iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 647 Artikel
   

Microsofts App Store-Strategie: Exklusivität, billigere Preise, Werbe-Unterstützung und mehr Qualität

36 Kommentare 36

Vergleicht man die in den App Store-Auslagen von Microsoft, Google und Apple angebotenen Applikationen, liegt Redmond mit seinen ~70.000 Apps weit abgeschlagen hinter Cupertino und dem Android-eigenen Play Store, die mit jeweils mehr als 500.000 Apps aufwarten können. Ein Umstand den Microsoft zukünftig mit einer aggressiven Marketing-Strategie angehen will.

10 Millionen US-Dollar Werbe-Budget sollen in den kommenden drei Jahren dabei helfen, die direkten Konkurrenten all jener Top-Apps zu bewerben, die ihr Angebot bislang noch nicht für Microsofts Plattform zur Verfügung stellen. Unter den 25 populärsten App-Angeboten für iOS und Android betrifft dies unter anderem die Radio-App Pandora, die virtuelle Visitenkarte „Bump“ und die Foto-Community „Instagram“. „Wenn ihr nicht kommt, dann machen wir eure Mitbewerber groß.“

Das vergleichsweise kleine Angebot des eigenen App Stores will Microsoft in der öffentlichen Wahrnehmung als Qualitäts-Plus branden. Der Windows Phone Store, dies geht aus von ZDnet veröffentlichten Strategie-Papieren Microsofts hervor, bietet nicht einfach weniger Auswahl, sondern verzichtet vor allem auf mehrere hunderttausend schlecht bewertete Low-Quality Anwendungen.

Doch Microsofts Strategen arbeiten nicht nur am Ruf des virtuellen Windows Phone-Kaufhauses, auch konkrete Probleme sollen noch im Laufe des Jahres angegangen werden. So stören unter anderem die momentan noch überdurchschnittlich teuren Verkaufspreise – diese sollen langfristig auf das Level der Konkurrenz sinken. Gerade in der Spiele-Kategorie hofft Redmond auf Parität mit dem iPhone.

Mehr Engagement soll auch in die Förderung exklusiver App-Titel gesteckt werden. Exklusive Anwendungen, am besten im Monatsrhythmus, sollen den Geräte-Verkauf ankurbeln und für eine „air of exclusivity“ sorgen. Wir stehen Microsofts „Push for Mainstream Pricing“ skeptisch gegenüber warten jedoch gespannt auf die ersten Ergebnisse der App-Offensive. Fakt ist: Viel zu verlieren hat Redmond im Smartphone-Sektor nicht mehr.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
27. Mrz 2012 um 14:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    36 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30647 Artikel in den vergangenen 5134 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven