iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 865 Artikel

0,26 cm, wiederaufladbar, 25 Euro

MiCard startet: Günstige „Wo ist?“-Karte mit drahtlosem Akku

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Die AirTag-Alternativen von Drittanbietern, die nicht auf den klassischen Formfaktor setzen, sondern sich im handlichen Kreditkartenformat für den Einsatz im Geldbeutel und Brieftasche anbieten, sind erst im Laufe des letzten Jahres aufgekommen.

Mili Card

Wermutstropfen, bei fast allen frühen Kandidaten: die Tracking-Karten setzten häufig auf integrierte Einmalbatterien, die zwar Laufzeiten von bis zu drei Jahren versprachen, die Produkte dafür jedoch zu Wegwerfartikeln machten, die im Anschluss an die initiale Einsatzzeit nicht mehr genutzt werden konnten.

Akku-Karten erst seit Ende 2023

Erst im Herbst 2023 tauchten dann die ersten Modelle mit integrierten Akkus auf. Ganz vorne mit dabei war der Anbieter Seinxon, der im November eine erste wiederaufladbare „Wo ist?“-Karte mit USB-Ladekabel anbot.

Etwas später folgte dann eine überarbeitete Karte, die eine induktive Ladespule integrierte und so das Aufladen auf bereits vorhandenen MagSafe-Ladegeräten ermöglichte. Mit einer Akkulaufzeit von sechs Monaten gewann die Karte zwar keinen Durchhalte-Preis – jedes halbe Jahr einmal ans Ladegerät zu müssen, schien aber durchaus akzeptabel.

4 bis 6 Monate Laufzeit

Wir haben die Seinxon-Karte seit unserer Berücksichtigung im Januar im Einsatz und sind große Fans der kompakten AirTag-Alternative, die beim Auffinden verlegter Portemonnaies zur Hand geht und keine Anbieter-App benötigt, sondern mit Apples „Wo ist?“ App konfiguriert und gefunden wird.

Mili Card

Mit der MiLi MiCard ist nun ein weiterer Anbieter mit einer wiederaufladbaren „Wo ist?“-Karte auf dem Markt gekommen und verlangt für sein Gerät nur 27 Euro. Ein Preis, der zehn Euro unter den Karten von Seinxon liegt. Dafür sind die MiCard-Modelle mit Maßen von 8,5 cm x 5,4 cm x 0,26 cm aber auch etwas dicker als die nur 0,16 cm tiefen Seinxon-Karten.

Keine Produkte gefunden.

Produkthinweis
SEINXON Wallet Tracker Qi Wireless Charging IP68 Thin Item Finder Purse Luggage Works with Apple Find My APP & Network... 33,29 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Mrz 2024 um 18:20 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Super günstig, aber es wird dir nicht verraten wo die Karte in der Wohnung ist

    Antworten moderated
  • Habe meine Seinxon Card just heute zurück geschickt. Sie ist nicht mehr auffindbar und lässt sich auch nicht erneut koppeln. Der Vorgänger mit Kontakt läuft dagegen immer noch. Dann verzichte ich auf das drahtlose Laden…

    • Ging mir auch so. Alle Tricks waren erfolglos. Karte ließ sich nicht vollständig verbinden. Mittlerweile kann ich nicht verstehen, warum die Seinxon hier immer wieder positiv erwähnt wird, aber keine Hinweise auf die Probleme gegeben werden.

    • Jau. Hier das Gleiche. Die erste Karte läuft ohne Probleme, die nächste Generstion lies sich gar nicht erst koppeln. Ganz klar keine Empfehlung.

    • Hatte 4 Karten bestellt, keine konnte mit irgendeinem Apple Geräte gekoppelt werden, anscheinend funktioniert der neue Chip nicht. Sind leider alle zurückgegangen.

      Antworten moderated
    • Reiner Hiermeier

      Ich hatte auch eine Seixon, die sich immer wieder abmeldete und neu hinzu gefügt werden musste.
      Nachdem ich die Karte zurückschickte und „vergessen“ hatte sie aus meinem „Wo-ist-Konto“ zu löschen, konnte ich problemlos, über Tage hinweg, den Weg der Retoure bis nach Polen verfolgen.
      Das war seltsam und ich vermute, dass die Biege-Belastungen im Geldbeutel zu den Abmeldungen geführt hatten.

      Jetzt nutze ich seit Anfang Januar einen „Schlüsselfinder IOS Tracke Wireless Key Finder“ im Geldbeutel, der sich bisher noch nicht abgemeldet hatte.

      Antworten moderated
  • Mir fehlt im Artikel ob man die Karte wie einen AirTag auch genau orten kann, sprich mit dem Pfeil in Richtung….

  • Hatte mir die Seinxon Karte gekauft, als der iFun-Artikel damals kam, und bin echt zufrieden mit ihr. Koppeln war einfach und der Ton ist echt laut, das man sie schon hört, wenn man sie in der Wohnung zum Beispiel verlegt hat. Drahtlos laden scheint auch zu klappen.
    Hoffe, dass Apple die Präzisionsortung auch für andere Hersteller mal öffnet und es nicht nur für die eigenen Produkte behält.

  • „…sind große Fans der kompakten AirTag-Alternative, …“
    Ich finde es persönlich nicht passend die Tracker als AirTag-Alternative zu bezeichnen.
    Zwar nutzen sie das selbe Netzwerk wie die AirTags, aber der, für mich, signifikante Unterschied ist, daß alle diese „Alternativen“ nicht die Nahfeldsuche unterstützen.
    Ob diese für einen Tracker nun zwangsläufig wichtig ist, sei mal dahingestellt.
    Dennoch ist dies das Alleinstellungsmerkmal der AirTags gegenüber anderen Trackern. Und auch der Grund weshalb alternative Tracker günstiger sind/sein können.
    Toll bei den Trackern im Scheckkartenformat ist natürlich ihr Formfaktor und die jetzt verfügbare Möglichkeit den internen Akku aufladen zu können.

    • Ich frage mich aber immer noch, warum ich eine Nahbereichssuche benötige, wenn das gesuchte Objekt recht laut piept. Meine Erfahrung aus der Vergangenheit: Einmal piepen lassen und das Objekt im Nahbereich sofort finden. Beim AirTag geht das mit dem Piepen ja auch, nur nicht so laut. Wenn ich da auf Nahbereichssuche gehe, dauert alles zusammen bis das Objekt gefunden ist immer deutlich länger.

  • Mal ne Frage für Dummies: Ich habe mich bis dato noch nicht sehr ausgiebig mit dem Wo ist? Netzwerk von Apple auseinandergesetzt. Gibt es bei Drittanbieterprodukten auch Nachteile? Wie ist das, wenn sich der Gegenstand an einem weit entfernten Ort befindet. Kann man dann auch das Netzwerk nutzen, die alle anderen Apple Geräte mit einbeziehen?

    • @oh79 Die „Alternativ-Tracker“ können überall gefunden werden wo auch die AirTags gefunden werden können.

      • Einen großen Unterschied gibt es.

        Die fehlende Nahfeldsuche.

        Die hat mir beim Kofferchaos am Düsseldorfer Flughafen wertvolle Dienste erwiesen.

        In einer Halle in der Tausende Koffer lagerten, wäre es ohne die Nahbereichssuche fast aussichtslos gewesen meinen Koffer zügig zu finden.

        So war es eine Sache von 5 Minuten.

    • Drittanbieter-Produkte funktionieren IMMER nur über BT, der Airtag kann neben BT auch UWB für die letzten Meter.

  • Hab mir die Karte bestellt, werde ich morgen dann mal testen. Sollte ja in etwa funktionieren wie die AirTags.

    • @Schmitty Aber eben nur in etwa! Da, wie schon oft in verschiedenen Artikeln und Kommentaren erwähnt, die Alternativ-Tracker keine Suchfunktion im Nahfeldbereich besitzen.
      Wenn der Piepton laut genug ist, sollte trotzdem kein Problem sein.

  • off Topic: wenn ich den Artikel lade, startet das integrierte Video. Ich empfinde das als unangenehm. on Topic: irgendwann wird auch Apple eine Karte als Innovation bringen… dann schlag ich zu

  • Seinxon Card Garantiefall !?
    Nach vier Monaten lässt die Karte sich nicht mehr verbinden und auch nicht mehr zurücksetzen.
    Ich konnte noch keine Adresse für einen Garantieantrag in Deutschland ermitteln.
    Wäre für eine Empfehlung dankbar.
    Herzliche Grüße, Kurt

  • Ich habe die MiCard bekommen. Pairing funktioniert sofort und gut. Kein Stress und Frust wie mit der Seinxon. Ton könnte lauter sein, aber das passt. Aufladen funktioniert auch gut

  • „Erst im Herbst 2023 tauchten dann die ersten Modelle mit integrierten Akkus auf.“

    Das ist schlichtweg falsch. Ich habe meine wiederaufladbare PebbleBee Card seit Sommer 2022 (!).

    Und sie ist auch immer noch in Gebrauch. ;-)

  • Die Seinxon Karte funktioniert bei mir auch nicht.
    Auf deren Homepage gibt es auch einen Hinweis, dass teilweise die Karten fehlerhaft sind und kostenlos getauscht werden können.
    Es scheint wohl ein größeres Problem zu sein.

    Antworten moderated
  • Ich werde mir so eine Karte erst holen, wenn du 1mm dick ist. Zum Vergleich. eine Kreditkarte hat 0,8mm

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37865 Artikel in den vergangenen 6161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven