iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

iPhone-App TimeLapse: Beeindruckende Zeitraffer-Aufnahmen

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Als wir uns im April die beiden iPhone-Anwendungen Timelapse Pro und iZeitraffer angesehen haben, stand die mit 1,59€ ausgezeichnete Applikation Timelapse (AppStore-Link) noch nicht auf unserer Liste.

Danke Eric Letourneaus Video-Projekt „What Time Do You Have“ sind auch wir nun auf die 2MB große iPhone App aufmerksam geworden, mit der sich die persönlichen Zeitraffer-Projekte weitgehend schmerzfrei vorbereiten lassen. Oder, um es mit den Worten der Entwickler zu formulieren: „Timelapse bietet das einfachste Zeitraffer-Einrichtungstool aller Zeiten“. Doch starten wir mit dem Blick auf das Video:


(Direkt-Link)

Für seine Aufnahmen setzt Letourneau ein iPhone 4S ein, benutzt das hier von uns getestete Zusatz-Objektiv OlloClip, die iPhone-Stativ-Halterung Glif, einen Gorillapod und die oben verlinkte Timelapse-Applikation.

Timelapse generiert HD-Zeitraffer-Videos mit langer Belichtungszeit und bietet die volle Kontrolle über den Fokus, die Belichtung, den Weißausgleich und den Blitz der Kamera. Die App dunkelt das Display ab um den Akku zu schonen fängt nach Unterbrechungen wieder mit der Aufnahme an und informiert ihre Nutzer über die Fertigstellung des Projektes.


(Direkt-Link)

Mittwoch, 05. Sep 2012, 12:35 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe von Kameras keine Ahnung: Inwieweit wird die Qualität der Aufnahmen der iPhone Kamera durch das Zusatzobjektiv beeinflusst – soll glasklaren Aufnahmen kriege ich mit meinem 4s nicht hin…

    Und: Was kann man bei der Kamera im Hinblick auf das neue iPhone noch verbessern? Im Video Bereich ist doch mit 1080p bereits die Obergrenze erreicht, oder?

    • Zwei Dinge beeinflussen die Qualität einer Aufnahme:

      1. Der Sensor
      2. Das Objektiv

      Deswegen haben Spiegelreflexkameras eine so gute Ablichtleistung. Aber objektiv ist nicht gleich Objekriv. Ich hatte an meiner 40D das Kit Objektiv gegen ein gutes Tamron getauscht. Die Qualität der Fotos ist deutlich gestiegen. Andere Linsenvergütung und eine höhere Lichtstärke

      Soweit als kleiner Exkurs. Verpasst du dem iPhone so ein Objektiv hast du je nachdem eine größere Brennweite und vor allem deutlich mehr Licht, was durch das Objektiv den Sensor erreicht. Somit auch bessere Aufnahmen :)

      • Mehr Licht, wenn noch zusätzliches Glas vor die iPhone-Linse gesteckt wird? Harhar!

      • Nö, mehr Licht gibts da nicht, ist nur ein Converter, kein Objektiv. Lichenge wird durch die Blende beinflusst.

      • Naja, wenn das Zusatzobjektiv einen größeren Winkel einfängt, wird auch mehr Licht gesammelt, welches den Sensor trifft. Also sind theoretisch kürzere Belichtungszeiten / weniger Bildrauschen möglich – auch wenn nun mehr Glas vor dem Sensor ist.

      • Es kommt nicht mehr Licht in die Kamera, lediglich die Brennweite ändert sich. Und diese minderwertigen Vorsätze schlucken auch noch einiges.

      • „Was kann man bei der Kamera im Hinblick auf das neue iPhone noch verbessern?“

        Jede Menge, aber vermutlich werden’s wieder nur mehr Pixel :-(

    • WwwHaat du bekommst keine glasklaren Aufnahmen hin … ??? Soll ich dir mal eine schicken :) richtig ausgeleuchtet und fokussiert bring die das schon wirklich beeindruckend gut :))

  • Geht mir auch so, aber mal ne bitte/tipp: die aus eurer sicht interessantesten kamera-apps zum fotografieren und zum filmen veröffentlichen. Thx.

  • Das iPhone-Objektiv wird ja nicht gegen ein anderes getauscht, sondern eine weitere Linsengruppe aufgesteckt. Insofern kann sich die Abbildungsleistung nur verschlechtern.
    Welcher Bildwinkel damit erreicht wird ist eine andere Sache – und hat auch nichts mit der Zeitraffermethode selbst zu tun.

  • „Zeitraffer“ ist meiner Meinung nach die beste App.
    Ich mache persönlich sehr viele zeitraffer-videos und mindestens 50% der Aufnahmen wurden mit einem iPhone 4 mit der „Zeitraffer“ App gemacht die anderen 50% mit einer nikon coolpix p100.
    Wer Interesse hat klickt sich durch meine youtube Videos,
    Hier mein aktuellstes Video:
    http://m.youtube.com/watch?v=I.....k6cA6y6C_s

    • Zeitraffer ist noch zu toppen – allerdings muß man genau wissen was man will und dann ein wenig basteln. Für sehr gute Zeitraffervideos, die einen Zeitraum bis, sagen wir mal max. 1 Stunde raffen lohnt es sich – einen HD-Film zu drehen und dann nachzubearbeiten. Das geht zwar auch auf dem Mac – fast noch besser jedoch mit der App Tiltshift-Video. Die Tiltshiftfunktion stellt man ab und schon kann man sein importiertes Video auch ohne diesen (sehr guten) Effekt rendern – und das Bild auch entsprechend bearbeiten. Die Ergebnisse sind zweifellos besser, als aneinander gereihte Fotos. Für die Erstellung von Stop-Motion Videos (z.B. Trickfilme) ist diese Methode natürlich unbrauchbar. Allerdings sind das auch viele der einstellbaren Funktionen bei Timelapse. Masse, statt klasse! wer auf Nummer sicher gehen will, holt sich iMotion-HD. Weniger Einstellungen, aber in der Funktion perfekt und absolut ausreichend. Das Killerfeature ist die optionale Fernbedienung per zweitem iOS-Gerät. Diese „Spielerei“ wird notwendig, wenn man die Einzelbilder ohne Wackler entspannt aufnehmen will (quasi mit Fernauslöser).

  • Weiss jemand was der Unterscheid zwischen Timelapse und Timelapse – Free ist? Konnte keine Einschränkung in der Beschreibung finden.

  • Nur der Vollständigkeit halber: es gibt auch noch iMotion, sehr einfache Bedienung, aber dafür weniger Einstellmöglichkeiten. Läuft auf iPhone und iPad, ich finde das iPad fast besser dafür geeignet, da man aufgrund des größeren Screens besser ausrichten kann.

  • Eric Letourneau

    Vielen Dank für die Buchung meiner Arbeit! Ich musste mit Google Translate, es zu lesen und beantworten, hoffe, es war haha :)

    New Clip!
    https://vimeo.com/48673224

    Thank you for posting my work! I had to use GoogleTranslate to read it and reply, hope it worked haha :)

    New Clip!
    https://vimeo.com/48673224

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven