iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
Unerwartet ausgeschaltet

iPhone schaltet sich plötzlich aus? Ein Tipp vom Apple Genius.

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Während viele Anwender aktuell darüber grübeln, warum Apple seinem heute gestarteten Austauschprogramm für den Akku des iPhone 6s kein Online-Formular zum Prüfen der Reparaturberechtigung mit auf den Weg gegeben hat, stellen sich Nutzer von iPhone 6 und iPhone 5s eine ganz andere Frage: Warum berücksichtigt Apple nur das 2015 vorgestellte iPhone 6s?

Batterie

So häufen sich die Wortmeldungen aus dem Lager der iPhone 6 und iPhone 5s-Besitzer, die ähnliche Symptome wie die jetzt adressierten – trotz verbleibender Akku-Kapazität geht das iPhone unvermittelt aus – auch bei ihren Geräten ausmachen können.

Zeit für einen Tipp vom Apple Genius: Wie ein ehemaliger Apple Mitarbeiter erklärt, hatte der Konzern mit ähnlichen Fehlerbeschreibungen schon vor der Veröffentlichung des iPhone 6s zu kämpfen. Der Erste-Hilfe-Hinweis für betroffene Nutzer war stets der gleiche: Bevor mögliche Reparatur-Aktionen in Angriff genommen werden, lohnt es sich, die die Batterie zu Kalibrieren.

Batterie Kalibrieren

Oder besser gesagt: Die Akku-Anzeige des iPhone-Betriebssystems. Ein simpler Vorgang, der das iPhone-Betriebssystem wieder daran erinnert wo genau die Ober- und Untergrenzen seines Stromspenders liegen.

Schritt für Schritt

  • Aktiviert die Prozent-Anzeige eures iPhone-Akkus. Einstellungen -> Batterieladung in % -> Anschalten.
  • Nutzt euer Gerät nun so lange bis die der Akku entleert ist und sich die das iPhone selbstständig ausschaltet.
  • Schließt das iPhone an ein Ladekabel an und lasst dieses – am besten über Nacht – so lange laden (ohne den Ladestrom zu unterbrechen) bis das iPhone wieder bei 100% angekommen ist.

ifun.de-Leser Starbug ergänzt:

Man sollte das Handy so lange benutzen bis es sich ausschaltet und dann eben noch weiterhin 12-24 Stunden liegen lassen bevor man es auflädt. Den Ladevorgang dann aber auch länger als bis zu 100 % Anzeige durchführen, sprich ebenfalls bis zu 12 Stunden länger laden lassen.

Im Besten Fall hat sich der Akku bzw. die Akku-Anzeige nun wieder gefangen und gibt realistische Werte aus.

Montag, 21. Nov 2016, 15:51 Uhr — Nicolas
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin von dem Problem betroffen. Bin aber leider auf den Jailbreak angewiesen. Hab bei Apple nachgefragt, beim Austausch wird immer iOS10 mit installiert. Blöd.

    • Nur aus Interesse, wie kann man auf einen Jailbreak angewiesen sein?

      • Es gibt halt Erweiterungen wie z.B. Tage (macht den Homebutton überflüssig) oder iKeywi (blendet eine zusätzliche Tastaturreihe ein die frei belegbar ist, z.B. mit Emojis) kannst bei youtube gucken was das genau ist die einem die Bedienung unheimlich erleichtern. Wenn man das einmal hat, will man das nicht mehr missen. Das sind jetzt nur zwei Beispiele.

      • Werde auch erst auf IOS 10 gehen wenns den Jailbreak gibt. Du hast recht es gibt so viele kleine Dinge. SwipeSelection, Livephotos auf dem iPhone 6, Bearbeitung des Kontrollzentrums, lokale Videoaufnahmen des iPhone-Bildschirms, Verwendung von Touch ID zum sperren ganz bestimmter Apps, und und und

    • Sei doch froh dass die das überhaupt machen. Trotz jailbreak

      • Ich soll froh sein dass ein Hardwarefehler, der bereits bei der Auslieferung vorhanden war, ausgebügelt wird? Jailbreak hat damit nichts zu tun.

    • Und was genau ist jetzt das Problem dabei?

    • Auf so einen Kommentar würde ich nicht stolz sein. Deine Gewährleistungs- und Garantieansprüche sind sowieso erloschen. Sei froh, wenn Apple so kulant ist. Auf einen Jailbreak angewiesen zu sein…. so einen Schwachsinn habe ich schon seit langer Zeit nicht mehr lesen dürfen.

      • Wenn man keine Ahnung hat…

      • angewiesen ist bestimmt falsh gewaehlt. sehr wichtig ist es ihm dennoch. es kann durchaus so weit gehen dass man das iphone kaum noch nutzen will
        ohne jailbreak. nichtsdestotrotz handelt es sich bei diesen reparaturenneben doch um gewaehrleitungsreparaturen. gewaehrleitung ist naemlich 2 jahre. also keine kulanz

      • Warum sollen denn Gewährleistungsansprüche erloschen sein? SO einen Schwachsinn habe ICH schon seit langer Zeit nicht mehr lesen dürfen. Ganz zu Schweigen von der egozentrischen Haltung gegenüber anderen Meinungen

    • Beim Austausch bekommst du ja auch ein Neugerät…

    • Die Tweak BatteryLife beispielsweise gibt eine viel genauere Anzeige der Batterie an und lässt gleichzeitig auch Temparatur, Ladezyklen und Gesundheitszustand kontrollieren. Schon mal eine gute Hilfe bei Batterieproblemen. Jailbreak kann also auch bei diesem Thema weiterhelfen.

  • Mal sehen, ob das was bei einigen bringt. Ich habe auch ein 6s und mache, dass eigentlich immer so, wie in Artikel zu lesen ist.

    Dennoch geht meine meisten bei 5 einfach so aus.

    Wobei ich glaube, dass noch nicht so schlimm ist, wie bei einigen anderen Usern.

  • Habe die %-Anzeige seit eh und je aktiviert und es kommt öfter vor, dass ich die beschriebenen Schritte durchführe (mal mehr, mal weniger freiwillig)..
    Trotzdem verhält sich der Akku wie er will.. also sooo „genius“ scheint mir der Tipp vom Ex-Appler nicht – aber möglicherweise hilfts ja dem ein oder andren..

  • Hallo, genau das, was ich auch schon in einigen Beiträgen wiederholt sagen möchte: Wer das iPhone an einem Mac anschließen kann und sich die Applikation (auf dem Mac) coconut Battery 3.4 herunterladet und die Werte „Full Charge Capacity“ und „Design Capacity“ vergleicht und feststellt, dass Sie bei der Batterieanzeige 100% über 120% oder mehr liegt – oder bei 1% Akku bereits aber schon über 20% oder mehr liegt, ist tatsächlich _nur_ das Kalibrieren dafür verantwortlich und hilft, wie oben in der Anleitung dargestellt. :-)

    • Wie man das „gefangen“ feststellt: – Indem man das iPhone beim aufladen komplett übern Mac aufladet und die App dabei an lässt… – Dabei sieht man dann irgendwann den Status „Fully Charged“ und oben darüber sieht man dann, dass sich die Werte bei „Full Charge Capacity“ und „Design Capacity“ angeglichen haben und ziemlich gleich sind.

  • Liest die Redaktion eigentlich ihre Texte auch durch, bevor sie diese veröffentlicht? Oben: falsche bzw. doppelte Artikel, falsche Gross- bzw. Kleinschreibungen, falsche bzw. fehlende Interpunktionen usw. Noch schluderiger geht es nicht! Tipp an Apple Genius: Es ist keine Schande, ab und zu im Duden nachzusehen.

    • Richtig! Dort würdest du auch die richtige Schreibweise von „Groß“ sehen.

      • Schon wieder einer, der nicht weiss, dass es in der Schweiz kein “ ß“ gibt – weder auf der PC- oder Mac-Tastatur noch in Zeitungen und Büchern aus Schweizer Verlagen. Das ist übrigens jedem Deutschen mit normaler Schuldbildung sehr wohl bekannt. Aber gewissen Leuten ist Grossdeutschland (oder Großdeutschland?) immer noch im Kopf… Traurig, himmeltraurig die Überheblichkeit dieses Denkens! – Die deutsche Sprache geht über Deutschlands Grenzen hinaus. Und jenseits der deutschen Grenze (auch z. B. in Österreich) gelten eben teils andere Sprachregeln – vom Duden übrigens seit eh und je anerkannt. Von diesem kennst Du aber wohl nur den Buchdeckel – wenn überhaupt!

      • Und außerdem heißt es „schludriger“ und nicht „schluderiger“.
        Chrigu sollte ab und an mal im Duden nachsehen…schließlich ist das keine Schande!

      • @Chrigu und man unterscheidet falsche Rechtschreibung von Schweizer-Nationalität in Internetkommentarfunktionen bitte wie nochmal?

      • @Benjamin: Im Duden steht zuerst „schluderig“ (mit „e“) und erst an zweiter Stelle „schludrig“.
        Auch Du solltest „ab und mal im Duden nachsehen…schließlich ist das keine Schande!“ So geht auch Dein Schuss glatt daneben – zu vorschnell abgefeuert!

  • Mein 6 Plus wurde im März auf Kulanz und dank eines netten Teamleiters getauscht….Denn die Probleme gab es schon in der letzten Kälte Periode.

  • Das mit dem Kallibrieren der Batterie ist totaler Hokuspokus. Wurde meiner Frau und mir vom Apple-Service angeraten und brachte genau nix. Ebenso wie das komplette, wahnsinnig zeitraubende Zurücksetzen des iPhones. Am Ende hat Apple es dann in beiden Fällen gegen ein neues Handy getauscht. Das Ganze sieht schon sehr nach Hardwarefehler aus, den Apple bloß nicht zugeben will. Dass die Seriennummern der fehlerhaften Geräte nicht im Internet abrufbar sind, ist bisher einmalig in Apple Firmengeschichte und ein weiterer Beweis, dass die ihre Kunden total aus den Augen verloren haben.

    • richtig….bringt rein gar nichts !

      • Ist auch so. Ein kalibrieren ist zwar möglich und das funktioniert theoretisch auch, aber wenn das iPhone bei 30 oder 40% ausgeht, dann ist ein kalibrieren nicht möglich. Das System erkennt ja, dass noch 30-40% Kapazität vorhanden sind. Also wird das System auch mit sicherheit nicht diese 30-40% plötzlich als 0% deklarieren.

        Eine Kalibrierung greift erst, wenn das Gerät z.B. immer bei 5% aus geht. Wenn das ein paar mal vorkommt, dann kalibriert sich die Anzeige entsprechend, wenn man es danach immer auf 100% auflädt.

  • Ich war am Wochenende bei Apple im Store in Hannover. Mein iPhone 6s Plus wurde nach relativ länger Beschreibung der Symptome von einem freundlichen Mirarbeiter an der Genius Bar gegen ein Neugerät ausgestauscht. Meine Problem mit dem „Ausschalten“ habe ich allerdings nicht erst seit iOS 10, sondern schon vorher. Besonders häufig schaltete sich das Gerät bei Kälte ab – auch wenn ich noch rund 50% Ladung hatte…

  • Wie soll ein User sein Handy kalibrieren können, wenn der Akku immer VOR 0% in die Knie geht???
    Der Tipp ist nett gemeint, aber für’n Popo….;)

  • Das klappt bei mir nicht, denn der Akku ist im Moment des Ausschaltens ja gar nicht leer. Habe den Prozess der Batteriekallibrierung schon mehrfach durchgezogen. Es bleibt weiterhin dabei, dass mein iPhone 6 sich, anscheinend zufällig, zwischen 30% und 40% Akku abschaltet. Das passiert nicht immer, aber etwas zu häufig. Ohne Ladekabel und Strom ist es dann nicht mehr in Betrieb zu nehmen. Das Anschließen des Ladekabels für 1 Sekunde(!) reicht um es wieder starten und bis zum Ende der Kapazität für Stunden weiterverwenden zu können. Ich habe noch Garantie bis Februar. Werde mich um den Ausstausch kümmern, weil es so langsam nicht mehr nach einem iOS-Fehler aussieht.

    • Exakt der gleoche Fehler auch bei meinem 6er.
      Genius hat mir erst den Kalibierprozess empfohlen, hat nicht geholfen.
      Dann waren es angeblich Softwareproblme, ich sollte mein Telefon neuaufsetzen…. hat auch nicht geholfen.
      Egal was sich versucht habe, es änderte sicht nchts. Leider war ich aus der Garantie raus, also habe ich selber den Akku getauscht und nun keine Probleme mehr.

  • Bei den „älteren“ Geräten ist es aber durchaus denkbar, dass der Akku seine 1000 Ladezyklen hinter sich hat und einfach am Ende seiner Lebenszeit ist. Vielleicht hilft da mal ein Blick auf die Mac App coconutBattery.
    Wenn Lithium am Ende seines Lebens ist, fällt seine Spannung besonders schnell, wenn der Akku stark belastet wird. Deshalb fängt das plötzliche Abschalten meistens mit der Kamera oder besser Snapchat an.

    Hypothetische Rechnung:
    Eine Ladung eines iPhones hält ungefähr 1 Tag je nach Benutzung. Das heißt
    1000 Ladezyklen/365 Tage=2,7 Jahre.
    Also: nach knapp 3 Jahren ist der iPhone Akku man ende seines Lebens und muss ersetzt werden.

  • Gestern wegen diesem Problem mit dem Apple Support telefoniert. Die haben drei Diagnosen durchlaufen lassen. Kein Hardware-Fehler. Ich soll warten, bis die Entwickler eine Lösung gefunden haben und über ein iOS Update veröffentlichen. Ein 800€-Gerät, dass sich seit Monaten unvermittelt ausschaltet! Bin sauer.

  • Ich hab das 6er mit 128GB. Bei Temperaturen um 10 Grad und tiefer zeigt der Akku plötzlich nur 11 % statt vorher zB 80%. Kurze Zeit später schaltet sich das Teil ab. Wenn ich schnell genug bin und das Ding an zB eine Powebank hänge, schnellt die Ladung wieder hoch zB 80% und funktioniert normal. Merkwürdig.

  • Das……ist ein Irrglaube und schon probiert und jetzt schaltet es bei 89% ab also noch schlechter wie vorher.

    und bei Apple wird man abgebügelt…..

  • Vor ein paar Tagen war ich mit 6s beim Genius,

    clean install und kalibriert war schon

    Wurde durchgetauscht no problem

  • Ich war deshalb bei Apple in Hamburg. Dort wurden einige Diagnoseprozeduren bei meinem 6S durchgeführt, mit dem Ergebnis, dass es sich nicht um einen Hardware-Fehler handelt. Man riet mir, das iPhone zurück zu setzen und anschließend als neues Gerät zu konfigurieren. Ohne das Backup zurück zu spielen. Ich hab natürlich protestiert, da es unglaublich nervig ist, das komplette iPhone von Grund auf neu zu konfigurieren. Man versprach mir, falls das den Fehler nicht behebt, das Gerät sofort auszutauschen.
    Ich muss sagen, dass das Problem seitdem nicht mehr aufgetreten ist. Ist jetzt zwei Wochen her.

  • Der Tipp ist total für’n Popo!
    Ehemaliger Apple Mitarbeiter, wenn ich das schon lese.

  • Kalibrieren löst das Problem leider nicht. Ich denke schon länger über einen Austausch nach. Würde das das Problem lösen oder ist es softwareseitig?

  • Also die Telekom Hotline (2828) hat noch keine Information zu diesem Vorfall. Die wissen gar nicht was die machen sollen :(

  • iPhone 6: geht zwischen 20% und 30% aus. Kann nur mit Stromzufuhr neu gestartet werden, und zeigt dann wieder die 20% … 30% an. Der Tipp hilft bei mir nicht, hab das Handy öfter ganz leer und lade es wieder komplett voll.
    Eine Abstimmung wäre interessant!

  • Der Tip ist gar nicht so verkehrt. Leider wurden wichtige Details im Artikel ausgelassen.

    Man sollte das Handy so lange benutzen bis es sich ausschaltet und dann eben noch weiterhin 12-24 Stunden liegen lassen bevor man es auflädt. Den Ladevorgang dann aber auch länger als bis zu 100 % Anzeige durchführen, sprich ebenfalls bis zu 12 Stunden länger laden lassen.

    Dies liegt in der beschriebenen Logik, dass das Handy Betriebssystem meint die Ober- und Untergrenze der Batteriekapazität zu kennen und sich ausschaltet. Im ausgeschalteten Zustand wird weniger Strom verbraucht, so dass weitere 12-24 Stunden notwendig sind um den Akku wirklich voll zu entladen. somit kennt es die neue Grenze nach unten, ebenso muss länger als 100 % geladen werden um die neue Obergrenze bekannt zu machen.

  • Ich habe mit meiner 2013er Iphone 5 genau das selbe Problem!Schon seit langer Zeit schaltet sich das Gerät zwischen 40% und 30% selbstständig ab.Sobald ich das Ladekabel kurz anschließe fährt es wieder hoch und funktioniert danach auch wieder normal.Habe Anfang des Jahres den Akku Tauschen lassen,weil ich dachte der Akku wäre kaputt.Allerdings hatte ich mit dem neuen Akku sofort die selben Probleme.Kann den Fehler bis heute nicht wirklich nachvollziehen.Und die Garantie ist ja auch schon längst abgelaufen.Ansonsten funktioniert das Handy aber noch 1A!Viel zu schade zum wegschmeißen…

  • Normalerweise kommt bei solchen Problemen vom Genius immer der besonders wertvolle „Gerät ohne Backup neu aufsetzen“-Hinweis :D

  • Nun , akkuprobleme haben alle hersteller bzw. deren kunden.
    Ich verstehe aber leider diesen dünnwahn nicht.
    Fetter akku und vernünftige software würde in vielen fällen die probleme vermindern.
    Imho treibt es apple hier zuweit.
    Sämtliche akkufresser gehören per default abgeschaltet.
    Aber ein schalter im Controlcenter mit einstellungsmöglichkeiten, der sowas tun würde, fehlt bis heute.

  • Ich habe das SE und beobachte dies auch.

  • Das ist doch nichts neues, das gleiche Verhalten kennt man doch schon vom 4S!

  • Mir scheint es so als gäbe es da 2 verschiedene Probleme. Einmal ein echtes Hardwareproblem und parallel dazu noch ein iOS Problem oder ein paar inkompatible Apps. Ich hatte bis 10.1 keine Probleme, dann das Beschriebene plötzliche Abschalten im Wechsel mit sehr schneller Entleerung des Akkus. Seit 10.2 Beta 3 geht’s wieder ohne Probleme. Könnte Aber auch daran liegen, dass ich einige Apps gelöscht habe, wie z. B. Shazam nach dem ich gelesen hatte das die App auch im Ruhezustand mit dem Mikro lauscht.

  • Hatte jedes iPhone seit 3G und betreue rund 800 iPhones im Unternehmen – solche bzw. ähnliche Akkuprobleme gab es bei jedem Modell.
    Ein zurücksetzen und Neu aufsetzen inkl. Einspielung eines Backups hat (fast) immer geholfen (auch schon beim 3G) – so auch bei den beschriebenen 6s Problemen.
    Würde jedem raten das VOR einem Tausch oder Store-Besuch zu versuchen.

  • ja kam ich ein lied davon singen!

    im einen moment 52% und im nächsten moment 42% bum aus :(

    und das geht seit wochen so.

    steck man es an dauert kurz geht an akku 42% :(

    ist zum kotzen Apple zählt eure Steuer und baut endlich wieder im eignen land das zeug zusammen.

    und benutz gut Qualität für das geld was manchen kunden bei euch ausgeben.!

    und verdammt test die software öfter und länger bevor die Freigabe kommt!

    und bevor ihr mit dumme neue funktionen kommt fix erst mal das Grund Prinzip!

  • Ich habe ein Sechser und hatte nie Probleme mit dem Teil. Seit dem vorletzten Update habe ich jetzt auch dieses bekannte Akkuproblem….
    Komisch nur, nicht immer scheint das so zu sein. WE ging das Ausschalten noch bei 34-36% los und hier schreibe ich heute noch bei 12%. Komisch

  • @alex zuerst denken und dann schreiben.

  • Seit irgendeinem Beta Update habe ich das Problem nicht mehr. (6S 64gb) hatte sonst täglich ab 50% das Handy aus.

  • Ich bin auch darauf angewiesen. Wer das nicht nachvollziehen kann kennt nur die Möglichkeiten nicht.

    Ich habe ein iPhone mit zwei Simkarten und habe darauf auch zwei Telegram Apps, zweimal eBay und zweimal Paypal. Ohne Jailbreak müsste ich mit zwei Geräten rumlaufen!

    So habe ich berufliche und private Accounts in einem iPhone.

  • War heute extra im Gravis Store in Köln, um mein iPhone 6s 64 GB überprüfen zu lassen. Schnelle Enttäuschung, Sie hätten noch keine Mail von Apple erhalten und könnten somit noch nicht in der Sache aktiv werden… Einfach klasse.

  • Hab ein ähnliches Problem, mit dem 5er: Bei etwas kühleren Temp (etwas über Frost und darunter) schaltet sich das Gerät autom. aus, Batterie max. 20-25%.

  • Jeden Winter hab ich das mit meinem 5er!!!

  • Toller Tipp: Bitte verzichten sie einmal 24 stunden auf ihr iphone!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven