iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 129 Artikel
   

Nachtrag: BILD und Welt zukünftig „ohne neue Inhalte“

Artikel auf Google Plus teilen.
68 Kommentare 68

bildwelt.jpgErst vor knapp 12 Stunden veröffentlicht, haben es die beiden Springer-Applikationen BILD (AppStore-Link) und WELT (AppStore-Link) mittlerweile in die Top-10 des Deutschen AppStores geschafft. Die BILD steht aktuell auf dem ersten, die WELT auf dem fünften Platz. Ein Umstand den wir an dieser Stelle noch mal für einen Nachtrag zu dieser, gestern nacht veröffentlichten News, nutzen wollen.

Denn weder die AppStore-Beschreibung der BILD noch der WELT kommuniziert das Geschäftsmodell der jetzt angebotenen Anwendungen im Klartext. So kommen die kostenpflichtigen Downloads der AppStore-Applikationen nur mit den tagesaktuellen Inhalten der nächsten 30 Tage. Die Nachrichten-Anwendungen werden, sollte man sich gegen das, nach Ablauf der Probezeit vorausgesetzte Abo-Modell entscheiden, voraussichtlich komplett ihren Dienst versagen.

Auf den verfügbaren Funktionsumpfangs nach Ablauf des Demo-Zeitraums (de facto lässt sich das Angebot wohl als 30-Tage-Test einstufen) angesprochen, bleibt Springers Pressestelle schwammig: „Ab da gibt es dann keine neuen Inhalte.“

Unsere Anfrage bei Apple, ob sich dieses Konzept mit den Richtlinien für den AppStore verträgt, läuft derzeit noch.

Mittwoch, 09. Dez 2009, 16:34 Uhr — Nicolas
68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kommerz…halsabschneiderei.
    30 Tage lang News auf RTL Niveau für Hartz IV-Bezieher

    • Genau denn alle Hartz 4 empfänger lesen Bild und sind dumm

      • Expertenmeinung

        Ist kann dieses Bild-ist-ganz-schlimm Gejammere auch nicht mehr lesen. Jeder kann selbst bestimmen, was er lesen möchte.
        Witzig- Bild.de macht auf Welt.de Werbung für seine App! :)

      • … und haben ein iPhone.
        Ja ist klar ;)

      • Hoffentlich kommst du mal in solch eine Situation das Du Hartz 4 empfängst! Dann kannst dein iPhone als glasuntersetzer verwenden du Otto!

        Ich bezweifel stark das jemand mit hartz4 ein iPhone besitzt, jeder hier kennt die Verträge und weiß was sie kosten! Dumme kleine Kinder hier die noch bei Mutti wohnen und sowas dummes und hirnloses ablassen sollte man mal die Welt zeigen wenn Mutti nicht mehr alles hinten rein steckt!

    • Es ist schon heftig wie sich die Inhalte und Details unterscheiden wenn man die Bild Zeitung mit einer normalen Zeitung vergleicht. In der Bild klingt alles immer viel schlimmer als es in Wirklichkeit ist und wird mit Bildern noch dramatisiert.

      Und seit wann sollten sich Hartz IV Empfänger sowas kaufen? Ich glaub die brauchen ihr Geld für wichtigeres als so ein Blödsinn.

    • Ich finde die BILD echt übel, aber immer dieses rumhacken auf Hartz 4 Empfängern zeigt gut wer hier dumm ist.

    • …danke auch! Bin leider Harz4 Empfänger und nicht stolz drauf. Aber was will man machen, wenn man immer mal wieder arbeitslos wird, sein alg2 „aufgebraucht“ hat, weil man leider nicht lang genug am Stück gearbeitet hat? iPhone, Mac usw. verkaufen? Na danke auch. Es gibt unter „uns“ ach so faulen und dummen Harz4 Empfänger auch immer mal wieder Leute, die für ihre Arbeitslosigkeit „nichts können.

      Schönen Abend noch, t

      PS: Ja, ich bewerbe mich und mach alles wieder zu arbeiten (auch Jobs auf die ich keine lust hab!).

      So, sorry wegen Off-Topic!

  • okay dann bitte kauf rückgängig machen! auch wenns nur 80 cent sind ists ne schweinerei das srand nicht in der beschreibung! an wen bei apple muss man sich da wenden? :)

      • Versehentlich gekauft? Klar! Und uch hab mir versehentlich einen Porsche gekauft statt einen Trabi. Also bitte, wie kann man versehentlich etwas kaufen? Bevor man auf seinem iPhone etwas kauft, muss man dass doch mit dem Passwort seines iTunes Konto bestätigen. Na gut, ich geh dann mal versehentlich eine Bank ausrauben *tztz*

        Versehentliche Grüße

      • iTunes kann das Passwort speichern, dann kann man ganz einfach auf „Kaufen“ klicken und schon hat man die App gekauft! Is mir wirklich schon mal passiert – hab anstatt auf „Zurück“ auf „Kaufen“ geklickt und da hamma den Salat!

  • wers gekauft hat ist selber schuld

  • „Denn weder die AppStore-Beschreibung der BILD noch der WELT kommuniziert das Geschäftsmodell der jetzt angebotenen Anwendungen im Klartext.“

    Häh? Wie soll eine Beschreibung ETWAS kommunizieren? Man kann doch nur MIT jemandem kommunizieren. Soll der Satz aussagen, daß die Beschreibungen im AppStore die Geschäftsmodelle beschreiben, erläutern, erklären, widerspiegeln …?

    • Falsch. Nach dem
      Prinzip der einbahnstrassenkommunikation wie es bei tv uns radio zb der Fall ist kann der kommunikatir eine botschaft kommunizieren die ein Rezipient empfängt ohne jede interaktivität (abgesehen von Leserbriefen). Es ist also problemlos möglich etwas an jemanden zu kommunizieren.

    • Das ist schon korrekt so. Es ist heutzutage nur nicht mehr so gebräuchlich. Die meisten werden würden heutzutage wohl eher „etwas mitteilen/vermitteln“ verwenden (was im Prinzip das gleiche bedeutet wie „etwas kommunizieren“).

      :)

      PS: Nicht so viel Bild, sondern auch mal etwas anderes lesen, dann lernst du vielleicht die deutsche Sprache etwas besser kennen. (Sorry, bitte nicht böse nehmen, aber das musste sein :) )

    • Kommunikation ist Übertragung von Informationen eines Senders (App-Einsteller) über ein Medium (App-Store, iPhone) an einen Empfänger (Du, ich, wir). Das muß nicht zwingend in beiden Richtungen stattfinden.

      • Doch. Kommunikation im ursprünglichen Sinne ist eine zweiseitige Angelegenheit. Sie bedingt den Informationsaustausch in beide Richtungen. TV, Radio und das, was Bild da macht ist per Definition keine Kommunikation.

      • @Markus: per Definition? Welche denn? Bitte anführen. in meinem Publizistikstudium habe ich gelernt, dass bspw. „Massenkommunikation“ eine einseitige Angelegenheit ist, die von den Massenmedien in Richtung Rezipienten geht. Feedback nicht nötig.

        Bin zwar spät dran, aber das Thema ist immer noch interessant…

  • wie selber schuld? als ich es gekauft hab stand da noch nichts von abo du nerd

  • Ui, wollte mir die Welt-App gerade kaufen…

  • LOOOOOL
    is ja sogar unter deren eigenen Niveau. PFUI

    Hab mir einmal die Bild gekauft aber nur weil das Klopapier zu teuer war.

    • „…Unsere Anfrage bei Apple, ob sich dieses Konzept mit den Richtlinien für den AppStore verträgt, läuft derzeit noch.“

      FETTES LOB an iFUN Team, weiter so Jungs (Mädels?)

  • hoffentlich fliegen die apps raus…

    • Glaubst du wirklich, Apple wird zwei Apps vom Springer Verlag rausschmeißen, der einer der größten Apple-Kunden ist und sogar auf deren Homepage gelistet ist?
      Aufwachen!

  • Wie hätte es denn eigentlich sonst funktionieren sollen? Neue Monatsfreischaltung per In-App-Purchase? Jeden Monat eine neue App?

  • >>>BILD steht aktuell auf dem ersten

  • Mein Gott … ein Handy für hunderte von Euro, ein Vertrag der jährlich hunderte Euro kostet und dann wird hier wegen ein paar Euro für Inhalte herum geweint. Wer keine Bild-News will, findet dutzende Alternativen (kostenlos) im Appstore und sollte die Bild-App einfach nicht laden.

  • nun ja, was regt ihr euch auf? ich mein für 79 cent nen monat lang komplett die bildzeitung lesen, hallo, also wenn das nich günstig is, dann weiß ich auch nich :)
    naja würd mir das teil trotzdem nicht kaufen, wer will schon bild freiwillig lesen ;/ haben zwar ne mehr oder weniger kompettente sportabteilung aber das wars auch schon …

    • Ja. 79ct ist ja OK. Auch 1,59€ im Monat sind i. O.!
      Aber nicht, wenn es die gleichen Inhalte auch kostenlos (für PC’s und Mobilgeräte) im Internet gibt! Und schon erst recht nicht, wenn es nur für iPhone Nutzer gilt!

      • also ich wüßte nicht, dass es im inet die komplette bild und komplette welt gibt u das als pdf, wäre mir neu

  • Naja man muss ja mal sehen, dass man für 0,79 Euro quasi 30 komplette Bild Ausgaben bekommt…

    Bin aber auch dafür, dass dieses Abo System boykottiert werden sollte…

  • Habe die Welt-App gekauft und erst dann erfahren, dass es nur 30 Tage mit Inhalt versorgt wird für die gezahlten 1,59 EUR. Hätte ich das gewusst, hätte ich die App nie gekauft. Habe das „Problem gemeldet“:
    http://support.apple.com/kb/HT.....cale=de_DE
    (wie Lextar schon sagte)

    • Du hast also ernsthaft gedacht, Du bekommst für 1,59 Euro für alle Zeiten künftig die kompletten gedruckten Welt-Ausgaben kostenlos? Quasi ein lebenslanges Abo einer der größten deutschen Tageszeitungen für einmalig 1,59 Euro. So naiv kann doch wohl niemand sein.

      Die Beschreibung ist sicherlich verbesserungswürdig. Aber entscheidend ist, dass man bei beiden Apps die kompletten Inhalte der gedruckten täglichen Ausgaben bekommt – und das sogar am Vorabend. Dafür ist ein Monatspreis von 4 bzw. 5 Euro spottbillig. Wenn so die Zukunft der Printmedien im digitalen Bereich aussieht, kann sie kommen. Ich befürchte nur, diese Billigniveau wird keinen Bestand haben. Und bei der SPIEGEL-App wird es wohl auch kein solches Dumping geben.

      • Mir gehts nicht um die Tagesausgabe von „Weltkompakt“, sondern um den restlichen Inhalt. Ich habe das App gekauft, um nicht per Safari auf die Welt-Seite zugreifen zu müssen. Sollte nach den 30 Tagen lediglich die Rubrik „Welt kompakt“ leer sein, kann ich damit leben. Sollte aber, und so verstehe ich das, die komplette App quasi leer bleiben, habe ich da sehr wohl ein Problem mit und es rechtfertigt auch definitiv keine 1,59 EUR pro Monat, den Inhalt der Website iphone-optimiert per App aufrufen zu können (siehe Handelsblatt oder NTV, die genau dafür kostenlose Apps haben).

      • Natürlich kann man erwarten, dass für 1.59€ die Sache für immer gekauft ist. Denn wenn ich jetzt ein anderes smartphone außer dem iPhone nutzen würde (was ich nicht mal ansatzweise in Erwägung ziehe) – dann könnte ich die mobilen Seiten weiterhin via Browser ansteuern und kostenlos lesen. Schade Springer jetzt verliert ihr ein printabokunden, denn ein solches Geschäft unterstütze ich nicht weiter. Das ist diskriminierend. Nur weil ich als Apple user ne andere Weltanschauung habe, weil vieles leichter geht, werde ich ausgeschlossen.

  • man man man, wie sich manche hier aufführen…weil es ein paar cent kostet…zum größten teil nur kids hier.

    was ist heute schon umsonst, welche firma will kein geld verdienen?

  • So wie ich das sehe ist das ein ganz normales Abo Modell für eine Zeitschrift *duckundweg*
    Der Springer Verlag hat somit als einer der Ersten die Zeichen der Zeit erkannt und bereitet sich auf das Apple Tablet vor.
    Wenn zum Spiegel seine Printversion komplett Digital aufbereiten würde, wäre ich gerne bereit sogar pro Ausgabe zu zahlen.
    Bild App werde ich trotzdem nicht kaufen. Die sollen für andere ihrer Phantasie beim erstellen von Artikeln freien Lauf lassen ;)

  • Es ist schon richtig: Es sind „nur“ ein paar Cent.
    Aber es werden nach den 30 Tagen Folgekosten entstehen, die nicht beim Kauf der App, also in der Beschreibung, genannt werden.
    Verbraucherfreundlich ist das nicht, sondern Irreführung.

    • Genau! Vorallem geht’s auch ums Prinzip. Das ist doch Arglistige Täuschung, die User so hinters Licht zu führen. Da kann ich auch im Safai auf Bild.de gehen und bekomme die gleichen Inhalte – und zwar kostenlos! Aber hier eine Art Abo in einem App zu verkaufen, und das so in die Beschreibung reinzuklatschen das man es kaum versteht ist schon total unverschämt. Hab mein Geld wiedergefordert – nur aus prinzip weil sowas einfach nicht geht.

  • Verstehe auch nicht warum da so ein Zirkus rum gemacht wird.

    Ich frage mich schon lange, wann endlich ein vernünftiges App kommt über das die Zeitschriften des jeweiligen Verlags zu kaufen sind.

    Ob nun jemand 3,99€ / Monat für die Bild zahlen möchte oder nicht, bleibt jedem überlassen. Und dass jeder Bild-Leser Hartz4-„Abonnent“ ist, wage ich auch bezweifeln, oder kennt ihr nur iPhone-Besitzer die Hartz4-Empfänger sind? Durch den 1. Platz im AppStore denke ich das mal nicht.

    Diejenigen die 3,99€ zahlen möchten, zahlen das auch (sind immerhin gerade mal der Preis für 7 Ausgaben), die nichts zahlen möchten, gehen weiterhin auf die WAP-Seite die auch weiterhin exisitieren soll/wird und alle anderen verzichten auf beides weil sie eh nichts für Bild-Niveau übrig haben.

    Bild ist eine Boulevard-Zeitung. Wer hier ernste und wahrheitsgetreue Nachrichten erwartet, glaubt auch dass es das Raumschiff Enterprise tatsächlich gibt und in ganz Neuseeland nur Hobbits leben. Ich lese die Bild morgens im Zug zur Uni, einfach nur weil ich ein wenig was zu schmunzeln haben möchte; für mehr taugt sie ja sowieso nicht.

    • Also ich mag die Bildzeitung, ist eben Boulevardjournalismus. Diese App ist wirklich sehr gut gemacht. Freue mich jetzt ersteinmal dass ich für 79Cent einen Monat lang Bildzeitung lesen kann. Ob ich danach das Abo verlängern werde, weiß ich noch nicht.
      Mir geht es auf dem Sender, dass viele nicht bereit sind, für Dienstleistungen via Internet zu zahlen. 1000Euro für ein iPhone ausgeben, und dann meinen für 79Cent ein lebenslängliches Bild-Abo zu besitzen.
      Aber wieso auch für etwas zahlen? – Wo man Musik und Filme so einfach klauen kann… :(

  • Das Bild App ist das erste, richtungsweisende App, welches Printmedien den Weg in die Zukunft erschließt.
    Solche Apps, werden mit Sicherheit von vielen Zeitungen und Magazinen in den nächsten Jahren rauskommen. Und 0,79€ für einen Monat Bildzeitung ist wirklich geschenkt.

  • Leute, die Redakteure müssen auch bezahlt werden.
    Wo kommen denn die Berichte her?

  • viel interessanter ist doch die Frage ob die welt jetzt zB ihre iPhone optimierten Mobil-Seiten abschalten wird, um die Lesser in die App zu ‚zwingen‘. Irgendwo muss der Mehrwert ja herkommen

  • Da nutz ich doch lieber meine Focus bzw. Stern app.

  • – Also das Geschäftsmodell ist fragwürdig und grenzt an Betrug: eine Bezahl-App die nur eine Demo ist, was dem Kunden aber verschwiegen wird. !
    – wer auf einem Internethandy ein Printmedium kauft tut mir leid. Denn der Inhalt ist bei „Drucklegung “ schon veraltet, während unzählige gute Seiten wie Spiegel.de ständig aktualisiert werden. Das mag bei einem Magazin noch gehen, aber nicht bei einer Zeitung.

  • es ist jedenfalls kundenunfreundlich, vorher davon NICHT in Kenntnis gesetzt zu werden. Als ich diese App heute morgen im mobilen Appstore erworben habe, war dort nichts von Abomodellen oder weiteren Kosten zu lesen.

    Dass so etwas ohne Hinweis durch die Qualitätskontrolle des Appstores kommt, ist mir ein Rätsel.

  • Ha ha! Jetzt gibt es die Bild App. Noch nicht mal nen Tag, und schon treten die Leute in eine Abo – Falle. Ganz Springer like, würde ich sagen. und da ist jeder selber Schuld.

  • Aleksander Himmel

    VIele Deutschen haben eine eigenartige Einstellung „Wer in die Falle tappt ist selber schuld“.
    Ihr seid wirklich arm dran damit.

    Gruesse aus Polen.

  • Wow, unter den ersten 10 im Appstore?

    Damit habe ich den Glauben an die Mündigkeit der Menschen entgültig verloren…

    • Böschen spät, oder? Boulevard-„Journalismus“ gibt es nicht erst seit gestern – vom Fernsehen ganz zu schweigen. Und die langjährige Existenz deren Vertreter ist doch Beweis genug, daß tatsachenferne Unterhaltung erfolgreich ist.

      (Höhlenmalereien haben sich auch viel um Gewalt gedreht)

  • Achtung Hinweis: Tom clancys hawks im AppStore!!!! Nova laut gameloft auch, also dauert nicht mehr lange!!!!

  • Mittlerweile wurde die Beschreibung geändert, die geplante Sperre der Mobile-Seite ist aufgehoben, es wird nicht gesperrt. Für mich hat sich damit das Thema Bild-App erledigt.

  • Ich habe den größte Nutzen dieser App erkannt *fuck*

    Man muss sich beim Zugfahren nicht mehr als Bildleser outen :D

  • Man.. Man.. Man. Also Ich freu mich auf Weihnachten, und ihr?

  • Das Abo verlängert sich NICHT automatisch oder sonstwas, es ist also KEINE Abofalle. Jeder der mag kann nach 30 Tagen das Abo verlängern, allen anderen bringt die App nix mehr. Alles andere wäre ja bescheuert.

    Ich nutze BILD für den Nachrichtenüberblick, dann die stern.de-App und dann SPON, was man auf dem iPhone super lesen kann.

  • Vielleicht eine Info wert:

    Die Bild.de APP ist eine Spyware durch und durch:

    Es wird jeder Click auf die Artikel (User-Statistik) mitgeloggt via Port 80 und die Daten gehen dann sprigner01.web.trekk.net

    …UND Achtung wenn Ihr was über die App uploaded z.B. Photo als Bild Reporter, dann tretet Ihr automatisch alle Rechte an Springer an diesem Bild ab…. steht gaaaanz klein in der App!

    Gilt angeblich im übrigen auch für alle Springer Verlag Apps…

    Maria

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21129 Artikel in den vergangenen 3643 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven