iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 102 Artikel
   

Länder-Sperren am iPhone umgehen: VPN-Einrichtung per Profildatei

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Warum sich die Einrichtung von VPN-Verbindungen zur Umgehen von Länder-Sperren am iPhone und am iPad lohnen kann, haben wir das letzte mal im August beschrieben. Unsere damalige Wahl in Sachen VPN-Anbieter fiel auf Overplay. Ein Service, der etwa 7€ im Monat kostet, dafür jedoch den kinderleichten Zugriff auf all jene Online-Angebot ermöglicht, die deutsche Online-Nutzer normalerweise von den eigenen Inhalten ausschließen. Stichworte: Hulu, Pandora, BBC und ABC – um nur einige zu nennen.

Seit kurzem bietet Overplay (alternativ seien an dieser Stelle SwissVPN, BlackVPN und VPN Express genannte) seine iOS-Einstellungen als einfach zu aktivierende Profil-Datei an. In der Mail-Applikation angeklickt, installieren sich 10 VPN-Server automatisch auf dem iPhone und können bei Bedarf mit einem Tap genutzt werden. Für Windows und Mac übernimmt die Overplay Desktop-App den Job.

Unser Youtube-Video zeigt das Angebot in Aktion. Unsere Beispiel: Die Zugriffsbeschränkung des englischen BBC iPlayer und die Anfang des Monats präsentierte Live-TV-Seite des dänischen Fernsehens.


(Direkt-Link)

Donnerstag, 22. Mrz 2012, 16:20 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein VPN-Zugang ist für andere Dinge nützlich und zuständig, als Ländersperren zu umgehen. In den iPhone-Config-Dateien kann an beliebige Einstellungen des iPhones manipulieren.

    Abgesehen davon, dass bei der Nutzung eines „Wald und Wiesen“ VPNs nicht klar ist über welchen Server der iPhone-Datenstrom gelenkt wird.

    Dies öffnet Tür und Tor für klassische „Man in the Middle“ Angriffe.

    Es ist mir unverständlich, wie ihr solche Sicherheitsgefährdenden Tipps hier veröffentlichen könnt?! *Kopf schüttel*

    • Weil wir damit seit Monaten gut Fahren. Ich denke Skepsis ist wichtig, man sollte aber dennoch die Kirche im Dorf lassen. Deine Autowerkstatt könnte dir auch die Bremsschläuche manipulieren…

      Ich empfehle den Blick in die Overplay-FAQ, die sind ziemlich eindeutig formuliert. Und hinsichtlich der zahlreichen Einsatzzwecke einer VPN: Darum geht es in diesem Beitrag nicht. Sondern, wie im Titel erwähnt, explizit um Ländersperren.

      • Danke für den Hinweis. Ich habe wohl verstanden, worum es hier geht. Der Einsatz von VPNs zum Umgehen von Ländersperren funktioniert eben nur dann, wenn der Internettraffic des iOS-Gerätes über einen Server des Anbieters geleitet wird und dann quasi dessen IP bekommt.
        Was sonst noch mit dem Datenstrom passiert ist völlig offen. Und wird auch in den FAQs nicht beantwortet. (Warum wohl!)
        Die FAQ habe ich mir angesehen und dort steht genau das, was ich befürchte.
        F: „Do You Log Which Websites I visit?“
        A: „Honestly Not“
        Sie sagen also quasi „Nein nein, würden wir nie tun!“.
        Das ist mir zu schwammig, dafür, dass sie meinen gesamten Datenstrom (Passwörter, Bankdaten etc.) bekommen.
        Ich gebe euch aber in einem Punkt recht: Für iOS-Devices gibt es wohl derzeit (wenn man nicht jailbreaken will) keine Alternative. Für Windows und Mac OS sehr wohl und diese Alternativen sind auch noch kostenlos.

      • Du wirst keine Bank und keinen ernstzunehmenden Online-Service finden, die deine Passwörter/Bankdaten bzw. den Session-Traffic unverschlüsselt senden. Davon abgesehen. Die VPN läuft ja nicht durchgängig, sondern in erster Linie bei den TV-Sessions. Aber um das hier nicht zu weit ausufern zu lassen. Deine Skepsis ist natürlich völlig legitim. Zum Glück *muss* man die Angebote ja nicht wahrnehmen.

      • Das „muss man nicht“ ist immer ein Totschlag-Argument. Zum TV-Gucken ist auch okay. Ich hätte mir eure gewohnt kritische Haltung gewünscht und einen Hinweis auf die möglichen Risiken. Aber dafür lasst ihr ja auch kritische Kommentare zu und das widerum rechne ich euch hoch an.
        Ich lege mich also wieder hin. :o)

      • Es gibt genügend valide SSL Zertifikate, die saubere MITM Angriffe ermöglichen. Auch lassen sich Schwachstellen in den Browsern ausnutzen… Seelig sind die IT-Sec unwissenden.

      • Wenn Du danach gehst, dann musst Du Dir kein Smartphone kaufen, schon garnicht Jailbreaken und den Briefträger genauestens beobachten (gerade wurden erst wieder etwa 1000 päckchen und Briefe bei einem Zuhause gefunden)
        Es hat ja auch keiner gesagt, Du müsst das machen ich denke, wer bereit ist 7€ für einen VPN zu investieren, der kennt auch die Risiken die damit verbunden sind. Ich halte VPN eh eher kritisch, wenn man wirklich online Banking mit dem Smartphone macht (mache ich eh nur am PC) und außerdem, wer so paranoid ist wie Du, der wird wissen, das jemand ohne TAN Listen nur den Kontostand Abfragen kann. Übrigens kann man das Zertifikat für VPN auch deaktivieren wenn man etwas macht. Ich würde dies eh nur bei Bedarf aktivieren da man nicht weiß wie schnell der Server ist.
        VPN Lösungen sind interessant, mir persönlich reichen aber auch webproxys aus für meinen Zweck zum einen gibt es die Lösung das man direkt über eine Webseite sicher ins Netz geht und zum anderen gibt es noch manuelle Proxys ….
        Wer sich dafür interessiert weiß woher man „working Proxy List “ (suchbegriff für google) bekommt

  • Bei Hotspot Shield bekommt man ein ganzes Jahr Zugang für 7,99€ und ist damit wesentlich preiswerter als Overplay.
    Die Verbindung ist schnell und geht für alle Streams etc. aus den USA. Kann ich nur empfehlen.

  • wenn alle nur nach Möglichkeiten suchen um Ländersperren zu umgehen, wird keiner eine innerpolitishe Lösung anstreben um Parasiten wie die GEMA endlich auszuschalten und mundtot zu machen. Wenn immer mehr Künstler sich sogar von der GEMA bedroht fühlen, ist es Zeit das nächste mal das Kreuz bei einer anderen Partei zu machen und somit aktiv unsere Politik und unsere Gesetze und Ansichten neu zu prägen und der heutigen Zeit anzupassen.

    • generell stimme ich dir da ja zu, aber es wird trotzdem darauf hinauslaufen das entweder SPD oder CDU als stärkste Fraktion vertreten sein wird und machen können was sie wollen. Auf der anderen Seite möchte ich die Piraten auch nicht als stärkste Fraktion wissen, da sie auf anderen Gebieten noch komplett unerfahren sind und da noch mehr murks machen können als die gegebene Situation schon erfahren hat. Ich wäre deshalb viel eher dafür das es wie in der Schweiz Volksentscheide geben würde um zum Beispiel damit die GEZ abzusetzen oder auch um eine zeitgemäße Definition zum Urheberecht und den daraus resultierenden Verwertungen zustande zu bringen. Aber sowas wird es auf lange Zeit in Deutschland leider nicht geben…

    • Wenn ich so etwas lese muss ich kotzen!!!
      Welcher Künstler, der in der GEMA angemeldet ist und von denen Gelder für seine Rechte bekommt, fühlt sich denn von der GEMA bedroht?
      Ich bin Künstler, bei der GEMA angemeldet und bekomme jedes Jahr Geld, vor ein paar Jahren waren das für meine Beteiligungen an CD Produktionen noch ca. 1000,- EUR im Monat, wovon man schon recht schlecht aber doch leben kann, heute, im Zeitalter der Piraterie sind es noch 150,- EUR.
      Vielen Dank dafür an alle Uwe Geigers dieser Welt, und Ihr werdet sehen, in ein paar Jahren wird es nicht mehr viele geben, denen man die Rechte klauen kann.

      Der Quintenzirkel

      • So lange es Künstler gibt, die sich für 18.000 EUR einen Friseuer zu einer SOS-Behandlung einfliegen lassen können, hege ich daran gewissen Zweifel!

      • Und du hast mit deiner tollen Mitgliedschaft nicht mal mehr die Möglichkeit für deine Musik zeitgemäß zu werben, da du sie nicht mal selbst auf YouTube laden kannst. Auch „große“ Künstler haben ihre Probleme mit der GEMA, so werden Freetracks heute gemieden, sobald sie die ersten Platten verkauft haben. Deichkinds Videos auf deren offiziellen YouTube-Account wurden von der GEMA gesperrt am Tag der Veröffentlichung. Die Umsatzeinbußen zahlt kein Mensch ebenso wenig wie den entstandenen Marketingschaden. Das System ist einfach nicht mehr zeitgemäß und bedarf einer Generalüberholung. In anderen Ländern arbeiten Musiker wesentlich härter für ihr Geld!

  • Könnte mir jemand mal sage, wie man so einen Screen Recorder startet oder downloaded

    • gibts im Appstore, Vorraussetzung ist ein Airplay Mirroring fähiges Programm auf einem Desktoprechner, wahlweise Windows oder Mac os airserver etc, und eben jener Screenrecorder, übrigens in der Box.net App kostenlos enthalten

  • Was ist mit Hotspot Shield VPN? Kostet 0.79 im Monat und 8.- für 2 Jahre…

    Und es gibt sogar eine iPhone App…

    Zum Thema GEMA: dieser Verein schießt sich ins eigene Knie, durch das Blockieren von Videos bei YT und Co…
    Und Künstler sollten mal 20 Jahre zurückdenken, als sie ihre lausigen Demotapes an Plattenfirmen verschickten und heute haben sie die Möglichkeit durch FB, YT und was sonst noch alles gibt weltweit ihre Werke vorzustellen!

    Also etwas mehr Bescheidenheit, oder gar Dankbarkeit?

  • Gibt es auch eine vpn für die türkei?

  • Gibt es die möglichkeit (auch mit jailbreak) die ländersperren kosten frei zu umgehen?

  • Nur aus Interesse: Gibt es auch irgendwelche Konstellationen, weshalb sich ausländische iPhone-Nutzer per VPN eine IP aus Deutschland zulegen, falls es überhaupt einen Anbieter dafür gibt? Oder gilt bei uns bezüglich IP-Möglichkeiten „Schlimmer geht nimmer!“?

  • Schade das man in Foren immer wieder Fäkalsprache anbringen muss um sich etwas vom Herzen zu reden

    Für Freunde des amerikanischen fernsehens::::
    HULU kann man nicht auf ein IDEVICE stremmen
    Weil man ein Abbo HULU+ kostenpflichtig abschließen muss. Somit ist dieser VPN auch nur beschränkt zu benutzen und das ist keine Wertung

  • Zumindest BlackVPN ist bei der US ABC Player App. Anscheinend auf der schwarzen Liste. Diese meldet immer, dass ich außerhalb der USA bin, obwohl VPN eindeutig aktiv ist. Und für hulu und netflix braucht man eine US Kreditkarte, die es ohne Sozialversicherungsnummer nicht gibt.

    Hulu und CBS übern PC bzw Mac funktioniert übers VPN ohne Probleme, übers iPad hab ich aber noch nichts sinnvolles übers VPN zum laufen bekommen.

  • VPN funktioniert wie beschrieben nur leider kann man die ABC TV app leider nicht laden so wie er am Ende des Videos erwähnt. Gibt es noch andere gute Apps mit Filmen,Dokus usw. in English für das man den VPN des jeweiligen Landes brauch?

  • Kling ja ganz nett, aber gibt es denn die Möglichkeit die VPN Verbindung dauerhaft aufrecht zu erhalten, oder trennt die sich nach einer gewissen Zeit von selbst? Weil jedes Mal die VPN Verbindung neu zu starten wäre ja recht lästig!

  • Die ABC.app prüft übrigens nur am Anfang die Geodaten. Startet man eine Sendung per VPN (früher war HotspotShield noch kostenlos), stoppt diese wieder und wechselt per Multitasking in die Einstellungen und beendet das VPN, kann man danach zurück in die ABC.app wechseln und eine beliebige Sendung ist voller Bandbreite „genießen“.

  • Ich benutze HideMyAss und habe mich so auf einen Schweizer Server verbunden und dann mit Wilma die Bayern gegen Basel auf SF2 geschaut. Server in den USA habe ich noch nicht benutzt. Der Service bei HMA kostet auch um die 9,– Dollar je Monat, es gibt auch eine Jahres- bzw. Halbjahresrate. Für Windows gibt es einen Einwähl-Client.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21102 Artikel in den vergangenen 3638 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven