iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

„M“: Facebooks Siri kann auch einkaufen

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Die Juli-Ankündigung hat sich bewahrheitet. Mit der Einführung des smarten Sprachassistenten M schließt Facebook jetzt zum Rest der Industrie auf und bietet ein hauseigenes Gegenstück zu Apples Siri, Samsungs SVoice, Amazons Alexa und Microsofts Cortana.

burger

Das mit dem Arbeitstitel „Moneypenny“ gestartete Projekt soll zukünftig schlicht mit dem Buchstaben „M“ gekennzeichnet und von Facebook als persönlicher Assistent innerhalb des Facebook-Messengers angeboten werden.

So berichtet Chef-Entwickler David Marcus jetzt auf seiner Facebookseite über den geplanten Einsatz der neuen Funktion, deren initiale Testphase vor rund 12 Stunden begonnen hat.

Today we’re beginning to test a new service called M. M is a personal digital assistant inside of Messenger that completes tasks and finds information on your behalf. It’s powered by artificial intelligence that’s trained and supervised by people.

Anders als die intelligenten Assistenten der Konkurrenz, soll „M“ in der Lage sein Aufträge zu übernehmen und wird sowohl Produkte einkaufen als auch Tische reservieren und Reisen buchen können. Funktionen, die möglich sind, da „M“ nicht ausschließlich auf künstliche Intelligenz setzt sondern eure Eingaben auch von Mitarbeitern geprüft werden (können). Noch stecke „M“ zwar in den Kinderschuhen, der Ausbau des Dienste soll jedoch auch Hochtouren laufen.

Wann genau „M“ in Deutschland verfügbar sein wird, steht noch nicht fest.

facebookmm

App Icon
Messenger
Facebook Inc
Gratis
274.07MB
Donnerstag, 27. Aug 2015, 11:49 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • War so was von klar! Kopieren mal wieder alle Apple! Wann hört das endlich auf! Zum Ko***n!

  • Endlich hat Facebook was im Portfolio, um auch noch die Stimmen der Nutzer auszuwerten. Die sind mir unheimlich. Die haben irgendwas Großes vor und das wird uns wahrscheinlich nicht gefallen.

  • GoButler und Sixtyone Minutes können einpacken (-;

  • solange Moneypenny keine Würstchen braten kann, kommt mir das nicht auf meine Geräte :)

  • voll gut.. persönlicher Assistent.. aber das Löschen von rechtsextremen Inhalten kann Facebook noch nicht. (oder wollen sie nicht?)

  • Wird bestimmt lustig, wenn man „M“ nach dem gleichen Muster aktivieren kann wie Google seinen Sprachdienst.

    Aus „Ok Google“ wird „M“ (oder auch ämmmm)

    Und alle Leute in der Öffentlichkeit. „ämmmmm“

  • Cool, käuft dann automatisch alles ein, was man nicht will.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven