iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Kontaktlose Bezahlung: Jeder 2. McDonalds-Kunde setzt auf Apple Pay

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

In den USA etablierte sich Cupertinos drahtloses Bezahlsystem Apple Pay derzeit mit rasanter Geschwindigkeit und verweist alternative Lösungen auf die hinteren Ränge. So meldet die US-Fastfood-Kette McDonalds, dass inzwischen jeder zweite Kunde, der sich für die NFC-Bezahlung vor der Fritteuse entscheidet, zu seinem iPhone greift.

latte

Im Gespräch mit der New York Times erklärt ein McDonalds-Sprecher: Mehr als 50% aller Kunden würden die kontaktlose Bezahlung in den 14.000 Filialen des System-Gastronomen über Apple Pay abwickeln.

Die Zahlen der Burger-Filialen ergänzen ähnliche gute Werte der Supermarkt-Kette Whole Foods (ifun.de berichtete). Diese hatte bereits vor einer Woche die ersten halbwegs verlässlichen Zahlen zum Apple Pay-Einsatz vorgelegt: Rund 1% aller Whole Foods-Transaktionen, werden demnach über Apples Bezahlsystem abgerechnet. Inzwischen wurden mehr als eine Million US-Kreditkarten für Apple Pay aktiviert. Neben McDonalds und Whole Foods akzeptieren über 30 amerikanische Einzelhändler und deren Filialen die Zahlung mit dem iPhone.

(Direkt-Link)

Montag, 17. Nov 2014, 17:41 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • naja… spricht ja voll für die apple-fans ;)
    einen iBurger bitte, mit iCoke zur iVerfettung…
    anschliessend geh ich dann mit der iWatch 300 schritte und freue mich, dass sie mir das sooooo toll anzeigt

      • Die Überschrift ist Schwachsinn! Nicht jeder 2. McD Kunde zahlt mit Apple pay! Es geht nur um die Kunden die kontaktlos bezahlen!

    • Haha, super. Und wann gibts die iShoes? ;)

    • Was hast du für ein Problem damit? Wäre es schöner für dich, wenn man Vollkornnudeln damit kaufen würde? iSinnlos

      • Steht aber auch so drin.
        Denn Whole Foods ist nicht nur ein Supermarkt, sondern eher DER Bio Supermarkt in den USA.
        Also doch Vollkornnudeln ;-)

      • @Seeyou 71:
        Wholefoods behauptet ein Biosupermarkt zu sein.
        Das stimmt so aber leider nicht ganz. Mehr Schein als Sein.
        Wholefoods verkauft einen großen Anteil genmanipulierter Ware.
        Außerdem wehrt sich Wholefoods (ebenso wie Giftpantscher Monsanto) gegen eine Kennzeichnung von Genfood.
        Man kann vor Wholefoods nur warnen. Ich kaufe dort nicht mehr ein.
        Empfehlenswert ist höchstens Trader Joe`s (Aldis Biosupermarkt in den USA), sowie lokale Bioläden (wie z.B. Mother`s Food & Market, Orange County, CA).

      • @Seeyou: Wholefoods hat viel Genfood im Sortiment. Davor kann man nur warnen. Sie wehren sich auch gegen eine Kennzeichnungspflicht dieser abartigen „Ware“.

      • Gentechnisches veränderte Lebensmittel sind doch in den USA seit Jahren relativ normal und niemanden scheint es zu interessieren.
        In der News geht es auch nicht um gesunde Ernährung, sondern um ApplePay. Einige Läden haben das ausgewertet und einige scheinbar nicht.

      • Mach keine Welle, gentechnisch verändertes Essen ist in USA ganz normal, die sind da nicht so hysterisch wie wir.

  • Eure Überschrift stimmt nicht mit dem Kontext überein!
    Nicht jeder 2. Kunde, sondern jeder 2. der mit NFC bezahlt setzt auf Apple Pay.

    • Im Text steht es leider auch noch mal falsch: „Mehr als 50% aller Kunden würden die kontaktlose Bezahlung in den 14.000 Filialen des System-Gastronomen über Apple Pay abwickeln.“

      • PS: Sorry, ich ersetze „falsch“ durch „missverständlich“, denn in dem Satz kommt ja immerhin „kontaktlos“ vor. Aber worauf sich die 50% beziehen, könnte für meinen Geschmack auch hier klarer stehen.

      • Denke die 50% bezieht sich auf alle Kunden. Und von diesen wiederum hat jeder zweite ein iPhone

      • Wenn man des Deutschen mächtig ist, gibt es nichts zu mäkeln. Der Satz ist korrekt.

        Missverständlich ist das nur für WA Generationen „Ho, Je Alder, was geht?“

      • Ich finde den Satz tatsächlich zu kompliziert und durch das „aller Kunden“ auch missverständlich. Besser wäre zum Beispiel: „Mehr als 50% der Kunden, die kontaktlos bezahlen, benutzen hierfür Apple Pay.“ Das entspricht möglicherweise auch eher dem Satz, den der McDonald’s-Sprecher gegenüber der New York Times gesagt hat, denn die 14.000 Restaurants gehören in dem verlinkten Artikel nicht mit zum Zitat.

        Und noch besser wäre es gewesen, die Redundanz in Verbindung mit dem letzten Satz des ersten Absatzes zu vermeiden und McDonald’s nicht konsequent falsch zu schreiben – aber das nur nebenbei…

    • Und Du verwendest das Wort „Kontext“ falsch.
      Abgesehen davon, ist es wirklich müßig sich über Ortographie, Schreibstil usw. des iFun-Teams aufzuregen. Es sind nun mal keine professionellen Journalisten (ich hoffe es zumindestens!) und einen Korrekturleser wollen sie offensichtlich nicht einsetzen. Die Schreibfehler/Inhaltsfehler etc. werden hier doch fast täglich vergeblich kritisiert.

    • Die Zahlen sagen doch auch nichts aus. Von den 2 die kontaktlos Zahlen hat also einer mit Applepay bezahlt. Und auch die 1% sagen nichts aus. Wenn Eein Schluss daraus gezogen werden kann, wie weit zurück kontaktloses bezahlen ist – und das in einem Land in dem die Kreditkarte Standard ist.
      Hier? Naja gegen ein funktionierendes EC-System wird es noch schwerer.

      Noch ein Gedanke, auch wenn nur schwer zu vergleiche: wie war nochmal die Nutzungsdaten von diesem bargeldchip auf der EC Karte? Und den hat jetzt wirklich jeder.

  • Hoffen wir weiter, dass der Deutschland-Start schneller folgt als der von iTunes Radio.

    • Vergiss das man. In Deutschland ist vielleicht überhaupt jeder 10. Händler mit NFC ausgerüstet. Apple wird was das angeht einen großen Bogen um Deutschland machen!

      • bei jeder Aral-Tanke kann man mit der MasterCard kontaktlos zahlen – sehr praktisch und schnell. Allerdings wäre ApplePay noch schneller, weil die Unterschrift entfallen würde…

    • bei uns ist aber das große Franchise-System n Problem. Hier z.b. kann man in 3 nebeneinander liegenden Orten bei einem mit Credit & Debit Karten zahlen, in einem nur mit Debit und in einem nur Bar (die letzten 2 sogar ein Franchise-Partner). Selbst in der selben Stadt kann sowas vorkommen.

  • Finde ich cool. Hoffendes kommt schnell nach DE. Werde es intensiv nutzen.

    OT:
    Habt ihr seit iOS 8.1 auch so ein hohes Datenaufkommen? Meine 1,5 GB sind seit heute Morgen angeblich versurft aber habe mein 6er diesen Monat gar nicht so sehr genutzt wie sonst, da ich Urlaub hatte und nur am Desktop war. Komisch und ärgerlich da der Urlaub seit heute vorbei ist.

  • Moment, heißt das, dass mindestens jeder zweite, der zu McDonalds geht, ein Applejünger ist?
    Also ernähren sich Apple Fans nicht ausschließlich von Äpfeln?
    Bei Apple ist vieles rund, vom Honebutton zum Hauptquartier, warum also nicht die Käufer? ;)

  • Auch wenn WholeFood und McD dabei sind, trotzdem verweigern sich auch größere Ketten ApplePay zu nutzen (WalMart).

    • Oh, WalMart – Die haben mehr Angst vor uns Deutschen als wir vor denen haben müssen. Die sind bei uns dermaßen gescheitert, dass es uns doch egal sein kann womit man da Zahlen kann.

    • Die können sich solange verweigern, bis sie merken, das sie das Geld kostet. Die Amis sind das Vorbild in Faulheit im Alltag. Wenn die bei Y mit Apple Pay zahlen können und bei Wal Mart nicht, dann geht der Ami zu Y und das wird WM dann an den sinkenden Umsätzen merken.

      Zudem ist deren Zahlsystem eine Totgeburt wie der WA Konkurrent von der Telekom und Co.

  • Ich bleibe bei meinem 5s und meiner EC-Karte.

  • irreführende headline. man könnte auch reißerisch sagen

  • Würde ich auch sofort machen ! Hammer

  • Werde ApplePay wahrscheinlich eh nie nutzen.

  • Geht bei Netto mit der NettoApp genauso schnell.

    • Yep! Nutze ich auch schon seit geraumer Zeit. Funktioniert super und schneller als mit EC oder VISA.
      REWE hat ja in den neueren Filialen auch schon den NFC Reader an den Kassen.

  • Moment mal… Hat nicht nur das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus (und die Apple Watch) den NFC-Chip für Apple Pay? Demnach hätten ja 50% der McDonalds Kunden das neuste iPhone (oder schon die Apple Watch)…
    Hab ich da was falsch verstanden?

  • Ich würde gerne mitmachen, wenn’s in Deutschland gäbe.

  • Bei uns ist die verängstigte Kundschaft das Problem. Da kann das Apple system noch so sicher sein. Kultur halt.
    In Asien (z.B. China) fährst du mit NFC ins Parkhaus und bezahlst dort und selbst die 80 Jährige zahlt sogar ihren Supermarkt Einkauf damit.

    Leider haben wir technologisch in diesem Bereich den Anschluss verloren. Apple, Google, Facebook, IBM, huawei usw.
    Was gibt’s bei uns ? SAP. ENDE

  • Werd viele, gerade Apple Hardcorefans niemals verstehen! Was genau bringt Apple Pay jetzt? Zeitersparnis? Bezahle ich mit einer EC Karte, dauert das Max. 20-30 Sek. Mit AP bin ich vielleicht 10, 15 Sek. schneller. WOW! Zähl mal jemand bis 10….

    Kein Bargeld mehr mitnehmen? Schwachsinn, brauch ich wohl nicht zu erörtern. Allenfalls Fahrkarten & dergleichen könnte ich mir vorstellen.

    Wie kann man Firmen wie Apple nur so viel Macht zugestehen?
    Gerade Apple & Google bauen Strukturen auf, die wenn sie aus-, bzw. wegfallen sollten, zu einigen massiven Problemen führen werden.
    Irgendwann sind solche „Big Player“ wie unsere Banken „to big to fail“. Und werden dann von Steuergeldern „gerettet“ werden müssen.
    Merke: AG’s kennen weder Moral noch ein Gewissen. Sie wollen nur Geld & Macht!

  • Ist jawohl mehr als peinlich. Allein das Essen bei einem McDonalds zeugt von minderer Intelligenz und Geschmack, denn wenn man mal wirklich etwas leckeres gegessen hat, dann weiß man, wie absolut widerlich, der Scheiß da ist. Wünsche aber weiterhin guten Appetit. :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven