iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 257 Artikel
Situation sollte sich bereits verbessern

Langsame App-Downloads: Offenbar Fehlkonfiguration Ursache [UPDATE]

86 Kommentare 86

UPDATE:Wie die Telekom mitteilt, war Apple für die Probleme verantwortlich. Die Störung wurde mittlerweile behoben.

Ursprünglicher Artikel:

Bereits vor dem Wochenende mussten wir über Performance-Probleme bei der Nutzung von Apple-Diensten berichten. Neben Downloads aus den App Stores für iOS und den Mac waren auch andere Onlineangebote von Apple, darunter auch der neue Videodienst Apple TV+ betroffen. Wie es scheint, traten die Probleme insbesondere bei Internetkunden der Telekom auf.

Mittlerweile sollte sich die Situation deutlich verbessert haben. Die Telekom und Apple arbeiten seit Freitag an einer Problembehebung. Ursache scheinen einmal mehr Routing-Probleme im Telekom-Netz zu sein. Es ist nicht auszuschließen, dass eine zusätzliche Netzlast durch den Start von Apple TV+ damit zusammen hängt.

Mit ähnlichen Problemen wurden wir in den vergangenen Jahren immer mal wieder konfrontiert, insbesondere nach Updates der Systemsoftware. So konnten Mac-Besitzer mit Telekom-Internet nach dem Start von macOS El Capitan beispielsweise die Spotlight-Suche nur mit einem Trick in vollem Umfang nutzen, iOS-Kunden hatten identische Probleme wie an diesem Wochenende auch schon vor rund einem Jahr.

Der damals praktizierte Workaround, eigene DNS-Server zu verwenden, bringt auch im aktuellen Fall Besserung. Auf dem iPhone ist dies allerdings etwas komplizierter, denn um das Routing eures Providers zu umgehen, bleibt euch nur die Möglichkeit, dies über eine VPN-Verbindung (z.B. mithilfe von 1.1.1.1) zu bewerkstelligen.

Das Thema sorgt in den Telekom-Foren für rege Diskussionen, seit heute häufen sich dort allerdings auch positive Berichte, offensichtlich zeigen die im Hintergrund getroffenen Maßnahmen Wirkung.

Sonntag, 03. Nov 2019, 9:23 Uhr — chris
86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das war wirklich krass, 29 MB Download nach 30 Minuten geladen, wie in den 90igern mit Snafu Internetanschluss ;-)

    • Snafu mit ein 33 Modem …. oh ja . Kenn ich !

      • Lame 14.4 Rulez!!! Nicht gleich nörgeln wenn mal der Download von 30 MB ne halbe Stunde dauert.Damals hat eine Seite gefühlt so lang gebraucht !! ;-) ach so o2 250er läuft übrigens ohne Probleme :-D

    • Das T vermute ich auch ganz gewaltig, die Backbone Konfig ist wohl nicht „unproblematisch“. Gab ja in der Vergangenheit auch schon öfters schlechte Übertragungsraten zB bei YouTube.
      Wir wissen ja alle nicht, was da wirklich im Hintergrund so rumgeschachert wird zwischen den großen Playern ………..

    • Hier im Kabel (73xxx) war die DL Geschwindigkeit die letzten Tage auch stark reduziert.

  • Wäre mal interessant zu wissen, was die Telekom da anders macht als andere Provider.

    • Jip. Und eigentlich müsste man für die lange anhaltende Störungen doch entschädigt werden…

      • Eine Entschädigung gibt es, wenn ein Schaden verursacht wurde, sonst nicht. Und ohne Business Anschluss schonmal gar nicht. Maximal kann man den Anteil der monatlich bezahlten Kosten für die Dauer eines Komplettausfalls erstattet bekommen. Kein Ausfall=keine Kostenerstattung.

      • In Privatkundenverträgen wird in der Regel eine Verfügbarkeit von 97% aufs Jahr gerechnet garantiert. Das macht ca 11 Tage komplett ohne Internet pro Jahr…. Ich hoffe da kommen die meisten nicht hin. Darunter kannst du meines Wissens nichts machen aus rechtlicher Sicht bei einem Ausfall

    • Mit einem DNS Server, der Netztopologisch anders steht, kannst du ggf. andere Auflösungsinformationen bekommen, die dann evtl auch ein anderes Routing (über andere strecken mit anderer auslastung) nach sich ziehen. Das kann schon reichen, um die probleme zu verursachen bzw. zu beheben.

      • Der muss nicht netztopologisch anders stehen, er muss schlicht andere IPs zu den Namen ausgeben. Diese gehen dann vielleicht einen „günstigeren“ Weg.

    • Zuerst ist es sicherlich die Auslastung, die bei der Telekom sehr viel höher ist als bei den anderen Playern. Und dann haben sie sicherlich ja auch eigene Speziallösungen für load balancing, StreamOn, Caching und Monitoring. Vielleicht ist das bottleneck dort durch falsche Config entstanden (reine Vermutung).

      Ich bin gerade von Vodafone zu Telekom gewechselt und es ist das erste Problem seit circa einem Monat, das ich bei der Telekom festgestellt habe. Im Vergleich zu Vodafone, besonders zum Mobilnetz von Vodafone, ist die Telekom um mehrere Klassen besser. Das Netzwerk von Kabel Deutschland war bei mir zwar nicht schlecht, ich hatte häufig hohe Durchsatzraten, aber dafür fiel es halt einfach mal am Tag 20 Minuten aus.

      • Genau mein reden.

        Natürlich sind die Netze von Vodafone und o2 durchaus höher ausgelastet als das DeTe Netz!

        Ich habe Vodafone (21682) zu Hause als Kabelanbieter und es fällt täglich aus und auch mal gerne für mehrere Tage in Monat!

        Bei der Telekom hat man solche Aussetzer 1-2 mal aufs Jahr gerechnet – wenn überhaupt.

        Mobilfunk bei Vodafone ist ebenfalls der letzte dreck! Habe Vodafone mit meinem iPhone 8 Firmenhandy und arbeite täglich in der Hamburger Metropolregion. Vodafone? Oh Gott….. schlechtestes Netz überhaupt!

        Mit meinem privaten Telekom iPhone 11 habe ich überall maximale und beste Übertragungsraten.

        Also sei es der Telekom verziehen für diese lahmen Downloads.

      • Ich nutze Vodafone (Kabel und Mobil) und bin weder von schlechten Durchsatzraten noch von Ausfällen geplagt. „Letzter Dreck“ ist das sicher nicht.

    • Die Ursache liegt vermutlich daran, dass die Telekom DNS Server auf jede Anfrage eine IP zurückgeben. Macht auch bei Microsofts Autodiscover Probleme.

    • Genau, also ein anderer DNS-Server kann ja nur eine andere IP ausspucken, die dann evtl in einem anderen Routing resultiert. Was aber eigentlich nicht in so krassen Geschwindigkeits-Unterschieden enden sollte. Vlt doch zuviel verschiedenen Kram mit StreamOn usw im gleichen Netz? Vlt sieht man hier ja ganz gut, dass komplette Netzneutralität doch auch seine Vorteile hätte…

    • Die Telekom ist nicht gerade für gutes Peering bekannt. Unter Peering versteht man den Datenaustausch zwischen den Backbone-Providern. Da hapert es immer wieder bei der Telekom, weil sie zu sehr mit der Bandbreite an den Knoten knausern. Als noch immer aktuelle Beispiele, wo es eng wird fallen mir da die Knoten zu Level3, Cogentco und Telia spontan ein.

  • Heute Morgen lief ein Update auf dem iPhone wieder normal schnell. Telekom VDSL 100 Leitung.

  • Ich hatte auch kurz Probleme beim Download aus dem App Store. Jetzt ist alles gut.

  • Das Problem war auch bei AldiTalk (ePlus) und ist jetzt ebenfalls behoben…

  • Telekom hilft hat vor einer halben Stunde auf Twitter geschrieben, dass die Probleme jetzt behoben sein sollten. Seltsamerweise traten bei uns die Probleme nur auf einem Gerät auf sonst lief alles normal.

  • Außer den seit Tagen äußerst lahmarschigen App Updates konnte ich keine Probleme beobachten und es wurden in der THC auch keine anderen berichtet. Apple TV+ lief vom Start weg beispielsweise problemlos, wie auch alle anderen „Apple Dienste“.

    Seit gestern Abend laufen offenbar auch die App Updates wieder, seitens Telekom gab es aber im THC noch keine Rückmeldung zur Ursache und wo der Fehler denn lag.

  • Die DNS-Lösung kann ich so nicht bestätigen, ich nutze Router-seitig die Cloudflare-DNS-Server, auch hier war es extrem langsam gestern…

  • Bei mir beim iPhone 11 pro mega langsam und beim iPad mini 5 super schnell. Beide im gleichen WLAN. Finde ich schon komisch. Aber es wird ja dran gearbeit.

    • Ich kann mein iPhone 11 pro kaum mehr brauchen. Wenn ich es jeden Tag neu starte, dann geht es. Mir öffnet zum Teil nicht einmal der App Store. Es bleibt einfach alles schwarz. Downloads dauern ewig. Swisscom CH.

  • Bei mir ( Telekom, aber Internet funzt normal) läuft das Update immer noch super langsam. 9:40 (Uhr)

  • Bei mir auch erst langsame Downloads. Allerdings einmal Download stoppen und dann wieder anschmeißen hat sofort geholfen.

  • Hatte für lächerliche 67 MB meh als 24 Stunden gebraucht.

    Telekom angerufen: nicht unser Ptoblem

    Apple Angerufen: joa, da könnte es ein Problem geben, wir arbeiten jedenfalls an etwas.

    DNS-Änderung im Router hat keine Besserung gebracht. LTE war mir da egal, ich war eh im WLAN.

    Aber schön, dass sich die Telekom da wieder rausredet.

  • Daran kann es nicht nur gelegen haben. Ich nutze keine Telekom DNS Server und auch an anderen Anschlüssen ist es aufgetreten.

  • Internet ist eigentlich Internet; klar kann mal ein Kernknoten ausfallen, aber dann geht gar nichts. Durch intelligentes Routing sollte das kein Problem sein zu bewerkstelligen. Warum also nur Datenpakete, welche sozusagen nur mit Apple kommunizieren?

    Ich habe den Verdacht deren StreamOn PackageInspection ist schuld daran. Hätten sie kein AppleMusic mit drin, wer weiß; dann gäbe es dieses Problem vielleicht nicht. Jedenfalls hat dann die „drosselung“ nur in dem Datenstrom mit Apple gegeriffen.

    Hoffentlich wird das nicht bald zum extra-Fehlerquellen-Standard….

  • Ich hatte gestern noch das Problem, das ich 4 Apps über das Netz updaten wollte und selbst bei vollem LTE es Stunden gedauert hat…
    Das war gestern gegen 21 Uhr.

  • Oh Mann :(
    Und ich hab so gehofft es wär das böse böse Apple das nur will dass wir neue Geräte kaufen ;-)

    Ironie OFF

  • Hab mich schon gewundert… Hatte das selbe Problem hier und habe eine 1gbit Leitung bei der Telekom… eine stink normale App war nach 20min nicht mal geladen..

  • KombinatSchwarzePumpe

    Danke für den Bericht. Denn genau die Probleme haben wir auch. Auf dem Windows Laptop läuft der Download bis zum Maximum (Hybrid bis 50Mbit) aus dem Macbook komme ich oft nicht höher als 3 Mbit. Genau das gleiche mit dem iPhone oder Apple TV. Probleme gab es übrigens eine oder zwei Wochen vor AppleTv+ .

    Habe zuerst gedacht das es am Router liegt und habe mich bereits einen neuen auf Miete bestellt… so wie es aussieht kann ich den neuen Router wieder zurück schicken sobald er ankommt.
    Die Telekom Hotline wusste übrigens von keinem Problem mit Apple Produkten.

    Ich hoffe nur dass die Probleme bald gefixt werden.

    So ist das Benutzen des Teekom Netzes eine Katastrophe. Ausgenommen ich surfe direkt mit dem iPhone über meine Sim Karte.

  • Ich habe für mich festgestellt, dass die App Downloads bestens funktionieren, solange ich die mobilen Daten für den App Store eingeschaltet habe. Dann klappt es auch im WLAN wieder mit den Updates.

  • Ich bin O2-Kunde,
    iOS-App-Updates funktionieren nicht über Festnetz-WLAN, nur per LTE (auch O2)
    :-(

  • Das Problem gab es vor 2 Wochen schonmal vermutlich liegen die Apps auf Amazon.S3 weil ich dort auch massivste Probleme hatte Sachen herunterzuladen weil das peering nicht gepasst hat. Mehr wie 30kb/s waren nicht drinn

      • ;-) +1
        Ist offensichtlich nicht so einfach … Lothar M. und Co. sprechen das ja auch beharrlich über Jahrzehnte im TV falsch, was will man da erwarten. Mir dreht sich jedesmal der Magen um. Dabei ist das doch gar nicht so schwer … bei Unterschied Nutz man „als“, bei Gleichheit „wie“ … ;-)

  • Die Telekom kriegt es ja nicht mal hin, dass man ihre bescheuerte t-online Adresse mit der Mail App konfigurieren kann ohne Probleme.

  • Soviel zur Netzneutralität. Dann sind die Hamperer der Telekom noch unfähig, es ordentlich zu konfigurieren.

  • Ein wenig off topic:
    Eure App startet auf meinem iPhone 11 pro nicht, wenn ich die mobilen Daten für den App Store ausgeschaltet habe. Ich bin im wlan und alles müsste ja eigentlich klappen, aber die Authentifizierung der App muss anscheinend Zugriff auf die mobilen Daten haben.
    Kann das sein? Ich sehe hier einen grossen Fehler in iOS 13.2, warum ich auch so viele mobilen Daten verliere. Es ist übrigens nicht nur bei Eurer App so. Bei appgefahren oder ähnlichen ist es auch so. Nach ca. 10 Sekunden schliesst sich die App dann einfach wieder.
    Sobald ich den Hebel bei den mobilen Daten für den AppStore aktiviere läuft alles wieder normal. Übrigens auch die Downloads aus dem Appstore. Die gehen ohne diesen Eintrag auch nicht!

  • Habe das am Freitag auch feststellen dürfen im Telekom LTE Netz. Ein ca. 46MB großes Update wurde während einer 45 minütigen Autofahrt nicht zu Ende geladen, obwohl durchgehend gutes LTE Netz entlang der Autobahn war. Da war man an die alten Moden-Zeiten der 90er erinnert. Im EWE Tel Festnetz war alles wie gewohnt schnell und ohne Probleme.

  • naja bei mir war es über wlan (unitymedia) langsam aber über telekom mobilfunk alles normal

  • Vodafone kabel auch, ewig gewartet

  • Es fällt vor allem bei dem iPhone 11 Pro auf, da ich mit dem Siebener und mit dem iPad weniger Probleme hatte beim Downloads.
    Allerdings massive Probleme seit einiger Zeit bei Zattoo!
    Hat noch jemand Probleme mit Zattoo, dass dies extrem langsam ist und sich öfter aufhängt?
    (Telekom Kunde)

  • Ich habe auch einen Telekom Anschluss mit 100 Mbits im Download! Bisher hatte ich damit noch keine Probleme aber im Moment auf meinem iPhone X ist es eine reine Katastrophe!
    Und es ist definitiv nicht besser sondern eher schlechter jetzt am Wochenende geworden!

  • Reddit ist über die Telekom auch elendig langsam. Es gibt etliche Diskussionen dazu. Hier hilft allerdings kein anderer DNS Server.

  • Und auf wen wurde wieder mal zuerst geschimpft? Auf Apple.
    Dieses Mal zu unrecht

  • iOS 12.3.4 (iPhone 6) konnte gestern über iTunes nicht geladen werden. Nach nicht mal 500MB Download: Abbruch, Kappen der Verbindung, „Zeitüberschreitung“. OTA klappte reibungslos. Dann auch Anzeige im App-Store über 3 Tage alte Updates. Vorher nichts. Heute nur 3G kein LTE, stark schwankend. O2

  • Könnt ihr ENDLICH den ANTWORTEN-Knopf von Links nach Rechts verlegen (oder mittig). Man kann überhaupt nicht mehr durch die Kommentare scrollen, ohne den auszulösen (etwas, was nur auf eurer Seite der Fall ist)! Das ist jetzt schon soo lange der Fall, mal ehrlich, tut den einfach Links weg, bis ihr das Problem gefunden habt.

  • Und zum zweiten Mal diese Woche hier. Einfach piHole + OnDemand VPN verwenden.

  • Hallo,

    das Problem hatte auch zur Folge, dass MagentaTV herum zickte. Teilweise ging da gar nichts mehr – das Zappen dauerte ewig, EPG war für manche Sender leer und die Aufnahmen waren abspielbar.

    Gerade das TV angeschaltet und alles wieder ok.

    Gruß Rainer

  • KombinatSchwarzePumpe

    Ganz ehrlich, ich glaube das Problem liegt bei Apple. Ich bin gerade in Irland und benutze ein super schnelles Netz. Trotzdem läuft kein Update der Apps oder der Download eines Films auf TV+ durch.

    So wie ich über mir lesen konnte sind sich andere Netze als nur die Telekom betroffen. Daher vermute ich dass das Problem bei Apple liegt

    • KombinatSchwarzePumpe

      Wenn ich jedoch mit meinem Dienstipad welches noch auf iOS 12 ist den Download einer Serie auf Apple TV+ vornehmen klappt e es. Nur mit dem iPhone 11 (iOS 13.2) funktioniert es nicht.

  • Kann ich nicht bestätigen. Bin nicht bei dem Telekom und habe auch keine Standard DNS Server hinterlegt.

  • Auch bei mir geht der Download der Apps nicht, Handy ist über WLAN in Quix im Internet. Also Telekom hat da wohl keine Schuld !

  • Telekom darf das alles steht in den AGB

    17 Sonstige Bedingungen
    17.1 Die Telekom behält sich vor, den jeweiligen Leistungsumfang an die technische Weiterentwicklung von Magenta SmartHome anzupassen, was auch zu einem Wegfall von nicht mehr zeitgemäßen Leistungsmerkmalen führen kann.

  • Ich hatte zu den Problemen mit dem Update von Apps auch noch Probleme mit dem Zugriff auf die Daten der ICloud. Inzwischen geht es wieder…. ob das jetzt nur ein Problem bei der Telekom war? Ich weiß nicht so recht…

  • Hier lesen einige Telekom und meinen tatsächlich das ihre Anschüsse damit gemeint sind. Wird wohl eher ein CIX Knoten o.ä. sein, wo die T die Hand drauf hat. Da bekommt man die Beeinträchtigung auch als Kunde anderer ISP mit.

  • Hm, über wieviele dedizierte Server liefert Apple die App-Updates aus?
    Hatte das Problem, dass 5 Updates anlagen.
    3 wurden gewohnt schnell geladen. 2 die beiden Anderen brauchten deutlich länger. (Also 5 Updates gleichzeitig).
    Ein 250 MB Update war da dramatisch schneller fertig als das 24 MB Update…

  • Die telekom hat massive peering probleme, weil sie die Dienstanbieter fur das peering zahlen lassen möchte!. Diese sehen das aber nich ein. Das problem ist größer als hier erwähnt und betrifft viele viele Dienste. Peinlich ohne ende.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26257 Artikel in den vergangenen 4456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven