iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 488 Artikel
   

Mit Datenautomatik: Das sind die neuen o2-Tarife

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Der Mobilfunkanbieter o2 hat sein neues O2 Blue Tarif-Portfolio vorgestellt und bereitet sich darauf vor seine Kunden ab dem 3. Februar mit zusätzlichem Datenvolumen und einem LTE-Zugang in allen Tarifen auszustatten.

ab32

Neu ist zudem die Datenautomatik. Das von E-Plus bekannte Konzept, erweitert das Inklusivvolumen bei Nutzern, die ihr Datenguthaben ausgeschöpft haben, automatisch – berechnet die zusätzlichen 100MB, die sich drei Mal pro Monat abrufen lassen, aber ebenfalls automatisch. 2€ werden hier pro Erweiterung fällig.

Sollte das im Tarif inkludierte Datenvolumen einmal nicht ausreichen, können Kunden dank der integrierten Datenautomatik dennoch unbeschwert und bei immer gleichbleibender Geschwindigkeit surfen. Verbraucht ein Nutzer mehr als das im Tarif vorgesehene Inklusiv-Volumen, erhält er zusätzliche 100 MB für 2 Euro. Das ist im laufenden Monat noch zwei weitere Male möglich.

E-Plus (mittlerweile ebenfalls eine Telefonica-Tochter) hatte seine Tarif-Automatik im vergangenen Jahr eingeführt und wurde anschließend von der Verbraucherzentrale abgemahnt.

daten

ifun.de berichtete über die erfolgreiche Abmahnung durch die Verbraucherzentrale NRW, die vor allem die eigenmächtige Vertragsänderungen kritisiert hatte

[…] Ab sofort darf sich E-Plus aber schon nicht mehr auf die zwangsweise untergeschobene Datenautomatik berufen. Alle BASE-Kunden, die sich nie bewusst für die Automatik entschieden haben, können ungewollten Zusatzkosten und zukünftigen Tarifumstellungen widersprechen.

Wer einen der heute neuvorgestellten o2-Tarif bucht entscheidet sich grundsätzlich jedoch bewusst für die Automatik. Immerhin: Wer das Rundum-Sorglos-Paket nicht nutzen möchte, hat er die Möglichkeit, die Datenautomatik zu deaktivieren.

Ebenfalls überarbeitet: Die neue EU Roaming Flat Option

Die neue EU Roaming Flat Option macht das Surfen im EU-Ausland kostengünstiger. Mit der neuen EU Roaming Flat steht Reisenden innerhalb Europas ihr Inklusiv-Volumen bis zu einem Gigabyte voll zur Verfügung. Auch alle eingehenden Anrufe sind inklusive, sowie eine Telefonie-Flatrate innerhalb des EU-Auslandes oder von dort nach Deutschland. Im All-in L, XL oder Premium Paket ist die Roaming Flat inklusive. Wer mit einem All-in S oder M Paket ausgestattet ist, der erhält die Möglichkeit, die Option für 4,99 Euro hinzu zu buchen und seine Tarifbestandteile auch im Ausland so parat zu haben wie sonst auch.

Freitag, 16. Jan 2015, 13:19 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn ich das richtig verstehe, wird somit der Begriff Daten-Flatrate (bisher gings ja wenigstens noch gedrosselt weiter) ja quasi abgeschafft!

    Große Sauerei – ich fühl mich wieder in meinem Anbieterwechsel bestätigt!

    • Twittelatoruser

      Das hast du wohl falsch verstanden. Es ist wie früher, nur zusätzlich mit der optionalen Datenautomatik, die deaktiviert werden kann. Falls du mir nicht glaubst, lies den Artikel.

      • Ich finde es sehr bedenklich, dass man etwas automatisch bekommt, was Kosten verursacht, was man selber abschalten muss. Umgekehrt ist nicht so lukrativ, aber richtiger!

      • Du buchst einen Tarif mit gewissen Eigenschaften und Verhaltensweisen. Wenn die dir nicht passen, dann buch ihn halt nicht.

        Die nachträgliche Änderung bestehender Verträge, die Eplus gemacht hatte, war nicht in Ordnung.

      • @Elv
        Das ist doch noch harmlos. Die von Verräter Staat festgelegte Rundfunkgebühr kannst Du nichtmal abstellen.

      • @Rambo3
        Stimme dir voll zu, die GEZ Gebühren sind schrecklich.
        In Zeiten des Internets, iTunes, Spotify usw. bin ich sicher nicht auf öffentliches Fernsehen und von immer denselben „Hits“ alle 20 Minuten spielenden Radio angewiesen.

  • Automatisches hinzubuchen halte ich auch für bedenklich.
    Warum nicht sowas wie SpeedOn der Telekom, wo der Kunde selbst entscheiden kann, wann er mehr Volumen bucht.

    Mal angenommen Spotify synct im Hintergrund die Playlists im Mobilfunknetz, dann wird der Spaß schnell teuer.

  • SMS mit Angebot und vereinfachter Buchung wäre ok, aber kein Automatismus!

  • Twittelatoruser

    Allgemeine Frage: Wie wird es gehandhabt, wenn man eine solche Erweiterung gekauft wird, aber man schon im gedrosselten viel gesurft hat? Dann wird das gedrosselt gesurfte vom „Highspeedvolumen“ abgezogen, oder nicht?

    • Natürlich wäre es nur so sinnvoll! Aber ich habe schonmal genau das an Vodafone gefragt, die meinten aber, glaube ich, dass es nicht so ist!

    • Da hast du nicht ganz verstanden wie das funktioniert
      das ist nicht zum auswählen wenn du so einen Vertrag hast wird das automatisch hinzugebucht weil du dich beim Vertragsabschluss dafür entschieden hast d.h. du kannst nicht gedrosselt weiter surfen und dann irgendwann ein Paket dazu wählen
      das Paket kommt sofort am Ende deines bisherigen Kontingents dazu

  • Ich finde es nicht so wirklich sinnvoll, den Tarif automatisch zu erweitern. Ich kann meinen Tarif per kostenloser SMS einmalig mit mehr high-speed Volumen aufladen, wenn ich möchte. Die Änderung wird sofort freigegeben!

  • Heißt das nun, das alle die bereits einen All-in L Vertrag besitzen ab 3.2. generell die neue EU-Roaming Flat in ihrem Vertrag enthalten haben?

    • Nein! Eben genau das nicht! Du musst es freischalten um es nutzen zu können! Bei E-Plus wurde das anders gemacht, was rechtlich nicht gut war!

      • Da steht „Ebenfalls überarbeitet: Die neue EU Roaming Flat Option“…

        Darauf bezog sich meine Frage, und die Roaming Flat hat mit dem Zubuchpaket sicher nichts zu tun, oder?…

    • Ich nehme stark an, dass Alt-Veträge bis zur nächsten VVL nicht von diesen Konditionen partizipieren.

      • So siehts aus, Altverträge profitieren nie von verbesserten Konditionen das ist ja die Oberschande bei dem ganzen Geschäft und das machen sie alle die lieben tollen Anbieter, so zockt man seine Bestandskunden ab :-/

      • @andi25252
        Da wird niemand ‚abgezockt‘ weil er von neuen Konditionen nicht profitiert.
        Du hast einen Vertrag mit festgelegten Inhalten für 24 Monate geschlossen. Diese Inhalte werden Dir auch für die abgemachte Zeit (von 24 Monaten) bereitgestellt. Sehe da keine Abzocke.
        Zumal Du beim Abschluss des Vertrages ja sicherlich auch von Vorteilen gegenüber bisherigen Bestandskunden profitiert hast.

  • 6€ für 300mb mehr. Sehr großzügig.
    Wie weit soll man damit kommen?
    Ich zahle für meinen reinen Datentarif mit 3GB im Deutschen Telekomnetz 4,95€. War zwar ein kurzzeitiges Angebot, jedoch unschlagbar.

  • Ziemlich teuer finde ich die 19,99€ flat für ein Volumen von 200mb
    Und wie jeder weiß werden ja durch die LTE option die Daten viel schneller verbraucht als nur bei 3G
    Heftige situation

    • Bei LTE wird das Volumen viel schneller verbraucht? Welch ein Unfug! Die Geschwindigkeit hat doch nicht mit den abgerufenen Daten zu tun. 5MB bei 3G sind auch 5MB bei LTE. Es ändert sich max. die Wartezeit bis die Daten vollständig geladen sind…

      Allerhöchstens wird der User durch die schnellere Anbindung dazu verleitet mehr zu surfen oder sich auch mal schnell ein HD Video anzuschauen etc etc…

    • Aber nur wenn du auch mehr surfst. Lädst du z.B jeden Tag nur 3 bestimmte Seiten, dann ist es egal ob 3G oder LTE, die Menge bleibt die selbe!

    • Naja teilweise hat er da schon recht, fallen unter die Daten auch Videos, dann ist das Volumen schneller verbraucht. Die Videos werden ja automatisch in einer anderen Auflösung geladen, wenn eine höhere Bandbreite zur Verfügung steht, und das kann unter Umständen einen großen Unterschied machen.

  • Habe zurzeit den O2 Blue Select mit 3G zum ähnlichen Preis, kann ich das nun auf 4G umstellen lassen? Also gibt es dann 3G überhaupt noch?

  • Ich mache mir da keine Sorgen bez der automatischen Erweiterung.
    Ich komme gerade mal von meinen 2GB auf ca. 300-400 MB/Monat.
    LTE hab ich nur im Ruhrgebiet, sonst mi viel Glück 3G, meistens aber E.
    Und wie wir alle wissen:
    Bei O2 ist Edge mit 0,0 Internet vergleichbar, ich kann also keine automatische Buchung bekommen. ;)

  • wieso sind die tarife in deutschland so teuer ?

    • Weil die Deutschen meinen das sie was besseres sind und Qualität nur über den Preis definieren werden kann.
      Es muss teuer sein sonst kann es nichts sein. Leider denken auch viele Bürger so:
      Wer ein gutes Netz will muss auch bereit sein dafür zu bezahlen. (Das lese ich mehr als häufig)
      Egal ob Telekom, Sky etc pp.
      Solange die Bonzen erkennen das es solche Melkvögel gibt wird halt zugeschlagen.
      Ich beneide die Nachbarstaaten für deren Tarife!!!

      • Das liegst du falsch. Hier wurden erstmal gigantische Summen für die Frequenzen ausgegeben, das Geld hat der Staat bekommen und wir zahlen es eben jetzt mit entspr. Tarifen. Irgendwoher müssen die Firmen das Geld ja zurückholen. Und wenn es der Telekom so gut gehen würde, warum ist die „Volksaktie“ dann so im Keller? Aber wenn du wirklich glaubst was du sagst, dann steckst du sicher jetzt dein ganzes Geld in Aktien, die müssen ja abgehen wie eine Rakete, weil wir Sooo viel für Tarife ausgeben.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19488 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven