iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
Quartalszahlen

iPhone-Absatz: Apple meldet neuen Rekord

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Ihm Rahmen der heute bekannt gegebenen Ergebnisse des vierten fiskalischen Quartals 2014 hat Apple eine neue Rekordmarke beim iPhone-Absatz eingestellt. Der Smartphone-Absatz ist demnach um satte 26% gewachsen und setzt damit eine neue Rekordmarke für ein September-Quartal.

So konnte Cupertino insgesamt 33,8 Millionen iPhones verkaufen; verglichen mit 26,9 Millionen vom Vorjahresquartal ein Plus von knapp 7 Millionen Geräten. Zudem hat Apple im zurückliegenden Quartal 14,1 Millionen iPads verkauft, im Vergleich zu 14 Millionen im Vorjahresquartal. Das Unternehmen hat 4,6 Millionen Macs verkauft, verglichen mit 4,9 Millionen im Vorjahresquartal.

Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 37,5 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,5 Milliarden US-Dollar bzw. 8,26 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 36 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 8,2 Milliarden US-Dollar bzw. 8,67 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 37 Prozent, verglichen mit 40 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 60 Prozent.

Apple Chef Tim Cook merkt an: „Wir sind stolz ein starkes Finish zum Ende eines unglaublichen Jahres mit einem Rekordumsatz in einem vierten Quartal vermelden zu können, das einen Absatz von fast 34 Millionen iPhones beinhaltet, wir freuen uns auf das Weihnachtsgeschäft mit unseren neuen iPhone 5c und iPhone 5s, iOS 7, dem neuen iPad mini mit Retina Display und dem unglaublich dünnen und leichten iPad Air, neuen MacBook Pros, dem radikal neuen Mac Pro, OS X Mavericks und der nächsten Generation von iWork- und iLife-Apps für OS X und iOS.

Um die zurückliegenden Quartale miteinander zu vergleichen empfehlen wir einen Abstecher auf Barefigures, die Webseite katalogisiert neben zahlreichen Unternehmenszahlen, sowohl die Umsätze, als auch die Anzahl der verkauften Geräte. Die aktuellen zahlen werden zur Stunde eingepflegt.

zahlen

Montag, 28. Okt 2013, 22:32 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ach_du_grüne_neune
  • top! aber den anal-ysten wieder zu wenig… 34 mio. iphones in einem quartal, wahnsinn! wer kauft denn da android geräte?!

    • Meine Vermutung, zu der mich Statistiken interessieren würden, ist, dass Android, Windows & Co. überwiegend als Dienst-Handys Verwendung finden, und iPhones privat genutzt werden. Selbst bei einfachsten Business-Tarifen bekommt man solche Handys für unter 50€ dazu, während man für ein iPhone auch mal über 300€ zuzahlen muss.
      Das würde auch erklären, warum gefühlt über 80% der in der Münchner S-Bahn sichtbaren – weil aktiv genutzten – Handys iPhones sind, obwohl deren tatsächlicher Marktanteil viel geringer ist.

      • Die Theorie ist interessant… Die Frage hab ich mir auch schon öfters Inder Münchner S-Bahn auf langen Fahrten gestellt (Danke MVV >.<). Subjektiv gesehen werden nur iPhones und Samsung Galaxys S3/4 (auch mini)s verwendet… mal angesehen davon konnte ich keine größeren Anteile bei anderen Herstellern sehen…
        Auch nicht von recht guten wie HTC…

      • es gab hier mal ne statistik, dass irgendwie 70 oder 80 % des mobilen surfens von apple-geräten kommt.
        damit könnte das evtl ein wenig zusammen hängen. einen enormen großteil machen die 100€-Geröte von real und co aus, die nicht wie iphones oder s4 benutzt werden.

  • Weiß jemand wie hoch die Ausgaben fuer Forsxhung sind? Sind die gestiegen? Ich frage, wegen „weniger Gewinn“. Ich hoffe das Geld ist dort hingeflossen :)

    • Steuern? Samsung? Prozesse? Anwälte???

    • Forsxhung ist teurer geworden , wer Forsxhung will muss in die Tasche greifen.
      Bei Kik bekommt man Forsxhung schon lange nicht mehr , Forsxhung ist eben nicht mehr für jeden zu haben.
      Forsxhung müsste es aber in China noch genügend geben , aber die regulieren mit Forsxhung eben noch den Markt. Sogar Nord Korea müsste noch Forsxhung haben , äh ne das was Kim .

  • Eigentlich haben sie doch letztes Jahr mehr Gewinn pro Aktie gemacht. Was soll da nun an den Zahlen gut sein. schön reden kann ich alles….

  • Jaja, iPhone 5S & 5C wollte angeblich keiner…

    • Die sind auch noch kaum darin enthalten! Soviele werden seit ihrer Vorstellung nicht verkauft worden sein! Da wird das weihnachtsgeschäft erst etwas aussagekräftiger werden! In den aktuellen Zahlen werden 4s und das 5 er wohl den größten Teil ausmachen!

      • sollten die Zahlen des Quartals korrekt sein so fließen die Verkäufe des 5s/5c sehr wohl ein da Apple doch ein Rekord Wochenende nach dem erstverkauf meldete mit schlappen 9mio Stück

  • Unfassbar. 30 Milliarden Dollar Gewinn kumuliert pro Anno.

    Kaufmännisch unfassbar genial und soziologisch eigentlich sowas von asozial.

    Geschrieben vom iPhone. *rolleyes*

  • ich will den absatz der 5c im vergleich zu 5s in deutschland! gibts da was? ich schätze 100:1 :D und von den 100 sind 80 gold :D

    • Nein:

      64% iPhone 5s,
      27% 5c und
      9% iPhone 4s

      Ein Flop ist es allemal, nur ein Viertel aller Geräte ist ein 5c. Apple hat die Produktion angeblich bereits um die Hälfte heruntergefahren.

      • Es. Ist. Kein. Flop! Wie oft denn nun noch? Das 5C verkauft sich deutlich besser als jedes Vorgängermodell bisher nach Erscheinen des Nachfolgers (also z.B. das 4S nach dem Erscheinen des 5). Nur unter diesem Gesichtspunkt ist es zu betrachten. Es ist für Apple nämlich nichts anderes, es hat kaum F&E gekostet, da es technisch nahezu dem 5 gleicht. Durch den Plastik-Einsatz ist es zudem noch billiger herzustellen und erzielt höhere Preise als jedes andere Vormodell nach Erscheinen des Nachfolgers. Ich halte es für einen genialen kaufmännischen Schachzug. Auch wenn sich Apple „möglicherweise“ bei den Verkaufserwartungen etwas überschätzt hat und daher den Ausstoß jetzt anpasst.

      • Laut deinen Zahlen ist eher das Iphone 4s ein Flop. Was hat sich Äppel nur dabei gedacht?

      • 1. Stimmen die Zahlen nicht weil Apple diese nie veröffentlicht.
        2. ein Flop wäre wenn mehr 5c als 5s verkauft werden ;)

      • Warum plappern immer alle alles nach ohne nachzudenken?
        Beim iPad 2 für 100 EUR weniger als iPad Air beschwert sich keiner.
        Aber das 5C ist ein Flop weil nur 100 EUR billiger?
        Dann dürfte es nur das 5S mit 64 GB geben, denn das macht den meisten Umsatz, die Marge ist am höchsten.
        Das 5C ist eine Goldgrube wie hier bereits mehrfach erwähnt.
        Ein altes Gerät in neuer Verpackung zum fast selben Preis.
        Da ist egal wie viel verkauft wird, jedes Gerät ist ein Erfolg.

  • nicht mal die Kirche verhält sich da viel sozialer ;)

  • Ich kann nicht verstehen, wie Apple sogar noch mehr Geräte als zuvor verkaufen konnte. Gibt es immer noch so viele Leute ohne i/SmartPhone? Kann ja schliesslich kaum sein dass sich alle bisherigen Käufer schon wieder ein Neues zulegen!?

  • Komisch, die Geräte sowie das iOS werden immer hässlicher, die Restriktionen schlimmer und dennoch kaufen die Leute. Gelungenes Marketing.

    • Ruhig Kleiner – Ferien sind bald rum…

    • Es wird immer besser :) für mich sind es einfach die mit Abstand besten Geräte :)

      • Die Geräte sind Top, aber die Software, das geht gar nicht. Aktuelles Problem, die Sprachsteuerung. Ich nutze kein Siri, also wird bei längeren drücken des Home-Buttons die Sprachsteuerung geöffnet. Auch im Lockscreen. Mal davon abgesehen, das es per default aktiviert ist, trotz gesperrten Lockscreen Anrufe zu tätigen, so kann ich die Sprachsteuerung nicht komplett deaktivieren. Ich kann ihre Funktion deaktivieren, allerdings nicht das starten verhindern. Was immer man sich dabei gedacht hat.

      • Unabhängig von der für mich inakzeptablen Form: Die Hardware an sich finde ich auch top. Habe noch nie ein gerät gehabt, das nach zwei Jahren täglicher Benutzung tadellos wie neu aussieht. Aber die seltsame Displayform und das unmögliche iOS 7 werfen nun die Frage auf, was für mich wichtiger ist.

  • Klasse, wie es aussieht kann ich meine paar Aktien doch noch mit Gewinn verkaufen.
    Plus die 2 Riesen, die ich eingespart habe, weil ich grad noch das neue iWork geladen hatte bevor ich beim neuen Macbook zugeschlagen habe;-) Das passt.
    Ärger mich bloss, dass ich den Herren mit dem 5S mal wieder auf dem Leim gegangen bin, wo doch mein 5er noch ganz gut war;-(
    Die Macs die hier rumstehen sollten es die kommenden Jahre machen und mal sehen, was es dann so am Markt gibt.
    Eigentlich sind die blöden Computer doch nur Behälter für vernünftiges Werkzeug. Und wenn das nicht mehr verfügbar ist, nützt es mir auch nicht, wenn die Tasche jetzt golden ist.

    • Welche zwei Riesen hast Du dir gespart als Du mit deinem Macbook um dich geschlagen hast? Die Klitschkos?
      Ich benutze die Macgehäuse ebenfalls als Werkzeugkoffer, allerdings geht das seit dem Macbook air nur für Feinwerkzeug und Uhrmacherschraubenzieher.

      • Sorry, wollte schreiben „..bevor ich beim neuen Macbook BEINAHE zugeschlagen habe;-)..“ Insofern haben die Klischkos Glück gehabt.
        Beim Schreiben im Safari funkt mir immer diese blöde Schreibkorrektur dazwischen und ich hab noch nicht rausgefunden, wo ich sie abschalten oder wie ich vernünftig damit umgehen kann;-)
        Ja Macbook air. Da hab ich die allererste Version die rauskam, also die, wo Apple entschieden hat, dass die Ausstattung für mich für ewig und immer reicht.
        Ach, bin schon manchmal echt undankbar, wo die Jungs doch nur das Beste für mich wollen.

  • Versteh ich fiskalische Jahre nicht, oder seid Ihr mit 4.Q 2014 ein Jahr zu weit? ;-)

  • Drittes Quartal in Folge indem der Gewinn sinkt.

    Der Jahresgewinn sinkt zum ersten mal seit 11 Jahren und dafür steigt der Umsatz..naja.

  • Jeder so wie er es erarbeitet, nur keinen Neid

  • Bin mal gespannt, wie die restlichen Quartale aussehen werden, wenn jetzt ALLE Produkte innnerhalb eines Quartals rausgehauen werden.

  • Rekordjahr…? Wahnsinn, das hätte es mit Steve Jobs nicht gegeben, dürfen die das ohne ihn ???

  • Rekordjahr? Lol. Da werden Äpfel mit Birnen verglichen. Das iPhone wird inzwischen in mehr Ländermärkten eingeführt als bspw. vor 2 Jahren. Logisch dass der Umsatz steigt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven