iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

Ist Siri schneller geworden?

Artikel auf Google Plus teilen.
90 Kommentare 90

Eine Frage in die Runde: Habt ihr im Laufe der vergangenen Monate einen Performance-Schub bei Apples Sprachassistentin bemerkt? Auf dem sozialen Netzwerk Twitter haben sich mehr als 100 Nutzer positiv zum Thema geäußert.

schneller

Tendenziell, so das Feedback, reagiert die mit dem iPhone 4s im Herbst 2011 eingeführte Sprachassistentin heute wesentlich flotter als noch vor drei Jahren, hat kaum noch mit Server-Problemen zu kämpfen und transkribiert die eingesprochenen Sätze ihrer Anwender deutlich fehlerfreier als in ihren Anfangstagen.

Siri hat offensichtlich einiges hinzugelernt. Eine Beobachtung, die auch der Apple-Blogger John Gruber gemacht und seinen alltäglichen Wetter-Check im Video festgehalten hat. Siri, so Gruber, sei inzwischen stets schneller bzw. mindestens genauso schnell wie Googles Spracherkennung.

Siri is noticeably faster than it used to be. Even just a year ago, I don’t think Siri could have held its own with Google Now pulling information like the current temperature or sports scores, but today, it does. Apple has clearly gotten much better at something everyone agreed was a serious weakness.

Ein Umstand, der mit dem bevorstehenden Start der Apple Watch zusammenhängen könnte. Um mit der neuen Uhr punkten zu können, muss Apples Sprachauswertung einwandfrei funktionieren. Hier zählt der erste Eindruck; in diesem Jahr wahrscheinlich sogar noch mehr als 2011. Damals verspielte sich Siri die Sympathien frischer iPhone-Käufer mit ihren häufigen Aussetzern und langen Wartezeiten relativ schnell – wurde auf mehreren Geräten sogar komplett deaktiviert.

Wir jetzt alles besser? Inzwischen kann Siri ausgewählte iOS-Einstellungen steuern, das Kino-Programm abfragen und soll noch im laufenden Jahr um mindestens drei (u.a Polnisch) neue Sprachen ergänzt werden.

Vielleicht ist es an der Zeit der Sprachassistentin mal wieder einen ausgedehnten Testlauf zu gewähren – hier gibt es Kommandos zum Probieren. Falls ihr euch dazu hinreißen lassen solltet, freuen wir uns über die Beantwortung der eingangs gestellten Frage: Ist Siri schneller geworden?

Mittwoch, 14. Jan 2015, 18:27 Uhr — Nicolas
90 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab nichts bemerkt weil ich sie sehr selten nutze.

  • Bei meinem 6 Plus ja, beim 4S eines Kumpels, nein.

    • Auch auf meinem 4s ist es deutlich schneller geworden. Aber Siri kann noch zu wenig. Dabei müsste es doch eigentlich garnicht so schwer sein die möglichen Kommandos stark zu erhöhen und Siri noch small Talk fähiger zu machen.

    • Auf dem 4s schneller geworden, endlich eine positive Meldung von Apple in letzter Zeit.

  • Auf jeden Fall! Wenn ich im Auto sitze brauche ich mein Telefon nicht mehr anzufassen. Einfach nur „Hey siri“ und alles funktioniert quasi handfree. Der einzige Fehler der mir mindestens einmal am Tag begegnet ist, wenn ich sage: „können wir“ macht Siri daraus sehr gerne „Kameraden“.. Ich leb im Norddeutschen Raum und spreche meistens Akzent- und Dialektfrei.

  • Schneller ist sie auf jeden Fall geworden, da sie bei mir regelmäßig einige Wörter erst gar nicht schreibt manchmal sogar ganze Satzteile einfach weglässt. Die Namen meiner beiden Töchter sowie den vom Hund kann Sie bis heute noch nicht, und es sind keine schwierigen Namen (Lea & Mayla) kriegt sie einfach nicht hin. Einen Text ein sprechen und einfach abschicken ohne zu kontrollieren ist nicht möglich

    • Hast du die entsprechenden Namen als iOS Kontakt gespeichert?
      Bei mir erkennt er auch außergewöhnliche Namen sofern diese als iOS Kontakt gespeichert sind

      • also den Namen „Rick“ erkennt Siri bei mir nicht. Buchstabiere ich aber den Namen spricht sie ihn richtig aus. Leicht debil die Dame.

    • Das geht mir ähnlich. Amelie oder die Abkürzung Ami mag Siri grundsätzlich nicht verstehen.

    • Mayla ist kein schwieriger Name ??? Den hab selbst ich bis heute noch nicht mal gekannt !

    • Mach es Dir doch einfacher. Nenn die Leute nicht beim Namen sondern bei Ihren „Eigenschaften“. Sag also ruf meine Tochter an.

      Dann fragt Siri Dich wer deine Tochter ist.

      Du kannst auch sagen ruf meine ältere Tochter an, wenn Du mehr wie eine Tochter hast.

      So geht das bei mir mit der gesamten Familie

      Frau, Kind, Tochter, Mutter, Schwiegermutter usw usw….

      oder du sprichst Mayla so aus, wie Siri es versteht.

      MaÜla

      • Da kommen mir direkt zwei Fragen in den Sinn:
        1. Funktioniert auch „ruf meinen älteren Hund an“?
        2. Was sagen die Empfänger, wenn ich eine Nachricht von der Geschäftsreise schicke: „Hallo meine Frau, …. Drück auch meine ältere Tochter und meine jüngere Tochter von mir“?

      • @Ruso

        Eins. Wenn der Hund ein eigenes Telefon hat geht es .

        Zwei. Verantwortlich für die Namenswahl seid ja ihr gewesen. Wenn es also so nicht funktioniert dann nenne deine Kinder halt anders.

        Du kannst ja diktieren Gibt der Kleinen und der großen auch noch einen Knutsch von mir.

        Was ich aber ursprünglich sagen wollte war das du so per Siri einen Kindern Eine SMS oder E-Mail und so weiter senden kannst.

        Meine Tochter wird von mir übrigens kleine genannt oder Schatzi und so weiter diese Worte kann Siri übrigens perfekt.

    • Ihr müsst einfach nach dem Erscheinen des Fehlers den Text hoch scrollen und das entsprechende Wort ein mal manuell ändern. Einfach drauf tippen. Danach klappt es meist.

  • Nutze Siri jeden Tag Sein Einführung. Definitiv Ja!!

  • Wenn nicht bei jeder 3. Anfrage Siri failen würde weil scheinbar keine Internetverbindung besteht obwohl ich nur mal jemanden anrufen möchte. Imho müssen gewissen Befehle ohne Internet funktionieren wie zB Anrufe, Nachrichten diktieren, Settings verändern, etc

    • Aber die Sprach zu Text übersetzung ist das, dass die Internetverbindung braucht. Wenn ein paar Befehle ohne gehen dann geht alles

      • Brauchst mir nicht erklären wie das funktioniert… ich sage dass es Mist ist wie es aktuell gelöst ist und einige Befehle könnte man auch lokal abspeichern das wäre nicht allzuschwer.

      • „Hey Siri“ klappt auch so. Spracherkennungsprogramme gab es schon zu Zeiten, als ein PC weit weniger Leistung und Speicher hatte als ein iPhone. Für normale Befehle wie „ruf xyz an“, stelle einen Timer auf 20 Minuten“ oder „Flugmodus deaktivieren“ sollte das reichen.

      • Ja genau, auf dem Weg kann man sich ja auch eine Datei runterladen damit die Diktierfunktion ohne Internet-Zugang funktioniert.

        Ich habe trotz D1 ziemlich oft keinen oder nur schlechten Empfang, so dass Siri nicht funktioniert und das nervt!

      • Für den Mac geht das leider nur – warum nicht auch beim iPhone?

    • Vielleicht zu nem so teuren Smartphone nicht den billigsten aller E-Plus/O2 Tarife nehmen?
      Dann klappts auch mit Siri :)

      • Ich habe D-Netz aber danke für die Unterstellung. Wenn du viel auf der Autobahn unterwegs wärst, würdest du mir zustimmen.

      • Hmm das ist komisch, denn auch auf Autobahnen habe ich immer sehr gutes Netz mit der Telekom, bewege mich aber hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen umher.

      • Tja ed, bei ennienns klappt nämlich eigentlich immer alles wunderbar, dank Apple. Denn das Problem liegt immer bei DIR, NIE bei Apple! Merk‘ Dir das bitte. Und NRW ist schließlich überall.

      • Oh Gogega danke für den super Kommentar, hast nur wieder deine Dummheit unter Beweis gestellt. Das Siri bei ed nicht auf das Internet zugreifen kann liegt ganz alleine an Apple, und nicht daran, dass da wo er sich aufhält, die Netzabdeckung wohl nicht gut genug ist. An den Stellen funktioniert nämlich Google Now hervorragend, stimmt’s? Und wo habe ich erwähnt, dass es an Ed liegt, aber an Apple sicher nicht, denn an Stellen wo das Netz normal funktioniert, funktioniert Siri ja auch. Also such dir endlich neue Hobbys, als auf einen Pro Apple Kommentar zu warten.

      • Ed hat sich ja nicht beschwert, dass das iPhone nicht auf das Internet zugreift, sondern, dass Siri nicht ohne Internet funktioniert. Da ist Apple schon Hauptverantwortlicher. Die Netzproblematik gehört schon zu dem Teil, dass Apple nicht schuld ist, den du ins Spiel gebracht hast.

      • Ouzo, funktionieren Google Now und der vergleichbare Dienst von Microsoft ( weiß nicht genau, wie der heißt) denn ohne Internet?

      • @ Ouzo: genau so war es gemeint, es ging ed um die Offline-Erkennung einzelner Befehle, was vor Siri etwa beim 3GS auch schon mal hervorragend funktioniert hat. Dass es bei Android diesbezüglich meiner Meinung nach sogar oft schlechter läuft, macht das nicht automatisch besser. Aber ennienns Apple Reflex lässt genaueres Lesen und Verstehen der Beiträge halt nicht zu, da muss reingegrätscht werden, wenn der Beitrag auf den ersten Blick wie Kritik klingt. Dann ist auf einmal der Provider schuld. Soviel zum Thema Dummheit.

      • Ich habe Telekom D1, das angeblich beste Netz in Deutschland. Trotzdem fahre ich sehr häufig ohne oder mit schlechtem Empfang im Bergischen Land herum.

  • Kratzt mich eigentlich wenig das siri meine anfragen jetzt noch schneller nicht richtig verarbeitet. Siri ist eine krankheit und treibt mich jedes mal wenn ich im auto sitze in den wahnsinn!

  • Seitdem die „Raise to speak“ Funktion mit iOS 8 entfernt wurde, nutze ich Siri gar nicht mehr…
    Ich möchte doch nicht mit meinen Handy teden, ohne es am Ohr halten zu können.

  • Schnell ja, aber genauso scheiße wie immer:

    >Siri, spiele Van Halen

    >Ich kann „wenn Helen“ in deiner Musik leider nicht finden.

    Und ich spreche akzentfrei English !

    • In den Einstellungen kann man Siri auf Englisch umstellen.

      • Soll ich vor jedem englischen Wort die Sprache verstellen ? Noch mehr absurde Vorschläge ?

    • Getestet, geht wunderbar. Du kannst es siri auch „bei bringen“ besser von dir zu verstehen. Es wendet es dann zukünftig auch an. Versuch es doch einmal.

    • Ich habe es oben schon geschrieben. Einmal manuell den Fehler korrigieren und danach erkennt sie es auch. Einfach hoch scrollen und den Fehler ändern.

      • Das ist mir zu doof und dauert zu lange. Das kann nicht Sinn einer Spracherkennung sein. Google kann das leider viel besser….

    • Spreche es nicht in Englisch sowohl in Deutsch dann versteht dich Siri weil Siri kann genauso wenig Ringelspiel meine alte Mutter. Und die spricht van Hahlen so aus wie es geschrieben wird und nicht so wie es sich normalerweise ausgesprochen anhört.

  • Naja würde ich gern testen, allerdings hört mich Siri seit kurzem nicht mehr…

    Komisch ist nur, wenn ich Siri deaktiviere, hört mich die Spracherkennung…

  • Ich nutze Siri von Anfang an und hatte nur selten Probleme. Derzeit habe ich ein iPhone6 und finde nicht das Siri merklich schneller geworden ist.

    Ich habe da allerdings mal eine Frage.
    Bei aktiviertem Bluetooth im Auto funktioniert Siri nicht. Entweder sie versteht mich falsch oder sie wählt die zuletzt gewählte Telefonnummer. Habt ihr das Problem auch und woran kann das liegen?

    • Hab ich auch Probleme. Es gibt aktuelle Autoradios, glaube von Kenwood die mit Siri Kompatibilität werben. Das Werksradio muss dann natürlich wieder rausfliegen.

  • Siri versteht mich inzwischen schon ziemlich gut. Die Sachen die sie nicht versteht, verbessert man einmal per Hand und beim nächsten mal klappt’s auch. Ich verwende Siri zwar eher zum Zeitvertreib, aber das was ich sage macht sie meistens auch. Schnelligkeits- und/oder Stabilitätsverbesserungen habe ich noch nicht bemerkt, aber Siri war bei mir eh noch nie so richtig langsam. Im großen und ganzen bin ich mit Siri wirklich zufrieden!

  • Ja, und auch das „Verstehen“ ist viel besser geworden!

  • Schneller ja, allerdings funktionieren 5 von 10 Anfragen bei mir nicht, da Server-bzw. Verarbeitungsprobleme bei den Anfragen auftreten. Bringt mir also unterm Strich rein gar nichts.

  • evtl. schneller, aber rechnen kann sie immer noch nicht.

  • Schneller ja, aber zu viele Aussetzer oder keine Verbindung in Berlin mit LTE

  • Ich nutze Siri gar nicht.
    1. weil sie langsam ist
    2. weil sie (selbst für Systembefehle)
    eine Internetverbindung voraussetzt
    Daherkommt habe ich nie damit angefangen Siri zu nutzen.

  • Ich nutze Siri seit ich mein 4S habe. Siri ist seit ios8 besser geworden. Ich mache eigentlich so gut wie alles mit Siri, Termine erstellen, Notizen anlegen, Anrufe anleiern usw. sogar mails diktiere ich, geht wesentlich schneller, als einen kontakt raussuchen und und und…

    Ich habe mal eine Seite gelesen, wo es um lernen und diktieren ging, ich habe dann mal einen längeres Kapitel aus einem Buch vorgelesen, seit dem habe ich auch den Eindruck, es wäre performanter.

    Aber da es bei Siri nicht auf 5 oder 2 Sek. ankommt ist mir das egal.

    Gestern erst im Auto eine lange Mail von o2 bekommen, die wichtig war, ich aber im Auto.

    Hey Siri, rufe meine Mails ab

    Du hast mehr als 25 neue Mails…(das ist irgendwie nicht so gut gelöst)

    -lese mir die neueste mail vor….

    -Du hast eine Mail von 12:43 von o2 Kundenbetreuung mit dem Betreff xxxxx soll ich sie vorlesen.

    Siri ist so genial, deswegen kann ich mich immer wieder kaputt lachen, wenn ich so dumme Kommentare lese wie „hab ich als erstes deaktiviert“ oder „versteht mich eh nicht“

    Siri kann rechnen, Würfeln, Karten ziehn, Wlan ausschalten, Bluetooth einschalten ach….fast alles….

  • Spracherkennung ist schnell und sehr zuverlässig, man kann zwar schon viel damit machen aber noch nicht genug!
    Es wird zu oft eine websuche gestartet.

  • Tut mir leid Nicolas, aber ich kann dir diese Frage im Moment nicht beantworten.
    Versuche es später noch mal.
    :-))

  • Siri beantwortet seit Neujahr die Frage „…wie alt ist xxx?“ nicht mehr mit „xxx ist DATUM geboren!“ sondern mit der richtigeren Antwort „xxx ist w Jahre, x Tage und y Monate alt!“.

  • mal ehrlich, wer nutzt schon Siri??? Das war vor Jahren mal ein Hype „etwas Neues“ – aber nutzen tut das kein Schwein ;-)

  • Also bei mir ist Siri auch definitiv schneller geworden was ich sehr positiv finde.

  • schneller? nicht wirklich, liegt vllt am Sprung von 4S auf 6..? auf jeden Fall unvermindert unverständlich! benutze Siri überwiegend im Auto (BMW). Habe eine Verständnis-Trefferquote von nur 30% (mit Google 70%). Ab 150kmh nur noch 10%. Man lernt auch damit umzugehen

  • Auch super:
    Fragt mal Siri ob der Wecker für Morgen gestellt ist! Was würde man erwarten? Dass Siri einem sagt, ja um 6:30 ist ein Wecker gestellt. Aber was macht Siri in der Realität? Siri liest ALLE Einträge vor! Wecker um 5 Uhr ist ausgeschaltet, Wecker um 6 Uhr ist ausgeschaltet, Wecker um 6:30 ist eingeschaltet, Wecker um 7 Uhr ist ausgeschaltet… usw.. und da ich in der Liste sicherlich 20 Einträge habe, ist das nicht wirklich lustig :-/

    Aber naja.. hoffen wir mal dass es durch die Priorisierung von Siri aufgrund der AppleWatch irgendwann besser wird.

  • Ich habe ein ganz anderes Problem, mein Siri funktioniert seit Einführung der IOS 8 nicht mehr und ich habe schon alles Probiert. Werkseinstellungen, Nochmals das aufspielen von iOS 8, iPhone ausgeschalten/eingeschaltet, Siri deaktiviert/aktiviert, mit dem wlan verbunden, es reagiert einfach nicht. Die normale Sprachsteuerung funktioniert tadellos…

  • Siri braucht immer noch recht lange, bis eine Antwort kommt. Uns ist nur aufgefallen, dass sie schneller reagiert. Wir nutzen beide die „Hey Siri“ Funktion und da ist Siri schneller geworden. Allerdings scheint ihr lieblings Gespärchspartner Jan Hofer (Tagesschau) zu sein, da sie bei der Tagesschau auf ihn fast immer reagiert und auf uns nur bei jedem 2. Versuch.

  • Siri ist inzwischen nicht nur schneller, sondern auch wesentlich besser geworden. Ich nutze allerdings die UK Version von Siri. Die Funktionen, die sie beherrschen müßte, macht sie inzwischen auch wurklich gut. Sie versteht besser und lernt definitiv im laufe der Zeit dazu. Ich bin überzeugt, dass die nächste Siri noch zulegen wird

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven