iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 935 Artikel

Porträtmodus für Videos und ProRes

iPhone 2021: Neue Kamerafunktionen sollen Kaufanreiz schaffen

Artikel auf Mastodon teilen.
117 Kommentare 117

Der alljährliche Fortschritt bei der Entwicklung von Smartphone-Modellen drückt sich im Wesentlichen auch in der Kameratechnik aus. Wir haben dies nicht nur über die letzten Jahre hinweg beim iPhone, sondern auch vergangene Woche bei der Ankündigung des Google Pixel 6 gesehen. Und auch die im Herbst anstehenden neuen iPhone-Modelle 2021 werden in diesem Bereich mit nennenswerten Neuerungen aufwarten. Einen ersten Ausblick gibt uns jetzt der Bloomberg-Autor Mark Gurman.

Gurmans „mit der Angelegenheit vertraute Quellen“ haben sich über die vergangenen Jahre hinweg ja meist als recht zuverlässig erwiesen und so darf man sicher auch die aktuellen Einlassungen des Bloomberg-Autors entsprechend ernst nehmen. Mit mindestens drei wichtigen Neuerungen im Bereich Kamera und Videoaufnahmen soll das iPhone in diesem Jahr punkten und dabei auch einen Anreiz zum Upgrade von Vorgängerversionen schaffen.

Iphone 13 Dummy Kameras Unbox Therapy

Bild: Unbox Therapy

Allem voran werde Apple den bereits von Fotos bekannten Porträtmodus künftig auch für Videoaufnahmen mit dem iPhone bieten. Eine Funktion, die wohl insbesondere durch die Ausstattung der Geräte mit schnelleren Prozessoren ermöglicht wird. Auch sollen sich Videos in höherer ProRes-Qualität aufnehmen lassen und Apple werde ein filterähnliches System integrieren, mit dessen Hilfe sich das Aussehen und die Farbe von Fotos verbessern lasse. Nutzer können demnach zwischen verschiedenen Stilen für ihre Fotos wählen, beispielsweise um Farben wärmer oder kälter darzustellen oder diesen durch zusätzliche Schatten und Kontrast ein dramatischeres Aussehen zu verleihen.

Intern sieht man die Kamerafunktionen mit als die größten Verkaufsargumente für die kommenden neuen iPhone-Modelle, bei denen noch offen ist, ob sie unter der Bezeichnung iPhone 12s, iPhone 13 oder einer gänzlich neuen Kennung auf den Markt kommen.

Die neuen Kamerafunktionen beiseite, werden die iPhone-Neuerungen in diesem Jahr eher verhalten ausfallen. Apple wird das im vergangenen Jahr eingeführte Design der Geräte und auch die Aufteilung in vier Modelle mit den drei Bildschirmgrößen 5,4 Zoll, 6,1 Zoll und 6,7 Zoll beibehalten. Unter der Haube sorgt allerdings ein neuer Prozessor, voraussichtlich mit der Bezeichnung A15, für den alljährlichen Leistungsschub.

Die kommenden iPhone-Modelle 2021 werden bei Apple unter den internen Code-Bezeichnungen D16, D17, D63 und D64 geführt. Wenn alles gut läuft, werden die Geräte im September vorgestellt, im vergangenen Jahr hat sich die iPhone-Einführung Corona-bedingt auf den Oktober verschoben.

10. Aug 2021 um 19:22 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    117 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wäre das erste mal seit 2008 dann raus mit einem Neukauf. Da reicht mein 12 Pro Max noch lange.

  • Von 12 auf 13 glaub kein Grund.
    Ich selbst überlege ob ich vom 11 überhaupt wechseln muss … ich
    Glaub ich kann gut noch 1 Jahr Warten und mit den gesparten 1500€ auch schön 4 Wochen Urlaub in Asien machen.

  • Mit der neuen Nicht-Privatsphären-Politik apples ist das kein Kaufanreiz mehr.

  • Ich hab jetzt schon seid geraumer Zeit eine Spiegelreflex – die sogar mittlerweile 10 Jahre alt ist (als das iPhone 4S draußen war) und um Längen bessere Bilder als ein iPhone 12 Pro.

    Es ist und bleibt eine Spielerei mit dem iPhone „richtige“ Fotos zu machen. Sobald es zum Druck (beispielsweise als DIN A4) kommt – sieht erst den unglaublichen Unterschied.

    Ich würde behaupten selbst eine 20 Jahre alte Spiegelreflex kann bessere Portrait Fotos machen als ein iPhone der neusten Generation.

    Wie immer – nicht weinen oder sich auf dem Schlips getreten fühlen.

    Ich hab die Entscheid nie bereut eine „echte Kamera“ gekauft zu haben und würde sie jedem empfehlen – der gerne Fotos macht.

    • Der Fotograf ist der entscheidende der richtig gute Bilder rausholen kann. Egal auf welchen Gerät.

      • Genau so ist es…..
        Die Meisten wollen aber Schnappschüsse von der momentanen Situation haben und da ist ein Smartphone die praktischere Möglichkeit, denn sie ist immer griffbereit……

      • Es geht rein um die Bildqualität. Und da hat er absolut recht.

      • Sorry aber das stimmt so einfach nicht. Es geht mir um die Qualität der Bilder. Beispiel: Ein schönes Portrait von einer Person – in der Natur mit perfekten Bokeh im Hintergrund. Genau das suggeriert uns Apple auf Ihrer Seite …

        Fakt ist das alles Softwarebasiert ist. Selbst mit einem Pro von Apple sieht man den Unterschied selbst beim hinzoomen. Insbesondere um den Kopf (Haare und Brille) sieht man ein deutlichen Unterschied. Wem das egal ist oder genügt – kann ja damit leben. Schön geht aber anders.

        Ein Fotograf ist nur so gut wie seine Kamera (was die Qualität angeht – es geht mit um das Motiv)! Software ist nicht alles …

      • Sorry, wenn die Person, die fotografiert werden soll hässlich ist kann weder das iPhone noch der Fotograf helfen. Hier braucht es einen Makeup Stylisten. Oder eine Ffp 2 Maske

      • @Zetto: Es gibt keine häßlichen Menschen, außer denen, die andere so bezeichnen. Sie sind im Herzen häßlich.

      • Ich denke das sollte von ihm Spaß sein.

    • Die beste Kamera ist halt immer die, die man mit hat. DSLR kann schon eine Minute zu spät da sein. Wenn man sich im Moment aber grad dafür entscheiden kann wird sie natürlich bessere Fotos machen.

    • Die beste Kamera ist die die man dabei hat. Und das ist der Grund warum für mich die Kameraupdates immer ein Kaufanreiz sind (im 2-Jahresturnus). Meine Spiegelreflexkamera ist mir einfach zu schwer und zu unhandlich un sie auf Bergtouren und im Alltag mitzuschleppen.

      Du hast natürlich recht. So eine Spiegelreflexkamera macht natürlich nochmal deutlich bessere Bilder. Aber mir bleibt sie im Alltag meistens im Schrank.

    • Völlig richtig was du da schreibst. Jedes Jahr an der Kamera etwas rumschrauben damit die Leute etwas kaufen. Sieht man an dem Nachtmodus. Kein besseres Objektiv oder gar größere Blende oder größerer CMos Sensor, nein man hübscht das Bild Softwaremäßig also hellt es auf und genauso sieht das auch aus und bei DIN A4 wird das richtig gruselig.
      Für Schnappschüsse und immer dabei alles super und da reicht mir mein Iphone XS noch solange es geht. Wenn man wirklich fotographieren will braucht man etwas anderes.

    • Ich bin gelernter Fotograf und ich kann dir Fotos von meinem 12 pro Max zeigen da fällst du vom Glauben ab!
      Ich hatte eine 7D und hab sie irgendwann verkauft und nur noch mit dem iPhone Fotos gemacht. In der Regel druckst du sie eh nicht aus…
      In meinem Flur hängen Fotos von Rom in s/w 80×120 auf Leinen und du würdest nicht sagen können ob es vom iPhone ist oder von einer Spiegelreflexkamera.

      • So ist es! Als Grafiker habe ich sogar iPhone-Fotos für Prints jenseits con A4 genutzt – die Qualität ist wirklich enorm.

      • @Stefan

        Hast Du einen Link zu einem Profil wo man Deine Fotos ansehen kann?

        Würde mich ehrlich interessieren.

        Danke Dir…

      • Als „gelernter Fotograf“ hast du aber sicherlich auch bemerkt, dass richtig gute Fotos mit dem Smartphone auch nur bei optimalen Lichtverhältnissen möglich sind.
        Klar, auf dem Display sehen die Bilder immer gut aus, aber auf einem großen Bildschirm bin ich bei Bildern mit schwierigen Lichtverhältnissen sehr oft geneigt, den Löschbutton zu klicken. Der Pixelbrei ist einfach nur erbärmlich.

      • Das ist halt der Unterschied zwischen einer „Realszene“ ohne Kontrolle und einem Setting bei der fast nichts dem Zufall überlassen wurde.

        Fotografieren ist nicht auf einen Knopf zu drücken sondern einen Blick für die Szene, das Licht zu haben, es mit Hilfsmitteln zu verbessern und zu kontrollieren. Manchmal wartet man tagelang auf den richtigen Lichteinfall oder die richtige Stimmung oder man sitzt im Studio und bastelt an der Lichteinstellung herum und setzt Filterfolie ein etc.

        Wenn man nur seinen Hund beim Gassigehen fotografieren will, wenn er unerwartet sich in Pferdeäpfel wälzt, sorry, dafür schleppt niemand eine dicke Spiegelreflex mit sich rum. Dementsprechend sind auch die Alienaufnahmen alle „unterirdisch“ schlecht :-)

    • Natürlich (im doppelten Wortsinn) macht eine ordentliche Spiegelreflexkamera bessere Bilder als ein Smartphone, Physik bleibt Physik.
      Aber: mein Smartphone habe ich halt immer dabei und eine Spiegelreflexkamera ist mir einfach gerade im Urlaub zu schwer und unhandlich.
      Da ich Fotos fast ausschließlich nur auf dem iPhone/ iPad oder TV ansehe ist die Qualität absolut ok

      • Du machst mich neugierig:)

        Kannst du ein iCloud-Link hier rein packen?

      • Weiß nicht wie…

      • Aber gerne per Telegram…@KRJOCL

      • Ich hab leider kein Telegramm. Es geht aber ganz einfach:

        1. Fotos App öffnen.

        2. Tippe auf das bzw. die Fotos, die du teilen möchtest.

        3. Tippe auf „Senden“ und dann auf „iCloud-Link kopieren“.

        4. Anschließend hier „Einfügen“.

      • Sehr schöne Bilder! Aber halt kein Vergleuch mit einer Echten ;-)

      • Danke aber was macht den Vergleich aus?

      • Die Qualität der Bilder ist schon bei minimalem Zoomen äußerst schlecht. Die Ränder sehen ausgefranst aus. Da sieht man leider den Vergleich zu einer „richtigen“ Kamera. Die Software kann den kleinen Sensor eben nicht vollständig kompensieren. Apples Live-Bilder sind meist qualitativ schlechter, als wenn du Live deaktivierst. Ist mir im letzten Urlaub zumindest aufgefallen.

      • Ok ja das stimmt.
        Aber auf Leinen z. B. Siehst du es nicht, betachtungsabstand ….
        Aber auch bei einer Spiegelreflexkamera kommt das wenn du aufzoomst.
        Ich bin zufrieden und hab ch hab immer ne Kamera dabei;)
        Danke für die Antwort. Lg

      • Sehr schöne Bilder Stefan! Leider hat aber Uschi in jedem Punkt recht. Wenn dir Fotos machen Spaß macht – wird es die beste Investitionen sein eine „echte“ Kamera zu kaufen. Würde ich dir wärmstens empfehlen.

      • Danke, aber ich hatte schon eine „richtige“ Kamera. Wie oft druckst du deine Fotos aus? Ich sehr selten…
        Das Foto vom Vatikan habe ich auf 80×120 und es sieht Hammer aus.
        Und wie gesagt, mein Handy hab ich immer dabei.
        Wünsche viel Spaß beim fotografieren und tolle Bilder;) Lg.

    • Ich habe meine Spiegelreflexkamera vor 4 Jahren verkauft, weil ich kein Bock mehr hatte die mit mir rumzuschleppen. Die beste Kamera ist immer die, die man im passenden Moment dabei hat.

    • Das stimmt absolut nicht! Ich habe Poster gedruckt – von Bildern die mit einem iPhone 11pro max aufgenommen wurden. Die Qualität ist wirklich sehr gut.

    • Habe ich mit dem iPhone 12Pro so gemacht und trauere meinen Xer nach.

      Der Bildschirm ist dunkler … reagiert anders sehe keinen wirklichen Grund zu wechseln.

      Ja klar die Kamera ist definitiv besser und der Speicher (hatte zuvor 64gb, war mein Fehler, jetzt 256gb)

      Aber es überzeugt mich nicht.

      Und das Display ist nicht nur dunkel, hin und wieder flackert es so komisch bzw. wird mal hell dann wieder dunkler.
      Ich machte nichts guckte nur auf den Homebildschirm und „Autohelligkeit“ ist NICHT aktiv. Das war schon ein paar mal.

  • Top Features für mich wären:
    – Performance Garantie
    – Akku Laufzeit 48 Stunden
    – Display kratzfest
    – Hybrid oder 2faktor entsperren
    – Kamera Button
    – Multi Wifi Modul
    – Highspeed Charging

    Das IphoneX funktioniert immer noch OK – neue Kamera könnte nicht nicht locken.

    • Bei Kamera-Button musste ich mal kurz laut los lachen. Bitte nicht!

    • Crack Federvieh
      • Genau, die seitlichen Laut-Leise Tasten dienen als Auslöser. Oder was meint SWERNER mit Kamera Button?

    • Kamera Button gibt es.
      Akkulaufzeit für 48 Stunden ist auch bereits vorhanden. Kommt halt sehr stark auf die Nutzung an. Ich kenne Leute, die 3 Tage auskommen. 2 schaffen aber alle, die ich kenne.
      Highspeed Charging? Gibt es doch. Heißt nur anders. Wo sonst kannst du mit 20W laden?

    • Kratzfestes Dislpay kann es nicht geben. Ist immer eine Frage des Drucks und des Materials. Mit irgendwas gehen immer Kratzer rein.

      Was soll eine Performancegarantie geben? Bei Apple bekommst du im Moment 7(!) Jahre Softwareupdates. Wenn man dabei fordert, dass Funktionen, die in 4 Jahren kommen, die Performance nicht beeinflussen, dann lebt man an der IT-Realität vorbei.

    • Was meinst du mit 2 Faktorentsperren? Gibt es doch, wenn ich es richtig verstehe, mir der Apple Watch. Oder was soll der zweite Faktor bitte sein?

      • Was er meint fände ich auch nützlich … Touch ID und Face ID gekoppelt.

        Gerade jetzt mit Pandemiemaske auf wäre Touch ID toll. Im Winter aber mit Handschuhen an oder am Strand mit sandigen und mit Sonnenmilch eingeschmierten Fingern eher die Gesichtserkennung.

    • Multi Wifi? Um mit mehreren Wifis gleichzeitig verbunden zu sein?

    • Win wirklich kratzfestes Display kann es nicht geben. Je härter das Glas desto spröder und bruchanfälliger, je bruchsicherer desto weicher und damit kratzanfälliger. Kratzer auf dem Display verhinderst du nur mit zusätzlicher Folie.

    • Wäre bei mehr Akku dabei.

      Schnelles laden geht auf den Akku. Im Moment ist das ein guter Kompromiss. Am 15 Watt Apple Netzteil laden die alten schnell auf. Bringt nur nichts, wenn man wegen 25W und mehr dann nach einem Jahr seinen Akku zerbraten hat.

      Performance … es ist bereits mehrfach nachgewiesen, dass die Geräte NICHT langsamer werden wie vorher. Es fehlen neuere Funktionen (ob man die softwaretechnisch abgeschaltet hat weil sie Leistung beeinflusst hätten oder eine Hardware dazu fehlt sei mal dahingestellt). Wenn die Geräte langsamer werden, dann nicht wegen OS Wechsel sondern weil im Hintergrund was amokläuft (Indexdienst, …)

      Ansonsten wird hier noch iPhone 6s und 8 Plus im Einsatz ohne Probleme.

      ABER es fällt halt der Leistungsunterschied zwischen den Generationen auf (6s gegen mein 12pro). Dann „scheinen“ die alten Geräte „langsamer“, was sie aber nicht sind. Mein 8 Kern i7 ist auch schneller als mein 486DX-50. Aber trotzdem war das damals eine Rennmaschine zu seiner Zeit und bestimmt nicht langsamer als vorher … :-)

  • Bin bei einem iPhone X seit Release.
    Design finde ich immer noch besser, als bei den nachfolgenden. (Xs ausgenommen)
    Mal sehen ob mich das 2021er überzeugen kann.

  • Ich wünsche mir: Ein iPhone im Stil des iPhone SE (1. Gen) mit vollflächigem Display und TouchId und einem leistungsfähigen Akku.

  • Seit drei Jahren hoffe ich auf TouchID und bessere Akkulaufzeit, und werde wohl wieder entäuscht.

    Statt dieser banalen, aber für den Alltag essentiellen (Rück-)Verbesserungen wieder nur unnützer Firlefans wie noch bessere Kameras (als ob Profis Fotos mit dem iPhone machen …) oder 120 Hz, der auch noch den ohnehin zu kleinen Akku belastet.

  • Ich hab mir vor einer Woche das 12 Pro Max geholt, da mein 8 Plus einen Lightning Wackelkontakt hat und ich ein neues iPhone kaufen musste.
    Hab nur ganz kurz überlegt, ob ich noch bis Ende September warte oder jetzt das aktuelle Modell kaufe.
    Für mich hätte sich das warten nicht gelohnt…

    • wegen irgendeinem innötigrn technischen Firlefanz ein neues iPhone kaufen, was für eine Umweltverschmutzung

      • Ich bin mir relativ sicher das sein Smartphone verkauft und noch lange weiter benutzt wird. Die wenigsten schmeißen die Geräte in dem Müll.

      • Was für eine unqualifizierte Aussage. Weißt du ob er bereits ein aktuelles hat oder schon mehrere Jahre seines nutzt? Hauptsache die Keule geschwungen, ohne jegliche Hintergrundinformationen.

  • Puh. Die Kamerabuckel sehen nicht wirklich gut aus. Da fügen sich die aktuellen deutlich besser ins Design ein.

  • Habs 12 pro max sicherlich gibt es was wo man weich werden könnte aber… das Geld leg ich lieber dieses Jahr in ein 14″ Macbook pro an

    • Oh, musst du so drauf achten? Dann verdienst du vermutlich kein Geld mit den Geräten ;-)

      Im Herbst sind vier neue Geräte fällig; 2 iPhones, MBP und IPad Pro. Alle ausgemusterten Geräte mindestens drei Jahre im Einsatz, die meisten sogar deutlich länger.
      Wegen der langen Einsatzzeiten relativiert sich der Preis, die haben alle ihren Preis längst eingespielt…

  • Der einzige Kaufanreiz ist für mich vom XR endlich wieder auf gerade Seiten zu wechseln

  • Ich habe die Portrait Funktion schon beim letzten Iphone erhofft. Für mich ein Kaufargument, aber nur, wenn auch mehr Speicher kommt.

  • Hier schreiben ja viele das sie mit dem
    iPhone fast so gute Fotos machen wie mit einer Spiegelreflexkamera.
    Mich würde Mal interessieren mit welcher Foto App ihr das macht?
    Mit der internen von Apple?

    • ich besitze ein 12pro max und mache alle meine Fotos nur mit der Apple App. Habe fast alle Kamera Apps ausprobiert und muss sagen unter schlechten Lichtverhältnissen ist die von Apple besser.
      Habe Vom Leipziger Völkerschlacht Denkmal eine Nachtaufnahme, Handy nur auf dem Brunnenrand aufgestellt, auf 80×60 ausdrucken lassen, auf Acryl.
      Ich fotografiere aber auch noch mit Vollformat Kamera.

  • Gerade die Videofunktionen wären für mich persönlich der kleinste Kaufanreiz überhaupt. Ich glaube in den letzten 10 Jahren der iPhone-Nutzung habe ich insgesamt 5 Minuten Videos aufgenommen.

  • ehrlich gesagt, ich frage mich warum überhaupt jedes Jahr ein neues Smartphone heraus kommen muss. Davon mal abgesehen, dass dieser Artikel alles und nichts sagt, interessiert mich dieses iPhone überhaupt nicht.

  • Da müsste aber noch einiges mehr kommen um mich zu einem Upgrade vom X zu bewegen. Ich bin gespannt…

  • Ich lese die iFun News seit Ewigkeiten und muss jedes Jahr schmunzeln, da die Kommentare jedes Mal gleich sind… „mein Geld bekommen sie nicht“, „das iPhone123… war am schönsten“, „niemand braucht eine bessere Kamera“, „das haben andere Hersteller schon ewig.“ usw. Am Ende gab es immer einen neuen Verkaufsrekord. Vielleicht muss man sich eingestehen, dass Apple für den Massenmarkt produziert und diesen entsprechend mit dem Bedient was von der Masse gefragt ist.

  • Für mich stellt eine stark verbesserte Kamera immer einen Kaufanreiz dar, da es mit die wichtigste Funktion für mich ist.
    allerdings kaufe ich erst wieder neu, wenn es ein optisches Tele Zoom Objektiv gibt mit Faktor zwischen 5 bis 10 facher Vergösserung gegenüber dem „Normalobjektiv“, wie es einige Android Smartphones schon länger haben.

  • Bald gibt es wirklich nicht mehr viele Argumente mit einer DSLM/DSLR Kamera zu filmen anstatt mit dem iPhone. Genial, ich freue mich schon sehr als Filmemacher auf das neue iPhone 13. :)

  • ich warte immer noch auf ein neues mit touch-id. da wir noch sehr lange masken tragen müssen, frage ich mich worauf apple wartet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37935 Artikel in den vergangenen 6172 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven