iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 740 Artikel

Mit Krypto-Währungsumrechnung

Multi-Banking-App: Outbank kann jetzt auch Krypto-Konten

Artikel auf Mastodon teilen.
44 Kommentare 44

Dem bestimmt schon fünften Neustart der Multi-Banking-Applikation Outbank haben wir im vergangenen Februar noch eher verhalten beigewohnt.

Outbank 3 Plattformen

Zwar versprachen die neuen Eigner damals auf weitere Experimente zu verzichten und sich, ganz konservativ, ausschließlich auf die kontinuierliche Weiterentwicklung der Banking-Anwendung konzentrieren zu wollen – ob der gleichzeitige Umbau des Geschäftsmodell für eine ausreichende Finanzierung sorgen würde, war jedoch alles andere als sicher.

Support für Krypto-Konten

So führte die Outbank-App zum Jahresanfang nicht nur ein neues Design sondern auch ein Jahres-Abo für die Nutzung der Multi-Banking-Applikation ein. 39,99 Euro pro Jahr sollten dafür Sorge tragen, dass genügen Mittel zur Verfügung stehen würden, um schnell auf die kontinuierlichen Änderungen der zahlreichen unterstützen Konten zu reagieren.

Eine Wette, die zumindest bislang aufgegangen zu sein scheint. Outbank kümmert sich seit dem Neustart beständig um die Kompatibilität mit den über 4000 unterstützen Banken und Kreditinstitute und hat in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere neue Features nachgelegt. Zuletzt den sogenannten Inkognito Modus.

BisonBitpanda.png

Mit der jüngsten Aktualisierung unterstützt die Banking-App zum Abruf der Umsätze beliebig vieler Girokonten nun auch Krypto-Börsen wie Bison und Bitpanda. Zudem lassen sich Krypto-Konten manuell als Offline-Konten anlegen und verwalten, wie die Outbank-Entwickler in ihrem Hausblog ausführen.

Mit Krypto-Währungsumrechnung

Zudem besitzt die Outbank-App fortan auch eine zugehörige Krypto-Währungsumrechnung, die die tagesaktuellen Wechselkurse auf Basis der Daten von CoinGecko und denen der Europäischen Zentralbank ermittelt und kalkuliert.

Welche Banken und Kreditinstitute von der aktuellen OutBank-Version unterstützt werden, lässt sich in dieser Übersicht der Anbieter einsehen.

Laden im App Store
‎Outbank: Banking & Finanzen
‎Outbank: Banking & Finanzen
Entwickler: Outbank GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden

19. Okt 2022 um 18:06 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Leider noch immer ohne Echtzeitüberweisung. Würde mir auch wünschen, dass sie solche Basics implementieren bevor sie drumherum experimentieren.

  • Ich bin auf die jeweiligen Apps der Banken umgestiegen. Das Outbank Desaster und dann noch Abo waren für mich völlig inakzeptabel. Lieber haue ich mir mit dem Hammer aufs Knie bevor ich dieser App noch mal vertraue.

  • Ich bin OutBankkunde seit der ersten Stunde – und bleibe das auch!
    Die Pleite der Neo Bank Nuri mit ihrem kostenlosen Geschäftskonto ist in der heutigen Zeit ein Beispiel dafür, dass es leider ohne Unterstützungszahlungen (also Abo) nicht mehr funktioniert!
    Ich benutze die App täglich und für mich ist sie ein Segen!

    • Nuri hätte bei dem bleiben sollen, was sie am Anfang gemacht haben, als sie sich noch voll und ganz auf Bitcoin konzentriert haben. Sie wollten aber mehr und haben zu viele andere“ super tolle Sachen“ angeboten, kamen mit dem Support nicht mehr hinterher und haben sich derbe verkalkuliert… schade, denn der einsteigerfreundliche Kauf und die Selbstverwaltung von Bitcoin in deren App waren wirklich klasse.

    • Abo finde ich auch ok, aber nicht für diesen unverschämten Preis.

  • Ich war Nutzer der ersten Stunde, bin nun aber auf dem Mac zu MoneyMoney gewechselt und am iPhone nutze ich die Apps der (zwei) Banken. Reicht komplett und ich spare 40€/Jahr und MoneyMoney auf dem Mac ist auch noch besser

  • Verwende seit dem Abo-Desaster die App meiner Hausbank GLS. Hier lassen sich auch Fremdkonten hinzufügen. Ich vermisse nichts.

    Hätte gerne Outbank behalten, bin seit 2010 mit dabei gewesen, aber nicht für diesen Preis.

    • Auch Kunde der ersten Stunde (iOutbank, ach war das schön!), aber seit dem Abo ebenfalls raus. Vor allem die Höhe des Abos ist es nicht wert. Für 19,90 hätten Sie mich eventuell ins Boot geholt aber so nicht.

  • Verstehe nicht wieso ihr diese App noch inmer so pusht. Was die sich alles in der Vergangenheit geleistet haben und jetzt mir den usern machen.

    • Naja, dann dürften die ja über gar keine App mehr berichten, die auf Abo umgestiegen sind. Mal unabhängig davon, finde ich das einfach zu teuer. Für 1,99 im Monat oder 20 Euro im Jahr wäre ich dabei. Dafür bräuchte ich auch das Krypto-Zeugs nicht.

      • Frikadellenkapitän

        +1 und die Tatsache dass die früheren Besitzer Vollidioten waren heißt ja nicht dass es immer noch so ist. Ich möchte mal wissen wieviele, die hier gegen Outbank stänkern, ein Auto aus dem VW Konzern fahren oder einen Konto bei der Deutschen Bank haben. Mehr Betrug und Kundenverarsche geht kaum. Ich kann mich nicht erinnern dass es bei Outbank kriminelle Handlungen und rechtskräftige Verurteilungen von Straftätern gab. Bei diesem beiden „Vorzeigeunternehmen“ hingegen schon.

    • Frikadellenkapitän

      Tellerrand ist Dir ein Begriff? Es soll durchaus Leute geben, die diese App benutzen und für die sie so viel Nutzen bringt, dass sich auch bereit sind dafür zu bezahlen. Oder willst Du jetzt bestimmen über was hier berichtest wird? Dann gründe einen Kevin Blog. Aber wundere Dich nicht wenn sich keine Sau dafür interessiert.

  • Wie ist die App im Vergleich zu Finanzguru? (2,99€/Monat für Premium Funktionen)

  • Nutze Outbank für 4 verschiedene Konten – und das auf mehreren Geräten.
    Ich bin mit dieser Multi-Banking-App wie auch mit dem Support sehr zufrieden. Für mich persönlich ist sie das Geld wert. Die Gebühren sind inzwischen hoch, keine Frage. Aber anderswo zahlen Leute auch für eine gute Leistung etwas mehr ohne dabei ständig zu murren.

    • Ich persönlich finde es leider zu teuer, aber schön das es für dich passt.
      Die App an sich fidne ich super.
      Gefühlt kommen die negativen Kommentare von Leuten mit 1-2 Konten, da würde ich über eine Multibanking-App garnicht nachdenken …

  • Also ich verstehe nicht wie man über ein Abo bei einer Banking App schimpfen kann. Gerade bei so einer App ist es wichtig das diese immer wieder angepasst und sicher gemacht wird. Da bin ich gerne bereit für zu zahlen. Irgendwie müssen die Entwickler ja auch Geld verdienen! Oder nicht?

    • Ja klar sollen die Entwickler auch für ihre Arbeit bezahlt werden. Aber 40 EUR im Jahr finde ich zu viel.
      Ich habe ein gebührenfreies Konto und nutze nun die App meiner Bank. Geht gut und kostet auch nix.
      Für die Übersicht über meine Konten nutze ich Finanzblick, ebenfalls ohne Abokosten.

  • Berlincityrocker

    Super, ein weiterer kleiner Schritt zur Bitcoinisierung <3

  • Ich nutze Outbank auch seit einigen Monaten und bin sehr begeistert.
    So behalte ich einen guten Überblick über alle privaten Konto, meine Geschäftskonten und Depots.
    Ich bin sehr glücklich mit Outbank.

  • Ich bin Nutzer der 1. Stunde. Mac und iPhone. Habe mehr als 40 Konten von 7 verschiedenen Banken. Klappt alles tadellos. Freue mich dass mit dem Abo die Zukunft gesichert scheint.
    Kauftipp!!

  • Tatsächlich, ewige Zeiten dabei gewesen. Aber der Preis war mir zu hoch ( 20,00 Jahr wäre ok gewesn) umgesehen und zu Banking 4 gewechselt. Super zufrieden, würde auch/ nicht zurück, wenn Outbank günstiger wäre. Der Import meiner jahrelangen Umsatzhistorie war tricky, aber der Support hat mir super geholfen.

  • Hier gibt‘s eindeutig zu viele und zu offensichtliche Pro Outbank Kommentare für diese/das Desaster App/Geschäftsmodell.
    Da liest der Betreiber wohl ordentlich mit.
    Braucht heute niemand mehr, mit den Hauseigenen Banking Apps.

  • Auf Outbank meine kryptos halten. Nie im Leben! Not your keys Not your coins!!!! Da vertraue ich ich auf mein D’CENT Wallet. Aktuell mit einem Angebot https://dcentwallet.com

  • Leider hat sich die App komplett ins aus geschossen! Schade, ich habe Outbank gerne genutzt, aber die neuen Kaufoptionen sind nicht akzeptabel.

  • Ich glaube das man differenzieren muss für wen Outbank nicht nur gut sondern sogar ein Segen ist:

    Der „normale“ Kunde mit eher einem oder zwei Konten ist wahrscheinlich bei der App seiner Bank gut aufgehoben.

    Achtung übrigens für alle die erwähnen das sie ja auch andere Bankkonten in ihrer Hausbank-App integrieren können: Schaut euch das Kleingedruckte an. Ihr erklärt euch damit einverstanden das eure Hausbank dann auch die Umsätze bei den anderen Instituten „mitliest“ und für ihre entsprechenden Kundenauswertungen und Vertriebsansätze nutzen darf!!

    Aber für Kunden mit mehreren Konten, u.a. bei mehreren Banken, verschiedenen Kreditkarten etc. ist Outbank top.

    Selbst Paypal, Amazon, Payback und die Krypto-Wallet sind integriert und die Zuordung der Zahlungen zu Kategorien ist sehr hilfreich. Durchaus wichtig: Alle abgerufenen Daten bleiben auch jahrelang in Outbank erhalten. Die Suche nach Zahlungen vor mehr als 6/12 Monaten (die übliche Zeitspanne die im Onlinebanking noch angezeigt wird) ist damit auch kein Problem mehr.

    Stichwort Kosten:
    Für diejenigen die die Features von Outbank brauchen/nutzen ist der Preis meiner Meinung nach angemessen. Die ständige Aktualisierung und die Sicherheit einer Banking-App sind das wert. Das ich dann auch noch über alle Geräteplattformen vom Mac über das iPad bis zum iPhone synchronisierte Zahlungsstände habe ist top!

    Abschließend: Ich nutze Outbank von Anfang an seit vielen Jahren problemlos und finde es unfair Meinungsäußerungen zu lesen von (ehem.) Nutzern die die aktuelle Leistungsfähigkeit von Outbank nicht kennen oder eben auch gar nicht brauchen.

  • Also eigentlich sind nur Bison und Bitpanda dazu gekommen. Die implementierung von Binance ist aber richtig schlecht. Von Kraken und Coinbase aber gut :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37740 Artikel in den vergangenen 6139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven