iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 332 Artikel
Mit Sicherheit mehr Komfort

Messenger-App Signal erlaubt Datenübertragung auf neues iPhone

33 Kommentare 33

Die Messenger-App Signal ist für ihren Fokus auf Datenschutz und damit verbunden strikte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bekannt. Die Nutzung der App ist zwar mit einem im Vergleich zu den Platzhirschen teils deutlich reduzierten Funktionsumfang sowie hier und da auch etwas längeren Nachrichtenlaufzeiten verbunden, dafür wird der Signal-Messenger regelmäßig von Datenschützern und Sicherheitsexperten empfohlen. iPhone-Nutzer haben jetzt die Möglichkeit, die Daten der App von einem alten auf ein neues iPhone zu übertragen.

Dass diese Option bislang nicht zur Verfügung stand, ist ebenfalls dem Anspruch der Entwickler an eine überschaubare und sichere App geschuldet. So teilen diese auch mit, dass die neue Funktion Datenübernahme wie alles bei Signal vollständig verschlüsselt abläuft, zudem wird dieser Vorgang lokal über eine direkte Verbindung zwischen den beiden Geräten abgewickelt.

Signal Daten Transfer Iphone

Für die Signal-Datenübernahme von einem zum anderen iPhone oder iPad muss die Messenger-App zunächst auf dem neuen Gerät installiert und eingerichtet werden. Nach der Bestätigung der Telefonnummer erscheint eine Meldung mit dem Angebot, die Daten von einem vorhandenen Gerät zu übertragen. Wenn ihr diese Option auswählt, werdet ihr durch die weiteren Schritte geführt. Die Kommunikation zwischen den beiden Geräten wird durch Scannen eines QR-Codes eingeleitet.

Die Signal-Entwickler haben in den vergangenen Tagen ein regelrechtes Update-Feuerwerk abgespult. Mit ein Grund dafür war sicherlich die wachsende Popularität der App durch die aktuellen Proteste in den USA. Speziell mit Blick darauf wurde auch eine neue Funktion zum Verfremden von Gesichtern in über Signal verschickten Fotos integriert. Zudem merken die Entwickler an, dass sich alles daran setzen, um ihre Kapazitäten zu erweitern, um mit dem rapiden Zuwachs an Nutzern Schritt halten zu können.

Laden im App Store
‎Signal – Sicherer Messenger
‎Signal – Sicherer Messenger
Entwickler: Signal Messenger, LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 10. Jun 2020, 15:23 Uhr — chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dr.Koothrappali

    Noch nie gehört… wird trotzdem keine Konkurrenz werden :/

    • Wird von einigen Unternehmen als einziger Ersatz für WhatsApp auf Firmen Smartphones geduldet. Aus Datenschutzgründen.

      • Immer wieder liest man „aus xyz-gründen“. Kann man diese hohle Phrase mal mit Inhalt füllen?

      • Wenn du die offensichtlichen Gründe nicht kennst, solltest du dich vlt einfach mal bilden.

        Beispiele: Daten liegen auf Servern in USA (die kennen datenschutz nicht), whatsapp kann man nur nutzen, wenn mans gesamte Adressbuch hochlaedt (inkl adressen, geburtstage, …), es gibt keinen nachweis, dass die Schluessel der nachtraeglich eingefuehrten e2e verschluesselung ausschliesslich auf den Geräten verweilen, closed source, es gibt immer noch bugs mit vollstaendigen Chatverläufen auf Handies von Leuten, die eine vermeintlich neue Handynr erhalten, die aber vorher schon bei whatsapp registriert war, uvm

      • Das sind allgemeine Umstände. Wenn jemand sagt „aus Datenschutzgründen“ sollte er schon ausführen, was er meint. Ein pauschaler Rundumschlag trifft selten zu. Beispiel: nutzt er die App geschäftlich und privat zugleich, liegt der Fehler bei ihm und nicht bei der App usw.

    • Das Signal Protokoll zur End zu end Verschlüsselung wird auch in WhatsApp eingesetzt

      • oliver, aber es werden bei Whatsapp noch unzählige Metadaten mit aufgenommen. Bei Signal nicht.

      • Lars, das mir klar. Es geht auch nur um das Protokoll an sich und dem ersten Schreiber Dr irgendwas der sagte kennt er nicht.
        Mal ehrlich, für WitzeBilder und Tiktok Videos die verschickt werden braucht es keinen Messenger wie Signal/Threema/Confide ;-)

      • Zitat von Heise.de:
        „Allerdings ist die Fokussierung auf die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung leider auch eine Nebelbombe: Zwar kann WhatsApp nicht die Inhalte von Chats und Gesprächen verfolgen, und eine „NSA-Backdoor“ scheint es in WhatsApp auch nicht zu geben. Allerdings heißt das nicht, dass WhatsApp keine Daten sammelt: Denn alles, was nicht von der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abgedeckt ist, wird durchaus an die Server des Betreibers übertragen, darunter Standort- und Teilnehmer-Infos wie die Rufnummer oder die Profildaten wie das Profilbild oder die dort angegebenen Informationen. Hinzu kommen die Infos aus dem Adressbuch, die zwar essenziell für den sinnvollen Betrieb von WhatsApp sind, allerdings auch Probleme mit der DSGVO hervorrufen.“

      • Deshalb Threema. :)

    • Allein mit der Nutzung filterst du dich schon mal selbst als interessantes Ziel fürs Abschnurcheln aus.

    • Ist es schon sehr lang. Fragt sich halt in welchen Kreisen. Aus Datenschutzgründen ist es in vielen Bereichen (Unternehmen, Kommunikation mit Eltern/Schülern) die einzige zugelassene App. Politisch Aktive nutzen das auch schon sehr lang.

  • Signal funktioniert super. Klare Empfehlung. Es gibt auch eine zugehörige iPad-App. Wird alles synchronisiert. Mir ist es in letzter Zeit sogar gelungen einige Bekannte dazu zu bewegen, sich Signal zu installieren. Frage mich sowieso, warum nicht längst alle von WhatsApp weg sind.

    • Weil deren Bekannte und Arbeitskollegen und Familienangehörige und und und bei WhatsApp sind, ganz einfach.

      • Die eigentliche Frage ist: was ist so schlimm daran, mehrere Messenger zu haben?
        Man hat sowieso schon mehrere. Es wird jede Rotzapp inkl Benachrichtigungen installiert, aber sobald man sagt „ich hab kein whatsapp, lad dir mal bitte Y“ werden die Augen verdreht.
        Ob die rote 1 jetzt auf dem icon oder auf dem anderen haengt ist doch total egal.

      • Nunja, es gibt doch einen scheinbar nicht unbedeutenden Teil der Anwender, die entweder gerne alle Nachrichten in einer App zusammen gefasst haben, oder denen die Hürde sich eine zusätzliche App zu installieren und – Gott bewahre – sich eventuell sogar registrieren zu müssen und ein Passwort sich ausdenken, denen das zuviel Aufwand ist.

    • Dass du dich das fragst, ist ja sehr interessant.

    • Kannst du dann bite bei meinen Bekannten weitermachen? Vllt. hast du ja bei ihnen mehr Glück als ich mit dem Vorschlag zu Signal umzuziehen …

    • Wir verweigern uns WhatsApp (am Abend des Verkaufstages an FB damals abgemeldet und gelöscht). Dann gibt es so Elternabende wo gefragt wird wie man sich austauschen möchte. Und man kann wetten, dass es WhatsApp wird. Wir machen es aber trotzdem nicht mit. Und siehe da. Alles Unwichtige was eh nervt bekommen wir nicht mit. Zum Glück. Und über wirklich wichtige Informationen werden wir auf anderen Wegen informiert. Insofern ist das sogar ein Vorteil. ;-)

      • haha hahahaha

      • Ganz genau so geht es. Und plötzlich laden sich alle wichtigen Kontakte Signal runter, weil es ihnen zu blöd ist, einem immer nur SMS schicken zu können.
        Aber das geht halt nicht, wenn wann gehen WhatsApp meckert, es aber trotzdem noch aktiviert hat.

  • Beste App! Schreibe quasi ausschließlich darüber mit meinen Kontakten!

  • Interessant, bitte genauere Infos.
    Ist eine ernstgemeinte Bitte/Frage, denn Signal soll ja gerade in Sachen Datenschutz vertrauensvoll sein.

  • Ich empfehle immer noch Threema. Die sind DSGVO-konform, und so ziemlich die einzigen unter den Messengern.

  • Bei mir wird die Datenübertragung nicht angeboten und die Webseite von Signal sagt dass es bei IOS Geräten nicht möglich ist. Woher habt ihr die Info? Eventuell Betaversion?

    • Von der Webseite:
      „iOS
      Eine iTunes- oder iCloud-Sicherung beinhaltet keine deiner Nachrichten-Verläufe. Nachrichten werden ausschließlich lokal gespeichert und können aktuell nicht zwischen Geräten transferiert werden. Neue Nachrichten werden angezeigt, sobald Signal installiert oder neu installiert wurde, aber bisherige Unterhaltungen werden nicht verfügbar sein.“

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28332 Artikel in den vergangenen 4767 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven