iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 493 Artikel
Macher geben sich überrascht

Kickstarter-Projekt iLDOCK: Kommentarlos deaktiviert

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Das iLDOCK, ein Adapter-Stecker für den Lightning-Anschluss des iPhone 7, der sowohl eine Weiche für die Klinkenbuchse als auch eine zusätzliche Lightning-Buchse zum gleichzeitigen Laden integrierte, sorgte Ende September für Schlagzeilen.

Ildock 500

Damals stellten die Verantwortlichen ihr Projekt auf dem Kickstarter-Portal vor und baten interessierte Nutzer um die Abgabe von Vorbestellungen um eine Startfinanzierung von rund $5.000 zusammen zu bekommen. Mittlerweile haben knapp 10.000 Anwender auf eine erfolgreiche Produktion der Adapter gewettet und zusammen für einen finanzielles Polster von mehr als $200.000 gesorgt – damit ist nun Schluss.

Kickstarter hat das Projekt vorübergehend ausgesetzt, gestattet die Unterstützung nicht mehr und bereitet sich auf eine Rücküberweisung der Dock-Kosten vor, die bei rund $20 angesiedelt waren.

In einer E-Mail an alle bisherigen Unterstützer informiert das Integritäts-Teams des Crowd-Funding-Portals:

Wir möchten dich darauf aufmerksam machen, dass das Projekt iLDOCK – charge and listen to iPhone 7 at the same time (Suspended) ausgesetzt wurde und dass dein Beitrag von 14,00 $ USD storniert wurde. Nachforschungen haben ergeben, dass das Projekt gegen die Regeln von Kickstarter verstößt.

Folgende Gründe können zur Aussetzung von Projekten führen: Angebot käuflich erworbener Artikel unter der Vorgabe, sie selbst hergestellt zu haben. Ausgeben fremder Arbeit als eigene Leistung. Falschdarstellung oder Vorenthaltung wichtiger Fakten zum Projekt oder zum Projektgründer.

Aus diesem Grund wurde die Finanzierung eingestellt, und die Unterstützer müssen nichts bezahlen. Du musst nichts weiter unternehmen.

iLDOCK-Macher geben sich überrascht

Der Text, der beim Lesen auf eine zwielichtige Aktion der iLDOCK-Macher schließen lässt, scheint jedoch auch die Projekt-Verantwortlichen überrascht zu haben. Einer der Macher kommentiert das Eingreifen des Kicktstarter-Teams wie folgt:

Liebe Unterstützer.
Wir sind genauso schockiert wie ihr, als wir gesehen haben, dass die Kampagne von Kickstarter suspendiert wurde. Kickstarter hat uns einen Kommentar zum Thema verweigert, dabei jedoch klar gemacht, dass sie das Projekt nicht mehr aktivieren werden. Wir haben uns mehr als andere Kampagnen ins Zeug gelegt und nicht nur Videos von funktionierenden Prototypen gezeigt, sondern auch Testgeräte an Journalisten ausgeliefert. Wir wissen nicht, was wir sonst noch tun könnten um zu unterstreichen, dass es sich um ein legitimes Projekt handelt.

Wir viel Zeit und Geld in unsere Kampagne investiert und werden uns von dem Rückschlag nicht einschüchtern lassen. Da die Kampagne so gut lief, haben wir bereits die Spritzguss-Vorbereitungen abgeschlossen und sind bereit die Produktion zu starten. Bitte besucht http://www.ildock.com/ und bestellt euer Dock dort. Bitte unterstützt uns, wenn euch das iLDOCK gefällt.

Die Hintergründe zum Kampagnen-Stopp bleiben damit weiter unklar.

Mit Dank an Michael, Fyn, Martin und alle anderen Tippgeber.

Mittwoch, 26. Okt 2016, 14:52 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Fragen wir doch mal Apple… oder sollte ich sagen eine Scheinfirma durch Apples Anwälte geschickt…

  • Wenn von Kickstarter wirklich kein Kommentar kam, ist das schon sehr assig.

  • was wäre das Leben doch einfach, wenn Apple den seit Jahrzehnten bewährten und zum Standart gewordenen 3,5Klinke Anschluss drin gelassen hätte… und wahrscheinlich war das das Problem. mit zu vielen Geräten kompatibel

  • Ich finde auf deren Seite gar kein Impressum?!

  • ENDLICH werden Texte nicht mehr in englisch auf iFun eingebunden. Vielen Dank dafür!!

  • das nenne ich Fortschritt, was ein hässliches Ding
    *make it simple*

  • Das finde ich von Kickstarter nicht fair und transparent den Machern keine Erläuterung zu geben. :-(

  • Vom Ding her finde ich das ILDOCK bisher von allen Adaptern am interessantesten.

    Aber ich hätte gern einen Adapter wie diesen ohne Verbindungskabel und ohne Lightning Eingang, also einen Lightning auf Klinke Adapter aus einem Guß.

    Alternativ würde ich auch einn Adapter mit laaangem Kabel nehmen (am besten mit integriertem MIkrofon und Tasten an der Klinkenbuchse), so dass ich dann einfach mein Kopfhörer mit sehr kurzem Klinkenkabel dort einstecken kann.

    Weiß jemand, ob es eins dieser Konzepte in freier Wildbahn gibt? Ich hab bisher nur solche Adapter gesehen, die wie der Apple Adapter konzipiert sind, also mit kurzem Kabel zwischen den Anschlüssen. Ich find das in der Form in der Hosentasche eigentlich überhaupt nicht praktikabel…

  • Man sollte weder die Macher, noch Kickstarter, noch Apple, noch sonst irgendwer verurteilen. Anhand der bereitgestellten E-Mails lässt sich kaum erahnen, was wirklich passiert ist.

    Haben die Macher wirklich ein schlechtes Projekt und wurde es durch Kickstarter ungerechtfertigt entfernt? Und hat Kickstarter die Macher mit weiteren Infos versorgt oder nicht? Oder hat Apple hier die Hände im Spiel?

  • Betrug gerade noch abgewendet. Gut gemacht.
    Ziemlich unseriös. Schon das sie Interessierte bitten sie an Kickstarter vorbei zu unterstützen wirkt doch ziemlich suspekt.

    • Wenn wir mal annehmen, dass die Macher ein zu 100% seriöses Projekt haben (was wir natürlich nicht wissen), dann ist es absolut legitim, dass sie nun an Kickstarter vorbei arbeiten – denn Kickstarter hat sie ja schliesslich (unter unserer Annahme) ungerechtfertigt von der Plattform entfernt.

      Für den Fall, dass das Projekt unseriös ist, wäre es auch nicht besser, das Projekt auf Kickstarter anzubieten als es auf der eigenen Website zu tun.

      Insofern macht deine Aussage, so leid es mir tut, wenig Sinn.

  • Die können doch einfach auf Indiegogo gehen und es dort nochmal versuchen.

  • Gibt doch bei Amazon durchaus gute Alternativen… wozu also?

  • Ich gehe davon aus, dass jedes Mal bei Benutzung ein „dieses Zubehör wird nicht offiziell unterstützt“ kommt?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19493 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven