iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 361 Artikel
   

Jailbreak-Auseinandersetzung in den USA: Apple konstruiert Sicherheitsbedenken

Artikel auf Google Plus teilen.
138 Kommentare 138

EFF vs. AppleVorneweg lohnt sich ein Klick auf diesen Link. Hier haben wir Mitte Februar die Hintergründe der immer noch laufenden Auseinandersetzung zwischen Apple und der EFF (einer amerikanischen, nichtstaatliche Bürgerrechtsorganisation) zusammengefasst – ein Streit, der bislang noch nicht beigelegt ist.

Ganz grob: Die EFF fordert die „Legalisierung“ des Jailbreaks, also dem Komplett-Zugriff auf das Datei- und Betriebssystems des iPhones für jeden Nutzer – Apple hingegen, pocht auf geistiges Eigentum, beruft sich auf den DMCA und möchte das Gerät weiterhin, technisch beschnitten, ausliefern.

Jetzt gibt es frische Entwicklungen zu vermelden. So hat Apple dem Copyright Office – die für den Einspruch der EFF verantwortliche Behörde – eine Stellungnahme (PDF-Download) zukommen lassen, in der erstmals mit Sicherheitsbedenken gegen die, wenn man so will, offizielle Zulassung des Jailbreaks argumentiert wird.

Und damit kommen wir zum Punkt. Denn die von Apple gewählte Sprachregelung verweist nicht etwa auf den Verlust der eigenen Kontakt-Daten, schlechte Backup-Lösungen oder den Missbrauch von Kurznachrichten… Apple zielt auf das amerikanische Selbstverständnis in Sachen „Homeland Security„.

So habe der Jailbreak das Potential ganze Mobilfunkmasten lahmzulegen und könnte „katastrophalen Folgen“ mit sich bringen.

„In short, taking control of the BBP [BBP meint den „Baseband Processor“, den Teil des iPhones der für die GSM- bzw. UMTS-Kommunikation mit den Funkmasten der Mobilfunkprovider zuständig ist – Anmerkung von uns ] software would be much the equivalent of getting inside the firewall of a corporate computer – to potentially catastrophic result. The technological protection measures were designed into the iPhone precisely to prevent these kinds of pernicious activities, and if granted, the jailbreaking exemption would open the door to them.

For example, a local or international hacker could potentially initiate commands (such as a denial of service attack) that could crash the tower software, rendering the tower entirely inoperable to process calls or transmit data.

Eine Text-Passage die die Kollegen von Wired süffisant kommentieren:

„[we] had no idea that the iPhone was so dangerous. We’re gratified that Apple locked down this potential weapon of mass disruption before hackers could unleash cybarmageddon. This also explains why Apple rejected the official Google Voice App for the iPhone this week. We thought it was because Google Voice posed a threat to AT&T’s exclusivity deal with Apple. Now we know it actually posed a threat to national security.“

Der die EFF vertretende Anwalt, Fred von Lohmann, schüttelt mit dem Kopf. Aktuell gebe es mehr als eine Million jailbroken Geräte – Ihm sei kein Fall bekannt in dem die von Apple beschriebenen Szenarien auch nur ansatzweise eingetreten wären.

Mittwoch, 29. Jul 2009, 0:11 Uhr — Nicolas
138 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple versucht halt mit allen Mitteln, ihren Sourcecode einzubehalten und das Unternehmen zu schützen… Ob das nötig ist, ist wiederum die andere Seite der Medaille xD

  • Mensch, unter dem Aspekt sollten auch so schnell wie möglich alle WM Smartphones & Co aus dem Verkehr gezogen werden…. *bier*

    • Dachte grad auch schon,

      mein Windows-Smartphone kann ich beliebig mit .NET-Programmen ausstatten und ganze Staaten damit kommunikationslos machen?
      Naja wer´s glaubt ;-)

      Brauche dringend ´nen *latte*

  • Wollt ihr dass bei Apple auch so ein Mist passiert wie bei SonyEricsson und Nokia wo jedes zweite Handy gehackt wird und wo man alle gecrackten programme und Spiele kostenlos herunterlädt und installiert?

    Wollt ihr wirklich dass Apple so viel Geld verliert wie diese Looser?

    Ich hasse Jailbreak und Installer und Cydia.

    Ich hasse es, dass Leute wie ich Apple respektieren und alles legal kaufen und aktivieren, aber andere Leute laden sich einfach alles kostenlos oder von Cydia oder sonst wo und schreien dann dass Apple Scheisse ist und nur wegen Jailbreak überhaupt noch lebt.

    Schämt euch.

    Schaut euch die russischen oder chinesischen Apple Seiten an.

    Die Leute warten nur bis der Jailbreak für die nächste OS da ist und bis sie wieder mit dem Installer alles illegal installieren können.

    Und wenn das zu spät kommt – dann ist der iPhone schon scheisse!!!

    Unglaublich!!!

    Solche Idioten….

    • Ich finde den Jailbreak eine prima Sache, aber du hast Recht der Großteil der Benutzer setzt ihn leider wegen gecrackte Applikationen und Spiele ein.

      Dagegen sind die wahren Vorteile des Jailbreaks das man mehr Kontrolle hat über das Dateisystem des iPhones. So wie Apple das iPhone ausliefert wäre es ein Windows wo man nur „Eigene Dateien“ öffnen und die Funktion „Software installieren/deinstallieren“ benutzen könnte.

      Das ist eine zu starke Einschränkung, den Apple kontrolliert somit die Software die auf das iPhone kommen kann und alles was Apple nicht passt wird somit nicht erreichbar sein. (Alternative Browser zu Safari, Tweaks, Alternative Dienste von Google und anderen Anbietern)

      Das dies nicht geduldet oder auch nicht gemocht wird ist klar, aus diesen Grund jailbreaken viele auch ihr Gerät. Den so haben sie die Möglichkeit ihr iPhone nach ihren wünschen anzupassen. Zum Beispiel das Internet auszuschalten, Funktionen zum Stromsparen ausschalten und viel mehr.

      SBSettings ist zum Beispiel ein Muss in meinen Augen für das iPhone. Was daran schlimm wäre weiß ich nicht, aber Apple lässt sowas zum Beispiel nicht zu. Damit kann ich schnell etwas ein oder ausschalten. Sei es Internet, Rotation, WLAN, Telefon oder UMTS.

      So oder so, in meinen Augen sollte man jailbreaks legalisieren. Ebenso sollte Apple für Applikationen über 2 Euro eine Demo-Versions Pflicht einführen. (Man kauft nicht gerne etwas was nicht funktioniert) Wenn sie das getan haben sollten sie Programme besser vor den Crackern schützen, den was sie jetzt anbieten ist zu schwach. Dann, erst dann wäre das iPhone ein wirklich gut vertriebenes Gerät und Apple würde in meinen Augen alles richtig machen.

    • Den Jailbreak und das Cracken bzw. das illegale Herunterladen beliebiger AppStore-Applikationen, sollte man voneinander trennen.

      Das iPhone ist, nüchtern betrachtet, ein ausgereifter Rechner. Diesen würde ich gerne (immerhin habe ich dafür bezahlt) dafür nutzen, Rechner-Aufgaben zu erfüllen. Apple bietet diese Möglichkeit – hier mal ein Script laufen lassen, da mal einen Webserver aufsetzen- nicht.

      Mit dem Jailbreak habe ich diese Optionen jedoch.

      Eine Sicht der Dinge die nicht gegen Nutzer wie dich geht, Orest. Sondern dafür plädiert, sich nicht künstlich beschränken zu lassen.

      Kleine Analogie:
      Du gehst zu Ikea, kaufst dir einen Schrank und beschließt: Den Schrank benutze ich nicht als Schrank im herkömmlichen Sinne. Ich nehme hier und da ein paar Bretter raus, stelle das Teil in die Garage und nutze ihn als Werkzeug-Box. Soweit OK.

      Zurück zum iPhone: Der Analogie folgend, heißt es nun von Apple: „Wir wollen nicht das du den Schrank als Werkzeug-Box nutzt, nacher stellen böse Jungs da noch ihre Gewehre drin ab.“

      Quatsch, wenn man mich fragt.

      • Du kaufst das iPhone aber mit dem Wissen, dass es ein Mobiltelefon ist und kein vollwertiger Computer (…ihr seht, wir kloppen uns hier regelmäßig…)
        Dem Ikea-Vergleich setze ich mal entgegen, dass du ja auch nicht gegen deinen PKW-Hersteller vorgehst und von ihm verlangst, dass er dem Bordcomputer für weitere Nutzung eine offene Schnittstelle verpasst…

        Mir geht das Theater um den Jailbreak jedenfalls gehörig auf die Eier. Apple ist dafür bekannt, seine Produkte möglichst „fertig“ und geschlossen zu halten. Dies kommt in den meisten Fällen auch den Anwendern zugute. Ziel ist es, anzuschalten und sich daran zu erfreuen.

        Auch wenn der Begründungstext von Apple sich vielleicht komisch anhört: Es geht hier um Unternehmenspolitik und Sicherheit. Wenn Apple den Jailbreak legitimiert und damit quasi Unterstützt fallen negative Erlebnisse auch auf den Konzern zurück – und ich kann mich jedenfalls noch an die erste Malware, die über Cydia war es glaub ich kam, erinnern. Ebenso kenne ich das Gejammer von den Anwendern, bei denen z.B. Push nicht funktioniert und deren Nachrichten „Dank“ Push-Fix nun mehr oder weniger per Zufallsgenerator empfangen und vesendet werden.

        Nicht zuletzt hat Apple Verträge mit den Mobilfunkpartnern. Keiner weiß was da drin steht, aber man kann es sich in etwa denken und daran müssen sich beide Parteien halten. Hier vermute ich z.B. die Begründung für die Nichtzulassung von gewissen VoIP- oder Audiochat-Programmen.

        Wie gesagt, wer sich ein iPhone oder einen iPod kauft, weiß eigentlich worauf er sich einlässt. Da kann man nicht hinterher kommen und sagen man will kein iTunes. Ich finde genau das gut, dass da alles so abgestimmt ist und funktioniert wie es soll – kann mir einer ein Mobiltelefon nennen, wo das auch nur ansatzweise so easy läuft?

      • Hey, wer sich ein iPhone kauft weis was er damit machen kann/darf und was nicht … das und nicht mehr verkauft Apple – zu Ihren vorher klargemachten Bedingungen! Keiner wird gezwungen ein iPhone zu kaufen!
        Ich hatte vor dem ersten iPhone immer WM-Geräte und damit konnte man machen was man will – es gab Software fuer fast alles – nur litt das Gerät bzw. OS derb darunter und wurde immer instabiler je mehr Apps drauf liefen.
        Apple verkauft ein fertiges und funktionierendes Produkt und kümmert sich auch darum dass es weiterhin funktioniert – kontrolliert sogar 3rd Party Apps dass diese funktionieren – deswegen gibt es beim iPhone keinen BlueScreen ;)

        Und wo wir gerade bei Vergleichen sind:
        Ich kaufe mir auch kein Mainboard und verlange vom Hersteller dass er die Konstruktionspläne hierfür freigibt weil ich das MB viel lieber umlöten und als semi-intelligenten Klodeckelöffner verbauen würde :P

      • Schöne analogie. Sollte Apple es irgendwann schaffen den Jailbreak zu verhindern kauf ich mir einfach n android! ;)

        @echno: Auf meinen macs installier ich übrigens auch alles was ich will und die rennen wie am ersten tag – kein argument!

      • @ Nicolas: das ist doch Bullshit! Sorry, aber was ist das für ein Argument ???
        Meiner Meinung nach gehört dieses scheiss Jailbreak wech…
        Für ein Telefon kann dieses Ding echt viel , mit dem Hintergrund das es noch keine 2Jahre auf dem dt. Markt ist.
        Und ich denke diese künstliche Bremse ist gewollt, es soll ja auch noch was For Future Use geben.

        Also don’t Support Jailbreak!

      • @nicolas
        ich finde auch, das jeder selber entscheiden darf, ob er sein iPhone jailbreaked oder nicht. Wer es schlecht oder falsch hält lässt es einfach, aber für mich ein no-go. Ich bin definitiv darauf angewiesen.

        @chris
        das sehe ich nicht ganz so. denn, nur weil der jailbreak nicht illegal ist, heißt es nicht automatisch das er legal ist und apple dafür support bieten muss!

    • Also den jb kann man mit Sex vergleichen

      iPhone ohne jb = Socke drüber und rubbel die Katz

      iPhone mit jb = Sex mit einer Frau / Mann

      Oder wie Windows und Linux

      Bla bla bla

      • *rofl* Herrlich! Selten so einen Lachanfall bekommen ;) Socke drüber und rubbel die Katz *rofl*

    • wie oft noch ? Es heisst Loser und nicht Looser ! Lernt endlich mal Eure Vokabeln !!!!

      • @anonYmus: „Es heißt …“ schreibt man mit scharfem „ß“. Lern erst mal deine Vokabeln :-)

      • :D :D :D Sehr schön! *cokt*

      • ich schreibe „eszett“ auch immer mit doppel „s“ wenn ich auf einer tastatur kein „eszett“ habe! Sogar fuss!!!!

    • Bei dem Beitrag hab ich nur lachen müssen. Klingt fast nach einem Kartoffelzüchter der noch nie mit Technik was am Hut hat und jetzt meint er müsse einen Fachbeitrag übers Iphone schreiben :D

      In dem Punkt das JB die Installation von Cracked Apps ermöglicht kann man eingestehen. Aber zu sagen das JB alleinig dazu gedacht ist keines wegs.
      Und selbst den Installer und Cydia heranziehen dass die cracked Apps verbreiten… ROFL… Genau die distanzieren sich von solchen Sachen.

      Behauptest auch die Bürger sollten entmündigt werden und ihre Autos sollten permanent auf 50km/h gedrosselt werden damit keiner rasen kann?
      Oder sagste lieber wir räumen die Möglichkeit ein auch schneller zu fahren und geben nur ein Limit vor – wer dagegen verstößt spielt mit dem Feuer.
      Um es in für dich verständliche Worte zu fassen: Der JB erlaubt es über die von Apple gesetzten Grenzen hinweg mit dem Iphone zu arbeiten. Wie weit man alerdings geht liegt in der Eigenverantwortung; gerade im Bezug darauf ob man sich in die Grauzone Cracked Apps begibt oder nicht.

      JB ruiniert das Geschäft von Apple? Mag ich arg bezweifel. Denke was die Verkaufszahlen anbelangt fördert der JB diese sogar eher – Aus eigener Erfahrung kann ich sagen ich hätte mir ohne JB kein Iphone zugelegt!

      • der Vergleich mit dem Auto ist gut …. die meisten deutschen Autohersteller limitieren die Hoechstgeschwindigkeit auf max.250 km/h obwohl das Fahrzeug u.U. weitaus schneller fahren könnte ;)
        Und beim Kauf eines Solchen lässt du Dich darauf ein, weil du es weisst … warum tust Du dies beim iPhone nicht???

      • Vielleicht lassen sich viele beim Kauf auf das Auto deswegen ein, weil man auch hier die limitierung (wie beim iPhone) umgehen kann oder einem diese Höchstgeschwindigkeit völlig ausreicht? Warum soll man das also beim iPhone tun? Vor allem wenn anscheinend vielen Menschen die spärliche Funktion nicht ausreicht?

    • Also ich brauche den Jailbreak nur für SBSettings und Winterboard (Hintergrundbild auf Homescreen). Damit schade ich Apple nicht besonders.

      Wenn man keine Ahnung hat….

    • strange……wie man doch komplett fehlgeleitet werden kann…

    • Der Muffi-Schlumpf ist wieder da…. Ich hasse Mobiltelefonmasten die sich hacken lassen…

    • Leb du dich in deiner legalen blùmchen Welt.
      Glaubst du etwa das alle ihr iPhone jailbreaken nur damit sie sich gecrakte apps runterladen können?schonmal an themes gedacht?

      Ps: ich leg jetzt ersmal den nächsten telefonmasten flach xD xD und außerdem hat Apple genug Kohle (kaufen sich mal eben 500.000.000 Speicher Chips)

  • last apple ruhig dagegen sein. meiner meinung nach ihr gutes recht. den jailbreak wird es trotzdem immer geben. von daher auch kein problem das die dagegen sind. ich kanns sogar sehr gut nachvollziehen.

  • Meiner Meinung nach ist ja ein ganz maßgebliches Problem, dass der AppStore den Programhaushalt aller iPhones regelt. Nicht nur die iPhone Nutzer die sich aufgrund der attraktiven Subventionen an einen Carrier gebunden haben sondern auch diejenigen, deren Vertragslaufzeit schon vorbei ist, oder diejenigen die sowieso ein EU-Simlock-freies Telefon haben werden durch die Beschränkungen von Apple getroffen.

    Ganz speziell geht es um Programme wie „BiteSMS“. Das Angebot hier ist so legitim wie eine SMS über das Internet günstiger zu versenden. Ich kaufe mir also lieber eine Daten-Flatrate (welche ich als iPhone Nutzer fast unbedingt brauche) und kann mit dem Internet auf dem iPhone günstig SMS verschicken statt extra SMS Kosten an den Provider zahlen zu müssen.

    Für alle ohne Carrier Bindung sollte so etwas einfach nicht von Apple verboten werden.

    Auch Google Voice sollte auf allen regulär bezahlten und nicht subventionierten iPhones installierbar sein. Insofern gebe ich meine Stimme definitiv dem Jailbreak. GV Mobile (die 3rd Party App für Google Voice) die heute aus dem AppStore geflogen ist, ist übrigens mittlerweile schon über Cydia erhältlich!

    • Sry, aber ich bin nicht deiner Meinung. Das würde nur in einem Zweiklassensystem enden. Apple will ja auch möglichst, dass man sich das i-Phone möglichst mit Vertrag (beim jeweiligen Partner, also hier T-Mob) kauft und nicht aus einem anderen Land aufgrund der dortigen Gesetzeslage „frei“ kauft.
      Viele denken hier „ein abgesetztes iPhone ist ein abgesetztes iPhone“, aber ich denke Apple verdient an dem Exclusivgeschäft mehr. Ich will garnicht erst wissen, wieviel es sich T-Mobile kosten lässt, das iPhone in D weiter exclusiv zu vertreiben.
      Und daran verdient Apple auch.

      Zum Thema an sich: Auch wenn ich den Jailbreak gar nicht schlecht finde: Ich finde, es ist Apples gutes Recht, das System geschlossen zu halten (und jeder der ein iPhone kauft sollte das wissen). Okay, was jeder Zuhause im stillen Kämmerchen macht, ist seine persönliche Angelegenheit, aber Apple per Gericht zu zwingen, sein eigen entwickeltes System sozusagen Abzuändern, sehe ich mehr als kritisch. Naja… das ist meine Meinung, mal sehen, wie die Richter entscheiden. (Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

      • Ja so sehe ich das auch!

        Gesetzlich sollte man Apple nicht dazu zwingen den Jailbreak zuzulassen.

        Den Jailbreak zu nutzen halte ich dennoch für eine gute Idee ;)

  • Erinnert sich noch jemand an das Push-Hack-Jailbreak-Problem, bei dem dann Nachrichten aufgrund mehrfach verwendeter IDs durch einen beknackten Programmierer auf zig iPhones verteilt wurden? So völlig bescheuert ist Apple hier mit seiner FUD-Strategie nicht. Was ich damit meine: Man sollte auch mal darauf achten, was für Hacks man sich ins Haus holt. Dank Jailbreak kann eine Cydia-Anwendung bekanntlich nahezu alles auf dem Gerät tun oder lassen.

    • Ein Problem, das Apple selbst zu verschulden hat. Zertifikate hätten sich nicht einfach von Gerät zu Gerät kopieren lassen sollen. Hier hätte die Alarm-Lampe auf Apples Push-Server leuchten sollen. Statt Benachrichtigungen einfach an mehrere Geräte auszuliefern.

      • LOL! Geil! Irgendjemand hackt ein System und programmiert munter drauf los und dem Hersteller, der eigentlich dagegen ist und den Hack NICHT begrüßt wird die Schuld gegeben, wenn es nicht läuft.

        Jung, Du bist das Paradebeispiel, warum Apple den Jailbreak nicht offiziell gut heißen wird. Geht was schief/kaputt, wars Apple. Nicht auszudenken wie viele Klagen es geben würde, weil irgendwelche Cydia-Apps irgendwelche Systeme irreparabel zerschießen und Apple die Garantie verweigert.

        Leben und leben lassen, Leute!

      • @arris

        Komisch, dass die meisten Apple Fans genau nicht Deiner Meinung sind….
        Denn von dort kommt doch oft das Argument, Windows sei wegen der ganzen Sicherheitslücken so schlecht….

        Aber schön, dass Du Microsoft so verteidigst…
        „LOL! Geil! Irgendjemand hackt ein System und programmiert munter drauf los und dem Hersteller, der eigentlich dagegen ist und den Hack NICHT begrüßt wird die Schuld gegeben, wenn es nicht läuft.“

      • @StJames
        Du hast recht, mit dem kleinen Unterschied, das Windows ein System ist, für das jeder Applikationen erstellen und ausliefern kann (auch ohne sich vorher an Microsoft zu wenden). Das iPhone OS ist ein an sich geschlossenes System. Jede Applikation muss vorher zu Apple geprüft werden.
        Und wenn dein iPhone durch eine von Apple geprüfte Applikation den Geist aufgeben würde, würde AppleCare sich auch nicht rausreden können.
        Wenn jemand den Jailbreak benutzt hat Apple allerdings keinen Einfluss. Ich denke NICHT das es Apples Pflicht ist, zu schauen, dass alle DInge gleich gut auf einem jailbroken iPhone laufen (an dem der Fehler ja vll an den Modifikationen liegen kann). Warum auch? Sie unterstützen den Jailbreak ja auch nicht offiziell.

      • @StJames:

        Den Unterschied zwischen Windows und Mac OSX lassen wir lieber unbeachtet. Das Argument ist auch eher, dass Windows wegen seiner kompletten Architektur angreifbarer ist als andere OS. Sicherheitslücken gibt es in jedem System, das eine ist eben folgenschwerer angreifbar als das andere.

        Sollte ich also Windows verteidigt haben, bitte sehr. Ich bin alt genug und kann damit leben ^^

        Aber letztendlich ist es egal bei welchem OS so, wie ich es geschrieben habe! Es geht ja hier nicht um Viren und dergleichen, sondern darum, dass sich User wie FireDechse darüber beschweren, auf Basis eines OS-Hacks programmierte Apps nicht einwandfrei nutzen zu können. Das ist nicht nur im Bezug auf Apple eine Lachnummer, sondern wäre bei jedem beliebigem Hersteller so.

        Wenn ich meinen Golf TDI beim Typen an der Ecke chippen lasse und der Motor abraucht, kann ich auch nicht VW die Schuld geben..

  • Ich verstehe wirklich nicht, wie man als „User“ gegen einen Jailbreak argumentieren kann. Habt ihr alle Apple-Aktien und Muffensausen vor fallenden Gewinnmargen oder wie?

  • ach Orest,

    seit wann installiert man gecrackte Sachen über Cydia?
    Du meinst wohl Installous (nicht Installer)

    da holen sie die gecrackten Sachen
    und Apple reagiert ziemlich lasch auf Raupkopien

    Ich habe alle Applikation/Spiele gekauft, weil sie nicht die Welt kosten
    und immer noch billiger als ein McDonalds Menü sind.

    Wie schon iNovek es gut erklärt hat.
    Es gibt einige Tools die du leider nicht im Appstore sehen wirst

    Opera Browser
    SbSettings (Super Tool zum Schnellen Ein/Auschalten von Funktionen ->3g,Egde,Rotation)
    biteSMS (besseres SMS Programm)
    Categories (Unterordner sind sehr wichig)
    Themes (macht Spass)
    5 Icon Dock (macht auch Spass)
    Emulatoren (Ich liebe meine Spielkonsolen dabeizuhaben!)
    iBluetooth (Tja Apple, Kopfschüttel)
    SNapture (sehr gutes Cam Programm)
    VLC Player (Die jetztige Version ist spitze)
    Cycorder (nettes Videoprogramm)

    • Entschuldigt die Dummy Frage, aber was Hi,
      was meint ihr alle eigentlich mit Rotation ausschalten unter SBSettings?

      Ich bin auch für den Jailbreak – auch wenn ich alles legal habe (T-Mobile Vertrag und so) möchte ich trotzdem z.B. oder besser erst recht ein Programm wie intelliscreen einsetzen!!!

      Gruss, Markus.

      • das bewirkt, dass der landscape-modus nicht aktiviert wird, wenn man das iPhone dreht.
        ist manchmal nützlich, z.B. wenn man liegend was lesen will und dann nicht will, dass das iPhone ständig vom Normal zum Landscape-Modus hin- und herswitcht.

    • Dass die meisten Emus nicht legal sind, könnte auch damit zu tun haben. Images der Spiele, sofern nicht selbst erstellt, sowieso.

  • nur mal so
    google voice gibts jetzt in cydia
    danke jailbreak
    :D :D :D

  • Ich wünsch mir auch ein offenes system, dazu gleich noch ein paar viren und trojaner (wenn schon jeder machen kann was er will) und schon heult jeder rum, wie unsicher doch alles ist.

    Im ernst, kein mensch braucht jail break. Argumente wie, mein iphone ist ein rechner und den will ich nutzen, ist ja sehr schön. Ich möchte auch auf das filesystem meiner waschmaschine zugreifen, ich hab sie schließlich bezahlt. Oder iphone mit jailbreak ist sex. Ne klar, iphone ist sex und jailbreak illegaler porno. Naja und einen webserver auf dem iphone installieren, spricht für jailbreak? bitte? Warum nicht auch gleich noch eclipse, visual studio und xcode aufs iphone.

    Sehen wir dem ins auge, nur weil hier scheinbar mehr leute jailbreak haben, als „echte“ iphones, habt ihr nicht immer recht mit eurem geschwafel. Eure argumente für den jealbreak klingen nicht nach sinnvollen vorteilen sondern nach: „ich bin ein scriptkiddi und bin sau cool weil ich jeden käse auf mein iphone installieren kann“. Kauft euch für 5 euro nen usb stick. Da könnt ihr xampp drauf installieren und habt zugriff auf alle daten inkl. Webserver.

    • Jailbreak Hin oder Her

      Viele verzichten auf den JAilbreak, weil das OS 3.0 schon sehr gut ist.
      Apple muss nur die besten Tools oder Programme aus dem Cydia Store in ihr OS
      übernehmen und schon brauch ich keinen Jailbreak.

      Rootrechte holen ist illegal?
      Wo steht das?

    • Wow, was für seltsame Menschen es doch immer wieder gibt. Danke Nerd, das du mir die Augen geöffnet hast. Es freut mich immer wieder in den weiten des Internets solche verdrehten Menschen wie dich zutreffen.

      Ein User hat nicht verstanden warum viele Jailbreaks vorziehen, andere haben ihn darauf geantwortet weshalb sie es vorziehen. Sie gleich als Scriptkiddies zu beschimpfen zeigt nicht gerade was von geistige Reife.

      Ich weiß zwar auch nicht was man mit einem WebServer auf nem iPhone will. Aber man hat die Freiheit das man selbst sowas drauf machen könnte, das hat man ohne nicht. Ohne Jailbreak ist das iPhone in meinen Augen nicht mehr Wert als ein Android oder Nokia Handy.

    • @Nerd

      Was heisst, kein Mensch braucht jailbreak? Nur weil du keinen jailbreak brauchst, heisst das noch lange nicht das andere den jailbreak nicht brauchen. Daher schliesse nicht von dir auf anderen. Nimm ruhig alles in den Mund was Apple dir vorkaut, lass aber uns mit deinem geistigen Ausfluss in Ruhe. Wenn Apple gewisse und lapidare Funktionen, die einem das Leben etwas erleichtern, nicht nachliefern können, dann muss eben ein jailbreak her. Aber dieses Argument scheint nicht bis zu deiner Hirnrinde durchzudringen. Ausser Bullshit denn du hier zum besten gibst kann man von dir eh nicht erwarten. Du zählst hier Vergleiche auf die komplett zusammenhang- und hirnlos sind und überhaupt keine Bedeutung und Nutzen haben im Gegenteil zum jailbreak. Allein der Vergleich, du möchtest auf das Filesystem deiner Waschmaschine zugreifen, strotzt nur von mangelnder Intelligenz dass du einem schon richtig leid tust. Im Gegensatz zum Jailbreak ist es überhaupt nicht notwendig auf das Filesystem der Waschmaschine zu zugreifen weil diese nicht so beschnitten ist wie das iPhone. Aber was solls, frag mich gerade sowieso warum ich mit so einem geistigen Tiefflieger wie mit dir hier diskutiere? Du kriegst ja sowieso nichts auf die Reihe tztz Na ja, und zu den anderen sinnbefreiten Aussagen möchte ich gar nichts mehr dazu sagen. Vergiss es, du bist hoffnungslos verloren *kopfschüttel*

      • Sagt mal geht es noch?
        Wer hat euch gezwungen, ein iPhone zu kaufen?
        Wenn doch Apple angeblich sooooo böse ist, dann verkauft euer iPhone holt euch ein super-hippes-cooles WindowsMobil-Gerät.

        .

      • @Dirk

        Noch so ein „Nerd“ Verschnitt? Sicher gehts noch. Aber wie siehts bei dir aus? Gehts bei dir auch noch? Wer hat dich gewzungen hier ein Kommentar abzulassen? Ich kann schon diesen Standardsatz „Wenn doch Apple angeblich sooooo böse ist, dann verkauft euer iPhone….“ echt nicht mehr lesen. Ob böse hin oder her, man muss nicht alles hinnehmen was der Hersteller einen vorgeben möchte. Es ist unser gutes Recht sich dagegen zu wehren. Deswegen leben wir ja in einer Demokratie. Das betrifft jetzt nicht nur das iPhone aber wenn wir viele Dinge im Leben einfach so sang- und klaglos hinnehmen würden, dann wird wohl bald wieder die Diktatur einkehren. Denn für eine Demokratie wo das Volk mitentscheiden kann sind wir dann anscheinend zu blöd. Solche Leute wie du die meinen, das iPhone zu verkaufen wenn Apple angeblich so böse ist, solche Leute nehmen es auch einfach hin wenn der Benzin teuer wird, die Rente gekürzt wird, das recht auf Datenschutz aufgehoben wird oder wir zum gläsernen Menschen werden….ect. Ja ja, lass dir nur einfach alles gefallen tztz

    • „kein Mensch braucht jailbreak.“ diese Aussage beziehst du aus…?
      Der Sex Vergleich ist genauso Schwachsinn wie deine Waschmaschine. Es sei denn dein Hersteller erlaubt dir nur mit den „grünen Spee Megaperls“ zu waschen….
      Und wehe du installierst auf deinem PC/Mac irgendwas. Damit veränderst du die ursprünglich von Apple/Microsoft angedachte Konfiguration und bist ein böser Spitzbube, wie du ja selber der Meinung über andere bist……..

      • kann hier hellraver nur zustimmen,was man hier an dieser stelle für „meinungen“ ließt halte ich für sehr bedenklich,das ist wahrscheinlich auch die fraktion die die internetsperren gutheißt,das sind die,die nicht über den tellerrand blicken können und letztenendes diejenigen die ihre meinung für universell halten,eine schande ist sowas

    • Jeder der es unlocken will braucht einen jailbreak!

  • Ich glaube die meisten kritiker hier wissen garnicht was der jailbreak ist!!!!!!
    Es ist nichts weiter als ein vollwertiger zugriff ins dateisystem!!! Wie bei MAC OS / WINDOWS etc!!! Warum darf man das beim iphone nicht? Stelltceuch vor bei OSX Oder Win duerfzet ihr keinen termin mit drittsoftware in iCalc eintragen! Oder ihr duerftet nicht eine xls-datei per email versenden!!! Es ist ein unding!!! Und wird sich siherlih bald aendern! Dass man natuerlich auch programme illegal installieren kann ist ein nebeneffekt und das geht bei osx und win genauso! Sobald man ein prog wirklich benoetigt macht das allerdings wenig sinn, da keine updates geschweige denn automatische updates moeglich sind!
    Iphone os erlaubt ja nicht einmal ein backup seiner daten!!!! Versucht mal auf einem neuen iphone die daten eures zweitgeraetes aufzuspielen!!! (ohne jb) – geht nicht!!!

    • ich hatte keine probleme die daten von meinem 3g auf mein 3gs aufzuspielen und das ohne jailbreak.. also erzähl nicht so ein käse

      • Na ja, iTunes ist ein schlechtes Programm

        Installier deinen PC neu und zufällig dein Iphone auch.

        Statt das deine gekauften Apps und deinem Account stehen, ist nichts.
        Mühsam die Einkaufslisten wieder durchgehen.

        Vergiss das Backup.
        Nach der Neuinstallation rennt das Iphone und GPS macht keine Probleme mehr.

        und bei 14 Leuten die ich kenne ist ITunes beim übertragen der Daten so langsam
        seit der 8er Version

        na ja das Problem ist ja bekannt.

      • Ein sehr interessanter Beitrag von dir …

    • Lern schreiben, Satzzeichen benutzen und informier Dich vor dem schreiben.

    • Erm …. hey …. das iPhone ist ein Handy ;) …. Hol dir doch einfach noch n Macbook, dann kannste des alles machen – oder wenn du des nich die ganze zeit rumschleppen willst dann zieh Dir’n VNC drauf und greif damit darauf zu.

  • wie wäre es mit jedem die wahl lassen ob er ein potenzielles sicherheitsrisiko eingehen will oder nicht.
    ist doch easy. wer jailbreak will nutzt jailbreak und wer nicht, der eben nicht. den jailbreak wirds immer geben.
    verstehe nicht warum sich in jeder news zum thema jailbreak auf einmal hier wieder verbal geprügelt wird…

  • ich brauche eigentlich auch keinen jailbreak mehr aber anderseits ist „PYSL“ das beste Programm was ich kenne !

    das hat mir das leben gerettet wenn man das so sagen darf

  • Sagen wirs mal so: “ Ein iPhone ohne jailbreak ist wie Windows ohne den Explorer oder ein OSX ohne den Finder“. Da müsste jetzt jeder verstehen was ein jailbreak tatsächlich ist. Stellt euch vor, ihr habt ein Windows Betriebsystem und könnt euch nur auf der Desktopebene begeben. Um Programme zu installieren gibt es auf dem Desktop ein AppStore Tool. Tja, und jetzt nehmen wir mal an Windows wäre vom Funktionsumfang her genau so beschnitten wie das iPhone. Ihr würdet aber jetzt gerne ein Programm von einem Drittanbieter installieren zum Beispiel einen alternativ Browser der mehr Funktionen bietet als der hauseigene Internet Explorer. Im AppStore von Microsoft ist dieser aber nicht erlaubt. Und um Programme von drittanbietern installieren zu können braucht man für gewöhnlich, wie es bis jetzt immer noch der Fall ist, den Windows Explorer. Man braucht also Zugriff auf das Dateisystem. Aber das wäre nicht nur einer der Günde. Man kann viel mehr daraus machen wenn man Zugriff hat. Man könnte individuell alles nach seinem persönlichen Geschmack einrichten…ect. Und was wäre das für ein Windows oder OSX das so beschnitten ist wie das iPhone und die fehlenden Funktionen sehr spärlich nachgeliefert bekommen? Gut, wenn Apple den Kundenresonanz folge leisten würde, könnte man sich einen jailvreak ersparen. Solange es aber die Funktionen nicht mitbringt die sich viele User wünschen wird das ewig so weitergehn und die Anzahl der jailbreaker steigen.

    • Quote:
      „Stellt euch vor, ihr habt ein Windows Betriebsystem“

      Alles klar, das es so schlimm ist, wusste ich nicht. Noch heute zieh ich mir den Jailbreak drauf!! :P

      Lassen wir das ;) Ich empfinde mein iPhone ohne JB nicht wie ein OSX ohne Finder. Ich verstehe die Diskussion nicht. Wer will, soll machen, wer nicht will, soll es bleiben lassen. Das ist genau so mühsam, Leuten zu erklären, warum ein OS besser ist als das andere. Es bringt nichts.

      Gruß

      • Was du empfindest oder nicht ändert an der Tatsache nichts. Und ich empfinde es nicht als mühsam Leuten zu erklären was ein jailbreak ist. Wenn nur ein einziger Mensch es verstanden hat, dann habe ich mein Ziel erreicht. Dann hat es sehr wohl etwas gebracht. Und dein Vergleich warum ein OS besser ist als ein anderes passt auch nicht ganz. Ich hab ja nicht gesagt warum ein jailbreak besser ist also ohne. Ich hab lediglich etwas verständlich aufgezeigt was nun ein jailbreak ist. Viele wissen nämlich gar nicht was ein jailbreak ist aber kritisieren es obwohl sie null Ahnuhng davon haben. Jetzt sollte es jeder kapiert haben. Ob er dann einen jailbreak durchführen möchte oder nicht ist natürlich seine Entscheidung. Aber vielleicht können jetzt manche durch die verständliche Aufklärung nachvollziehen warum viele einen jailbreak brauchen. Auch wenn du es nicht so empfindest ändert es an der Tatasache nichts das ein iPhone ohne jailbreak wie ein OSX ohne Finder wäre. Punkt!

      • @hellraver

        Beziehe doch in Deine Beratung noch die sicherheitsrelevanten Aspekte mit ein. Denn nur dann können sich wirklich unwissende ein Bild davon machen, was mit ihrem iPhone bzw. dem iPhone OS angestellt wird/werden kann, wenn sie den Jailbreak machen.

        Viel Spaß ^^

      • Die sicherheitsrelevanten Aspekte kann man sich wohl selbst denken oder? Immerhin benutzen viele Windows und immerhin hat man bei Windows seit Ewigkeiten Zugriff auf das Dateisystem. Daher sollten viele aus Erfahrung wissen wie es dann mit den sicherheitsrelevanten Aspekten aussieht. Aber wie gesagt, Apple braucht den Kundenresonanz nur folge leisten. Dann braucht man keinen Kompromiss mit den sicherheitsrelevanten Aspekten eingehen und dann wäre auch für mich der jailbreak bedeutungslos. Das iPhone sollte nur die Funktionen mitbringen was so ziemlich jedes Handy derzeit mit bringt. Was mich besonders stört ist das man beispielswweise keine Klingeltöne vom Handy aus zuordnen kann.

    • Hm du vergleichst Äpfel mit Birnen …. das eine ist ein PC und das andere ein Handy ;)
      Ich denke die Jailbreaker haben falsch eingekauft … die wollten/sollten statt eines iPhones eigentlich ein Netbook kaufen … da haetten Sie auch noch ne Menge Geld gespart welches Sie in ein weiteres Jahresabo der BRAVO und ne Flasche Clearasil investieren können!

      • Tolles Argument. Soll das jetzt ernstahft ein Argument sein? Da sieht man sehr eindrucksvoll wie dir die Argumente ausgehen. Das eine ist ein PC und das andere ist ein Handy und ich vergleiche Äpfel mit Birnen. Wenn das alles ist was du mir zum entgegensetzt hast, dann kannst du einem schon echt leid tun. Mehr fällt dir dazu nicht mehr ein, gelle? Ist doch immer so, auch wenn man keine Argumente mehr aufbringen kann muss einen Kommentar abgegeben werden nur um zu zeigen wie toll man dagegen ist. Sowas wie du nennt man Querulanten. Sie wollen es um jeden Preis nicht einsehen und nachvollziehen, auch nicht wenn man einen schönen Vergleich aufstellt was nun ein jailbreak tatsächlich ist. Wenn sie spüren, irgendwie hat er recht, wollen sie es nur nicht zugeben und versuchen mit solche belanglosen Kommentaren es zu dementieren. Ich vergleiche nämich überhaupt nicht Äpfel mit Birnen. Das iPhone ist nämlich im technischen Sinne auch ein PC du Intelligenzbolzen. Nur erweitert mit einer Telefonfunktion. Solltest dich vielleicht vorher mal etwas schlau machen ;)

      • „Sowas wie du nennt man Querulanten. Sie wollen es um jeden Preis nicht einsehen und nachvollziehen, auch nicht wenn man einen schönen Vergleich aufstellt was nun ein jailbreak tatsächlich ist. Wenn sie spüren, irgendwie hat er recht, wollen sie es nur nicht zugeben und versuchen mit solche belanglosen Kommentaren es zu dementieren.“

        Ganz weit daneben, aber is scho recht…

      • Wohl ganz gut auf den Punkt getroffen. Sonst würdest du nicht so reagieren.

  • Pysl ? Opera browser ? Neuer vlc hab ich was verpasst

  • Ihr vergesst alle, dass es ohne Jailbreak heute keinen Appstore geben würde. Insofern muss Apple den Hackern eigentlich dankbar sein!

    Ich habe derzeit auch keinen JB drauf, habe ein Tschechisches (freies) iPhone, dass ich offiziell aktivieren kann und mit meiner o2-Karte betreiben. Hätte zwar gern wieder SBSettings, aber dafür kann ich bedenkenlos und fehlerlos die Push-Notification verwenden, das ist mir derzeit mehr wert.

    • Wer nur Halbwissen hat sollte sich vorher
      informieren bevor irgendein Stuss verzapft
      wird.
      Push funktioniert mit einem (offizielen)aktivierten und
      jailgebreakten Gerät !!

      • Jo. Das Problem gabs nur bei simlocked Geräten. Also nicht tchechien, Italien etc.

      • Was durch einen Jailbreak sonst noch so an den internen Zertifikaten herumgespielt wurde ist leider unbekannt. Mir ist das Risiko derzeit zu hoch, dass ich einen Onlinedienst verlieren könnte. Es ist für Apple ein Leichtes, unlocked oder jailbreaked-Geräte aus der Push Notification auszusperren (und wird auch irgendwann kommen).

    • Nochmals zum mitschreiben. Das Problem gibts nur bei simlocked Geräten. Und wenn dir das Risiko zu hoch ist, warum hast du dann sonst immer dein Gerät gejailbreakt? Und was soll bitte daran risiko zu hoch sein? Wenns nicht klappt…ect., einfach mit iTunes wiederherstellen und das Backup drauf. Das wars! So einfach kann das Leben sein.

  • Habt ihr eigebtlich nix andres zu tun? Das iPhone funktioniert doch. Mit oder ohne jailbreak. Lustige Klo Lektüre aber. Halt durch!

    • Hast du nichts anderes zu tun ausser Unfug zu schreiben? Dass das iPhone mit oder ohne jailbreak funktioniert weiss jedes 5 jährige Kind. Aber darum geht es beim jailbreaken nicht sondern um die erweiterte Funktionalität. Um den Lustigkeitsgrad noch etwa szu steigern: „Was hat ein iPhone ohne jailbreak und du gemeinsam“? Der beschnittene und fehlende Funktionsumfang!

  • Um es auf einen Punkt zu bringen:
    Die einen brauchen den jb und die
    anderen nicht … na und ?!
    Die Diskussion ist Blödsinn, weil es
    wird immer Leute geben die genau
    das Gegenteil von einem Post
    sagen nur damit sinnlos diskutiert wird.
    Fakt ist: Der jailbreak nützt beiden Seiten !
    Die einen haben mehr vom iPhone und für
    die anderen wird das Gerät immer sicherer !!

  • Ich bin hier de jenige der kein jailbreake hat, juchu :-))

    • So ein Kasperl :-(

      Glaubst Du wirklich das irgendwer Interesse
      an Deinen Kommentaren hat.
      OHNE jailbreak bzw auch nur dem geringsten Wissen/Nutzen davon ….
      dürften iPhone User hier gar nicht posten bzw. diskutieren.

  • lol, bin dafuer das apple einfach nen Virenscanner fuers iphone entwickelt und dann das dateisystem freigibt.

  • Also ich JB nur wegen SBSettings! :-) das ist einfach zu praktisch. Cheerio…

  • Huch, arbeitet George Bush jetzt für Apple ???

    Sobald IntelliScreen, Five Icon Dock und SBSettings im AppStore sind brauche ich auch keinen JB mehr.
    Aber bis dahin….
    Apple hat es doch selbst in der Hand, sie müssen nur den Bedarf der Kunden decken und nicht weiter ignorieren.

    Jochen

  • Ich glaube wir alle vergessen hier, dass das Iphone eigetlich nur ein „Mobilelefon“ ist und von daher kann ich Apple eigentlich verstehen.

    Klar ärgert es mich auch, wenn hier und da paar Dinge fehlen, die ich von meinem altem Handy kenne (siehe Bluetooth, Zeichenanzahl bei SMS)!

    War auch am überlegen mein Iphone zu jailbraken, aber nach den Nachteilen (eventueller Garantieverlust, Softwarefehler, etc), habe ich mich entschieden, es nicht zu machen. Komme auch so gut zu recht. Wenn ich es anders gewollt hätte, könnte ich mir auch ein anderes Telefon mit Windows kaufen und die Problem gleich mit!

    • löl nur ein „mobiltelefon“ :) ja ne is klar, wenn ich nur ein mobiltelefon haben möchte, gebe ich sicher keine 800 eur dafür aus, sondern kauf mir ein mobiltelefon für 100 eur ;)

    • Wenn Apple irgendwas nicht will, dann dass das iPhone einfach nur als Mobiltelefon genutzt, geschweige denn angesehen wird!

      Apple hat die Vorgabe gemacht, dass man damit viel mehr machen kann und will nun die alleinige Kontrolle darüber behalten.
      Und bei aller Liebe, das tun sie einzig und allein aus rein wirtschaftlichen Gründen, das Sicherheitsargumen thier ist ja wohl nen Witz!

    • @DNA

      Dann hast du dich schlecht informiert. Sobald man ein neues Update via iTunes draufspielt oder es einfach nur wiederherstellt ist der jailbreak futsch. Daher auch kein Garantieverlust. Und wenn es eventuell Softwarefehler bzw. Softwareprobleme geben sollte kann man ja durch wiederherstellen in iTunes den jailbreak entfernen. Wo liegt jetzt das eigentliche Problem? Mir hat es nur Vorteile gebracht und von Softwarefehlern kann ich auch nicht sprechen.

  • Vor allen Dingen hält die Original Firmware ohne Jailbreak den Funkmast-Hacker von seinem Tun ab *LOL*. Zumal es ja sogar One-Klick-Jailbreak-Software gibt. Ein köstlicher Start in den Tag :)

    • Jop. Machen die aber nicht… Offiziell sind sie gegen den Jailbreak und inoffiziell wissen sie denk ich mal genau dass das Iphone gerade deswegen sehr beliebt ist ;)

      Das machen die doch gerne mal sp ;) Genauso wie Lieferschwierigkeiten wie beim 3GS in Kauf zu nehmen um Marketingtechnisch so zu tun als wenn jeder das Iphone kaufen würde ;)

      Die wissen halt wie man Politisch und Marketingmässig arbeitet…

      • Genau. Und die sich bildende Szene um den Jailbreak und solch heiße Diskussionen und Lagerbildung Pro/Contra schweißt die Bindung an das Produkt nur noch mehr zusammen.
        Wenn Du Apple als Unternehmensberater engagieren kannst, hast Du schon gewonnen.

  • Apple hat es doch selber in der Hand, den jailbreak zu unterbinden! Sie müssen doch „nur“ alle Lücken schließen die den jailbreak ermöglichen und dann hat sich das thema doch erledigt?!

  • Wenn ihr wirklich Vollzugriff auf euer Gerät wollt, kauft euch doch ein Netbook. Ich hatte auf keinem meiner bisherigen Handys root Rechte und es auch nie erlebt, dass es darüber eine Diskussion gab.
    Ausserdem, wer unbedingt einen Jailbreak braucht/will, soll doch, dass muss die anderen ja nicht stören. Ich mache es nicht, weil es zuviel Aufwand ist. Das Gute an Apple ist doch gerade, dass die Funktionen so „eingeschränkt“ sind, dass es kinderleicht ist, das iPhone zu bedienen. Mich durch Anleitungen zu Jailbreak durchzulesen, mögliche Gefahren zu kennen usw. ist mir zu aufwendig. Auspacken, einschalten und benutzen.

    • Du hattest bisher kein Handy mit root Rechte? Dann hättest du dir keine Handy kaufen sollen sondern ein Smartphone. Und die Smartphone’s mit „Windows Mobile“ Betriebssystem bieten nämlich von Haus aus root Rechte und sind im Funktionsumfang überhaupt nicht beschnitten wie das iPhone. Vielleicht liegts daran dass du noch nie erlebt hast dass es darüber eine Diskussion gab?

  • Jailbreak hin oder her…
    Beides hat Vor- und Nachteile. Darüber sind sich glaube ich (fast) alle einig.

    Wenn Apple aber meint ein offenes Dateisystem nicht zulassen zu wollen, dann ist es ihr gutes Recht.
    Würde aus diesem Grund keiner das Gerät kaufen und statt dessen WinMobile nutzen, dann würden sie sich vielleicht Gedanken darüber machen…

    Aber in dieser Situation sind nunmal definitiv nicht !

    Vielleicht schade…

  • Eventuell ganz interessanter Abschnitt, wenn auch nicht Kernthema.


    One additional note is warranted with respect to EFF’s claim “that the iPhone warranty
    would not apply to an unauthorized modification on an iPhone.” To clarify, Apple does not deny
    all warranty service to an iPhone just because it has been jailbroken. For example, if a particular
    user’s iPhone were to have a hardware defect in materials or workmanship within the warranty
    period that was not caused by jailbreaking, Apple would provide warranty service to that phone,
    notwithstanding the fact that it had been jailbroken. However, Apple has through a variety of
    channels and mechanisms notified iPhone users that making unauthorized modifications to the
    iPhone software violates the iPhone software license agreement and may cause irreparable
    damage to the device, and that the inability to use an iPhone due to unauthorized software
    modifications is not covered under the iPhone warranty. Apple also provides iPhone customers
    90 days of complimentary technical support, but technical support for issues caused by third
    party products, including installation of unauthorized software, is excluded.

  • Man sollte auch mal darüber nachdenken das man mit dem iPhone eine Telefon in der Hand hat welches auch dazu dienen kann einen Notruf ab zu senden. Apple schütz sein System damit die Funktionen die es hat mit Sicherheit auch funktionieren und das sollte auch so bleiben. Ich nutze mein Telefon auch Beruflich und muss mich darauf verlassen können.

    Ein Jailbreak öffnet nicht nur das System für den Anwender sondern auch für Programme die dem iPhone evtl. nicht freundlich gesinnt sind. Ganz zu schweigen was man alles tun kann wenn man dann noch zugriff auf das Baseband hat. Mit der richtigen Software die im Hintergrund läuft könnte man das iPhone über zugriff auf das Baseband ständig Nummern wählen lassen und die Telefon Kosten damit in die höhe treiben, merken würdet Ihr das dann wenn es zu spät ist.

    Ich finde es bedenklich das alle auf Apple schimpfen weil sie das Dateisystem schützen, aber gleichzeitig einen Jailbreak durchführen und Software auf Ihrem iPhone installieren die aus dubiosen Quellen stammt, von der sie nicht wirklich wissen was die im Hintergrund noch so alles anstellen. Insbesondere weil diese Programme dann vollen Systemzugriff haben. Wir sehen es doch bei den gängigen Betriebsystemen, MS muss jeden Dienstag Patches raus bringen und dem Übel Herr zu werden, auch Apple gibt regelmässig Sicherheitsupdates heraus eben weil jeder auf das Dateisystem zugreifen kann und es manipulieren kann, inkl. aller Systemdateien.

    Das iPhone ist nun mal vorwiegen ein Telefon welches auch zuverlässig funktionieren sollte und wo ich mir nicht ständig über die Sicherheit meines System Gedanken machen muss.

    Natürlich wissen wir alle das es in der heutigen IT keine 100% Sicherheit mehr gibt, mit einem Jailbreak verschlimmere ich jedoch die Situation des iPhones, während ich unter einem nicht Jailbroken iPhone kein Dateisystem Zugriff unter Safari habe ist das mit Jailbreak möglich, damit öffne ich Webexploits Tür und Tor.
    Wir alle kennen noch die ersten Jailbreaks die über Webexploits durchgeführt wurden. Dadurch konnte man das iPhone Aktivieren und schließlich das Baseband modifizieren um seine eigene SIM zu nutzen.

    Aber das ist lang her und die so genannten Script Kiddies von heute mit Ihren klicke bunt Applikation vertrauen blind einer Software die aus den Federn von Hackern geflossen ist und Apple wird als das große böse IT Monster bezeichnet was uns arme iPhone Benutzer so in unser Freiheit beschneidet.

    Wer das nicht mag sollte sich einfach kein iPhone kaufen, aber der Coolnes Faktor ist einfach zu groß was Jungs, huch und Mädels natürlich, will ja nicht das mich hier wer anmacht…

    Und immer schön geschmeidig bleiben….. CU Cyber

  • ich denke der nutzer sollte die möglichkeit haben, selbst zu entscheiden ob jailbreak oder nicht…. seit dem ich ein freies iphone habe nutze ich den jailbreak nicht mehr, weil ich auch gut ohne dem leben kann. ich habe aber auch ausreichend argumente für einen jb gehört die ich gut nachvollziehen kann. wenn ich schon ein solch coole gerät besitze und dafür ausreichend kohle hingelegt habe, dann will ich es so nutzen können wie es mir die möglichkeiten erlauben….soll apple gern offiziell dagegen sein, solang sie den jb nicht komplett unterbinden, wie auch immer das dan aussehen mag…. *bier*

  • @hellraver

    Ach so nur noch das hier zum netten Kommentar von hellraver an Nerd und den Waschmaschinen Vergleich.

    Und ja es gibt Waschmaschinen die ein Dateisystem haben.

    http://www.miele-professional......ukt/81.htm

    Da darf ich mir mal ein fettes ;) erlauben…..

    • Habe ich jemals behauptet das eine Waschmaschine kein Dateisystem hat? Nein, habe ich nie im Leben weil mir durchaus bewusst ist das auch Waschmaschinen ein Dateisystem haben. Lesen lernen, lesen lernen lieber Cyber. Scroll nochmals weiter oben und lies dir in aller Ruhe nochmals alles durch.

      Tja, da darf ich mir wohl ein fettes *rofl* erlauben. Das war wohl ein Schuss in die Hose oder anders gesagt ein schönes Eigentor ;)

  • Der Installer hat Apple erst auf ihr sehr erfolgreiches App-Store-Geschäft gebracht, welches jetzt vielfach kopiert wird. Ohne dem Jailbreak wäre das iPhone immernoch nur ein Telefon.

    • Einbildung ist heutzutage ja auch schon eine Bildung.

      Apple klaut Ideen vom Installer – selten so gelacht.

      • @Eumel

        Nichts Wissen ist heutzutage auch schon ein Wissen?

        Oder keine Ahnung von etwas haben ist heute auch schon eine Ahnung?

        Ich pack solche Leute einfach nicht mehr.

      • @hellraver

        schön, dass du mich nicht packen kannst. Ich bin unjailbrakeable.

      • Du bist unjailbreakable? Oder dein iPhone?

      • @Eumel
        jede Wette, dass Du das iPhone erst seit dem 3Gs hast. Hättest Du die Entwicklung des iPhones von Anfang an verfolgt, wärst Du vielleicht auch schlauer…

  • Wie sieht es bei den ganzen Verfechtern des geschlossenen iPhone-Systems eigentlich mit Ihrer Meinung zu den ganzen EU Klagen gegen Microsoft aus? Ihr steht doch sicher voll auf der Seite von MS oder?
    Schliesslich ging es dabei auch darum, dass MS ihr System offen legen muss.
    Ausserdem soll MS keine spezielle Software (MediaPlayer, Browser) vorgeben.

    Irgendwie bin ich mir ziemlich sicher, dass die meisten hier sich DARÜBER tierisch gefreut haben. Die gleichen, die Apple bei gleichem Vorgehen wehement verteidigen.

    Aber wer weiss, vielleicht nimmt sich die EU ja irgendwann auch mal Apple vor.

    Warum darf eigentlich OS X mit nem Browser ausgeliefert werden und Windows 7 nicht mehr?

    Es geht mir hier nicht um einen MS / Apple – Vergleich sondern darum, dass viele hier bei Apple toll finden, was sie bei nem anderen Hersteller nie durchgehen lassen würden.
    Warum eigentlich?

    Nein, mein iPhone ist nicht JB, und ich habe auch nicht vor, das zu ändern. Aber warum Apple soviele Möglichkeiten, die einige Cydia (oder sonstwas)-Apps bieten, verschenkt verstehe ich nicht.
    Warum kann man nichts customizen?
    Und die Freigabepolitik im App-Store versteht ja sowieso niemand.
    (Baby-Totschütteln !? Klar, tolle App, muss unbedingt freigegeben werden!)

    • MS ist Quasi-Monopolist auf dem Desktop-Markt in Europa, Apple ist es auf dem Mobilfunkmarkt mit Sicherheit nicht. Es gibt genügend andere Alternativen.

    • Microsoft darf in der EU keinen Browser beilegen (bzw muss eine Wahlmöglichkeit geben) weil MS eine Quasi-Monopolstellung sowohl im Betriebsystemsegment, sowohl auch im Browserbereich hat.
      Diese 2 Vorteile verknüpft Micosoft jetzt, um sich den hohen Marktanteil weiterhin zu sichern und das ist Wettbewerbsschadend.
      Apple hat mit Safari und mit OS X bei weitem nicht so viel Marktanteil und stört darum die EU noch nicht.

  • Auf der einen Seite verstehe ich Apple,

    wenn nur signierter Code ausgeführt werden kann, ist man vor Viren und Trojaner sicher.
    und der Dau kann das Betriebssystem nicht zusammenschiessen.

    Wie oft musste ich Windows Mobile Handy von Geschäftkunden wieder „Reparieren“ weil
    die rumgespielt haben.

    Ich frage mich da wie es mit Google Handys aussieht, weil die ja offen sind.
    Noch keine Beschwerden wegen Viren oder Trojaner?

    Auf der anderen Seite hat es Apple in der Hand den Jailbreak nicht attraktiv zu machen
    Sie müssen nur die besten Tools aus dem Cydia Store übernehmen.

    Am besten ist natürlich wenn man die Top Tools in die Firmware integriert
    Beispiel: SBSettings oder Categories

    Warum da Apple nach 2 Jahren immer noch schläft kann ich nicht nachvollziehen.

  • Ich denke würde Apple von Haus aus dem benutzer ein paar mehr Freiheiten einräumen, gäbe es diese Debatte erst gar nicht. Ich finde es in ordnung Wenn Apple funktionen von denen sie nicht sicher sind das sie stabil, zuverlässig und sicher laufen weg lässt, sollte sie aber auf jeden fall nachreichen ohne daraus einen marketinggag zu machen. Es ist in Ordnung n schnelleres iPhone mit neuen Funktionen rauszubringen, jedoch nicht funktionen die theoretisch möglich wären zurückzuhalten… voicedial wäre meiner meinung nach auch genausogut auf dem 3G möglich genau wie videos aufnehmen (siehe cycorder) aber da würden dann verkaufsargumente fürs 3GS fehlen … weil nur hey unser neues iPhone 3GS ist schneller würde glaube ich die wenigsten zu einem upgrade bewegen.
    Funktionen die mir fehlen sind zum beispiel das iphone einfach mal usb-stick like an den rechner zu hängen und 3 pdfs draufzuschubsen und diese mit einem iphone eigenen browser öffnen zu können oder via bluetooth verschicken zu können.

    Ich denke würde Apple dem User ein paar mehr Freiheiten (unter ihrere „Kontrolle“ / einen Finder) einräumen was Dateisystem etc. angeht würden schon etliche rufe nach dem jailbreak verstummen … meine Meinung …

  • Ich werde immer weiter jailbreaken SOLANGE bis Apple 4 Dinge freigibt:

    1. : SB Settigs ist ein MUSS
    2. : Ich will wie bei Winterboard einstellbar meine eigenen Hintergünde und Symbole bestimmen, analoge iPhones kotzen mich an, ich will mich herrausheben aus der Masse und nicht ein iPhone das wie millionen andere aussieht haben (langweilig)
    3. Word, Exel Dokumente lesen, bearbeiten, kopieren und versenden können
    4.: Die Kalenderanzeige / Anzeige der nächtsten Termin auf dem Startbildschirm

    DANN würde ich nicht mehr jailbreaken

    Alles andere ist schon geschehen was ich mir bisher wünschte:
    Video –> brauch ich Cycorder nicht mehr
    MMS –> kann das 3G S nun auch

    Es kann doch von Apple nicht so schwer sein, diese 4 Funktionen freizugeben, SB Settings ist das beste was es gibt !!!!

    • Witzig finde ich immer, wie sich alle über Apple beschweren weil sie dies und jenes nicht freigeben.

      Komischerweise beschwerte sich niemand, als es das iPhone noch gar nicht gab. Denn zu diesen Zeiten war es für die Jailbraker gar nicht vorstellbar, dass es mal sowas wie ein iPhone geben würde.

      Aber auf den Erfindungen anderer rumhacken ist ja bequem.

      • Meine Güte, was ist bei deiner Entwicklung schief gelaufen? Erklär mir mal was bei deiner Entwicklung schief gelaufen ist! Warum sollte man sich über etwas beschweren was noch gar nicht erfunden wurde? Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Dir scheint jeder Sinn für etwaige Logik zu fehlen? Wenn man sich ein Gerät kauft, was Apple sich mit einem stolzen Preis bezahlen lässt, dann hat man wohl auch den Anspruch darauf auf denen rumzuhacken oder nicht? Eigentlich nennt man das nicht rumhacken sondern kritisieren. Und es hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun wenn man seine Anregungen kund tut. Ich weiss nicht, laufen hier wirklich fast nur Menschen mit eingeschränkten Denkvermögen herum? Das kanns ja nicht sein. Also menschliche Intelligenz ist wirklich ein Widerspruch in sich. Ich sehs schon, die Welt geht irgendwann unter und wird nur mehr von dummen regiert die einen IQ von einem Socken haben. Da gabs mal sogar einen lustigen Film dazu und dieser war gar nicht so realitäts fern.

      • rooofl :) omg ich hoffe mal das hier ist nur ironisch gemeint, soviel geistigen dünnpfiff hab ich sonst echt selten gelesen :)
        ich mein natürlich damit den Eumel, der seinen nick vollkommen zurecht trägt ;D

  • @hellraver

    Ey Mann du solltest darüber lachen, wir vergleichen hier Waschmaschinen mit iPhones,
    komm, das ist doch Lustig. Wir wollen uns doch hier nicht gegenseitig die Rübe runter hauen.

    Bleibt cool Jungs…. und Mädels natürlich…

    Gruß Cyber :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20361 Artikel in den vergangenen 3522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven