iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 119 Artikel
Nur 36,4 Millionen Stück

iPhone-Verkäufe im 1. Quartal: 30% weniger als 2018

105 Kommentare 105

Die im vergangenen November getroffene Entscheidung Tim Cooks, Anleger und interessierte Nutzer fortan nicht mehr über die Stückzahl der im abgelaufenen Quartal abgesetzten iPhone-Einheiten zu informieren, macht die kritisch beäugte Analyse der Marktbeobachter IDC leider nicht nachprüfbar.

Diese fällt dafür aber um so spannender aus und ergänzt Apples offizielle Quartalszahlen.

Laut IDC soll Apple im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 nur noch 36,4 Millionen iPhones abgesetzt haben. Verglichen mit den 52,2 Millionen im zweiten Fiskal-Quartal 2018, entspräche dies einem Rückgang um satte 30,2 Prozent.

Das iPhone hatte Schwierigkeiten damit, Verbraucher in den meisten wichtigen Märkten von sich zu überzeugen, da die Wettbewerber weiterhin an Apples Marktanteil knabbern. Selbst Preissenkungen in China sowie günstige Trade-In-Geschäfte in vielen Märkten reichten oft noch nicht aus, um die Kunden zu einem Upgrade zu überreden. […] Der Rest des Jahres könnte schwierig für das iPhone werden.

Verkaufte Iphone Einkeiten

Freitag, 03. Mai 2019, 15:40 Uhr — Nicolas
105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Der Bogen wurde überspannt.
      Das Preis-/Leistungsverhältnis ist einfach nicht mehr gut.

      Das letzte Handy im handlichen Format wurde leider auch vom Markt genommen

      • Ich mag Apples Preistreiberei insbesondere bei den Mac Computer überhaupt nicht und bin allgemein von Apples Wucherpreisen nicht besonders begeistert.
        Aber ich nutze ein iPhone 6s und es läuft wie geschmiert, keine Ruckler und alles funktioniert wie am ersten Tag.
        Der Akku hat auch noch 84% seiner Kapazität.

        Für die Umwelt mit Sicherheit deutlich besser!

      • Geht mir genauso – zumal es nach dem iPhone 7 auch kein Modell mehr mit 32GB gab. Mit den größeren Modellen ist kein iCloud-Backup mehr ohne Upgrade möglich, was ich Apple nach wie vor übel nehme :-(

    • So viel Mehrwert hätten die neuen iPhones halt auch nicht….

    • Wundert mich nicht. Habe ein iPhone X und sehe mich nicht genötigt über 1000€ in ein neues, schales iPhone zu investieren. Wofür denn? Was bieten die neuen iPhones mehr als mein „altes“ X? Nichts.
      Bessere Kamera? Nein. Ich fotografiere viel, auch mit dem iPhone. Aber Winzsensor bleibt Winzsensor umd das sieht man auch. Da hilft auch kein künstlicher Bokeh-Effekt, der übrigens nicht mehr als ein berechneter Filtereffekt ist und auch danach aussieht. Wer sich ernsthaft für Fotos interessiert kauft sich ne Kamera, selbst billige Kameras für unter 500€ bieten unzählige Möglichkeiten mehr als jedes Smartphone bzw. iPhone. Der Markt ist halt gesättigt.
      Zudem kommen noch Reparaturpreise und damit verbundene Abzocke – warum ist das Objektivglas nicht wechselbar? Kompletter Austausch des Gerätes. Warum ist die Rückseite aus Glas? Selten bescheuertes Material für einen Gegenstand, der öfters fällt. Und warum ist die Rückseite nicht tauschbar?
      Dazu kommen noch etliche Verarbeitungsfehler und Schwachstellen. Displayprobleme des X – Ausfälle von Multitouch. Grüne Streifen, Empfangsprobleme… innerhalb der Garantie ganz toll. Aber danach?

      Selbst für einige Serienfehler gibt es bei Apple oft keinerlei entgegenkommen – bestes Beispiel ist hier das iPhone 7 wo Meist nach einem Update Telefonieren nicht mehr möglich ist, Lautsprecher im Kontrollzentrum ausgegraut sind. Apple sieht das nicht als eigenen Fehler und verweigert ein Entgegenkommen nach der Garantie. Obwohl dieser Fehler bei erlichen iPhone 7 vorkommt, hat Apple als Lösung nur einen kostenpflichtigen Austausch hierfür parat. Erkundigt euch mal danach!
      Oder man soll das defekte Gerät doch eintauschen und in Zahlung geben… Nachtigall, ick hör dir trapsen. Scheint gewollt zu sein!

      • Apple hat zügig auf zahlreiche Nutzer-Beschwerden bei Reddit, Twitter und Co. reagiert und zumindest intern Anweisungen zur Problembehebung gegeben. Wie macrumors berichtet, sei ein Schreiben an Apple-Servicepartner geschickt worden. Daraus geht hervor, wie mit dem Mikrofon-Problem unter iOS 11.3 umgegangen werden soll. Demnach wird bei betroffenen Geräten zunächst eine Audio-Diagnose vorgenommen. Diese soll den Fehler direkt identifizieren und anzeigen. Die Meldungen „Accessory not supported“ oder „Device could not detect dock“ sollen Hinweise geben. Zudem soll eine Reparatur betroffener iPhone-7-Modelle bei Apple und autorisierten Partnern kostenlos möglich sein. Laut Apple-Dokument auch in Fällen, bei denen die Garantie des iPhone 7 oder iPhone 7 Plus bereits abgelaufen ist.

      • Öhm… NEIN… gibt es wohl nicht.

      • Blödsinn. Der Artikel auf Macrumors ist von MAI 2018 und es gibt zudem ein Update wenige Wochen später, wo geschrieben wird, dass es KEINE REAKTION mehr auf das Problem gibt und jedes Entgegenkommen ausserhalb der Garantie eingestellt ist. Und das ist eine extreme Sauerei und sollte endlich mal richtig publik gemacht werden:
        Liebe iFun Redaktion: Hier werden Kunden mit voller Absicht systematisch belogen und abgezockt wegen einem lange schon intern bekannten Problem! Das Update hat das iPhone unbrauchbar gemacht, was Apple auch intern so bekanntgegeben hat und jeder Apple Service Mitarbeiter kennt das Problem und auch die Ursache! Erkundigt euch doch mal danach.

  • wen wunderts bei den Preisen?!? Mich nicht

  • Jetzt geht das Rätselraten auch hier los. Endlich! Nachdem immer wieder gesagt wurde das die Apple Watch sich ja nicht so gut verkaufte und dann doch immer das Gegenteil rauskam. Endlich wird es auch hier im Bereich iPhone spannend. Ich freue mich über weitere 10000 spekulative „News“ deren Titel schon eine Desinformation ist, weil nichts bestätigt.

  • Kein Wunder bei den Preisen… schuld sind wohl aber auch die Handy Anbieter ala Telekom und co. die wollen Preise mit den Verträgen und dann noch die Zuzahlung vom Handy…. Vodafone will zb für ein xr 64gb im red L Tarif nach 12 Monaten 85€ mtl haben… die drehen alle durch…..

  • Neuer Wein in allen Schläuchen… Die inneren Werte sind wohl doch nicht alles…

  • Macht aktuell auch einfach keinen Sinn upzugraden wenn man nen X hat.. Das war wenigstens mal wieder innovativ….Bin wirklich gespannt was im September kommt….wider nen X Aufguss oder mal wieder was „innovatives“?

  • Ich sehe es so, Apple fehlt was das iPhone angeht an Innovation. Ich bin damals vom Nokia E90 zum iPhone 3GS gegangen, aber der aktuelle Preis ist ein no go.

  • Wenn es so wäre, wäre es hervorragend :|
    Apple hat einen Denkzettel verdient.
    Alles teurerer zu machen und für jeden furz viereckig Geld zu verlangen ist eben nicht Konsumentenfreundlich:

    Von mir aus könnten es noch mehr Verlust sein…

  • Endlich fallen die auf die Nase, mit deren immer steigenden Preisen!

    • warum soviel Schadenfreude hier in den Kommentaren?
      Wenn ihr Aktien habt: ist der Gewinn pro Aktie gesunken?
      Wenn ihr keine Aktien habt: was juckt es euch?

      • ???
        Was juckt es mich???????
        Was ist denn das für eine Aussage??????
        Ich bin VERBRAUCHER und KONSUMENT, und will bezahlbare Preise…

      • Kriegste doch…nur nicht bei Apple ;)

  • Wenn die Daten tatsächlich stimmen bin ich alles Andere als böse darüber. Das zwingt Apple langfristig mal über die abgrundtief schlechte Preispolitik und fehlende Neuerungen an ihren Produkten nachzudenken.
    Und wenn ich mir das Debakel mit den aktuellen Tastaturen der MacBooks ansehen und dann sehe was Apple für die Geräte verlangt brauchen die nen dicken Denkzettel.

  • Überraschung!

    BWL 1. Semester – Preiselastizität der Nachfrage

    Wenn ich die Preise von 649 EUR auf 1149 EUR fast verdoppele, sinkt die Nachfrage. Woop Woop!

    Skandal!

    • +1
      …und verdient unterm Strich sogar noch mehr :-)

    • Die Frage ist jetzt, ob der Gewinn bei dem angehobenen Preis insgesamt noch gestiegen ist, darum gehts ja wohl eher. Und die angegebene Preisspanne beschreibt falsche vergleichbare Preisklassen – in Europa (DE) war bei der Einführung das iPhone8 (64GB) bei 799€, das iPhone X bei 1149€ (64GB).

      Den gesenkten Preis oder den Preis des iPhone 7 als vergleich herzunehmen ist nicht korrekt.

    • Wenn du nach der Preiselastizität gehen würdest, dann würde Apple mit seiner Preispolitik recht behalten. In deinem Vergleich ist der Preis um ca. 100% seitens Apple erhöht worden und die Nachfrage ist ggü. dem
      iPhone 3GS (das lag glaube ich bei 649 Euro) auch noch deutlich (mehrere hundert Prozent) gestiegen.

    • Nur haben sich die Preise von 649€ langfristig auf 849€ erhöht, nicht auf 1149€, und dies ist eine ganz normale Entwicklung, wenn man die Preissteigerungen von Huawei und Samsung z.b. beobachtet.

    • Dann haben sie aber immer noch mehr verdient bei 30% weniger Absatz.

    • Jedem halbwegs mit Verstand versehenen Menschen sollte klar sein, dass ein Rückgang der Verkaufszahlen unabhängig von den Preisen stattfinden wird.
      Daher hat Apple das aus seiner Sicht schon richtig gemacht die Preise der iPhones zu verdoppeln.
      So kommt für Apple wenigstens etwas Umsatz rein.

      Produkte die 5 Jahre halten und Unsummen kosten werden halt nicht jedes Jahr getauscht.
      Logisch gehen dann die Verkaufszahlen runter.

      Wer kauft sich jedes Jahr ein neues Auto? Auch niemand normales.

  • Hoffentlich bringt sie das zum umdenken zwecks Preispolitik.

  • Ich hab mein 7+ behalten weil ich diese Preispolitik nicht mitmache. Außerdem gab’s keinerlei Innovationen mit Ausnahme das man das neuste Modell hätte. So langsam fühlt man sich doch abgezockt.

  • Die Nettoumsätze sind laut Geschäftsbericht von 37,559 $ auf 31,051 $ gefallen (in Mio)

    Bei den angegebenen Verkaufszahlen der iPhones laut Bericht ist der Absatz von 52,2 Millionen auf 36,4 Mio gesunken.

    Entspricht einem durchschnittlichen Gerätepreis von: ~722 $ in 2018 und von 853 $ in 2019

    Dass die Preise zwischen 2018 und 2019 so drastisch gestiegen sind, kann ich mich nicht erinnern.

    • Da muss ich Mike zustimmen die Umsatzzahlen vom IPhone sind um 17% gefallen im Vergleich zum 1. Quartal 2018. Die Preise vom X zum XS sind nicht um 13% gestiegen und bedenkt man das es noch die günstigeren IPhone Modelle wie 7,8 gibt, dann erscheinen die 30% Rückgang im Absatz noch unwahrscheinlicher. Also bevor alle wieder meckern das die Preise so hoch sind, keiner zwingt euch bei Apple etwas zu kaufen.

      • Das sind sie wieder…die wir reden einfach mal alles schön Lemminge!

      • Nein Slim, das sind Leute, die sich informieren und nicht mit soviel Emotion an dieses Thema herangehen, wir die, die alles schlechtreden.
        Als bekannt gegeben wurde (gestern), dass die iPad-Umsätze um 22% gestiegen sind, hat das die, die seit Monaten stumpf das Gegenteil behaupten, plötzlich nicht mehr interessiert ;)
        Klar, warum? Ja, oder?

    • Ich sehe das mit zweierlei Maß. Nach dem iPhone 5 konnte mich eine Zeitlang kein iPhone mehr so richtig überzeugen. Das 6+ war ganz ok, aber im Grunde einfach nur ein viel größeres iPhone. Ich bin dann irgendwann wieder auf das iPhone SE gewechselt, bis dann endlich das iPhone X vorgestellt wurde. Da war ich das erste mal wieder in ein iPhone „verliebt“.
      Ich habe den doch sehr teuren Kauf damit begründet, dass ich das iPhone weitaus mehr nutze als zB einen Laptop. Der „Business-Case“ war also für mich in Ordnung.
      Es ist aber auch so, dass ich dieses Jahr erstmalig meinen Vertrag nicht mit einem neuen iPhone verlängern werde. Ich hatte bisher sogar die Möglichkeit, jährlich ein Upgrade durchzuführen. Aber das habe ich letztes Jahr schon nicht gemacht. Dieses Jahr werde ich auf einen sehr kleinen Tarif reduzieren. Ich bin mit dem iPhone X sehr zufrieden und wüsste gerade auch keine Innovation, die mich in den nächsten 2-3 Jahren erwarten könnte die mich wiederrum zum Kauf eines neuen iPhones bewegt.

      Ich fand die Entscheidung „All-Display“, Face-ID und OLED sowie der Wegfall des Homebuttons sehr gut. Mehr wüsste ich gerade auch nicht, was ich wollen würde.

      Die Größe des X finde ich mittlerweile genau richtig.

  • „Günstige Trade-In-Angebote“? Günstig für Apple, ja…

  • Mal schauen, was dieses Jahr dann so geht mit den neuen iPhones.

  • Ökologisch gut. Weniger Verbrauch an Ressourcen da die meisten Menschen ihre Telefone länger nutzen. Vielleicht ist das Apples Umweltstrategie.

    • So ein Schwachsinn!
      Nur weil Apple wenige verkauft, gehen die Verkaufszahlen bei anderen Herstellern nicht auch runter. Denk mal mit!

      • Doch, es sind nämlich alle Umsätze im Smartphone-Bereich eingebrochen, mit Ausnahme der von Huawei. Das der Smartphone Markt schon lange gesättigt und rückläufig ist ist auch schon lange bekannt aber würde hier beim trollen nicht so ganz reinpassen. Deswegen den Rückgang lieber mit Preiserhöhungen begründen, in dem man 2 Quartale vergleicht in denen die iPhones auf den Cent genau gleich viel kosteten ;)

  • @iPhone-Ticker Ihr habt die falschen Zahlen.

    Diese hier scheinen vom Umsatzanteil viel realistischer zu sein. Immer noch ein Minus von 16 % zum Vorjahresquartal aber dennoch deutlich besser.

  • Das sind ja phantastische Quartalszahlen!
    Apple weiß eben, wie der Hase läuft!
    Hut ab!!!

  • Ich gebe für es iPhone XS keine 900€ aus viel zu dauer

  • Egal ob innovativ oder nicht. Das Hauptproblem unseres gesamten Systems bleibt- Gewinn nur durch Wachstum. Und irgendwann sind die Märkte gesättigt und es gibt nur noch den Kampf um Anteile.
    Aber als Verbraucher muss ich da ja nicht mitziehen. Habe ein iPhone SE und bin immer noch glücklich damit.
    Insofern verstehe ich auch Apple, die immer mehr Wert auf das Service Geschäft legen. Damit lassen sich langfristig Einkünfte sichern.

  • Die Preise können die ja so lassen aber, sie müssten halt mehr anbieten bezüglich der Garantie z.B oder noch kleine Extras wie air pods oder 18 Watt Ladegerät. Oder gleich alles ;D je nach dem es müsste mehr drin sein. Das Produkt ist immernoch Qualität pur.

  • Die Konkurrenz schläft nicht. Ich komm leider noch nicht klar mit android, deswegen wird mein X noch bleiben. Apple ist einfach abgehoben und wird bald die Quittung bekommen.

  • Das sind gute Info, nur so lernen die es.

  • Nehmen wir mal an die Zahlen stimmen. Wenn Apple auf Services setzen wird, dann müssen sie diese irgendwann konsequent auf verschiedenen Plattformen anbieten, denn der Marktanteil von iOS wird ja weiter zurückgehen. Aber wenn die Services auch für Androiden/Windows angeboten werden, dann braucht man ja auch kein iOS mehr. Da die Leute bei Apple nicht doof sind, bin ich gespannt wie es weitergehen wird.

  • Aber trotzdem lese ich hier immer wieder „schon bestellt…“ „gleich 2-3 für Frau und Kind“. Also werden die Produkte wohl auch zu dem Preis gekauft.

  • Hätten die das bescheurte XR weggelassen und stattdessen ein XE (FaceID, austauschbaren dickerer Akku wie im 4S im dickeren Body, BionicA11Proz, 12MP Kamera ohne Hump – ohne Buckel ) also ein SE2 auf den Markt gebracht, sie hätten die Absatzzahlen steigern können. Aber wer will schon alten Schrot zu überteuerten Preisen kaufen.

    • iPhone XS hat dasselbe Gehäuse wie ein iPhone X. Also wird das Design nun seit 2 Jahren benutzt.
      Das 3G Design wurde 2 Jahre benutzt.
      Das iPhone 4 Design wurde 2 Jahre benutzt.
      Das iPhone 5 Design wurde 3 Jahre benutzt.
      Das iPhone 6 Design wurde im Grunde 4 Jahre benutzt.
      Aber klar, dass XS ist alter Schrott ;)

      Von Innereien brauchen wir gar nicht anfangen. Weiß gar nicht warum alle so tun, als wäre das jetzt neu, dass Apple ein Design länger nutzt. Aber jeder wie er will.

      • Ich schrieb >bescheurte XR weggelassen< und nicht vom XS. Das ist ein Unterschied!

        Es gibt viele, wenn nicht sogar sehr viele Anwärter für ein XE, das handlich, schnell und iOS-typisch bestens zu händeln ist.

      • alten Schrott bezeichne ich, weil kein energiesparsames OLED sondern das Uraltkonzept des strumhungrigen IPS-Panel verwendet wird.

      • iPhone 5 Design = 3 Jahre?

      • Ja 3 Jahre. iPhone 5, iPhone 5S, iPhone SE.

  • Seeehr gut so. Geschieht Apple recht. Endlich haben die Verbraucher wenigstens ein bißchen reagiert. Könnte ruhig mehr sein…
    Die Raffgier von Apple hat einen Dämpfer bekommen.
    Die Preise seit Iphone X, aber auch früher schon, sind einfach total überzogen!!! Jeder weiss mittlerweile was ein Iphone in der Herstellung kostet.
    Leider werden sie aber niemals ihre Preise anpassen, – das geht strategisch einfach nicht…

  • Service? Apple verschweigt doch bei etlichen Hardwareproblemen das es ein Konstruktionsfehler ist. Siehe Macs. Ganz schlimm auch bei iPhone 7 Modellen mit denen plötzlich keine Telefonate mehr möglich sind – Audiosystem ist ausgefallen und auch der Lautsprecher ist im Kontrollzentrum ausgegraut. Apple gesteht hier keine Schuld ein, obwohl der Fehler meist nach einem Softwareupdate auftritt, oft auch spontan. Was macht Apple? Genau, dem Kunden wird ausserhalb der Garantie nur ein kostenpflichtiger Austausch angeboten obwohl der Fehler Apple bekannt ist und die Ursache ebenfalls! Das ist eine Sauerei.

    • Einzelfälle oder bei allen Geräten so?

      • Bei vielen. War bei auch. Gut einen Monat nach Ende der Gewährleistung (!): Selfies gingen, telefonieren nicht, weil das Mikro für das Telefonieren defekt war (lt. Apple irreparabel) und das andere Mikrofon nur bei Videoaufnahmen lief.

        Die Mikros, die beide unten im iPhone 7 sitzen, redundant zu schalten, wäre natürlich technisch möglich; macht Apple aber nicht, weil man dann ja problemlos das iPhone 7 noch jahrelang weiternutzen könnte, statt sich ein neues kaufen zu müssen …

      • Keine Einzelfälle! Das ist bei sehr vielen iPhone 7 der Fall. Das Problem ist bei Apple bekannt, man kennt auch die Ursache, sitzt es aber aus und lügt den Kunden an. Eigentlich sollte man hier klagen.

  • Ja muss ich auch sagen das es an dem Händling liegt viel zu groß einige IPhone und zu Teuer. Ich selber habe das iPhone 7 und ist genau richtig habe von einen Freund das XR mal gehabt ist mir persönlich zu groß, und die xs sind auch viel zu teuer. Wenn man so bedenkt hättet Mann die Größe auch vom iPhone 7 oder 8 nur ohne Homebotten nehmen können und die Technik reingepackt wäre viel besser. Leut die ist meine Meinung

  • Der Zyklus Apple nähert sich dem Ende.

  • Ich sah auch keinen Vorteil mehr darin mir ein Apple Gerät zu kaufen. Mein neues Xiaomi Smartphone kostet gerade mal 220€ und steht einem iPhone in nichts nach. Mit installierter G-Cam sind sogar die Nacht) Bilder von beachtlicher Qualität. Das kann Apple Bus heute nicht

  • Das größte Problem ist die Kombination aus zu hohen Preis und mangelnder Innovation und Design. Wenn es technisch natürlich immer schwieriger wird die große Sprünge zu machen, erwarte ich von Apple zumindest bei Design eine gewisse Entwicklung. Alle 2 Jahre sollte da etwas komplett Neues kommen. Sex sells. Das war immer schon so. Aber wenn man sich z.B. dieses Jahr anschaut und man tauscht den länglichen Kamera-Block einfach gegen einen rechteckigen Kamera-Block aus, was dann auch noch beschissen aussieht, wer soll da bitte bereit sein über 1000 Euro zu blechen. Also ich sicher nicht. So bleibt mein X noch ein Jahr und bekommt stattdessen im September ein neues Akku spendiert.

  • Für eine Markenartikel kann es verherrend sein, das Design grundlegend zu verändern.
    Nur: gnadenlos gutes Design machen (und machten) sie leider nicht. Es ist u.a. dem Mainstream gewidmet, der etwas Schickes, Flaches will, mit einem coolen Logo drauf.
    Kann man machen – und der Erfolg gibt ihnen recht. Es ist schwierig. Ist man elitär oder ist man beliebig oder ist man etwas dazwischen. Da ist eine schwere Gratwanderung zu bewerkstelligen.

  • Endlich werden die Leute wach!
    Handy für über 1000 Euro!!!!
    Dafür gibts ne Menge Telefonkarten für Telefonzellen.
    Im Ernst geschieht recht so der Bogen wird und wurde überzogen. Jetzt stöhnen die Applejünger wieder wie schlecht es Apple geht….

    • Man muss sich von dem Gedanken verabschieden, ein „Handy“ zu kaufen! Ein „Handy“ bekommst du für 25€ neu. Das iPhone und andere Geräte dieser Klasse sind ein mobiler Kleinstcomputer, telefonieren ist nur ein Feature von vielen. Dann fühlt es sich schon anders an. Aber ja, mehr als 900€ gebe ich auch nicht aus.

  • Wieso labern hier alle nur über den Preis und nicht über die Konkurrenz?
    Samsung Galaxy S10, Google Pixel 3 und Huawei P30 pro als neustes Model sind stellenweise einfach innovativer und für viele Kunden spannender.
    iOS wirkt ebenfalls angestaubt momentan.
    Ich bin 80% sicher das ich dieses Jahr im Herbst zum ersten Mal seit 2007 den Smartphone-Hersteller wechseln werde.

  • Zeit für Apple den Jahresrhytmus der iPhone’s auszusetzen.

  • Was heisst eigendlich zu? Das neue iPhone muß für mich mehr wert sein, als das Geld was ich dafür ausgebe. Genau das ist es warum ich zur Zeit kein neues iPhone kaufe, keines der iPhones die nach dem iPhone SE raugekommen sind, wahr mir mehr wert als das Geld was ich dafür bezahlen müsste.

    Für ein neues iPhone SE2 mit dem gleichen Kantigen Design wie dieses hier: https://cdn.cultofmac.com/wp-content/uploads/2017/09/iphone-se-x-780×520.jpg würde ich sogar das doppelte des letzten iPhne SE bezahlen.

  • Was ewig hält bringt kein Geld, altes schwäbisches Sprichwort… das ist doch bei fast allen Geräten heute zu beobachten…obwohl es technisch möglich wäre es besser zu machen. In der DDR früher war es per Gesetz wegen Rohstoffmangel so das alles lange halten musste. Fragt mal die Ostdeutschen Hausfrauen wie lange ihre Mixer halten…

  • Ich bleibe bei Apple, weil meine komplette Infrastruktur von denen ist. Wenn dem nicht so wäre, hätte ich wahrscheinlich ein P30 von Huawei

  • Unter Steve wäre das nicht passiert

  • Die früheren iPhones boten oft einfach mehr gute Gründe für ein neues Modell – oder es wurde einem von Apple (Steve Jobs) zumindest so verkauft.
    Mittlerweile sind sie so ausgereift, dass es mir aber nicht mehr so in den Fingern juckt.
    Mein iPhone X ist einfach so gut, ich bin völlig zufrieden damit. Weder letztes Jahr, noch dieses verspüre ich (bisher) den Drang zum Upgrade.

  • Tja….es ist dann halt doch zu wenig Leistung für die hohen Preise. Verzockt würde ich sagen.

  • Sowas von verdient. Vielleicht kommt der ein oder andere im Apfelhauptquartier mal ins Grübeln.

    • Glaube ich nicht, die waren schon immer selbstherrlich und erkenntnisresistent. Auch unter „Steve“. Wenn etwas nicht mehr funktioniert, ist halt China schuld oder das Wetter oder sonst etwa. Nie sie.

  • Apples Preispolitik und die nachlassende Qualität sind bei mir der Auslöser, dass ich nicht wechseln will. Mein iPhone 7 hatte auch den bekannten Mikrofonausfall. Man wollte mich damit abspeisen, dass ich leider außerhalb der Garantie bin, aber ja gerne noch die Gewährleistung beim Händler geltend machen kann. Nur – durch die Beweislastumkehr müsste ich dazu ein Gutachten erstellen lassen, dass der Fehler „ab Werk“ vorliegt. Ein Ding der Unmöglichkeit!
    Nur durch beharrliches Nachhaken über Wochen hatte sich ein Servicemitarbeiter erweichen lassen, dass ich eine kostenlose Reparatur bzw. einen Austausch bekomme. Und da soll ich jetzt begeistert ein neueres Modell für inzwischen vierstellige Beträge kaufen (benötige eine Version ab 128 GB)? Ich bin doch nicht so wahnsinnig, solche Beträge zu investieren, wenn man in nicht mal zwei Jahren abgespeist werden soll mit „Pech gehabt“ – außer man nervt bis man einen findet, der doch was macht!

  • Ich bin auch raus. Das iPhone ist einfach zu teuer geworden. Mein iPhone 7 Plus läuft noch ohne Probleme. Die neuen Modelle bieten mir keinen großen Vorteil. Von daher setze ich paar runden aus :)

  • Markt ist gesättigt, Preise zu hoch, Notch ist hässlich…

    möge mein iPhone 7 noch viele Jahre durchalten.

  • Ein kleines bisschen verdient, meiner Meinung nach.
    Apple sollte einfach merken, dass es nicht mehr reicht, die Handys minimal zu verbessern und dann viel mehr zu verlangen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26119 Artikel in den vergangenen 4436 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven