iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 172 Artikel

Apple prüft Löschung

Nach Twitter-Ausschluss Trumps: „Parler“ stürmt die Charts

137 Kommentare 137

Nur wenige Stunden nachdem das soziale Kurznachrichten-Netzwerk Twitter am Freitag Abend den offiziellen Account des amerikanischen Präsidenten Donald Trump wegen der „Aufstachelung zur Gewalt“ abschaltete, fokussiert sich die Aufmerksamkeit der Trump-Anhänger jetzt auf das wahrscheinlich nächste, digitale Podium des umstrittenen Politikers.

Parler Charts 1

Parler: Überraschender Chart-Stürmer in Deutschland

So findet derzeit ein regelrechter Run auf den amerikanische Microblogging-Dienst Parler statt, der im deutschen App Store zwischenzeitlich Platz 1. der Nachrichten-Kategorie erreichte und es inzwischen sogar unter die Top-40 der allgemeinen deutschen App Store Charts geschafft hat.

Parler bewirbt sich in den Vereinigten Staaten als Free-Speech-Alternative zu Twitter und rekrutiert seine Anwender vor allem aus dem Neu-Rechten-Lager, die den Messenger schon seit mehreren Monaten zur Organisation, zum Nachrichten-Austausch und zur Kommunikation untereinander nutzen. Der Dienst wird immer wieder auch mit dem sozialen Netzwerk Gab verglichen, das als offen antisemitisch gilt und mit seiner iPhone-Applikation mehrfach an der Einlasskontrolle des App Stores abblitzte.

Parler App

Bildschirmfotos der Parler-App

Apple prüft Löschung

Auch Parler ist, befeuert durch den plötzlichen Popularitätszuwachs, auf Apples Radar gerückt und wurde bereits mit einem Ultimatum aus Cupertino belegt.

So hat Apple Parler in einem streng formulierten Anschreiben nun dazu aufgefordert, die auf der Plattform veröffentlichten Beiträge umgehend zu moderieren und von gewaltverherrlichenden Inhalten zu säubern. Sollte dies nicht geschehen, würde man die Parler-Applikation noch in der Nacht zum Sonntag aus dem App Store entfernen und damit dem Suchmaschinen-Riesen Google folgen. Diese hatte Parler bereits in den frühen Morgenstunden aus dem Google Pay Store geworfen.

In einem Interview mit dem Business Insider hat Parler-CEO John Matze dem iPhone-Konzern derweil die Bevormundung seiner Nutzer vorgeworfen. Apple würde diesen durch das Ultimatum quasi Vorschreiben, welche Apps diese verwenden dürften und welche nicht.

Samstag, 09. Jan 2021, 17:19 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    137 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Mögen sie bleiben unter sich. Die Macht ist nicht mit Ihnen.

    • Bei der Menge an Waffen, die die Amis in privaten Händen haben, ist die Macht sehr wohl mit ihnen. Selbst das US-Militär hat um den Faktor 10 weniger Waffen…

    • Bin ich bei dir, aber der Echoraum bleibt. Ist wie Schimmel im Keller, man kann die Tür zum Keller zumauern, aber damit ist da springen nicht gelöst.
      Irgendwann entwickelt sich aus diesem Getümmel an gestörten Menschen ein radikaler, geschlossener mob, der sehr gefährlich werden kann

      • Da hilft aber nur Bildung, Bildung, Bildung. Klar sind solche Apps Abschaum, aber das bloße Verbot bringt da nichts. Sieht man ja hier auch, sobald Twitter das sperrt, sprießen 1-2 neue Apps hervor.

      • Woher kommt die Bildung. Von linken Unis oder MSM?

      • @sApple: du redest von Linksradikalen?

      • Möchtest du uns damit sagen, das es nur zwei Quellen für Bildung gibt und das sie entweder linksgerichtet oder amerikanisch geprägt sind? Es ist wenig hilfreich, bei einem Meinungsaustausch mehr Fragen als Antworten zu haben. Entsprechende Bildung vorausgesetzt, lernt man das schon sehr früh.

    • Noch besser, dass die Macht auch nicht bei Apple ist.

  • Warum nutzt er nicht einfach telegram? Macht unsere „Elite“ zum aufwecken der Bevölkerung doch auch

    • hucklebehrryfinn

      Ui… Telegram kommt doch von den Russen …? Das darf ein Ur-amerikanischer Präsident und Patriot doch nicht nutzen :o

      • Och, auf Telegram versammeln sich schon genug Pappnasen-Gruppen, da würden auch die gut hinpassen.

        Aber egal wie, irgendwo werden sie sich versammeln. Dann aber besser da, wo sie unter sich bleiben und sich nur gegenseitig auf’n Keks gehen.

        Doch, finde ich gut, wenn Apple die rauswirft. Auf Android kann man ja am Store vorbei installieren, aber die Masse bleibt unbehelligt und stolpert nicht aus Versehen in die Höhle der Nasen.

      • Vielleicht nutzt Trampelmännel es trotzdem und keiner Weiß das :-)

  • Apple würde entscheiden welche Apps im Store aufgenommen werden und welche nicht. LOL? Wo lebt der Typ, seit Anbeginn des App-Stores ist das so und die Regeln gelten für alle.

  • Mülltrennung ist wichtig für die Umwelt! So kann sich der Verfassungsschutz viel einfacher um die Braune Tonne kümmern und diese anständig recyceln.

  • Vielleicht sollten sich der Wendler und Trump diesbezüglich absprechen, dann kann man sie gemeinsam entsorgen

  • Um etwas zu gelten, müssen sich Nullen immer hübsch rechts halten. (Adolf Glaßbrenner)

  • wie kann man nur diesen Narzisten folgen ? Trump kennt nur Trump und sonst gar nichts. Ich hoffe er wird zur Verantwortung gezogen.

    • Das geht nur wenn du selber entweder dumm bist, empathie-und respektlos oder selber ein Narzist bist. Anders kann ich mir das auch nicht erklären. Schlimm ist dieser Hass. Meistens ist es der Hass auf sein eigenes verkacktes Leben wofür dann anderen die Schuld in die Schuhe geschoben wird. Hier in Deutschland ist entweder Merkel & co schuld oder die Flüchtlinge. In den USA alle die nicht für Trump sind. Selbstreflexion = 0

    • Deine Antwort zeigt mir nur, das Du nicht weißt, was hinter den Kulissen passiert und gespielt wird. Siehe zeigt mir auch, das Du nur Infos aus dem Mainstream hast.

      Beschäftig Dich mal mit den Dingen dahinter. Ein guter Einstieg sind die Nürnberger Prozesse über IG Farben. Du wirst erstaunt sein, was I Hintergrund läuft. Sämtliche Dokumente des Prozesses sind online im Archiv Profit over Life ein- und studierbar.
      Ich kann Dir eins verraten, es könnte Dein Weltbild zerstören.

      • Wenn du meinst. Sehe das anders. Wenn man natürlich hinter allem irgendwelche Verschwörungen sieht kann ich da auch nix machen. Deine Sache.

      • Das hast du aus diesem Internet, richtig? Weil, da liest man endlich, dass schwarz weiss ist und umgekehrt. Ja nee, is klar.

      • Kann Dir nur beipflichten. Aber, er scheint nicht alleine zu sein!!

      • mein Weltbild passt ganz gut. Trump ist ein Verbrecher und sonst gar nix. Seine Vita spricht Bände. Warum er überhaupt zu einer Wahl antreten durfte ist nicht nachvollziehbar.

      • Obama ist ebenfalls ein Verbrecher, ein Kriegsverbrecher.

      • Genau. Trumps einer Aaaaberrrrrrrr Obsma dann auch. Ihr Trump-Liebhaber relativiert aber auch alles wa? Ihr könnt einem nur leid tun

      • Es ist schlimm, dass die, die so einheitlich antworten, sich weigern sich damit auseinander zu setzen, sich verschließen & Schubladen benutzen. Da frage ich mich, wer hier die komischen sind? Schaut euch den Begriff Changemanagement an. Nein, nix Telegram oder so. Businesslehre. Wo seht Ihr euch?

      • Hey Du Schwurbler! In Deiner Aufzählung fehlt noch „Wacht endlich auf“!

      • Hinter den Kulissen treiben sich auch die Echsenmenschen rum und wollen die Weltherrschaft an sich reißen…
        Verschwörungstheoretiker, Impfgegener, Querdenker und sonstige Spinner glauben die ‚wahren‘ Informationen zu kennen, sind aber nur auf irgend einen BS reingefallen. Problematisch wird es, wenn dann ein Absolutheitsanspruch dazukommt, so dass keine andere Meinung mehr akzeptiert wird. Eine demokratisch, pluralistische Gesellschaft funktioniert aber nunmal anders!

  • Es macht mich traurig, was ich hier für Kommentare lese.
    Überlegt doch mal richtig was so etwas bedeutet! Zensur! Vorgefertigte Meldungen!
    Man kann es auch als betreutes Denken bezeichnen!

    Das passt nicht zu einer Demokratie!
    Euch geht es wirklich zu gut!
    Wenn ihr wie ich die DDR erlebt hättet, ihr würdet sehen was gerade passiert! Ich möchte so etwas nicht wieder erleben!

    Bisher war es doch so das man sich beide Seiten anhört und sich daraus eine Synthese bildet!

    Ich empfehle hier für einige, noch mal das Buch 1984 zu lesen oder Schöne Neue Welt.

    Wir sind in großen Schritten dabei, das nur noch eine Meinung gilt und dies hieß in 1984 Wahrheitsministerium!

    • Endlich einmal ein vernünftiger Kommentar . Von Meinungsfreiheit halten die meisten hier scheinbar nichts, außer natürlich es stimmt mit ihrer (gemachten?) Meinung überein.

    • Das stimmt so nicht. Ich bin selber ein DDR Kind. Und hatte mit meiner Familie einigen Stress mit Stasi und co. Jedoch ist es unter aller Sau wenn man das was getad passiert mit der DDR vergleicht. Jeder kann doch seine Meinung, sei sie sie noch so verquirlt oder verhasst überall hier in Deutschland rausposaunen. Niemand wird verhaftet oder eingesperrt deswegen. Das heisst aber nicht dass man gegenüber diesen Meinungen nicht widersprechen darf. Ich les auf Facebook teilweise Kommentare da wird einem kotzübel und gegen sowas muss vorgegangen werden. Hass, Gewalt & co ist keine Meinung

      • hucklebehrryfinn

        1+

      • Danke!
        Es ist immer das gleiche: Sich auf die (gewaltverherrlichende und menschenverachtende) Meinungsfreiheit berufen und dann keine andere Meinung zulassen.
        Ist halt schmerzhaft zu merken, dass man zwar laut aber in der Minderheit ist.

      • Danke, Peter, für Deine wohlformulierten Beiträge zum Thema. Ich stimme Dir voll zu.

      • Was gewaltverherrlichend ist bestimmen dann die Zensoren und haben – wie leider oft schon beobachtet- einen Vorwand eine andere (legitime) Meinung zu unterdrücken oder Haltungen vorzugeben…

      • Sogalus das gilt aber für beide Seiten.

        Im Fall von Trump:
        Bist du nicht für ihn bist du Automatisch gegen ihn (für die Trump Anhänger).

        Bist du nicht gegen Ihn, so bist du Automatisch für ihn (für die Trump Gegner).

        Sehr ähnlich die ganzen anderen Problemthemen der letzten Zeit.

        Bist du nicht für die Flüchtlingspolitik bist du Automatisch ein Rechter gewesen.

        Bist du nicht Gegen diese Flüchtlingspolitik, warst du sofort ein „Gutmensch“.

        Bist du nicht für die Corona Maßnahmen, bist du sofort ein Corona-Leunger.

        Bist für die Corona Maßnahmen, bist du sofort ein vom Staatmanipulierter.

        Es gibt nur noch 1 oder 0, links oder rechts, schwarz und weiß.

    • Anonymer Anonymer

      Wenn jeder die Wahrheit aussprechen und gegenseitig Respekt und Offenheit bei Unwissenheit an den Tag legen würde, hätten wir denn Mist nicht.

      Ganz einfach, herunter skaliert… was würdest du machen, wenn dein Nachbar dich attackiert. Erst Müll vor die Tür schieben, sein Auto so parken, dass er gut aussteigen kann, man aber selbst rechts daneben nicht auf seinen bezahlten Parkplatz kommt.
      So und dann sagt man was und dieser Typ fühlt sich angepisst und fängt dann richtig an: Hundekacke in den Briefkasten, Zugeklebte Türschließer vom Auto, etc., und man kann nix beweisen… Dann fängt man doch auch an sich dagegen zu wehren. Ja und das ist gut! :) Wo kommen wir denn da hin?

      Ich finde es tatsächlich gut, wenn Menschen bei Beleidigung, Bedrohung, Verleumdung und sexueller Belästigung zu Rechenschaft gezogen werden und Plattformen, die dazu verleiten auch das Recht des jeweiligen Staates unterlegen sind.
      Und wenn sich alle dran halten… dann läuft es doch ‍♂️

      Das Problem ist auch schon, dass sich Menschen wie ich hier gerade, quasi anonym mich auslassen kann. Da könnte man auch nochmal ansetzen. Immerhin gibt’s auch Fahrzeugkennzeichen am Auto ;D Also, alles schon da! :)

    • Was für ein Quatsch, wir reden her von einem privaten Unternehmen, das frei entscheiden kann, was auf seiner Website veröffentlicht wird.

      Dies hat nichts mit (staatlicher) Zensur zu tun.

      • Eben. Scheint einigen hier nicht klar zu sein.

      • Euch beiden scheint nicht klar zu sein, dass der Ausgangskommentar überhaupt nicht von staatlicher Zensur spricht.
        Es geht darum, dass die Plattformen die Zensurtreiber sind. Diese Art der Zensur wird lediglich mit der DDR verglichen. Es sind Facebook, Apple, WhatsApp und Konsorten die entscheiden. Teilweise selbstständig, teilweise durch staatliche Auferlegung von Moderation und Maulkörben.

      • Ach Kevin…

      • Ach Holger, mehr fällt dir nicht ein? Auch schon von extern abgeschaltet?

      • @Kevin

        Zensur kann nur von staatlichen Organen (oder vom Saat beauftragte) erfolgen.

      • In der Regel ja. Aber eine allgemeine Kontrolle von Informationen nennt man Zensur. Egal wer der Urheber ist.

    • @Darkmusik: „Bisher war es doch so das man sich beide Seiten anhört und sich daraus eine Synthese bildet!“
      Ok, ich habe mir jetzt Mr. Trump 4 Jahre angehört (eine Woche hätte gereicht), und finde es absolut i.O. wenn dieser Mensch mundtod gemacht wird. Ok, mit welchen Konsequenzen, das wird sich dann zeigen. Aber ihn so herumploltern zu lassen wie die letzten vier Jahre – naja, das Ergebnis sehen wir jetzt, und werden es auch sehen (weil er keine Ruhe geben wird, und seine Wege an die Bev. finden wird).
      Schade, dass jetzt (!) FB, Twitter usw ihn blockieren, oder eine Rep’s sich von ihm abwenden. Das hätte viel früher passieren müssen. Aber jetzt wo er weg vom Fenster ist …

    • Hass und Diffarmierung zu äußern sind keine Meinungsfreiheit.
      ZUDEM darf man, je größer das Podium ist, umso weniger Unwahrheiten verbreiten – wissentlich.

    • die Meinungsfreiheit wurde von Trump mehr als genug strapaziert. Da schadet es nicht wenn er mal eine Denkpause bekommt. Seine Tweets zerstören nur.

    • Ziemlicher Blödsinn. Wird zwar gern behauptet, aber Falsches zu wiederholen macht es dennoch nicht zur Tatsache. Grüße aus dem Osten.

    • 1. Es ist nicht ein Staat, der das Konto gesperrt hat.
      2. Es ist nicht ein „hilfloser“ Mensch dessen Konto hier gesperrt wurde. Es handelt sich um den mächtigsten
      Mensch der Erde.
      3. Das Konto wurde nicht willkürlich gesperrt. Der Benutzer hat gegen die Regeln der Platform wiederholt gehandelt.
      4. Seine Aufrufe haben Schaden angerichtet. Er ist zuweist gegangen. Das Konto hätte vorher gesperrt werden sollen. Stattdessen wurden die Meldungen gekennzeichnet, um darauf aufmerksam zu
      Machen, dass die Inhalte zweifelhaft sind.

      Wenn nichts gegen das mutmasslich rechtswidrige Verhalten von Ihm und seinen Klan unternommen wird, könnten die USA in einem autokratischen Regime enden.

      Dies mit der DDR zu vergleichen, verharmlost was dort und damals geschehen ist.

      • Fiddler, Du hast Recht! Interessant ist wieviel Leute hier, diesen widerlichen Typen in Schutz nehmen, im Namen von Meinungsfreiheit! Dann wird noch DDR ins Spiel gebracht und anschließend noch der Satz „informier“ Dich…. Ach ja, Opferrolle dann zum Schluss, wenn man dem ganzen Hirngespinst nicht zustimmt, quasi Zensur! Was gefährlich ist, ist dass genau diese Fans sehr gerne, eine Veränderung haben möchten…. und zwar mit Gewalt, weil sie in Minderheit sind. Auf demokratischen Wege funktioniert es ja nicht, zum Glück!

      • Zu Pkt 2:
        Biden wurde ins Amt eingeführt und Trump war ein Ex Präsident und somit nicht mehr der Mächtigste Mann der Welt.

      • Ichy, Biden wird am 20. Januar vereidigt. Trump ist somit weiterhin (scheidender) Präsident. Und damit auch für seinen Misst entsprechend zur Rechenschaft zu ziehen.

    • Diese dauernden Bezugnahmen auf die DDR werden auch durch Wiederholungen nicht besser und sinnreicher. Peter ist hier voll zuzustimmen.

    • Meinung ist das eine, Aufstachelung zu Gewalt das andere. Letzteres gehört definitiv verhindert. Meiner Meinung nach ;-P

    • Danke für diesen Kommentar! Wir müssen uns eingestehen, dass die Großkonzerne diese Zensur aufbauen, ermöglichen und mitbestimmen.
      Sei es Apple und China, wo (Kommunikations-) Apps aus dem Store auf Befehl der Regierung gelöscht werden. Sei es Facebook die vom deutschen Staat sanktioniert werden, wenn nicht konform moderiert wird.
      Sowohl Staaten, als auch Plattformen/Unternehmen haben die größere Macht und nicht die Redner. Die werden abgeschaltet, sobald die Meinung/Äußerung nicht passt.
      Das sieht man auch hier: die ersten Kommentare sind die frommsten. Sich das mal im Ganzen anzusehen fällt der Beschränktheit, der Gutgläubigkeit und dem Willen der kritischen Auseinandersetzung zum Opfer.

    • Nun ja. Twitter hat sehr sehr sehr lange zugesehen wie jemand offensichtliche Lügen verbreitet. Erst als es dann so gefährlich wurde dass Menschen deswegen sterben mussten hat man das weitere Verbreiten von Lügen unterbunden.

      • Eigentlich erst, als Biden ins Amt eingeführt wurde und Trump nur noch ein Ex Präsident wR und somit nicht mehr der Mächtigste Mann der Welt.

      • Ichy: Trump ist weiterhin der Präsident. Spätestens bis zum 20.01., 11:59. Erst danach ist er der Ex-Präsident.

        Wer das noch nicht mal begreift, sollte sich mit Äußerungen zurückhalten.

    • Im konkreten Fall geht es darum den lodernden Brand zu löschen und dem verrückten Typen im Weißen Haus seine Bühne für Fake News zu nehmen. Einfach um zu verhindern, dass er seine fanatischen Anhänger weiter anstachelt und es weitere Unruhen mit mehr Toten (!) gibt.
      Anschließend kann man sich um die Glutnester im Untergrund kümmern und somit die Ursache des Ganzen angehen. Das funktioniert dann aber auf komplett andere Art und Weise, wobei gute Bildung ein entscheidender Faktor ist.

    • Du bist anscheinend der erste, der noch Verstand besitzt und nicht schon komplett verblödet ist von den Medien. Die Masse rafft überhaupt nicht was hier abgeht. Soweit sind wir schon

  • Hass begründet sich fast immer aus Neid, Missgunst und Unwissen/Dummheit. Und wenn man dann durch Trumptypen darin bestärkt wird…hoffentlich gibt das kein Bürgerkrieg in USA

    • hucklebehrryfinn

      Ich denke nicht, dass es in Amerika zum Bürgerkrieg kommt.
      Selbst in den Reihen der Trumpwähler gibt es hoffentlich überwiegend intelligente Menschen, die die jüngsten Eskapaden des Scheidenden Präsidenten nicht gut heißen. Auch die Politiker der Republikaner und Berater wenden sich zunehmend ab. Schon aus Eigenschutz um künftig noch wählbar zu bleiben.

      • Ich denke, Letztere habe die Füße nur wegen der Wahlen in Georgia stillgehalten. Weil sie sich die beiden Senatsitze erhofft haben, die ihnen die Mehrheit im selben sichern sollte. Die Rechnung ist allerdings nicht aufgegangen …

    • Andere Meinung: Hass ist das Ergebnis von Angst. Diffuse Existenzängste, die man nicht fassen kann, suchen sich einen Schuldigen. Auf dem lädt sich schließlich der ganze Frust ab, der Stück für Stück in Hass umschlägt.

  • Google hat die App mittlerweile aus dem store verbannt, Apple gibt 24h Zeit, dort Moderatoren einzusetzen.

    Ich hoffe, die ist auch morgen im AppStore weg.

  • Ja ist gut das man Trump eine Plattform gibt wo er sich selber ins Abseits stellen kann. Aber Apple schaut mal wie immer zu, was ein Glück das es so etwas vor 100 Jahren noch nicht geben hat

  • Ja, kein Wunder, dass das hier auch ein Hit ist, sind wir doch von Rechtsaußenschafen durchsetzt, wie man schon von Telegram und den unzähligen Aufwachdemos weiß. Hässlich, was sich da so zusammenbraut.

  • „…rekrutiert seine Anwender vor allem aus dem Neu-Rechten-Lager…“

    Das Portal spricht also für sich als neues Sammelbecken der alternativen Fakten.
    Traurig ist, wenn man sich die „Hitliste“ anschaut, wie viel Sympathisanten Trumps es gibt – und somit auch den geistigen Dünnpfiff gutheißen… :-/

  • Die sollen Trump als erste nichtintelligente Smartbombe über irgendeinem Kriesengebiet abwerfen.
    Wendler würde einen prächtigen Täuschkörper abgeben….

  • Einfach mal z.B. 24 h lang nichts über diesen Orangenmann berichten, oder 1 Woche lang und schon relativiert sich vieles. Ich weiß, ist etwas Wunschdenken, aber wenn keiner über ihn berichtet oder sich interessiert, wird er doch kochen vor Wut. Er lebt doch nur von der Öffentlichkeit und naiven Menschen.

  • Warum wird dieser Stuss hier eigentlich nicht zensiert?

  • Sorry was hat so ein Thema hier zu suchen? Davon mal ab ob man den Typen mag oder nicht Jemanden einfach zu blocken zeugt sehr von Meinungsfreiheit! Eine Demokratie sollte auch deren Gegner ertragen ansonsten ist sie nicht viel besser als eine Diktatur!

    • Stimmt. Aber oft genug wurde jetzt in den Kommentaren auf den Unterschied aufmerksam gemacht zwischen Meinungsfreiheit (schützenswert!) und Hassreden (zensieren, bestrafen, unterbinden!). Ließ‘ mal die Nachrichten oben — da wird mir Angst und Bange ob der Dummheit der Verfasser. „Welcher Demokrat mag wohl als erster gelyncht werden?“ und das Capitol stürmen mit Pullis und der Aufschrift „Clan Auschwitz – Arbeit macht frei – 6 Millionen sind nicht genug“ — wer das ernsthaft als Meinungsfreiheit darstellen möchte ist keinen Deut besser als der Träger dieser Zeilen.
      Eine Gesellschaft sollte sich daran messen lassen, wie sie mit ihren schwächsten Mitgliedern umgeht. Und wenn jemand körperlich und/oder geistig nicht dazu in der Lage ist muß man eingreifen.

      Früher hatte jedes Dorf seinen Dorftrottel und der durfte mit im Wirtshaus sitzen und man hat ihn halt belächelt, weil er harmlos war. Jetzt, durchs Internet, können sich all diese Dorftrottel vernetzen und gegenseitig in ihrer „ich hab’s durchschaut“-These bestätigen. Das ist gefährlich, wie wir spätestens jetzt alle sehen können.

      • Sorry aber das ist Blödsinn! Ja sicher wenn einzelne Kommentare Gewalt oder sonst was beinhalten was strafrechtlich relevant ist kann ich Anzeige erstatten oder sonst was aber pauschal jemanden zu blocken halte ich für falsch so wie es auch Facebook oder Instagram macht geht gar nicht. Wer zieht da die Grenze ? Wer sagt was geblockt wird und was nicht sie Meinung des Betreibers der Plattform? Dann ist es private Zensur! Ich sehe das als falschen und bedenklichen Weg! Passt mir etwas nicht weil ich denke es ist Hass oder Gewalt, wobei da ja sie Wahrnehmung auch stark variiert kann ich gerne Anzeige erstatten alles andere ist Zensur! Wir sollten sonst auch das Autofahren und leben verbieten dann entlasten wir in der jetzigen Lage ungemein die Krankenhäuser

      • Wer zieht da die Grenze? Die Antwort hast Du selbst gegeben: das Strafgesetz.
        Oder sollen wir auch die Veröffentlichung von Kinderpornographie dulden, ohne sie moderiert zu löschen, weil ja nach der Veröffentlichung Strafanzeige gestellt werden kann?
        Nein! Offensichtliche Straftaten müssen im Keim erstickt werden. Und was ist bei diesen Gewaltaufrufen denn nicht als astreine (und unglaublich dumme) Straftat zu verstehen?

      • Gernhardt Reinholzen

        Finde das Thema auch höchst brisant. Einen demokratisch gewählten amtierenden (!) Präsidenten einfach mundtot zu machen und zensieren und dabei die Marktmacht missbrauchen. Mein lieber Scholli, was die Unternehmen sich da rausnehmen ist skandalwürdig. Mich wunderts, dass diese Unternehmen nicht längst zerschlagen wurden.

        Ich halte ja auch nix von Trump und selbst wenn das was er sagt als Hassrede usw. interpretiert werden kann, dann darf er als offiziell demokratisch gewählter Präsident trotzdem nicht einfach mundtot gemacht werden. Dafür gibt es entsprechende Verfahren, die das ganze Prüfen und die entsprechenden Konsequenzen ziehen. Twitter und Facebook betreiben hier Selbstjustiz.

        Einfach unglaublich, wie das von den meisten einfach so hingenommen wird, nur weil man ne Abneigung gegen Trump hat.

        Das eine hat mit dem anderen einfach nix zu tun. Das sind grundlegende Menschenrechte, um die es hier geht.

        Dass diese Unternehmen Hausrecht auf ihren Plattformen besitzen, kann man so auch nicht stehen lassen. Ab einer gewissen Marktmacht können die nicht mehr einfach machen, was sie wollen.

    • Vielen Dank, ich stimme dir zu.
      Wenn man in diesem Land solcher Meinung ist, wird man ja gleich zum das Querdenker-Lager abgestempelt.
      Eine Demokratie lebt von Unterschieden der jeweiligen Meinungen.

      • Meinung? Ja! Stimme Dir zu.
        Aufruf und Verabredung zu gemeinsamen Straftaten? Nein! Das hat nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun und ist doch recht einfach zu unterscheiden…

    • Es ist nicht alles von der Meinungsfreiheit gedeckt. Sonst wäre von Beleidigungen über Volksverhetzung bis hin zu sonstigen Straftaten als Äußerung einer „Meinung“ interpretierbar.
      Und wenn ein normaler Nutzer für Verstöße von Plattformrichtlinien, welche teilweise schlichtweg an Gesetze gebunden sind, von dieser Plattform gesperrt werden kann, wieso darf dies nicht auch für einen (scheidenden) Präsidenten gelten?

    • „Einen demokratisch gewählten amtierenden (!) Präsidenten einfach mundtot zu machen“

      Hätte man einen gewissen „demokratisch gewählten Reichskanzler“ rechtzeitig mundtot gemacht, wäre der Welt wohl viel Leid erspart geblieben.

  • Ist die Menschheit einfach nur hol!

  • Unabhängig vom Trump-Thema finde ich es extrem bedenklich was Apple da macht. Was wenn Apple demnächst nicht passt, dass es keine registrierten verwalteten Benutzer bei iFun gibt? Facebook musste nach Apples Logik schon seit Jahren aus dem Store verbannt sein. Riecht für mich nach interner Absprache zwischen Twitter und Apple um keinen neuen Mitspieler zuzulassen.

  • Selten sowas Dummes gelesen.
    Ist doch genau andersherum…

  • Lasst diese Plattform doch einfach mal nicht politisch werden.

  • Parler ist heute morgen nicht im Appstore von Apple zu finden?

  • Was noch weniger geht als solche Apps, das ist Zensur durch Apple. Ob die App geht oder nicht, entscheide ich als Kunde und nicht Apple.

    • Nein.

      1. Was Apple verkauft, entscheidest nicht du, sondern Apple. Wäre ja noch schöner.
      2. Demokratie heißt gerade nicht, machen zu dürfen, was man will. Das nämlich wäre Willkür!

  • In der Spielwarenabteilung dürfen keine Springmessser, Blendgranaten und Pornohefte verkauft werden?! Das ist doch voll die Zensur! Oder doch nicht?
    Apple hat das Recht, Apps aus dem Store zu verbannen, wenn es ihnen. Ich’s passt oder diese zu ungesetzlichem Handeln aufrufen. Ob sie da immer konsequent sind, ist eine andere Frage.
    Und wer von fehlender Meinungsfreiheit spricht, scheint nicht mitzubekommen, was für ein Schwachsinn ungestraft in den sozialen Medien verbreitet wird, ohne dass es jemand löscht. Aber wer nur glaubt, was einem die YouTube Uni erzählt, hat sowieso die Kontrolle über sein Leben verloren.

  • Genau Trump bannen aber Ali Chamenei darf weiter hetzen! Genau mein Humor!Nicht!

  • Interessant, die vielen Kommentare hier. Mir kommt aber ein Aspekt viele zu kurz: Es geht hier m. E. nach nicht um Meinungsfreiheit, sondern um MeinungsMACHT. Und die geht eindeutig von den bisher völlig unregulierten Plattformen aus. Das Gefährliche und Demokratiegefährdende sind nicht die einzelnen Meinungen der User (die ja auch justiziabel sind, wenn sie gegen Gesetze verstoßen), sondern die Algorithmen gesteuerten Informationsblasen, die uns alle umgeben. Diese werden ja gezielt genutzt, um Meinungsmacht in bestimmten Gruppierungen zu erzeugen. Die dadurch kreierten, teilweise regelrechten „alternativen Realitäten“, in denen Menschen sich bewegen, sind kaum zu beeinflussen. Nur so konnte ein Trump sein Netzt(Werk) aus Lügen und Desinformation aufbauen. Dass Apple und Google jetzt versuchen, dem entgegen zu wirken, kommt nicht nur zu spät, sondern ist nur eine Symptombekämpfung

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29172 Artikel in den vergangenen 4898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven