iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 647 Artikel

Accessoires für knapp 200 Euro

iPhone 7: Unsere Basis-Ausstattung 2016

71 Kommentare 71

Wer unseren Blick auf das Apple-Universum seit Anfang 2001 mitverfolgt, kennt die redundanten Zubehör-Empfehlungen, die sowohl auf ifun.de als auch hier auf iPhone-Ticker immer wieder abgegeben werden.

Surface

Surfacepad: Derzeit noch zu groß für das iPhone 7

Neben den natürlich mit großem Interesse berücksichtigten Neuvorstellungen – die manchmal zerrissen und manchmal hochgelobt werden – spannenden Kickstarter-Projekten und den mittelmäßig interessanten Pressemitteilungen, erinnern wir (oft im Rahmen laufender Preisanpassungen) immer wieder an eine Handvoll Produkte, die wir selbst einsetzen.

Accessoires, die sich (oft im Anschluss an vorangegangenen Hardware-Tests) als so brauchbar, praktisch und nicht mehr wegzudenken erwiesen haben, dass wir diese reibungslos in unsere iPhone-Alltag eingeklinkt haben. Die kleine Airframe+ Autohalterung von Kenu etwa. Würden wir den Plaste-Stecker nicht fast täglich mit uns herumtragen, hätte es der Airframe+ niemals auf die Nennung in nunmehr 15 unterschiedlichen Einträgen gebracht. Um es kurz zu machen: Hardware die uns überzeugt hat ist deutlich öfter auf ifun.de vertreten als vergleichbare Produkte, die vielleicht sogar bessere Spezifikationen, günstigere Verkaufspreise und objektiv vielseitigere Einsatzmöglichkeiten haben.

Die erst im April in neuen Farben veröffentlichten Surfacepad-Lederumschläge von TwelveSouth sind ein Paradebeispiel: Warum kleben wir uns einen Lederlappen auf den iPhone-Rücken? Das Ding ist, zumindest dem Kommentar-Konsens nach, nicht nur überteuert, sondern offensichtlich auch total unpraktisch. Das iPhone passt damit in keine (Akku-)Hülle mehr, kann nichts mehr mit Aufstecklinsen wie dem OlloClip anfangen und ist im Fall der Fälle verdammt schlecht vor einem Aufprall auf den Küchenboden geschützt.

Stimmt alles. Das Surfacepad – hier im ifun.de-Video – ist dennoch immer wieder Thema, weil sich der Lederumschlag (nach 300+ Hüllen-Anproben) glasklar gegen seine Mitbewerber durchgesetzt hat. Der Umschlag fühlt sich schön an, lässt sich für die Youtube-Bespaßung im Badezimmer einsetzen, ohne das iPhone irgendwo auf Halbacht anlehnen zu müssen, und vergrößert die Smartphone-Haltefläche ordentlich. Ein Feature, das man schnell zu schätzen lernt. Einmal komplett auf- bzw. umgeklappt verdeckt der Leder-Umschlag zwar die Kameralinse – wirklich gestört hat uns das aber noch nie.

Noch nicht kompatibel mit dem iPhone 7

Momentan jedoch haben das aktuelle Surfacepad und das iPhone 7 ein Kompatibilitäts-Problem. Zwar hat sich an der Geräte-Größe der neuen iPhone-Modelle nichts geändert, die Kameralinse wurde von Apple aber so stark vergrößert, dass die derzeit erhältlichen Umschläge nicht mehr ohne weiteres auf die Geräte geklebt werden können. Den ohnehin noch vorhandenen Ersatz-Umschlag haben wir kurzerhand an das iPhone 7 „angepasst“ (Stichwort: Nagelschere), warten jetzt aber auf aber eine überarbeitete Ausgabe der Lederhüllen.

Da wir gerade bei den Akku-Hüllen waren: Das vor allem auf längeren Ausflügen auftretende Akku-Problem lösen wir jetzt mit dem hier besprochenen Lightning-Akku von Aukey. Der komplett externe Stromspender hat sich auf Messen, im Urlaub und auf lange Flügen deutlich flexibler als die Geräte-Hüllen von Mophie und Co. erwiesen, die man – wenn kein identisches iPhone-Modell eingesetzt wird – leider nicht „mal eben“ an die Partnerin, den Bruder oder einen Mitreisenden verleihen kann. Aktuell würden wir wohl zum AUKEY Powerbank mit 20.000mAh raten, der mit seinen zwei USB-Ausgängen auch mal die Fahrrad-Lampen laden kann und selbst über den Lightning-Stecker des iPhones geladen wird.

Im Video: AUKEY Powerbank

Schutzfolien? Eine Kategorie in der wir mittlerweile keine Empfehlungen mehr aussprechen können. Hin und wieder hatten wir die unzerkratzbaren 15€-Kleber im Einsatz – mal die aus Glas, mal die komplett verspiegelten – sobald jedoch das erste Eselsohr auftaucht, und dies passiert irgendwann immer, machen die ohnehin schlecht applizierbaren Display-Folien – auch die Blasen sind ein Drama – keinen Spaß mehr. Irgendwie scheint die Zeit der Schutzfolien vorbei. Erinnert sich noch jemand an die DVB-T-Adapter fürs iPhone? Gleiche Kategorie.

Kopfhörer? In den Bower & Wilkins P3 hatten wir uns damals sofort verliebt. Hervorragende Verarbeitung, schöne Materialien, ein 1A-Klang. Unsere 2016-Empfehlung geht aber ganz klar an das Low Budget Bluetooth-Modell SoundBlaster Jam von Creative – das wir hier getestet und erst vor wenigen Tagen wieder verlinkt haben. So gern wir den P3 in diesem Jahr durch den neu vorgestellten P7 Wireless ersetzt hätten, eine iPhone 7-kompatible Bluetooth-Variante von B&W, so selten haben wir den P3 in den zurückliegenden Monaten aus dem Schrank genommen.

Zum einen nötigen die hohen Kosten zum (zu) vorsichtigen Einsatz – zum anderen macht der wenig flexible Bügel eine ganz schlechte Figur beim Laufen. Im Urlaub können die B&W-Hörer darüber hinaus nur mit einer zusätzlichen Schutzbox oder einem schlechten Gewissen mitgenommen werden. Wir warten jetzt erst mal auf die Oktober-Verfügbarkeit der AirPods und wollen Apples Neuvorstellung dann erst mal auf Herz und Nieren Testen. Bis dahin setzen wir auf den Jam und die Lightning-Earpods.

Im Auto ist neben dem Airframe+ (dieser hält seinen Platz vor allem als Car-Sharing- und Mietwagen-Begleiter) nach wie vor die Aktivhalterung von Garmin im Einsatz. Das Oldschool-Gerät klaut sich ab Werk zwar die komplette 12-Volt-Buchse (ohne einen zweiten USB-Stecker anzubieten), den mitgelieferten 12-Volt-Stecker haben wir mittlerweile jedoch mit diesem Modell von Syncwire ersetzt, der nicht nur eine USB-Buchse, sondern auch einen zweiten Lightning-Stecker für den Beifahrer anbietet.

Inzwischen lässt sich die Garmin-Halterung nur noch schwer bekommen. Solltet ihr also Empfehlungen für solide Fahrzeug-Halterung haben, bitte her damit. Der Zubehör-Anbieter Anker hat seine sechs Modelle erst vor vier Tagen präsentiert.

In Sachen Lighting-Kabel gibt es keine Präferenzen. Seit iOS 8 ist Apples MFI-Siegel wichtig, der Rest Geschmacksache. Wenn verfügbar greifen wir nach den aus Nylon geflochtenen Strippen, vielleicht zu den mit den Alu-Steckern, Ankers extra langlebige PowerLine+-Kabel machen zudem einen wirklich haltbaren Eindruck. Grundsätzlich gilt: Irgendwas im 10 Euro-Bereich. Auf das Kabel am Schlüsselbund (das wir im vergangenen Jahr noch öfter als der Leatherman Squirt eingesetzt haben) verzichten wir nach zwei defekten Mini-Begleitern jetzt komplett.

Gesonderte USB-Ladegeräte sind (gefühlt) erst 2014 überhaupt zum Thema geworden. Vorher hatte man halt für jedes USB-Kabel einen eigenen Stecker. Hier kommt durchgehend Anker zum Einsatz. Auch wenn der Anbieter nicht viel mehr als einen knackigen Namen und schöne Verpackungen vorzuweisen hat, haben sich die kompakt gebauten USB-Stationen im Flur als Alles-Ladegeräte durchgesetzt und versorgen iPhone, iPad, Zusatz-Akku, Bluetooth-Kopfhörer, Kindle und Fahrrad-Lampe mit Strom. Wir haben das im vergangenen Jahr genutzte, Urlaubs-geprüfte, 10-Port-Gerät inzwischen in der Familie weitergegeben, sind auf das 60Watt PowerPort-Modell umgestiegen und empfehlen Anker inzwischen aus Gewohnheit. Unter der Haube werden sich die Geräte wohl nur unwesentlich von der baugleichen Konkurrenz aus Fernost unterscheiden – wir haben aber noch keine schlechte Erfahrungen gemacht. Das reicht uns.

Light

iPhone-Dock? Durch den Wegfall der Klinkenbuchse werden wir uns wohl noch das offizielle Apple-Dock schießen, um so auch im Bett wieder einen „Einschlaf-Podcast“ hören und das iPhone 7 gleichzeitig laden zu können. Ansonsten jedoch handelt es sich bei uns nicht um die gewissenhaftesten Dock-Nutzer. Im Wohnzimmer wartet das sechs Jahre alte und inzwischen nicht mehr angebotene Sonos-Dock regelmäßig vergeblich auf seinen Einsatz. Irgendwie braucht man das iPhone immer genau dann wieder in der Hand, wenn es gerade eingesteckt wurde – gleiches gilt auch für das Belkin-Dock im Büro.

In Sachen Basics hätten wir unsere Einkaufsliste damit auch schon abgehakt. Zwar ließe sich der Gadget-Einkauf noch unendlich lang mit Sonos-Lautsprechern, Wandhalterungen, Touchscreen-Stiften und Timelapse-Motoren fortsetzen, diese gehören aber sicher nicht mehr in die Kategorie der „Must Have“-Accessoires.

Also, wenn uns jemand fragt, das hier sind die iPhone-Begleiter, ohne die Apples Computer-Telefon nur halb so viel Spass macht:

Unsere Basis-Ausstattung

Produkthinweis
AIMONLIE LED Leuchtende Luftballons, Bunt schöne LED Ballon, 36pcs LED Luftballons Licht Blinkendes Licht für die...
Produkthinweis
Autoladegerät iPhone KFZ Ladekabel Syncwire 4.8A/24W - Lebenslange Garantieserie - 2 Port KFZ Ladegerät mit Lightning...
Produkthinweis
Anker Powerline+ 0.9m Lightning Kabel Apple iPhone iPad Ladekabel [doppelt mit Nylon umflochten] für iPhone XS/XS...
Produkthinweis
Creative Sound Blaster JAM Bluetooth-Headset mit NFC, schwarz 39,87 EUR
Produkthinweis
Twelve South SurfacePad für Apple iPhone 6 / 6s (ultradünnes Leder Folio mit Standfunktion) schwarz
Produkthinweis
Garmin Aktivhalterung für iPhone 5 / iPhone 5c / iPhone 5s
Produkthinweis
KENU Airframe plus Halterung schwarz 18,21 EUR 19,99 EUR

Die erste Bestandsaufnahme unserer Basis-Accessoires haben wir 2015 veröffentlicht. In diesem Eintrag sind neue Geräte hinzugekommen – Accessoires, die wir nicht mehr einsetzen, haben wir aus der Aufzählung entfernt. Die Kommentare bieten Platz für eure Empfehlungen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Sep 2016 um 13:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    71 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30647 Artikel in den vergangenen 5134 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven