iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
Accessoires für knapp 200 Euro

iPhone 7: Unsere Basis-Ausstattung 2016

Artikel auf Google Plus teilen.
71 Kommentare 71

Wer unseren Blick auf das Apple-Universum seit Anfang 2001 mitverfolgt, kennt die redundanten Zubehör-Empfehlungen, die sowohl auf ifun.de als auch hier auf iPhone-Ticker immer wieder abgegeben werden.

Surface

Surfacepad: Derzeit noch zu groß für das iPhone 7

Neben den natürlich mit großem Interesse berücksichtigten Neuvorstellungen – die manchmal zerrissen und manchmal hochgelobt werden – spannenden Kickstarter-Projekten und den mittelmäßig interessanten Pressemitteilungen, erinnern wir (oft im Rahmen laufender Preisanpassungen) immer wieder an eine Handvoll Produkte, die wir selbst einsetzen.

Accessoires, die sich (oft im Anschluss an vorangegangenen Hardware-Tests) als so brauchbar, praktisch und nicht mehr wegzudenken erwiesen haben, dass wir diese reibungslos in unsere iPhone-Alltag eingeklinkt haben. Die kleine Airframe+ Autohalterung von Kenu etwa. Würden wir den Plaste-Stecker nicht fast täglich mit uns herumtragen, hätte es der Airframe+ niemals auf die Nennung in nunmehr 15 unterschiedlichen Einträgen gebracht. Um es kurz zu machen: Hardware die uns überzeugt hat ist deutlich öfter auf ifun.de vertreten als vergleichbare Produkte, die vielleicht sogar bessere Spezifikationen, günstigere Verkaufspreise und objektiv vielseitigere Einsatzmöglichkeiten haben.

Die erst im April in neuen Farben veröffentlichten Surfacepad-Lederumschläge von TwelveSouth sind ein Paradebeispiel: Warum kleben wir uns einen Lederlappen auf den iPhone-Rücken? Das Ding ist, zumindest dem Kommentar-Konsens nach, nicht nur überteuert, sondern offensichtlich auch total unpraktisch. Das iPhone passt damit in keine (Akku-)Hülle mehr, kann nichts mehr mit Aufstecklinsen wie dem OlloClip anfangen und ist im Fall der Fälle verdammt schlecht vor einem Aufprall auf den Küchenboden geschützt.

Stimmt alles. Das Surfacepad – hier im ifun.de-Video – ist dennoch immer wieder Thema, weil sich der Lederumschlag (nach 300+ Hüllen-Anproben) glasklar gegen seine Mitbewerber durchgesetzt hat. Der Umschlag fühlt sich schön an, lässt sich für die Youtube-Bespaßung im Badezimmer einsetzen, ohne das iPhone irgendwo auf Halbacht anlehnen zu müssen, und vergrößert die Smartphone-Haltefläche ordentlich. Ein Feature, das man schnell zu schätzen lernt. Einmal komplett auf- bzw. umgeklappt verdeckt der Leder-Umschlag zwar die Kameralinse – wirklich gestört hat uns das aber noch nie.

Noch nicht kompatibel mit dem iPhone 7

Momentan jedoch haben das aktuelle Surfacepad und das iPhone 7 ein Kompatibilitäts-Problem. Zwar hat sich an der Geräte-Größe der neuen iPhone-Modelle nichts geändert, die Kameralinse wurde von Apple aber so stark vergrößert, dass die derzeit erhältlichen Umschläge nicht mehr ohne weiteres auf die Geräte geklebt werden können. Den ohnehin noch vorhandenen Ersatz-Umschlag haben wir kurzerhand an das iPhone 7 „angepasst“ (Stichwort: Nagelschere), warten jetzt aber auf aber eine überarbeitete Ausgabe der Lederhüllen.

Da wir gerade bei den Akku-Hüllen waren: Das vor allem auf längeren Ausflügen auftretende Akku-Problem lösen wir jetzt mit dem hier besprochenen Lightning-Akku von Aukey. Der komplett externe Stromspender hat sich auf Messen, im Urlaub und auf lange Flügen deutlich flexibler als die Geräte-Hüllen von Mophie und Co. erwiesen, die man – wenn kein identisches iPhone-Modell eingesetzt wird – leider nicht „mal eben“ an die Partnerin, den Bruder oder einen Mitreisenden verleihen kann. Aktuell würden wir wohl zum AUKEY Powerbank mit 20.000mAh raten, der mit seinen zwei USB-Ausgängen auch mal die Fahrrad-Lampen laden kann und selbst über den Lightning-Stecker des iPhones geladen wird.

Im Video: AUKEY Powerbank

Schutzfolien? Eine Kategorie in der wir mittlerweile keine Empfehlungen mehr aussprechen können. Hin und wieder hatten wir die unzerkratzbaren 15€-Kleber im Einsatz – mal die aus Glas, mal die komplett verspiegelten – sobald jedoch das erste Eselsohr auftaucht, und dies passiert irgendwann immer, machen die ohnehin schlecht applizierbaren Display-Folien – auch die Blasen sind ein Drama – keinen Spaß mehr. Irgendwie scheint die Zeit der Schutzfolien vorbei. Erinnert sich noch jemand an die DVB-T-Adapter fürs iPhone? Gleiche Kategorie.

Kopfhörer? In den Bower & Wilkins P3 hatten wir uns damals sofort verliebt. Hervorragende Verarbeitung, schöne Materialien, ein 1A-Klang. Unsere 2016-Empfehlung geht aber ganz klar an das Low Budget Bluetooth-Modell SoundBlaster Jam von Creative – das wir hier getestet und erst vor wenigen Tagen wieder verlinkt haben. So gern wir den P3 in diesem Jahr durch den neu vorgestellten P7 Wireless ersetzt hätten, eine iPhone 7-kompatible Bluetooth-Variante von B&W, so selten haben wir den P3 in den zurückliegenden Monaten aus dem Schrank genommen.

Zum einen nötigen die hohen Kosten zum (zu) vorsichtigen Einsatz – zum anderen macht der wenig flexible Bügel eine ganz schlechte Figur beim Laufen. Im Urlaub können die B&W-Hörer darüber hinaus nur mit einer zusätzlichen Schutzbox oder einem schlechten Gewissen mitgenommen werden. Wir warten jetzt erst mal auf die Oktober-Verfügbarkeit der AirPods und wollen Apples Neuvorstellung dann erst mal auf Herz und Nieren Testen. Bis dahin setzen wir auf den Jam und die Lightning-Earpods.

Im Auto ist neben dem Airframe+ (dieser hält seinen Platz vor allem als Car-Sharing- und Mietwagen-Begleiter) nach wie vor die Aktivhalterung von Garmin im Einsatz. Das Oldschool-Gerät klaut sich ab Werk zwar die komplette 12-Volt-Buchse (ohne einen zweiten USB-Stecker anzubieten), den mitgelieferten 12-Volt-Stecker haben wir mittlerweile jedoch mit diesem Modell von Syncwire ersetzt, der nicht nur eine USB-Buchse, sondern auch einen zweiten Lightning-Stecker für den Beifahrer anbietet.

Inzwischen lässt sich die Garmin-Halterung nur noch schwer bekommen. Solltet ihr also Empfehlungen für solide Fahrzeug-Halterung haben, bitte her damit. Der Zubehör-Anbieter Anker hat seine sechs Modelle erst vor vier Tagen präsentiert.

In Sachen Lighting-Kabel gibt es keine Präferenzen. Seit iOS 8 ist Apples MFI-Siegel wichtig, der Rest Geschmacksache. Wenn verfügbar greifen wir nach den aus Nylon geflochtenen Strippen, vielleicht zu den mit den Alu-Steckern, Ankers extra langlebige PowerLine+-Kabel machen zudem einen wirklich haltbaren Eindruck. Grundsätzlich gilt: Irgendwas im 10 Euro-Bereich. Auf das Kabel am Schlüsselbund (das wir im vergangenen Jahr noch öfter als der Leatherman Squirt eingesetzt haben) verzichten wir nach zwei defekten Mini-Begleitern jetzt komplett.

Gesonderte USB-Ladegeräte sind (gefühlt) erst 2014 überhaupt zum Thema geworden. Vorher hatte man halt für jedes USB-Kabel einen eigenen Stecker. Hier kommt durchgehend Anker zum Einsatz. Auch wenn der Anbieter nicht viel mehr als einen knackigen Namen und schöne Verpackungen vorzuweisen hat, haben sich die kompakt gebauten USB-Stationen im Flur als Alles-Ladegeräte durchgesetzt und versorgen iPhone, iPad, Zusatz-Akku, Bluetooth-Kopfhörer, Kindle und Fahrrad-Lampe mit Strom. Wir haben das im vergangenen Jahr genutzte, Urlaubs-geprüfte, 10-Port-Gerät inzwischen in der Familie weitergegeben, sind auf das 60Watt PowerPort-Modell umgestiegen und empfehlen Anker inzwischen aus Gewohnheit. Unter der Haube werden sich die Geräte wohl nur unwesentlich von der baugleichen Konkurrenz aus Fernost unterscheiden – wir haben aber noch keine schlechte Erfahrungen gemacht. Das reicht uns.

Light

iPhone-Dock? Durch den Wegfall der Klinkenbuchse werden wir uns wohl noch das offizielle Apple-Dock schießen, um so auch im Bett wieder einen „Einschlaf-Podcast“ hören und das iPhone 7 gleichzeitig laden zu können. Ansonsten jedoch handelt es sich bei uns nicht um die gewissenhaftesten Dock-Nutzer. Im Wohnzimmer wartet das sechs Jahre alte und inzwischen nicht mehr angebotene Sonos-Dock regelmäßig vergeblich auf seinen Einsatz. Irgendwie braucht man das iPhone immer genau dann wieder in der Hand, wenn es gerade eingesteckt wurde – gleiches gilt auch für das Belkin-Dock im Büro.

In Sachen Basics hätten wir unsere Einkaufsliste damit auch schon abgehakt. Zwar ließe sich der Gadget-Einkauf noch unendlich lang mit Sonos-Lautsprechern, Wandhalterungen, Touchscreen-Stiften und Timelapse-Motoren fortsetzen, diese gehören aber sicher nicht mehr in die Kategorie der „Must Have“-Accessoires.

Also, wenn uns jemand fragt, das hier sind die iPhone-Begleiter, ohne die Apples Computer-Telefon nur halb so viel Spass macht:

Unsere Basis-Ausstattung

Produkthinweis
AUKEY Powerbank 20000mAh, 2 Ausgangports (2.4A Max jeder) + 1 Lightning Eingang+ 1 Micro USB Eingang, für iPhone, iPad,... 27,99 EUR
Produkthinweis
Anker PowerPort+ 6 Premium 60W 6-Port USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 und Power IQ für Galaxy S6 / Edge / Plus,... 35,99 EUR
Produkthinweis
Syncwire Car Charger 12,99 EUR
Produkthinweis
Anker PowerLine+ 0.9m iPhone Lightning Kabel hochwertiges und schnelles Ladekabel [doppelt mit Nylon umflochten] für... 11,99 EUR 19,99 EUR
Produkthinweis
Creative Sound Blaster Jam GH0300 Bluetooth-Headset mit NFC schwarz 41,99 EUR 49,99 EUR
Produkthinweis
Twelve South SurfacePad für Apple iPhone 6 / 6s (ultradünnes Leder Folio mit Standfunktion) schwarz 38,94 EUR
Produkthinweis
Garmin Aktivhalterung für iPhone 5 / iPhone 5c / iPhone 5s 41,55 EUR
Produkthinweis
Kenu Airframe+ Lüftungs Halterung für Smartphones/Phablets (min. 56mm / max. 84mm Breite) - schwarz/grau [360°... 25,48 EUR

Die erste Bestandsaufnahme unserer Basis-Accessoires haben wir 2015 veröffentlicht. In diesem Eintrag sind neue Geräte hinzugekommen – Accessoires, die wir nicht mehr einsetzen, haben wir aus der Aufzählung entfernt. Die Kommentare bieten Platz für eure Empfehlungen.

Sonntag, 18. Sep 2016, 13:02 Uhr — Nicolas
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Off topic:
    Beim iPhone 7 sind es derzeit keine Empfangsprobleme, ausgerissenen Barthaare, nicht getrockneter Kleber oder ein biegbares Gehäuse, sondern seltsame Geräusche. User berichten, dass ihre neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus eine Art zischendes Geräusch von sich geben, wenn der Prozessor ausgelastet ist.

    Seid ihr betroffen?

  • Gute Aufzählung, da ich ein Sicherheitstyp bin geht bei mir kein iPhone ohne Folie aus dem Haus…und da gibt es klare Favoriten, das sind die Weichen dünnen selbstheilenden Folien von Final Protection und invisible Shield (Vorder- und Rückseite!). Mit etwas Vorbereitung sind diese auch feucht sehr gut zu installieren. So gut wie unsichtbar und langlebig!

  • Halterung fürs Eigene Auto, fest installiert, per Klemmung und mit Stromversorgung nur von Brodit!

  • Oftopic
    Wie rettet ihr eigentlich die Photoshop vom alten iPhone aufs neue. Welche Möglichkeit ist hier die beste?
    Ich möchte kein Backup einspielen sondern mal wieder neu aufsetzen. Außer die Photos.

  • Danke für diese schöne Übersicht. Als langjähriger Leser besitze ich den Großteil der vorgestellten Hardware. Allerdings bin ich am Artikelende hellhörig geworden: Welchen Timelapse-Motor nutzt Ihr denn zufriedenstellend?

  • Das Surfacepad ist wirklich eine schöne Hülle…bietet aber auch mir nicht genug Schutz.

  • Ich habe ein Problem mit meinen vorhandenen kabelgebundenen Kopfhörern und dem neuen Lightning Adapter. Meine Fernbedienungstasten haben keine Funktion mehr….

  • Eine Frage:

    Wenn ihr das SurfacePad nutzt, wie macht ihr das in Verbindung mit dem Kenu oder der Garmin Halterung?
    Das passt doch nicht oder ?

    • Ja. Passt in beide. In der Garmin-Halterung einfach nach hinten umgeklappt. Sitzt dann nicht mehr 100% perfekt, aber definitiv problemlos nutzbar. In der Garmin sogar das iPhone 6 Plus mit Surfacepad (wobei man hier dann wirklich wenig spiel hat)

  • Bei Kopfhörern werde ich demnächst auf die AirPods setzen. Der Klang wird mir bestimmt reichen und mit der kleinen Ladebox ist das extrem praktisch auch für unterwegs.

    Ich hoffe das die Airpods auch etwas Regen abkönnen, so dass ich sie beim Radfahren im Regen einsetzen kann. Eventuell stülpe ich einen Schaum Überzug drüber.

  • Eben einen Test mit GeekBench 4 gemacht, neun ich kann absolut nichts hören.

    iPhone 7 256GB black

  • Bei den USB-Ladegeräten kann ich Aukey auch nur empfehlen!
    Aukey und Anker sind sowieso gleich! Sie bieten genau die gleichen Produkte an, die genau gleich aussehen und genau das gleiche tun! Unterschiedlich ist nur der Preis! :D

  • Was ich noch empfehlen kann, ist grooveclip CD2 Slider http://amzn.to/2cmISSt.
    Die neue CD-Schlitz KFZ-Halter Generation. Falls jemand die Konstellation mit einem CD Fach hat, was nie genutzt wird. War für mich die perfekte Lösung und die Halterung ist absolut hochwertig und robust.

  • hatte auf meinem iPhone 6 gleich Day 1 eine Displayfolie aufgetragen, nach zwei Jahren hat meine Mutter das Handy bekommen und es ist immer noch die gleiche Folie drauf, ohne Blasen, wie am ersten Tag. Handy war nie in irgend einer Hülle.
    Wußte gar nicht, dass es da Probleme gibt. iPhone7 ist jedenfalls wieder mit einer Folie bestückt (die letztens bei euch per Gutschein für 0€ vorgestellt wurde)

    • Ist das 0€ Teil gut? Meins ist noch nicht angekommen. Ein Freund von mir ist damit aber nicht zu Frieden.

      Btw: ich habe die Folie direkt von Apple drauf. Keine Eselsohren – rein gar nichts. Finde Glasfolien halten auch einfach viel besser – weiß gar nicht, was der Autor hat. Mein neues iPhone 7 wird -hoffentlich am 27.09. -direkt eine Folie bekommen.

      • Deckt ab was sie abdecken soll und war sehr leicht blasenfrei aufzubringen. Könnt jetzt nichts negatives dazu sagen

        Was stört denn deinen Freund?

    • Habe auf meinem 6er auch noch die erste Folie drauf (seit 2014). Keine Blasen oder die hier beschriebenen Eselsohren.

  • Hochwertiges und schnelles Ladekabel? Seit wann hat das Kabel Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit?

  • Ebenfalls Offtopic:

    Auf meinem iPhone 7 sind nicht die neuen bubble wallpaper drauf. Ist das bei noch jemandem so?

  • In Sachen Autohalterung wäre Brodit sehr zu empfehlen!
    Zumindest wenn man ein eigenes Auto hat und nicht immer eine braucht zum mitnehmen… brodit ist für jede Autoversion extra angepasst und kann ohne Werkzeuge festgemacht werden.

  • Ladegeräte kann ich die von Arctic (arctic.ac) empfehlen. Die sind einiges günstiger als Anker und trotzdem super. Hatte nur mit einem Probleme, welches nach ca. einem Jahr nicht mehr funktionieren wollte. Aber die neuen kleinen Ladegeräte finde ich Klasse. Passen in jede Steckdose und laden bis 4 Geräte (auch iPad geeignet)

  • Gibt es eigentlich noch andere Akkus mit Lightning Eingang (!) abgesehen von den beiden von Aukey?

  • Displayfolien sind ähnlich sexy, wie diese Hipbags oder wie die Dinger heißen.

  • Anker 100%
    Kfz-Halter unverzichtbar bei öfter wechselnden Fahrzeugen.
    Handyhülle nutze ich iCarer. Sehr dünne Hülle in dem das iPhone 6/6s fest sitzt und trotzdem sehr dünn ist.

  • Habt ihr bei dem syncwire Ladegerät auch das Problem dass es nervige (mehr oder weniger laute) Geräusche macht sobald das iPhone geladen ist?
    Das Problem habe ich sowie mein Vater bei seinem Ladegerät… :/ sonst lädt es echt schnell, ist aber mega nervig wenn es klingt als ob ein Lüfter im Auto nen lagerschaden hat..

  • Off topic:
    Ist es normal, dass das iPhone 7 keine Vibration mehr von sich gibt, wenn man den Stummschalter auf „stumm“ stellt?!
    Natürlich mit der Einstellung „vibrieren bei lautlos“.

  • Ich finde das matte Schwarz irgendwie so „billig“ :/ Das wirkt wie die Oberflächen bei billigen Sportgeräten oder anderen Metallgegenständen beim Discounter. Oder etwas in Form gestanztes mattschwarzes im Baumarkt. Gerade wenn ich oben die Docks sehe und den Vergleich mit Space Grey, ärgere ich mich dass es Space Grey nicht mehr gibt.

    Eigentlich bin ich kein Weiß-Fan (mehr), aber ich hoffe nächstes Jahr kommt eines mit einer weißen glatten Rückseite, wie beim 3G und 3Gs damals – Industriekeramik wie bei der Watch aber wohl nicht, da noch zu teuer, aber schön wäre es. Da sah man keine Fingerabdrücke und auch Kratzer sogut wie gar nicht. Da mir das Jet Black 7er – gestern einmal ausprobiert – ziemlich gut und rutschfest ohne Hülle in der Hand liegt, würde ich es dann ohne Hülle verwenden.

    Zubehör welches ich aktuell beim iPhone 6 habe:
    – Mehrere originale Ladekabel (Die nachgemachten haben mir alle zu dicke Stecker und Kabel und nerven beim Halten im Querformat oder spinnen häufig)
    – Auto-Ladeadapter (Wicked Chli Dual)
    – Graues TPU Silikon Case (4,99, jetzt aktuell 5,98 und die beste Hülle die ich je hatte und deutlich besser als die von Apple selber)
    -No-Name 10.000 mAh Akku mit USB

    • Naja eigentlich sieht das ganz gut aus.. Aber: An den scharfen kanten( Mute Switch und am Oberen Rand beim Übergang vom Gehäuse zum Display sind jetzt schon stellen zu sehen, wo die Beschichtung fehlerhaft ist..Also das Blanke Alu..Sind noch winzig aber ich befürchte das die schwarzen Modelle nach kürzester Zeit so aussehen werden wie das schwarze 5er damals..

  • grooveclip® Dash Slider als Kfz- Halter. Funktioniert perfekt, bin sehr zufrieden. Vorher diverse Wicked Chili bzw. Kenu Airframe verwendet, aber es gab dann nach einiger Zeit immer Probleme durch Verschleiß oder Druckstellen am Case etc.

  • Also ich verstehe ja den Nutzen des Lightning Docks….aber warum führt Apple den Lighningstecker als Audioport ein und hat dazu dann ein Dock mit Klinkenstecker???

    Nicht besonders Konsequent.

    • Für die ganzen heulenden Kinder wie du es eins bist! Da habt ihr die Chance es so zu lösen und findet wieder einen anderen Punkt zum heulen… denk mal drüber nach!!!

    • Das Dock gabs schon lange vor dem Wegfall des Klinkensteckers.

      • Nicht in Schwarz, was im Umkehrschluss bedeutet, dass sich jemand bei Apple Gedanken darum gemacht, aber das neue iPhone dabei nicht berücksichtigt hat.

    • Ist mir auch aufgefallen. Vielleicht kannst du ja darüber während dem Aufladen mit ’nem Klinkenstecker-Kopfhörer Musik hören. Es gibt ja Leute, die sich 24 Stunden am Tag dauerbeschallen würden, wenn sie denn könnten. Das sind wahrscheinlich die Selbstmüden, die dir völlig abgehoben im Feierabendverkehr, gerade wenn’s wieder mal vorwärtsgeht, vor die Kiste traumwandeln…

    • Konsequent wäre wenn es zwei lightning und Klinke haben würde

      • Richtig, das würde ich auch begrüßen. Aber ganz ehrlich, es kommt derart selten vor dass ich Musik am iPhone höre während es im Dock steckt, daher stört mich das nicht wirklich. Lieber wäre mir ein Lightning-Steckplatz am Mac für die EarPods.

      • Da gibts doch sicher bald auch Adapter… Von klinke auf Lightning Buchse um die EarPods am Mac verwenden zu können..

  • „Irgendwie scheint die Zeit der Schutzfolien vorbei.“ Bei mir war die Zeit gar nie angebrochen.

  • Schöner Artikel. Könnt gerne noch einen zum weiteren Zubehör machen, dass ihr empfehlen könnt.

  • Hallo,
    Kann man an dem Anker USB Ladegerät eigentlich auch ein MacBook mit einem USB-C auf USB Ladekabel aufladen?

  • Habt ihr euch beim Preis Airframe + vertan?
    Kostet jetzt über zehn Euro mehr.

  • Die Empfehlungen bzgl. KFZ-Halterungen sind immer ein Graus. Der Gold-Standard in diesem Bereich ist immer noch Brodit.

    Die Halter sind auf die Form des jeweiligen Smartphones angepasst. Es gibt Versionen in die ein Lightningstecker (oder Lighting zu 30-Pin Adapter) eingeklickt werden kann, was darin resultiert, dass man das iPhone nur noch in die Halterung gleiten lassen muss ohne jedes mal auch das Kabel anzufassen.

    Für die Smartphone-Halterungen gibt es wiederrum eigene fahrzeug-spezifische Halter für tausende von Modellen. Diese Halter ermöglichen das fixieren des Smartphone-Halters an, je nach Fahrzeug, verschiedenen Stellen im Cockpit. Ohne Klebstoff, Saugnäpfe oder Ähnliches.

    Preis für Smartphone-Halter 20-40€ je nach Ausführen
    Preis für Halterungs-Halter 10-15€

    Wer sowas einmal hatte wird nicht wieder auf eine der klapprigen Saugnapf-Halterungen umsteigen wollen. Benutze die nun seit 2008. Einfach mal Brodit googlen.

  • Muss Eric recht geben. Brodit! Sonst kommt mir nix mehr ins Auto an Haltern :)

  • Brodit habe ich auch seit Jahren. Jetzt ist eine, nach 2 Jahren, gebrochen aber gehört noch zu den Besten.

    Falls es doch eine „klapprige“ Saugnapfhalterung sein soll, dann von RAM! Solides Metal und ein Saugnapf, an dem man sich vermutlich dran hängen kann. Damit habe ich ein iPad im Geländewagen als Navi verwendet und hat immer gehalten. Ist jetzt 4 Jahre alt und noch immer wie neu.

  • Bei Handyhalterungen fürs Auto kann ich die Firma Brodit sehr empfehlen. Da gibt’s es für alle möglichen Smartphones und Tablets von den verschiedensten Herstellern Halter mit und ohne Ladefunktion. Diese schraubt man dann auf einen Clip von Brodit, den man passend zu seinem Auto bestellt. Dieser Clip wird in die Fugen des Armaturenbretts geklemmt. Hält super und lässt sich später wieder rückstandsfrei entfernen.

  • Immer wieder witzig. Da sind die Apple Geräte so minimalistisch und aufs wesentliche konzentriert und gerade die Applu user mutieren dann zu richtigen Zubehör Messies. Adapter und Docking Stationen hier, Cases, Hüllen und Powerbanks dort…

    Ich nutze absolut gar kein Zubehör. Neue Kopfhörer? Wozu?? Sowas kauft man einmal hochwertig und dann hat sich das Thema mindestens für die nächsten 5+ Jahre erledigt. Powerbank? Wozu? Würde mein iphone nicht durch den Tag kommen, würde ich zum Plus Modell greifen oder den Hersteller wechseln. Auto Halterung? Wozu? Bevor ich bei jedem EInsteigen ins Auto erstmal mein Samrtphone aus der Tasche friemel und in die Halterung klemme nutze ich entweder Bluetooth Audio/Freisprechen oder gleich CarPlay. Und das Schlimmste: Hüllen und Cases. Da kauft sich mancher das neue tolle Jet Black und packt das Gerät dann in eine Hülle. Seems legit *facepalm*…

    Na ja, jedem Tierchen sein pläsierchen, ich ich bin dann aber doch froh, den ganzen Kram nicht zu brauchen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven