iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Bloomberg: Apples Bezahldienst startet mit Amex, Mastercard und Visa

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Apples mobiler Bezahldienst, die schon lange prognostizierte iOS-Geldbörse, die die Kreditkarten-Informationen der über 800 Mio. iTunes-Accounts mit einem NFC-Modul im iPhone 6 und dem Fingerabdrucksensor „Touch ID“ kombinieren wird, soll nun endlich ihre Marktreife erlangt haben. Der Bezahldienst soll in Kooperation mit den drei großen Kreditkarten-Unternehmen American Express, Mastercard und Visa im September starten.

easy

Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg heute und bestätigt einen im Vorfeld lancierten Bericht des amerikanischen Technik-Magazins Re/Code:

Apple has reached an agreement with American Express to work together on its new iPhone payments system, according to sources familiar with the talks. American Express is one of several partners Apple will need to sign up before it can launch its new payments plan, which sources say it plans to announce at its September 9 product event.

Durch die Kombination des NFC-Moduls zum Nahbereichsfunk im iPhone 6, des (seit einem Jahr getesteten) Fingerabdruck-Scanners zur Bestätigung der angestoßenen Transaktionen und der bereits in den persönlichen iCloud-Konten hinterlegten Kreditkarten-Daten, dürfte Apple nun alle Bausteine zum Roll-Out des eigenen Zahlungssystems vorbereitet haben.

Sowohl Apple als auch die Vertreter von Mastercard und American Express verzichteten gegenüber Bloomberg auf eine Stellungnahme zum Bericht. Das Marketing-Team der Kartenanbieter von Visa ging einfach nicht ans Telefon.

Montag, 01. Sep 2014, 9:13 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • in Kombination MIT dem Fingerabdruck, gebe ich dem System sogar eine Chance…

    Ohne Identifikation nur über den NFC ist das Ganze eine Horrorvision…

    • Arbeite bei einem der drei genannten Unternehmen. Hier in Großbritannien ist NFC als Zahlungsmethode schon ziemlich weit verbreitet. Zum Aspekt der Sicherheit: glaube mir, es sind mehr als einige Maßnahmen zur Sicherheit ergriffen worden.. Wenn etwas unsicher ist dann das Zahlen mit Magnetstreifen. Das solltest du unter allen umständen verhindern wenn du die Möglichkeit hast.

      • Man bezahlt im Internet, indem man ein paar Daten eingibt. Das ist doch unsicherer als ein Magnetstreifen.
        Ich glaube aber nicht, dass man da zu viel Angst haben muss.

      • Interessant…
        Ich halte es für unabdingbar, wie in zT im Ausland, dass ohne Pin, keine Zahlung möglich sein sollte. Unterschriften schaut niemand an und im Internet kann nur mit dem rückseitigen Code eingekauft werden. Nur wenige Seiten rufen noch eine zusätzliche Bankautorisierung auf…

    • Kreditkarten können doch heutzutage schon bis 20€ ohne Identifikation genutzt werden. Einfach an ein Terminal halten und weg ist das Geld. Keine Unterschrift, keine PIN notwendig.
      Apple wird hier sicherlich „besser sein“.

  • Achso!! Amex ist American Express! Das wusste ich nicht!

  • Bin ja mal gespannt, wie dies dann mit unterschiedlichen KK Accounts funktioniert. Sprich private bzw. Firmenkarte

    • Oder privates Konto und gemeinsam mit der Freundin geführtes Haushaltskonto.

      • Das Konto hat doch nichts mit der Karte zu tun? Man hinterlegt einfach ein Konto zum Einzug des fälligen Betrages, aber ansonsten ist das egal ob Einzel oder Und/Oder-Konten.

  • Moin
    mit Masterpass gibt es hier in D ja auch schon einige Akzeptanzstellen, ähnliches für VISA. Nutze es, wo es geht mit meiner MasterCard, bis 25 ohne Pin, danach mit Pin. Geht super, und im Gegensatz zu dem EC Äquivalent muß man kein Guthaben aufladen, alles wird übersichtlich im Onlinebanking abgebucht. Ich könnte von mir aus sofort auf Bargeld verzichten :-).
    Ich bin mal gespannt, wie das hier bei Apple realisiert wird….
    Grüße
    Der Dingens

    • Also ich zahle viel mit EC.
      Musste nie guthaben aufladen. Wird direkt abgebucht.

      Habe daher nie den nutzen einer KK verstanden. Wenn den jemand in einem Satz erklären kann, dann bitte.

      • Bei einer Kreditkarte erfolgt die Zahlung direkt, bei einer EC Zahlung wird die Zahlung nur vorgemerkt aber erst am nächsten Tag ist das Geld wirklich da. Dazu kommt, dass man mit einer Kreditkarte Geld ausgeben kann, welches man nicht besitzt, deswegen in den USA auch so beliebt.

      • Mhhh ok.
        Aber bei einer EC Karte wird doch trotzdem vorher geprüft ob das Geld da ist?
        Wenn man einmal anfängt den Kredit der Karte als wirklichen Kredit zu nutzen, ist das doch ein Teufelskreis…

      • Es liegt am Konto. Kinder und negativ aufgefallene Personen dürfen ihr Konto nicht überziehen.

  • Das ist DER eine große Wurf, den das neue (hässliche) iPhone macht. Und es ist ein ganz großer. Ein Riesending für Apple und die Konsumwelt. Chapeau!

    • Blödsinn, das wird sich nie im Leben durchsetzen. In Deutschland ohnehin nicht.

      • In Österreich ist NFC längst völlig normal und wird in Wien an jeder Supermarktkasse akzeptiert und verwendet. Dort, im moment eben noch mit der EC-Karte die NFC bis 25€ akzeptiert. Apple springt hier einfach nur auf den Zug auf, der mit der Karte schon lange existiert.

      • In Polen wird auch NFC genutzt. Kann jetzt zwar nicht sagen, wie weit das verbreitet ist, aber hierbei hing D deutlich hinterher…
        Apple sieht es und wird es nutzen – nur wenn hier alle Angst haben (unbegründet dazu), ist es noch lange keine schlechte Technik…

      • Und Du Rudi… Du bist wie alt??

  • Das wird sich nie durchsetzen! Genau so wenig wie dieses Internet. Ich kauf mir diesen Herbst erst einmal einen neuen Overheadprojektor. Das solltet ihr auch, denn in spätestens 10 Jahren, wird jeder Haushalt einen solchen haben!
    Vertraut mir und fallt nicht auf teures Marketing rein!

  • Willkommen zurück aus dem Urlaub, Nicolas…

  • Könntet ihr den Titel bei Gerüchten bitte auch im Konjunktiv schreiben? Dachte erst, es wäre nun bestätigt…

  • Keine Kommentare ohne Klugscheißer!!!

  • Du bist weder dumm noch bist du gefangen. Also entweder denkst du dir das fehlende Wort oder nutze doch einfach einen Anderen „iNews-Dienst“.

  • In Polen ist es Alltag NFC zu benutzen. Jeder Terminal hat bereits diese Funktion

    • In Polen ist es auch Alltag Autos zu besitzen, ohne dass man Eigentümer ist. Un dich rede hier NICHT von Leasing

      • Klischeedenken, wahrscheinlich noch nie näher wie 100 km an die polnische Grenze gekommen, geschweige denn einen Polen/Polin kennengelernt. Aber die denken und reden über uns viel heftiger, da ist das Autodiebklischee harmlos, die machen sich lustig über uns.

      • @dersume
        Oh man, so ein eingeschränktes denken muss doch echt das Leben schwer machen, was? :D

  • Und Visa geht nicht ans Telefon xD. Da kann sich auch keiner verplappern xD

  • Tolle Geschichte, jetzt muss Apple nur noch 800 Millionen iPhones verkaufen. Dann lohnt sich alles.

  • solange geklaute Kartendaten ohne vorherige Rückfrage „Online“ genutzt wrden können, ist die ganze Sache unsicher. wurde gerade um 2500,–€ erleichtert. Habe den Betrag zwar zurückbekommen, aber mit viel Aufwand!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven