iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Lightning unter iOS 8: Apple-zertifizierte Kabel fallen erstmals auf unter 8€

Artikel auf Google Plus teilen.
94 Kommentare 94

Ein E-Mail-Hinweis den wir an euch durchreichen: Mit den ein Meter langen Lightning-Kabeln des Zubehör-Anbieters Aukey bietet der Versandhändler Amazon erstmals Apple-zertifiziert Lade- und Synchronisationskabel für die aktuellen iPhone-Generationen an, die mit ihrem Verkaufspreis von 7,99€ unter der 10-Euro-Marke liegen.

kabel-2

Zwar ließen sich preisweitere Nachbauten aus Fernost und esoterische Stecker wie etwa das am 9. September vom uns getestete, beidseitig verwendbare Lightning-USB-Kabel auch bislang für Preise im 5€-Bereich ordern, für Strippen mit dem offiziellen Apple-Siegel musste jedoch immer etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Selbst die Alternativ-Kabel aus Amazons Basic-Reihe kosten derzeit noch gut 12€.

kab-bel

Eine Info, die vor allem für die Nutzer unter euch gedacht ist, die wie Michael Probleme mit ihren preiswerten Kabeln unter iOS 8.0.2 feststellen. Mit dem letzten System-Update scheint Apple mal wieder die Daumenschrauben angezogen zu haben und liefert bei einer Reihe von Low-Budget-Kabeln jetzt eine Fehlermeldung auf dem iPhone-Display aus:

Ich kaufe mir ab und zu Lightning-Kabel aus China. Die kosten 2 Euro und taugen als Ladekabel 1A. Was mir auffällt: Seit den Updates auf 8.0 und 8.0.2 kann ich die Kabel alle wegwerfen. Von jetzt auf gleich alle ohne Funktion. Wie schafft das Apple immer?!

Danke Maik.

Mittwoch, 01. Okt 2014, 19:09 Uhr — Nicolas
94 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe ich leider auch bemerkt, ein Kabel ist bei mir auch durchgefallen.

  • so sieht es bei mir leider inzwischen auch bei einem zertifizierten Kabel von Belkin aus.

    • Das Problem hatte ich auch bei der Kombination Belkin Lightning Kabel auf einem 1st gen Netzteil vom iphone 3g.
      Nur das Kabel ( direkt am MacBook) hat funktioniert. Die Kombi von Belkin Lightning Kabel auf Lidl-USB-Netzteil hat dann lustigerweise auch funktioniert.

  • Ich nutze die zertifizierten von Belkin, die kosten bei ebay auch nur knapp 10€ und sind sogar 1,2 Meter.

    • Genau das habe ich Amazon gerade zurückgeschickt. Wenn ein zertifiziertes Kabel trotz Werbebehauptung statt 2,1 A ans iPad Air nur 1,4 A liefert, dann ist es bei mir unten durch. Auch für 9 Euro. Ich würde mich nicht wundern, wenn das hier beworbene Aukey auch so ein halbgares ist.

  • Also ich nutze den Micro USB auf Lightning Adapter, war bei Amazon für 4,99 mal im Angebot. Seit dem habe ich nie wieder die Problematik haben müssen das die „billig Kabel“ nicht mehr funktionieren nach einem Softwareupdate. Und die Micro USB Kabel haben, zumindest bei mir, auch eine längere Lebensdauer

  • ist auch richtig so. Ich arbeite als Techniker. Bekomme öfters iPhones wo das Energie Manager Chip durchgebrannt ist. Wegen 10€ verschrotten die ihre 700€ teures iPhone.

  • Und ich habe mich schon gewundert warum meine Kabel auf einmal nicht mehr funktionieren.

  • Ich benutze seit rund einem Jahr ein schwarzes Lightning Kabel von Belkin im Auto. Das Kabel hat bei MediaMarkt 14,99€ gekostet. Mit iOS 8.0 ging es nicht mehr. Weder das laden noch die Musikausgabe auf das Autoradio ging. Allerdings hab ich keine Fehlermeldung bekommen. Mit iOS 8.02 bekam ich eine Fehlermeldung aber es funktioniert wieder einwandfrei.
    – Dieses Kabel wird nicht unterstützt

  • neulich bei eBay geschossen für 1€ +2,50€ Versand für ein echtes Aukey! Fühlt sich exakt an wie das original Apple Kabel!

  • seit IOS 8 bekomme ich regelmäßig die Meldung das ich keine Orginal Zubehör verwende obwohl ich Orginal Apple Kabel und Ladegerät verwende……..

  • Ihr seid schlichtweg auch einfach Idioten, wenn ihr so geizig seid, dass das Kabel nur 2 Euro kosten darf. Denkt doch bitte einmal nach, bevor ihr was kauft. Und dann wundert ihr euch, wenn es nicht mehr geht oder sogar das iPhone schaden davon nimmt.

    • 2€ nicht – aber auch keine 20-30€ für ein einfaches Kabel, welches in der Produktion nicht mehr als ein paar Cent kostet. Die Preisgestaltung mancher Zubehörhersteller und Apple selbst für das Lightningkabel ist mehr als frech!

      • ihr versteht aber auch nicht wie ein AppleStore seine Mitarbeiter bezahlen kann,… Wie der Support bezahlt werden kann. Oder meint ihr, die stores bekommen die Hardware umsonst und der Erlös ist der Gewinn?

      • Suicide27Survivor(iPhone)

        @KaroX: mir kommen die Tränen. Armes Apple.

      • Wie du auf die paar Cents kommst würde mich interessieren?

        – USB-Buchse (Selbst/Zukaufteil)
        – Lightning-Authentifizierungschip (Zukaufteil) – nicht günstig!
        – Granulat (Zukaufteil)
        – Fertigungsanlagen (die natürlich unendlich Kabel die Stunde produzieren – nicht)
        – … , Verbrauchte Energie bei der Herstellung…, Werkzeuge (Formen)

        Ergänzend:
        – Entwicklung
        – Verwaltung (und das nicht nur von der Abteilung)
        – Facharbeiter, Maschinenarbeiter
        – Marketing
        – Firmenstandort, Firma + Gewinn (OMG!)

        Und ja: das alles ist für Apple pillepalle, aber würde Apple 12 € für ihr Kabel verlangen, denkt ihr da würde irgendein Dritthersteller mithalten können? eher nicht.

      • @Suicide: du bist ein Dummschwätzer. Keine Ahnung vom Leben.

    • Das hat nix mit Geiz zu tun. Die Dritthersteller Kabel halten deutlich länger, wenn nicht sogar ewig, statt dem überteuerrten billig-Produkt von Apple. Ja, sie sehen besser und edler aus, aber bisher hat keines der 7 Original Apple Kabel bei mir unbeschadet überlebt. Es bricht immer an den selben Enden. Bei meinen Freunden habe ich dasselbe beobachtet. Sogar die Kabel an den Kopfhörern weisen den selben Mangel auf. Und jetzt verrate mir mal einer, dem das bei einem vergleichbaren Kabel passiert ist. Ich lade meine Playstation-Controller regelmäßig auf und transportiere diese genauso mit mir und die sehen aus wie neu. Also kommt mir nicht mit Anwenderfehler.

      • Keine Ahnung was du mit den Kabeln machst, ich benutze seit dem iPhone 2, die Originalkabel und hab noch nie eins kaputt bekommen.

      • Diese Frage stellt sich mir auch immer, wenn ich bei Bekannten sehe, wie manche Kabel aussehen. Knickstellen, verdreht, gebrochen. Was machen die mit den Dingern??

      • Was machen die mit den Dingern? Ähm…benutzen? Ich stell sie mir nicht in die Vitrine um mich am Design zu ergötzen. Ihr benutzt eure iPhones wahrscheinlich auch nur mit Handschuhen. Fakt ist, die Kabel anderer Hersteller halten meinem scheinbar strapazösem Gebrauch stand wozu Apples Produkt nicht in der Lage ist. Und ich weiß, dass ich nicht der einzige bin.

      • Hallo,

        ich bin Manfred und teile voll und ganz Deine Meinung. Apple macht mit seinen billigen Kabeln ein Bombengeschäft und ist sicher nicht daran interessiert diese
        strapazierfähiger herzustellen. Nur schade dass es keine richtigen Alternativen
        mehr gibt.

  • ich habe vor 3 wochen ein günstiges belkin kabel gekauft. allerdings musste ich feststellen, dass die datenübertragung viel langsamer war als beim originalkabel (was beim bespielen von filmen aufs ipad/iphone ziemlich nervig ist). zudem hat es jetzt noch einen wackler entwickelt und wurde manchmal nicht als originalzubehör erkannt. mal wurde es erkannt. mal nicht.
    da ich kein bock auf den stress habe in bestimmten situationen strom-lotto zu spielen, kaufe ich mir wohl wieder ein apple kabel obwohl ich die eigentlich zu teuer finde. aber der ständige stress damit nervt. apple hat gewonnen. wahrscheinlich sind die deshalb gerade alles so billig.

  • Die 1,2 m Kabel von Belkin sind auch reduziert. Weiß 7,89€ schwarz 8,50€

  • ifun hatte vor kurzem auch über Netzstecker/Ladestationen berichtet, die das iPhone schneller laden können. Wie hießen die nochmal?

  • die Aukey Kabel fühlen sich auch recht gut verarbeitet an.
    Kann wirklich empfohlen werden.

    Was passieren kann wenn die verdrahtung versagt?

    Wenn sie im Kopf versagt, wird man beleidigend….. (Siehe oben)

  • Mein billig Kabel erzeugt zwar eine Fehlermeldung, aber erst nach ca 2 Minuten. Wenn ich das iPhone gesperrt liegen lasse und auf die Fehlermeldung nicht reagiere wird es geladen. Das ist aber wer seit einem iOS Update so.

  • Ich habe vor 2 Wochen 2 Kabel direkt von Amazon gekauft je 8,88€ damit war ich zufrieden und sind Originale. momentan kosten sie 16,99€

  • Ich nutze ausschließlich Original Apple-Kabel und es ist noch nie was kaputt gegangen!

    • Da kann ich Dir im Gegenzug mehrere zeigen, die defekt sind und das obwohl sie ausschliesslich sorgsam im Büro verwendet werden. Am Ladekabel für´s iPhone löst sich die Ummantelung am Anschlusstück, dito beim Ladekabel für das Macbook Pro. An den teueren Apple Netzteilen zeigen sich Risse an den Naht- bzw. Knickstellen. Pauschal lässt sich somit wohl kaum sagen, dass teueres Apple Zubehör automatisch besser und langlebiger ist.

      • Hab’ ja auch gar nicht pauschalisiert und kenne solche Fälle auch aus meinem Umfeld. Mir selbst ist das eben aber noch nicht passiert. ;)

      • Ausnahmen bestätigen schn immer die Regel.

  • Ist mir bei den Lightning Kabel von belkin aufgefallen. Manchmal geht es und dann lädt es wieder absolut nicht, mit oder ohne „Fehlermeldung“
    Noch nicht iOS8 geladen.

  • Ich hab 2 x Amazon Basics Kabel, die funktionieren einwandfrei. Mit 8.0 in 8.02.

  • ich kann auch nicht verstehen, wenn man so viel Geld für ein iPhone ausgibt, dass man dann entweder an Akkus, was auch schon vorkam, und an billigen Ladekabeln spart, und ein Risiko eingeht

  • wenn die Kabel nicht immer am Stecker zum Gerät kaputt gehen würden, würde ich gerne auch mehr bezahlen. Eine Kabelverstärkung kostet nix und würde sehr helfen.

  • Ich suche ein Verlängerungskabel für Lightning, hat jemand einen guten Tipp? Länge circa 50 cm

  • Kann jemand ein zertifiziertes 2-3 m Kabel empfehlen?

    • 2m gibt’s für 29€ von Apple. ;)

      • Das 2 Meter zu 29€ habe ich mir im Apple Store geholt – nach 5 Tagen erste Fehlermeldung „mit diesem Zubehör . . . „.
        Mittlerer Weile kommt die Fehlermeldung auf iPad mini2, iPhone 5 & iPhone 6 spätestens nach 5 Minuten.
        Ist nicht das erste defekte Original Teil.
        Am MacBook Pro das gleiche Problem mit dem Netzteilkabel.

  • Ich benutze auch die Original Kabel und bekomme jetzt mit dem plus den Fehler angezeigt das es kein zertifiziertes Kabel ist. Dachte schon Gerät ist kaputt

  • Ich kauf mir immer die Lightning Kabel in Ebay. Da kosten originale Kabel 10€. Ob sie wirklich original sind weiß ich nicht, aber sie sehen aus und fühlen sich an wie original. Mit ios 8.0.2 geht’s auch noch

  • Ich finde das bemerkenswert, dass Leute bereit sind 900€ für ein Smartphone auszugeben, dann aber nicht mal 10€ in ein Kabel investieren wollen….

    • Weil genau das sie zu Idioten machen würde. Wenn es das selbe Produkt günstiger gibt spart man sich das Geld und kann im nächsten Jahr wieder 900€ für das nächste Smartphone ausgeben…

    • Gäbe es die Kabel auch mit ner Finanzierung oder nem Knebelvertrag dann würden sie das ja auch machen :-P

    • Weil die original apple kabel einfach den Preis nicht wert sind. Habe keine Lightning kabel aber die alten originalen. Fast alle haben einen Kabelbruch. Die China Dinger für nen Euro nicht…

  • Ich hab nur originale von Apple, selbst fürs Auto. Habe mir aber nun das im Artikel vorgestellte bestellt, für die Arbeit. 1m für die Dockingstation am PC; 1m für den Nachttisch (mit 2m USB Verlängerung); 2m zum übertragen auf Mac Book und zum laden auf der Couch, damit ich immer erreichbar bin, ohne aufstehen zu müssen (während dem TV schaun natürlich); und 20cm wenn ich mich nicht irre, fürs Auto in Verbindung mit dem Belkin 2,1A KfZ Adapter.

  • hahahahahaha, wahnsinn was hier wieder für ein schwachsinn abgeseiht wird, also von den mehr als kompetenten kommentatoren.
    natürlich sind die 30€ fürs apple kabel mehr als gerechtfertigt,u.a. halt wg den ganzen pösen kosten der apple stores in den günstigen mietgegenden, als auch die immensen kosten der herstellung. ich denke auch, so ein kabel wird wohl inkl allen so 28,90€ kosten, so dass apple wie gewohnt nur 11,0€ dran verdient, was nix mit den ganzen verblödeten konsumschafen und geldsklaven zu tun hat….
    hahahahahaha, das ist so ein geiler kindergarten hier, danke euch!!!

  • die lightning Kabel von Apple sind nicht gerade die Besten. Die von Belkin für 8€ machen einen Qualitativ besseren Eindruck!

  • Also ich hol mir die originalen Bulk Kabel bei ebay. Werden oftmals um die 11€ angeboten und sind definitiv originale.
    Bin damit sehr zufrieden, weils halt die dünnen Apple Originale sind und dazu nur die Hälfte kosten

  • Versteh das auch nicht, 800 Euro Handy dazu vermutlich jeden Monat min. 5 Euro Smartphoneversicherung und dann keine 20 Euro für ein ordentliches Kabel über haben.

    Das kauft man einmal und gut ist’s

    Wer billig kauft, kauft in der Regel zwei Mal…..

    • Wie schon erwähnt, bei Apple kauft man sogar 3x, weil die Kabel nix taugen (s. Kommentar oben)

      • Bin Apple-User seit 15 Jahren und bei mir ist noch kein Kabel kaputt gegangen. So hat halt jeder seine eigenen Erfahrungen. ;)

      • Herzlichen Glückwunsch. Ich spreche aber nicht von dem Anwendungsfall, wo das Kabel 15 Jahre an einer Dockingstation hängt, dass muss ja wohl sogar dir klar sein. Ich bin beruflich viel unterwegs, Laptop und Handykabel ist immer in der Tasche und im ständigen Gebrauch bei Kundengesprächen, da das iPhone bei dauerhafter Internetverbindung als Hotspot-Brücke viel Strom verbraucht. Wenn du das bei gleichen Anwendungsfall auch nur 15 Wochen schaffst ohne dass das Kabel einen Mangel aufweist, bekommst du von mir einen 15 Jubiläums-Blumenstrauß.

      • Stand.Art: Warum in Gottes Namen gehst Du davon aus, daß mein(e) Kabel 15 Jahre an einer Dockingstation hängt??? WTF?!

        Der Anwendungsfall ist bei mir exakt der gleiche!!! Habe zwei iMacs, aber auch drei MacBook Pros im Laufe der Zeit verwendet. Bin Freiberufler, ständig unterwegs und nutze ebenfalls iPhone und Laptop bei Kundenmeetings.

        Ich freue mich also über den Blumenstrauß! Alternativ kannst Du das Geld auch gern spenden!

      • Nur du, anscheinend kannst du damit nicht umgehen, Stan.d.art ;)
        Habe 3 Kabel, und nur bei dem im Auto ist die weiße Isolierung leicht kaputt, darunter ist aber noch eine und das Kabel funktioniert wie immer, und glaub mir, das Kabel hat genug mitgemacht. Ist nen Ladekabel, soll nicht in die Vitrine aber „normale“ Benutzung ist subjektiv und bei dem einen hält ein Kabel jahrelang, bei dem anderen kein einziges. Woran wirds dann wohl liegen;)

      • Das glaubst du doch selber nicht!!! Bei der Beanspruchung hält das Apple-Kabel niemals. Einzige logische Erklärung ist dass du dich hier scheinbar selbst belügst. Armer Fanboy…

      • Ach nee, war klar dass der ennienns hier seinen Senf dazugeben muss. Du bist ja nur am bashen. Einfach nur peinlich du Zwerg. Hier ist wohl jedem mittlerweile klar, dass du der größte Apple Fanboy überhaupt bist. Bei dir darf man ja eh nix negatives bzgl. Apple von sich geben. Such dir mal Freunde.

      • @ennienns Du gibst es doch selber zu, dass die Dinger kaputt gehen. In der Grundfunktion halten die natürlich auch bei mir, aber wie ich schon erwähnt hab ich musste bisher alle, ausnahmslos alle nach-isolieren, weil die Isolierung für die Katz ist und was meiner Meinung nach bei so einem Premium-Produkt nicht passieren darf. Wenn die Isolierung anderer Hersteller hält, bei gleicher und sogar höherer Belastung (externe Festplatten) und von Apple nicht…woran wirds wohl liegen???

      • Erstmal zu Stan.d.art weil er vernünftig mit mir schreibt. Ja ich sage ja auch im Auto ist auch bei mir die Isolierung kaputt gegangen, dass ist mir aber auch nur einmal passiert und war eher meine Schuld. Dazu ist mir das auch schon öfter an anderer Stelle mit Micro-USB Kabeln passiert, deswegen denke ich dass es vollkommen normal ist. Wenn bei dir ein Belkin etc Kabel deutlich mehr aushält, hast du in dem Punkt vielleicht recht, über die kann ich nichts sagen, nur über andere Originale Kabel.
        So und nun @silver.
        Zwerg? Du kleine Mus**i, möchtest du das gerne mal persönlich ausdiskutieren? Ich habe meine Meinung und wenn sie dir nicht passt, juckt mich das in kleinster Weise. Wenn du gerne beleidigend werden willst, gerne, wäre nur schön dass du dann auch dahinter stehst. Würde dir nur zu gerne zeigen, ob ich so ein Zwerg bin, aber so wie jeder 2 der kurz im Forum beleidigt und dann seinen Schwanz einzieht, kommt jetzt ein „cooler“ Spruch und nix mehr, echt Schade.

  • Also wenn die Kabel offiziell das MFi-Label haben – wo ist das Problem? Wenn das kein Fake ist, dann sind die doch lizensiert und abgenommen, oder etwa nicht? Egal wie günstig oder teuer

  • Bei Amazon kommen noch 6 € Versand dazu, bei einem Bestellwert unter 29 €. Habs jetzt bei EBay bestellt für 7,99 € Versand kostenlos!

  • Bei mir kostet das Kabel 9,99€ bei Amazon. Wie kommt ihr auf 7,99€??

  • Hallo zusammen , ich hab ein originales Apple Ladekabel vom Media Markt geholt – erst hat es normal geladen – einen Tag später wird es als nicht zertifiziertes Zubehör von meinem Iphone gemeldet und nicht lädt !
    Bin richtig genervt und stocksauer :-( …
    Dachte erst mein altes Ladekabel wäre kaputt und hab mir daher ein neues gekauft – nun funktioniert dieses nach nur einem Tag auch nicht mehr !
    Weiß irgendwer was da los ist bei Apple ? Was kann ich tun ? Der Support bei Apple ist Mega nervig und auch noch kostenpflichtig . Wäre total dankbar über jeden wertvollen Tip !!!
    Liebe Grüße , Mel

    • Gehe mit dem Müll in den nächsten Apple Store (mit Termin).

      Ich habe ein neues iPhone 6 und ein neues Ladekabel bekommen – kleines Manko: Neues iPhone 6 und neues 2 Meter Original Apple Kabel mögen sich nicht ! Aber meine anderen Apple Produkte mögen das 2 Meter auch nicht.

  • Hallo,
    ich habe seit 4 Wochen das iPhone 6.
    Nach einer Woche erkannte dieses das Original-Kabel nicht mehr! iPhone wurde von Apple repariert – nach der Rücksendung konnte ich das Phone nicht mehr einschalten. Das Gerät wurde von Apple ausgetauscht, nach Erhalt des neuen iPhone erkannte es, 4 Tage zwei Original-Kabel zum Laden am Mac bzw. Steckdosen nicht mehr!
    Am Mac wurde das iPhone erkannt und konnte bearbeitet werden, aber keine Aufladung der Batterie. iPhone ist wieder bei Apple!!!!

  • Die kriegen den Hals einfach nicht voll! Ich bin Iphone User der ersten Stunde, aber irgend wann ist auch mal gut. Ich kaufe mir kein neues Apple Produkt mehr.

    Die geniale Idee des Iphone mit Apps eine offene Platform zu bieten war meines Erachten der Schlüssel zu Erfolg. Die Genialität war leider mit einer einzigen Person in dem Laden verbunden.

    Heute wird der Laden von geldgeilen Steueroptimierern gelenkt.
    Schade eigentlich.

  • einfach eine frechheit dieser konzern.. das allerletzte.. ich hab das teil auch nur genommen weil ich es extrem günstig von einem freund bekommen habe.. diese geldmacherei ist allerdings unfassbar.. das normale apple kabel das dabei war ist komplett im arsch, total ausgefranst und funktioniert nicht mehr zuverlässig.. das andere was nicht zertifiziert ist funktioniert nicht.. jetzt kann ich nicht mehr aufladen.. ja dankeschön apple.. „nicht zertifiziertes kabel“.. lächerlich gehts doch nicht mehr..

  • DerGroßeBeschwerdeMacherOfDoom

    Okay, ich bin jetzt mehr als nur genervt…
    Es ist ja okay, dass Apple das machen will, aber ich hab 18,99 verdammte Euro für ein neues Kabel ausgegeben und der verdammte Scheiß funktioniert nicht-.-
    Es kommt immer nur die Nachricht dahin stehen..
    Ich finde auch nichts um den Kack zu umgehen, da die Tricks im Internet nur für iOS 7 sind, ich es allerdings heute ohne Vorahnung auf iOS 8 geupdated habe.
    Ein anderes Kabel besitze ich nicht, hat irgendjemand evtl. Tipps?

    • DerGroßeBeschwerdeMacherOfDoom

      Und ja 18.99 SCHEIß EURO.
      Nicht wie in den Kommentaren die sagen: „Ohja, das hat man davon, wenn man ein Kabel von 2,00 Euro hat,hoho“, sonder 18,99 EURO!!!!!
      Ich bin echt genervt…
      Ich brauche das Handy für morgen und das Scheiß-Teil funktioniert nicht…

  • hallo hab au ein problem es ladet nicht mit originalkabel komisch mit anderen schon aber zu langsam und es hebet nicht lang

  • Ich habe es satt gehabt, dass die dünnen Apple Kabel nicht belastbar sind und mir daher ein 1,80 m langes, umwebtes Kabel gekauft, das 1. nicht billiger war, 2. besser ausschaut, 3. qualitativ hochwertiger ist. Durch iOS7 funktioniert es nicht mehr. Ich finde es beschämend für Apple so die Konkurrenz ausschalten zu wollen und noch durch qualitativ mehr als mangelhafte Kabel sich bereichern zu wollen.
    An das Märchen mit der Schadsoftware glaube ich so wenig, wie an das mit den magnetisierenden Schutzhüllen der Konkurrenz.

    Asche auf Appels Haupt für die absichtliche Herstellung minderwertigen Zubehörs zu überteuerten Preisen.

    Ich zahle gerne 20-30 Euro für ein Ladekabel, wenn es was taugt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven