicht, dass man mit nem Samsung den Fotostream nutzen kann ;)
    Die Fotos sind aus Whatsapp.

  • „TheFappening.zip“ hammer! X‘-D

  • Inzwischen ist bekannt, dass der „Hacker“, namentlich Tristan, eigentlich nur die Fotos zusammengesammelt und von wirklichen Hackern gekauft hat. Er selbst versucht sie jetzt wieder für Bitcoins zu verkaufen.

  • Der Author hat sie bereits geruntergeladen xD

  • Was ist das nur für eine grausame und ungerechte Welt?

    Wo sind die Nacktbilder von Ryan Gosling, Ryan Reynolds und Shia LaBoef???

  • Immer diese „Selbst Schuld“ Gröler. Opfern die Schuld geben finde ich mies.

    • Isch doch so! In der heutigen Welt, in der Hacken und Datenklau an der Tagesordnung sind, kann man sich doch nicht erlauben, auf seinem iPhone Nacktbilder von sich zu haben! Da schaufelt man sich sein eigenes Grab…

      • Isch doch so! In der heutigen Welt, in der Überfälle und Vergewaltigungen an der Tagesordnung sind, kann man sich doch nicht erlauben, mit Bargeld oder einem kurzen Rock herumzulaufen! Da schaufelt man sich sein eigenes Grab…

        Nein. Ist nicht so. Die Schuld liegt beim Täter.

      • @Phileas:
        Das Übel an der Wurzel packen…
        Wären die Bilder nicht entstanden, hätten sie auch nicht verbreitet werden können!

      • Erinnere dich selbst daran, wenn dir das nächste mal jemand etwas klaut. Ich finde deine Einstellung sehr selbstgerecht. Jeder hat das Recht in seiner Privatsphäre zu tun, was er will. Keiner hat das Recht, in die Privatsphäre eines anderen einzubrechen.

      • Der Klaut ist ganz klar der schuldige. Nackt rum zu laufen heisst nicht das man diese Person Vergewaltigen darf. Geld dabei zu haben heisst nicht eine Mitschuld zu bekommen wenn es weg ist. Eine Wohnung zu besitzen heisst nicht das ich dort Einsteigen darf und Eure Rechner zerstören darf *** ******** ********* wäre dies zu tun.

      • Wieder so ein „Schwachmat“! Mich wundert gar nix mehr… *kopfschüttel*

      • Wenn man sein Portemonnaie aber irgendwo liegen lässt und das Geld dann geklaut wird, hat man aber schon eine Mitschuld.

  • „thefappening zip“ bei google suchen :P

  • Meinen Penis sucht man im Internet vergebens.

  • Im ordner von kate upton ist eine getting started anleitung von dropbox. Icloud also… Die bilder sind aber eh murks, da wa paris besser ;)

  • Meine güte. Sicherheit oder nicht. Ist ja klar das im internet nichts wirklich 100% sicher is. Aber ernsthaft!!?? Man macht aus prinzip und aus menschenverstand keine nacktfotos irgendwo hin. Ausser man will es, also sollen sich diese ’stars‘ nicht so aufregen. Die hälfte sind sowieso fakes und in ein paar tagen ist das ganze wieder vergessen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven