iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 469 Artikel
   

Jawbone liefert neue Features für das UP-Armband und eine App zum Kaffeezählen

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Für Besitzer eine UP-Fitness-Armbands von Jawbone hält der App Store heute gleich zwei Downloads bereit. Zunächst bringt die begleitende UP-App für iOS in der neu veröffentlichten Version 3.1. ein Päckchen Neuerungen, darüber hinaus könnt ihr (auch Menschen ohne UP-Armband) mit der neu veröffentlichten App UP Coffee euren täglichen Kaffee-Konsum tracken und analysieren.

500

Die interessanteste mit dem Update für die UP-App hinzugefügte Neuerung ist sicher die Möglichkeit, anpassbare Meldungen mit Bandvibrationen zu erstellen, die dann beispielsweise an Trainings, Schlafzeiten oder auch eine Medikamenteneinnahme erinnern können. Die Konfiguration dieser Erinnerungen erfolgt bei angeschlossenem Armband. Ihr habt neben der vorgegebenen Uhrzeit auch die Möglichkeit festzulegen, ob und an welchen Tagen die Erinnerung wiederholt werden soll. Parallel zum Vibrieren des Armbands erhaltet ihr jeweils auch eine entsprechende Push-Benachrichtigung.

Darüber hinaus listet Jawbone verschiedene Fehlerbehebungen und Synchronisationsverbesserungen und bietet auf der Startseite der App einen neuen Direktzugriff auf die Schlafwiederherstellung (wenn man vergessen hat, sein Band in den Schlafmodus zu setzen).

App Icon
UP by Jawbone - Auf
Aliphcom Inc
Gratis
106.43MB

UP Coffee

Aus der neu vorgestellten App UP Coffee werden wir noch nicht so richtig schlau. Man kann darüber seinen Kaffeekonsum erfassen und auf dieser Basis nützliche Informationen über die Wirkung von Koffein auf den eigenen Körper sowie eine Einschätzung des Einflusses des aktuellen Koffeinpensums auf die Schlaffähigkeit erhalten. Ob dies alles so funktioniert sei mal dahingestellt, schließlich wirkt Kaffee bzw. Koffein ja doch recht unterschiedlich auf einzelne Menschen.

up702

Dennoch liefert die App auch interessante Infos rund um das Thema Kaffee und spuckt die gesammelten Statistiken sehr schön aufbereitet aus. UP-Armband-Besitzer können die Anwendung mit ihrem Konto verknüpfen und Synchronisieren den eingegebenen Kaffeekonsum somit automatisch mit ihrer UP-Lebenslinie.

App Icon
UP Coffee
Aliphcom Inc
Gratis
5.5MB
Freitag, 07. Mrz 2014, 15:05 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die langfristigen Auswirkungen von Kaffeekonsum sind noch nicht wissenschaftlich ergründet. Ist einfach ein weiterer Schritt um belastbares Material zu erhalten, von Probanden, die man nicht bezahlen und zu Studien einladen muss. Das macht das UP ja auch.

    • Dann sollten wir alle auf Kaffee verzichten, wenn das wirklich so schlimm ist, dass die langfristigen Auswirkungen noch gar nicht wissenschaftlich ergründet sind! Was tue ich meinem Körper da nur an?!

      • Nur weil es keine zuverlässigen Langzeitstudien gibt, heißt es weder, dass es gut, noch das es schlecht ist, Kaffee zu trinken ;) Aber es kann schon sein, dass Unternehmen mit solchen Apps die Daten für Forschungszwecke sammeln.

    • in deinem Fall würde ich dir, Kräutertee empfehlen, natürlich biologisch angebaut.

      • Aber nur dann, wenn der wissenschaftlich auf alle langfristigen Auswirkungen untersucht ist. Sonst kommt mir das nicht in den Pott!

  • Korrigiere mich, falls ich mich irre aber gibt es Kaffee nicht schon ein bischen länger, als erst seit gestern? Bewiesen ist es zum Beispiel, das Kaffee gut gegen Krebs ist und wenn du 10l trinkst, schläfst du etwas später ein als sonst.

    • Bewiesen ist es keinesfalls, es wurde nur eine Korrelation festgestellt. Das ist aber kein wissenschaftlicher Beweis! Die Aussage einer solchen statistischen Größe ist in etwa so wertvoll, wie die, dass Menschen, die grüne Socken tragen länger leben ;)

  • Für diejenigen die es nicht nachvollziehen können. Wir benötigen (Langzeit)Studien um Auswirkungen bestimmter Parameter verifizieren zu können. Dadurch kann man (medikamentös) entgegenwirken. Ohne Forschung kein Penizilin, Aspirin, künstliche Gelenke, iPhones :-)

    Wearables( zB Smartwatches) oder Lifetracker (zu denen ich sogar NetAtmo zählen würde) können Leben besser verständlich machen.

    • Schon klar, aber mit den Daten muss auch vertrauensvoll umgegangen werden. Ich möchte irgendwann mal keine Werbung bekommen nach dem Motto “ Du bist in den letzten Wochen viel gelaufen gönn dir doch ein Sandwich bei Subway“ …
      Grundsätzlich finde ich das Up perfekt und die Erinnerungsfunktion macht es nur noch besser. Außerdem erkennt man nicht sofort das es ein Sportband ist und man kann es als Accessoire verwenden. Das es kein BT stört nicht

  • Wo kann man denn jetzt auf der Startseite die Schlafwiederherstellung aktivieren?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19469 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven