iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

iPhone 7: Neue Hinweise auf Abschied vom mechanischen Home-Button

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

Erstmals in der Geschichte des iPhones könnte Apple das iPhone 7 ohne mechanischen Home-Button ausliefern. Eine bekannte Prognose, die nach den ersten Patent-Sichtungen und den Juni-Hinweisen des Business Insiders nun auch von der japanischen Webseite Mac Otakara formuliert wird.

bild

Bild: computerbild.de

Die Idee ist schnell umrissen: Anstatt dem 2016er-iPhone erneut einen mechanischen Knopf mit auf den Weg zu geben – der nicht nur anfällig für Feuchtigkeitsschäden wäre, sondern auch eine Tendenz zur Unzuverlässigkeit hat – könnte sich Apple für die Integration eines 3D Touch-Buttons entscheiden, der fortan nur noch „virtuell“ betätigt wird.

Der neue Taster könnte sich in die Glasfront des iPhone 7 einbetten lassen und würde auf den beherzten Druck seiner Anwender nicht mehr mit einem „knacken“, sondern einer leichten Vibration reagieren. Stichwort: haptic feedback.

Wie gesagt, die Theorie ist hinlänglich bekannt und kommt in diesem Jahr nicht zum ersten Mal auf. Doch der Umbau des Home-Buttons würde zum iPhone 7 passen. So soll Apples neues Gerät nicht nur als komplett wasserdicht angeboten werden – Hinweise darauf liefert sogar das Betriebssystem – auch die Geräte-Entsperrung wird sich unter iOS 10 grundlegend ändern und nun bei jeder Nutzung den Druck auf die Home-Taste voraussetzen. Eine Belastungszunahme, die ebenfalls für den Wechsel auf einen virtuellen Home-Button sprechen könnte.

Mittwoch, 27. Jul 2016, 14:02 Uhr — Nicolas
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn er tatsächlich so leicht vertieft ist, wie in dem Symbolfoto, fände ich das sogar elegant. Ansonsten muss ich sagen, dass der Home Button meines 5s echt zuverlässig ist. Ich drücke den durchaus sehr häufig und es zeigt sich noch keine Spur vom nachlassen der „knackigkeit“. :)

    • Mit den home buttons mit Touch ID hatte ich beim iPhone 5s, 6 und 6 plus auch nie Probleme. Bei dem 6s meiner Frau und bei meinem 6s waren zusammengenommen schon 5 homebutton defekt. Die wurden mit der Zeit lose und klackten ganz laut. Bin froh wenn der mechanische homebutton durch einen 3dtouch button à la MacBook ersetzt wird.

    • Roboter mit Senf

      Ja witzig, das dachte ich auch. Der Knopf des 5s ist vielleicht der beste Knopf in der Geschichte von Knöpfen. Er knöpft einfach unglaublich gut, auch noch nach Jahren

      • Franz Brandwein

        Und ausreichend knopfig ist er noch dazu.
        Aber Knopf hoch, es wird auch wieder besser werden. ;P

    • Serviervorschlag

      Die Vertiefung des Knopfes auf dem Bild ist sicher keine echte Vertiefung sondern nur eine optische. Die Oberfläche dürfte glatt sein. Sonst ergibt es wenig Sinn.

  • Sieht nett aus aber doch noch mit Klinke?

  • Hab hier noch ein IPhone 6 mit defektem Home Button liegen, jemand eine Idee was man damit machen könnte? 320€ bei Apple für den Austausch sind mir ehrlich gesagt zu viel.

  • Ich frage mich, wie man dann einen Reset machen oder in den DFU-Modus kommen wird.
    Oder ist es auch möglich für einen solchen Button einen Hardware-Interrupt zu erzeugen, der das dann auslöst?

    • ja – kannst du schon abfragen bevor das System überhaupt gestartet ist. Stichwort BIOS zB.

      Ansonsten hast du aber recht – da es eher Software ist kann es z.B. passieren das anspruchsvolle Anwendungen dafür sorgen das der Home Button stark verzögert reagiert.

    • Wäre kein Problem. Apple könnte dafür auch einen der Laut-/Leise-Knöpfe in Verbindung mit dem Einschaltknopf verwenden.

    • Ich denke man kann den Button ja unabhängig vom Display laufen lassen, mit einem kleinen chip, der nur den Druck auswertet und bei genügend Druck einen Interrupt auslöst…
      Der TouchID Sensor kommuniziert ja auch direkt mit der SecureEnclave ohne Software, da ist ein HW Interrupt wohl noch das leichteste zum adden…

  • Den Homebutton Klick beim iPhone 6s finde ich schon auffällig laut. Je nach dem auch störend. Hat jemand ein ähnliches Problem?

    • Ich rutsche immer mit dem Finger über die Kante leicht nach innen, damit in leiser Umgebung das Klicken nicht hörbar ist.

      • genau, mache ich beim 5s auch immer. man kann ihn also auch leise drücken ;-)

      • Genau, gerade wenn man mal wieder in der „Box“ sitzt und sein Geschäft erledigt, hört der Nachbar gleich, dass man mit dem Smartphone spielt :)

  • Und Touch-ID funktioniert dann auch im Display?

  • TouchID auf dem Screen wird wohl eher nicht funktionieren, oder?

  • Benutze „VirtualHome“ aus dem Cydiastore und habe meinen Homebutton seit ewigkeiten nicht mehr gedrückt.
    Finger auflegen und schwups ist der Homescreen zu sehen ;)

    • Ahja und wenn das Handy entsperrt ist, einfach Finger auflegen und schwups ist das Handy gesperrt.
      Mein Lieblingstweak.

      • Seit iPad1 ist Activator (Cydia) mein Favorit und macht und machte den Home-Button, bis auf die bekannten Funktionen überflüssig. Das iOS lässt sich damit zum großen Teil per Gesten steuern. In der aktuellen Version lassen sich Aktionsketten verknüpfen, z. B. swipe right = Gerät sperren, Ton ausgeben, Flugmodus einschalten. Wenn schon, dann sollte sich Apple da mal was abgucken!

  • Ich glaube nicht das der Button im Bild vertieft ist.
    Ist eher optisch so auf dem Display hinterlegt, durch entsprechende Wahl der Farben…

    So eine Vertiefung würde sonst bei anderen Anwendungen nur stören.

    Btw: Bei iphone 6 Plus wird ja der Bildschirm um die Hälfe nach unten verschoben, wenn der Button 2 mal kurz berührt wird. Wie wird sich das mit einem vituellen Button verhalten?

  • „in iOS 10…bei jeder Nutzung den Druck auf die Home-Taste voraussetzen.“

    Stimmt nicht, durch „Ruhezustand durch Anheben beenden“ und „Zum Öffnen Finger auflegen“ lässt sich der Druck auf die Home-Taste auch umgehen.

  • Keine Haptik = Keine Kontrolle. Mich nervt jede Nutzung eines Android Handys, was links und rechts vom mechanischem Button diese unsichtbaren Knöppe hat. Das ist so sch*, wie auf einer auf den Tisch projizierten Tastatur zu schreiben.

    Ich fänd das extrem schade und würds mir nicht kaufen.

    • Daher der Forced-Feedback. Sprich, du wirst stärker draufdrücken müssen. Daher die Änderung in iOS10 dass man erst DRÜCKEN muss, nicht nur Finger drauflegen – sonst hätte es den gleichen Effekt wie bei den ganzen Android-Geräten.

      • Stimmt nicht, dass man in iOS 10 „Drücken“ MUSS, das lässt sich auch entsprechend einstellen, dass es reicht den Finger nur aufzulegen. So wie in meinem vorherigen Kommentar beschrieben.
        Finde ich persönlich, sehr praktisch.

      • Das Drücken wird dir signalisiert. Du kannst den Button aber nicht fühlen, wenn du den suchst. Das ist das Problem.

      • ok, also man kann die Haptik simulieren durch die Einkerbung im Glas, den notwendigen Druck, das Force-Feedback. Könnte man sich dran gewöhnen, wenns gut umgesetzt ist. Mal sehen … ich weiß nicht … mal sehen …

      • Der Sensor-Ring für TouchID zum Entsperren muss ja auch noch vorhanden sein, somit wird der Home-Button auch fühlbar sein, er lässt sich eben nur nicht mehr drücken und gibt dafür ein haptisches Feedback beim Entsperren. So ist jedenfalls meine Vermutung.
        Gibt übrigens jetzt in iOS 10 auch ein haptisches Feedback beim Sperren.

      • das Feedback muss es aber bei jedem Drücken des Buttons geben und nicht nur beim Entsperren.

      • @Dan
        So wird es auch sein. Der bisher gefühlte Druck auf den Home-Button wird durch das haptische Feedback ersetzt.

  • Ich hoffe nicht. Der Wegfall von Hardware Buttons trägt m.E. mal gar nicht zu einer besseren Usability bei.

    • vor allem, weil Software sich nun mal gerne aufhängt, Hardware nicht so leicht. Zumindest kenne ich keine einzige Situation wo der Homebutton mal durch Drücken keine Aktion ausgelöst hätte. Anders bei Touchs im iOS.

      • Und der Knopfdruck wird nicht von der Software verarbeitet?

      • nein. Zumindest kommt da der Befehl als – ich sag mal – low level command ans Betriebsystem und nicht aus der Anwendung heraus. Das steht quasi „über allem“.

  • Wenn das ganze gut umgesetzt wird, dann finde ich es eine super Sache!

  • Zuverlässige Quellen haben durchblicken lassen, dass sich wegen der rückläufigen Verkäufe der iPhones die Herstellung von Knöpfen und Klinkenbuchsen für die Zulieferer nicht mehr rechnen. Nur konsequent, dann eine andere Lösung zu finden.

  • Apple könnte aber auch von einer anderen Branche gelernt haben, und den Knopf durch einen Reißverschlusses ersetzen.

  • Und beim ersten ios10 update geht dann gar nichts mehr…

  • Könnte ich mir durchaus vorstellen dass die Vorderseite anders aussieht. Geleakt wird ja immer nur die Rückseite. Mit der Vorderseite hätte Apple noch eine Möglichkeit zu überraschen…

  • Virtual Home -> im Cydia Store, für alle die ein Jailbreak haben, hier die beschreiben Funktion auch für Iphone 6 und 6S ;)

  • Gibt es das neue iPhone dann endlich im Landscape-Modus oder wird nach wie vor nur ein hochkantes Modell angeboten?

  • Jede Art von Mechanik verschleisst mit der Zeit, also weg damit! Bei meinem 4er konnte man den Button irgendwann gar nicht mehr drücken, so verschleisst war der. Also her mit dem virtuellen Button!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven