iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 064 Artikel
Britische Finanzaufsicht setzt sich durch

Jetzt offiziell: boon stoppt alle Zahlungen und Transaktionen

112 Kommentare 112

Gestern haben wir bereits über erste Funktionseinschränkungen bei boon infolge der Wirecard-Insolvenz berichtet. Jetzt haben wir es Schwarz auf Weiß: Sämtliche Bezahlfunktionen der boon-Karte und damit verbunden auch die Nutzung von Apple Pay über boon sind deaktiviert.

boon verschickt seit dem frühen Abend ausführliche Stellungnahmen und zeigt sich ähnlich wie heute Mittag schon Curve zuversichtlich, dass die Nutzung wieder ermöglicht wird. Ob früher oder später bleibt offen, denn boon spricht zwar zunächst davon, dass man die Karte wohl „bald wieder“ einsetzen könne, merkt jedoch direkt an, dass dies „einige Zeit dauern“ könne.

Das Unternehmen beruft sich wie Curve darauf, dass die Kartensperrung mit den Maßnahmen die Wirecard Card Solutions Limited betreffend in Großbritannien zu tun hat. Somit darf man die jetzt verfügbare Stellungnahme dahingehend deuten, dass boon hier zunächst einmal seinen gesetzlichen Pflichten nachkommt. Wir hatten dies im Zusammenhang mit der Curve-Mitteilung bereits erwähnt.

Ein Trostpflaster für Kunden ist die Ankündigung der Bank, dass sämtliche Kundengelder sicher seien:

Das Guthaben auf deinem boon.Account wird auf gesicherten Konten bei regulierten Kreditinstituten im Europäischen Wirtschaftsraum gehalten und dort als Kundengelder ausgewiesen. Dein Guthaben ist somit auch unter den aktuellen Umständen geschützt.

Danke für eure Mails

Freitag, 26. Jun 2020, 19:09 Uhr — chris
112 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Laut meiner Info betrifft das aber Boon Planet noch nicht, hab bis jetzt nur von Boon die Nachricht bekommen.

    • Bei mir ging boon. Planet gerade noch.

      • @ifun: Vielleicht solltet ihr mal klarstellen das es hier nur um boon & nicht boon.planet geht ;)
        Ein aktueller Artikel zu ApplePay Alternativen – mit Vor- & Nachteilen der jeweiligen Anbieter – könnte für den ein oder anderen auch ganz hilfreich sein.

      • Allianz Pay&Protect kann ich da nur empfehlen. Zahlungsdienstleister ist in dem Fall ebenfalls Wirecard, allerdings die deutsche Wirecard Bank und die ist bisher keinen Restriktionen zum Opfer gefallen. Zumindest konnte ich heute Abend auch noch damit zahlen.

        Da man dort eh über monatliche Lastschrift bezahlt und nicht erst Guthaben aufladen muss, wäre das Risiko eh sehr überschaubar.

      • Ich kann einfach eine reguläre deutsche Bank oder Sparkasse empfehlen und keine virtuellen Dienstleister !

      • Danke msc, was kostet denn eine Mastercard bei der Sparkasse? 25 bzw 80€ im Jahr! Anbieter wie boon bieten die Karten aber kostenlos.
        Ich bin Sparkassenkunde und ich suche jetzt eine Alternative zu myCard2go/boon.PLANET und Boon.
        Leider haben sich alle anderen Banken aus meiner Region zurückgezogen. Wahrscheinlich wegen der Einbrüche. Ich möchte nicht ewig weit fahren, zu einer Bank, daher bleibe ich lieber bei einem reinen online Angebot.

      • Wie wäre es mit N26

  • Bei Holvi das gleiche:-(.
    Stellungnahme steht bereits auf der Homepage.

  • Guten Abend,

    weiß jemand, ob dies auch für boon.planet gilt?

    • Boon Planet lauft nicht über die britische Tochter sondern direkt über die „Wirecard Bank AG“ nicht zu verwechseln mit der insolventen „Wirecard AG“.
      Das ganze kannst du auf der Boon Website im Impressum nachgucken.
      Da solltest du also momentan mit bezahlen können. Überweisungen werden zur Zeit wohl etwas genauer geprüft dementsprechend können die länger dauern! Ich würde aber zur Sicherheit zu einer Alternative wechseln (z.B. N26, VIMPAY)

  • Also ich konnte mein boon.PLANET Guthaben gerade auf mein Girokonto überweisen. Mal sehen, ob es ankommt …

  • Lucky me, das ich gestern noch mein Boon Guthaben auf Amazon.de überwiesen habe.

  • Gestern noch schnell das Restguthaben zu Amazon umgebucht….alles richtig gemacht, wie sich heute zeigt.

    • diese panikaktionen helfen den betroffenen dienstleistern auch nicht weiter. in drei monaten stellen boon&co ihren betrieb dann komplett ein und alle schauen in die röhre, die das gerne für apple pay genutzt hätten. jetzt lasst doch eure paar kröten dort liegen, bis die wieder den betrieb aufnehmen können.

      • Ist ja nicht so dass Wirecard unverschuldet in die Insolvenz geraten wäre. Die haben einfach mal 1,9 Milliarden Euro verlegt. Ich würde so einem Unternehmen nicht mein Geld anvertrauen.

      • Überweis halt was rüber.
        Wir freuen uns dann.

      • Warum sollten Nutzer das Kapital, bei jemanden liegen lassen. Wo täglich das Licht ausgehen kann. Deine Naivität ist amüsant. Heule aber nicht, wenn deine 3 Kröten weg sind. Hinzu es gibt genug Alternativen. Also so ein Unternehmen noch Supporten zu müssen.

  • Danke für eure aktuellen Meldungen – ich konnte so mein boon. Konto noch rechtzeitig leer räumen. Die verbliebenen 0,50 € sind ja dann sicher. :-)

  • OffTopic: Meine Boon Karte konnte ich auf mehreren IPhones nutzen. Bei meiner Raiffeisen Visa scheint die Karte nur auf einem Gerät zu funktionieren.
    Hat jemand ähnliches feststellen können?

    • Nein, ich nutze die Kreditkarten von der VR-Bank auf allen Geräten (iPhone, iPad und Watch). Sowohl Visa als auch Mastercard geht ohne Probleme.

      • Aber die selbe Apple id? Ich wollte die Karte auf meiner Frau ihrem IPhone benutzen. Jetzt blockiert meine Karte bei einer Zahlung. Und die Bank meinte das jetzt nur die letzte Karte aktiv sei.

      • Wenn sie eine eigene Apple ID hat, dann könnte das der Grund sein.

      • Läuft das iPhone deiner Frau über die selbe Apple-ID. Wenn nicht kann ich mir kaum vorstellen das Apple die gleiche Kreditkarte auf zwei unterschiedlichen Konten freischalten kann!
        Wäre ja eine Sicherheitslücke bzw. würde Kriminellen zumindest einfacher machen.

      • Ich habe mit meiner Frau ein gemeinsames Konto bei der Deutschen Bank aber nur eine Deutsche Bank Card Plus auf meinen Namen. Sie und ich haben eigene Apple IDs und können Apple Pay auf zwei verschiedenen iPhones nutzen. Bisher ohne Probleme. Glaube nicht, dass da Apple einen Riegel vorschiebt.

      • Denke von Apple gibt es kein Problem die Karte zu teilen. Mit Boon hat es immer so funktioniert. Jetzt mit der Raiffeisenbank Visa muss in dann mal beobachten. Scheint dann am System der Bank zu liegen.

  • Gerade eine Mail bekommen, wahrscheinlich wegen boon.planet, in der steht dass die Wirecard Bank AG nicht Teil des Insolvenzverfahrens ist und sie versuchen den operativen Betrieb aufrechtzuerhalten. boon.planet läuft auch noch.

    • Ja „noch“… Ich würde mein Geld da nicht lassen. Bei N26 kannst via Video-Ident innerhalb weniger Minuten/Stunden ein neues Konto aufmachen. Aber auch das würde ich nicht als Hauptkonto empfehlen. Als Hauptkonto würde ich eher die ING empfehlen oder die comdirect. Von der comdirect werden Überweisungen an N26 auch in Echtzeit ausgeführt. Dann ist das Geld meist in unter 3 Sekunden da!
      Comdirect hat zwar auch ApplePay aber da wird der Kontostand der Kreditkarte/Prepaid nicht in Echtzeit angezeigt. D.h. wenn du am Freitag Geld ausgibst sieht du die Buchung erst am Montag oder Dienstag – was ich persönlich absolut nicht zeitgemäß finde!

      • ok, als hauptkonto wäre mir das alles zu wacklig.

      • Bei der ING geht das sofort. Wenn man die enthaltenen VISA bei ApplePay einsetzt, wird jeder Umsatz damit sofort im Konto angezeigt (die Push-Nachricht für den neuen Umsatz ist wenige Sekunden nach dem ApplePay-Einsatz da).

      • Comdirect gibt es in Kürze nicht mehr. Ist dann alles Commerzbank.

      • Hat denn jemand in den letzten Tagen versucht sich bei N26 anzumelden? Also bei mir ging es nicht. Und die Antwort deren Supports war, ich soll kleine Beträge ausgeben um eventuell meine Bonität zu erhöhen. Sehr witzig, ich habe ja kein Konto bei denen. Die haben nichts mehr als meine e-Mail Adresse, denn weiter komme ich ja nicht und zudem ist jedes Mal wenn ich versuche mich anzumelden dann die e-Mail Adresse quasi unbrauchbar zum Account. Immer kommen Fehlermeldungen. Weiß jemand, ob es an iOS liegt? Ich glaube Video Ident geht nicht mit Safari auf iOS/iPadOS. Jedenfalls bin ich aus dem Grund auch bei o2 und T-Mobile mit Fehlermeldungen gescheitert.

  • Letzten Monat boon gekündigt, weil die Barclaycard nun unterstützt wird bei ApplePay. Timing ist alles :)

    Ich hoffe ihr bekommt euer Geld alle wieder.

  • Grad die E-mail von Boon bekommen:

    Liebe/r boon.NutzerIn,

    wir müssen dir leider mitteilen, dass Deine Kohle futsch ist.

    Mach dir nichts draus, so ist es im Leben. Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen.

    Viele Grüße,
    Dein boon.Team :-)

  • Jetzt werdet ihr wohl alle hektisch, euer Geld wiederzubekommen. Gott sei Dank hab ich gewartet bis meine Volksbank vor Ort Apple Pay eingeführt hat. Da brauch ich keine Bedenken zu haben und hab noch einen festen Ansprechpartner bei Problemen den ich persönlich am Telefon erreichen kann. In diesem Sinne: Morgen kann kommen!

  • Gestern noch 2 Pizzas bestellt vom restguthaben, die letzte esse ich gerade beim zocken von Last of US 2. das einzige das hier stört ist die Hitze :-)

  • Vielleicht sollte man seine Bank doch lieber nicht Nur nach Design und Applepay auswählen.

    • Naja wenn der Staat in der Vergangenheit nicht das ein oder andere mal eingegriffen hätte wären z.B. die Commerzbank, deutsche Bank und weitere große Banken auch pleite gegangen.

    • So ist es. Aber da hat ja heutzutage keiner was mit zu tun. Hauptsache sieht toll aus. Ob es seriös ist, wen interessierts. Und hinterher rumheulen…

      • Oh wie toll, du kennst dich aus. Ich habe seit etwa 2010 Wirecard genutzt. Damals konnte man bei PlayStation (GooglePlay spielte später auch eine Rolle) nur mit KK oder Guthaben einkaufen. Bei mir gab es keine Aufladekarten. Da viele das Problem hatten, machte schnell die „Wirecard“ die Runde. Jahre lang nutzte ich sie bei beiden Angeboten, aber auch für Käufe im Internet und Buchungen von Reisen. Alles war gut, über viele Jahre, so dass ich mir wegen boon sicher keine Gedanken gemacht habe. Wirecard ist kein Unternehmen das es 2 Jahre gab und jetzt raus fliegt. Man konnte mehr als ein Jahrzehnt Erfahrungen sammeln, auch und vor allem positive, um Vertrauen aufzubauen.

  • Genau aus dem Grund kein Hauptkonto bei einer solchen Onlinebank.
    Drücke allen die Daumen, dass sie keine Verluste haben werden.

    • Als Hauptkonto würde ich Boon.Planet oder N26 auch nicht nutzen :)

      • N26 ist nicht von Wirecard abhängig.

      • @IRM Das habe ich auch nicht behauptet! Aber N26 ist für mich auch eine Blackbox und hat in der Vergangenheit mit mangelnder Erreichbarkeit für Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht.

    • Hier geht es nur um das Prepaid-Karten Produkt boon.
      Das Girokonto boon planet ist davon nicht betroffen, deren Geschäfte laufen einigermaßen normal weiter. Nur Überweisungen können eventuell länger dauernd, da erst von der BaFin geprüft werden muss.

      • INGDIBADABBADABBADOO

        „Nur Überweisungen können eventuell länger dauernd, da erst von der BaFin geprüft werden muss“

        Das wäre schon Grund genug sich schnell was anderes zu überlegen,
        der Lastschrift.-/Zahlungsempfänger will ja auch sein Geld haben,
        dem Interessiert die Wirecard und Co. Herzlichst wenig.

        Zumindest Temporär die Gelder woanders parken.
        boon planet werden die jetzt auch auf Links drehen,
        ob man dort nicht auch noch Ungereimtheiten findet?

        Mir soll es egal sein, nutze solche „Spielgeldkonten“ nicht.
        Daumen drück, das ihr noch eure €uros abziehen könnt.

  • Ein ganz großes Lob an iFun! Wenn ich euch nicht hätte, dann wäre mein Guthaben erstmal futsch! Habe nach eurer gestrigen News direkt reagiert und mein Restguthaben bei amazon gebucht! DANKE, ihr seid die besten!!!

  • Also wirklich sorry, aber selber schuld wer diese windigen Vorzahlangebote wie Boon nutzt und nicht auf ein seriöses Angebot warten kann. Selber schuld.

    • Das Unternehmen Wirecard ist im DAX30. Ein Blue-Chip. Die digitale deutsche Hoffnung.
      Umsätze und Gewinn sind sukzessive gewachsen in den letzten Jahren. Auch die Prognosen waren gut.
      Das einzige was dumm gelaufen ist, dass man bzgl. 2 mrd. Sicherheitsleistungen betrog bzw. Betrogen wurde.
      Das man da sagt, dass sie kein seriöses Unternehmen gewesen ist ziemlicher Humbug.

      • Der gute „Powershot“ scheint nach dem Motto zu leben „Was der Bauer nicht kennt, das frisst er auch nicht“.
        Tja Deutschland hat in Sachen Digitalisierung eh komplett versagt. VWos wird auch eine Totgeburt…

      • Die 2 Mrd haben nie existiert, das hat der neue Vorstand letzte Woche bestätigt und damit ausgesagt dass der vorherige Vorstand betrogen hat und Bilanzfälschung betrieben hat. Aus diesem Grund gibt es auch zwei Haftbefehle. Old Boy Party gemeinsam mit den Wirtschaftsprüfern…da wird noch einiges ans Licht kommen….

      • Wirecard stand seit *Monaten* wegen ihrer Bilanzprobleme in den Nachrichten. Wer da geglaubt hat, die Prognosen seien gut, war schlecht informiert. Und der Aufstieg in den DAX ist kein Qualitätsmerkmal, sondern ein Quantitätsmerkmal. Da sind nämlich nicht die besten oder stabilsten Unternehmen drin, sondern nur die größten.

      • @Torsten
        „gemeinsam mit den Wirtschaftsprüfern“ ist auch so ein Spruch der Ahnungslosen. Das Ganze ist doch jetzt eskaliert, gerade WEIL der Abschlussprüfer NICHT mitgemacht hat, sondern wegen fehlender Nachweise kein Testat erteilen wollte.

      • @Roland: Ende 2019 haben die Wirtschaftsprüfer noch ein Testat ausgestellt… Erst nach KPMG hat EY genauer hingesehen und es dann verweigert!

      • @Ben
        Vielleicht lagen da noch entsprechende Saldenbestätigungen vor.

    • Jetzt kommen wieder die ganzen oberlehrerhaften Kommentare
      „hab’s ja schon immer gewusst unseriös, windig und jetzt heult ihr rum, selber schuld“

      Hauptsache selbst rumheulen

    • Was ist für dich bitte seriös? Wenn die Deutsche Bank oder Commerzbank das dritte mal vom Staat gerettet werden nur um dann wieder öminöse Praktiken zu betreiben?

      Seriös ist dann auch wohl VW, nur weil eine große Marke dahinter steht? Leider hat nicht jede Marke ein Anspruch auf Rettung durch den Staat.

    • Boon war nie mehr als ein intelligentes Taschengeldkonto, sehr praktisch und ohne Risiko. Selber schuld wer es nicht genutzt hat.
      Ohne Risiko, da die maximalen Beträge sehr überschaubar waren, und die Einlagen vom britischen Bankensystem gesichert sind. Verstehe jetzt nicht wo das Problem ist, außer dass ich jetzt meine VR-Kreditkarte aktivieren musste (und wenn man das geschafft hat, weiß man wieder was man an boon. hatte).

  • Vielen Dank für die Anregung, den Bestand meines boon-Kontos auf Amazon zu transferieren. Das ist nun wirklich ein Anlass, meinen bisherigen Gratis-Account bei ifun in einen bezahlten umzuwandeln.

  • Schade, ich hoffe sie fangen sich wieder. Ich habe boon sehr gerne genutzt, auch gerade im Ausland!!! Ja, eben weil es eine Prepaidkarte ist, hatte ich immer das gute Gefühl, ich kann nur verlieren was an Guthaben drauf ist. Zudem habe ich mit Boon dadurch nur diese Kreditkartennummer verwendet und meine andere Kreditkartennummer ist soweit unbekannt in der Welt. Mir geht es nicht um den Betrug meiner Karte sondern um die oftmals damit verbundene Lauferrei hinterher, die einen Nerven und Zeit kostet. Mit boon habe ich mir immer so 50 – 100€ aktives Guthaben nutzbar gemacht zum sorglosen Einkaufen, egal wie windig und schrottig so manches Lesegerät im Ausland auch aussieht und damit für mich nicht immer sonderlich vertrauenswürdig wirkt und da war boon für mich eine doch sehr beruhigende Alternative!

  • Teilweise so amüsant; vor wenigen Monaten wurde die meisten Kunden der etablierten Banken ausgelacht da Apple Pay noch nicht unterstützt wurde.
    Hey ho auf ins neue Zeitalter mit modernen Banken. Schwupps wurde gewechselt.
    Jetzt lese ich etliche Kommentare wie „selber Schuld, wie kann man nur ..etc.“
    Die Fähnchen flattern oft mit dem Wind ;)

  • Die Commerzbank hat letzte Woche die EC Karte für Apple Pay freigeschaltet, Einrichtung geht über die App…genau so wollte ich das…der Umweg über die Kreditkarte hat mich schon die ganze Zeit genervt…

    • Nein, für diejnigen die nur eine girocard (ec gibt es seit 2007 nicht mehr) haben, erstellt die Commerzbak eine Mastercard Debit für Apple Pay.

      Die girocard (ehemals ec-Karte) ist weiterhin nicht Apple Pay fähig.

  • Frage:
    Kann man sein Boon. Guthaben jetzt noch auf sein Amazon Konto transferieren?
    Muss da via Amazon eine Aufladung machen?

    • Ja das ging bis vorgestern noch. Boon-Mastercard bei Amazon als Zahlungsmittel hinterlegen und Amazon-Guthaben kaufen. So habe ich mein Boon-Plus leer gesaugt. Aber ich glaube der Zug ist jetzt abgefahren. Aber, Versuch macht kluch…

  • Und jetzt dürfen wieder alle lachen, aber bei meiner oldschool Stadtsparkasse habe ich keine Probleme :-)

    • Haha, habe u.a. auch ein S-Konto aber Apple Pay inklusive Online-Zahlungen waren einfach problemloser, übersichtlich komfortabel und kostenlos (ab und zu gab es sogar Geld zurück) mit boon. Außerdem musste ich nicht fast 2 Jahre auf die Sparkasse warten

  • Ich finde es eher beängstigend, dass die Menschen nicht mal in der Lage sind, Boon und Boon Planet auseinander zu halten. Da fragt man sich schon, ob diese Leute einfach blind Verträge abschliessend und überhaupt mündig sein dürften. Denn normalerweise liest man sich die Verträge und AGB durch, die man unterschreibt, und spätestens da sollte man wissen, dass es eine andere Bank ist.

    Aber bei den vielen Kommentaren inzwischen, bei denen man aus dem Kopf schütteln nicht mehr heraus kommt, wundert mich persönlich nichts mehr. Ausser, dass die Menschheit es geschafft hat, so viele Tausende Jahre zu überleben.

    • Aha. Und dass eine Bank auf einer Webseite zwei verschiedene Impressums führt und nichtmal die Ermittler genau wissen wie sie jetzt damit umgehen sollen ist gut? Schöne neue Welt und so.

      • Das sind eben unterschiedliche Geschäftszweige, daher unterschiedliche Impressen. Das eine ist eine Bank, das andere ein Zahlungsdienstleister-/Kredikarten-Anbieter.

  • Leider konnten wir eine Überweisung nicht mehr stoppen, diese ist heute dem Boon Skonto gutgeschrieben worden. Und das obwohl alle Transaktionen gestoppt wären.
    Geld nehmen die noch …..

  • Meine Firmenkarte (Spendit) ist auch eingefroren. Die 240€ hätte ich sinnvoller in Chinaschrott von Amazon stecken sollen. Jetzt isses zu spät.

    Echt Peinlich und beschämend für unser Land.
    Gesetze und Strafen auch viel zu lasch… die Dummen sind immer die kleinen Bürger.

  • !!! Boon wieder aktiv !!!
    Am Wochenende konnte ich mein Boon Guthaben nicht rechtzeitig retten (war bereits eingefroren).
    Heute, 30.06.20, 16:40 Uhr war das Transferieren des Boon Guthabens auf mein Amazon Konto erfolgreich!!
    So konnte ich auch endlich das automatische Aufladen deaktivieren – ging bisher ebenfalls nicht.
    Also an alle die das Guthaben noch nicht retten konnten, erneut versuchen! Scheint ab heute wieder (vorerst) zu funktionieren!!! :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28064 Artikel in den vergangenen 4728 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven