iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 771 Artikel

Folge des Qualcomm-Streits

iPhone 2018: Apple setzt wohl auf langsamere Intel-Modems

34 Kommentare 34

Apple wird bei den kommenden iPhone-Modellen offenbar komplett auf die Verwendung von Qualcomm-Komponenten verzichten und stattdessen ausschließlich Modem-Chips von Intel verbauen. Dieser Schritt scheint die Konsequenz eines bereits länger währenden Streits, in dessen Folge sich beide Unternehmen gegenseitig mit Klagen überziehen. Apple unterstellt Qualcomm überzogene Lizenzgebühren, Qualcomm macht dagegen Forderungen wegen nicht in vollem Umfang bezahlter Gebühren geltend.

Qualcomm Modem Ifixit

Qualcomm-Modem im iPhone X (ifixit.com)

Apple hat in Folge dieser Streitigkeiten bereits deutlich von Qualcomm Abstand genommen und verbaut mittlerweile auch Modem-Chips von Intel. Wie ein Qualcomm-Manager nun bekannt gab, wird Apple die noch in diesem Jahr erwarteten neuen iPhone-Modelle wohl ausschließlich mit Komponenten des Qualcomm-Konkurrenten bestücken.

Das Magazin CNET packt das entsprechende Zitat des Qualcomm-Mitarbeiters unter die Überschrift „Dein iPhone 2018 könnte langsamer sein als Android-Telefone“ und nimmt dabei Bezug auf die in dieser Woche von Qualcomm veröffentlichten Testergebnisse, denen zufolge deren Snapdragon-Prozessoren deutlich flotter unterwegs sind, als die Konkurrenz von Intel. Allerdings beziehen sich die Tests ausschließlich auf die Transferraten der Geräte im Mobilfunknetz, die Modem-Chips haben keinen direkten Einfluss auf die Arbeitsgeschwindigkeit der Geräte an sich.

Wenn sich der Streit mit Qualcomm nicht beilegen lässt, könnte die Situation für Apple aber noch deutlich ungemütlicher werden. Noch in diesem Jahr will Qualcomm technisch in der Lage sein, Smartphones für das 5G-Netz bereit zu machen. Intel plant dergleichen den bisherigen Informationen zufolge frühestens im kommenden Jahr.

Via The Verge

Donnerstag, 26. Jul 2018, 10:53 Uhr — chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ok. Und 5G kommt dann für den Normalmenschen wann?
    Und es MUSS mehr als 450MBit (per LTE) bei wie vielen Leuten sein?

    • Wenn man den Anspruch hat, das beste Smartphone zu bauen (und das teuerste), sollten auch die besten Chips eingebaut werden.

      • Di ebesten CHips helfen einem aber wenig, wenn diese wegen fehlendem 5G nicht einsetzbar sind oder die Akku-Laufzeit eine Katathrophe ware. Apple hat 3G ja auch erst mit der zweiten iPhone Generation eingeführt.
        Übrigens heist beste Chips nicht immer neuste oder mit dem moisten MHz / GB RAM sondern das beste für den Nutzer. Bisher kann ein A1x besser mit RAM, Akku und Leistung umgehen als jeder Snapdragon

      • Und der Qualcomm Chip ist in welchen Hinsichten genau der bessere?
        Die erreichbare Geschwindigkeit ist das eine. ber die Chips leisten viel viel mehr und müssen an deutlich mehr Kriterien zu messen sein.

      • Den Anspruch hat Apple schon lange nicht mehr.

    • Mir persönlich reichen 3G-Geschwindigkeiten unterwegs in den allermeisten Fällen vollkommen aus. Daheim wäre es schon, wenn’s schneller wäre, bei meiner DSL-Leitung bin ich aber selbst mit 3G schneller unterwegs.

      Was ich unterwegs bräuchte wäre mehr Datenvolumen.

      • Bei mir genauso. Habe immer noch 3G und mir reicht die Geschwindigkeit. Wann nützt mir denn 4G, 5G mit diesen miserablen Datenpakete.?!

      • Leute, jetzt lernt doch bitte, dass zufällige Korrelationen nicht unbedingt Kausalitäten sein müssen. Hier in Beispiel zu 3G und 4G. Es zeigt Unwissenheit, wenn man behauptet, 3G reicht aus, da man die Geschwindigkeit von 4G nicht braucht. Diese Geschwindigkeit braucht auch tatsächlich fast niemand, ABER es ist ein unabhängiges Netz! Billigheimer, die glauben billig das Vodafone-Netz über Drittverkäufer wie 1&1 nutzen zu wollen und ich richtig geschickt beim Sparen vorkommen, machen unwissentlich einen riesigen Fehler. Als gibt Gegenden, wo es nur 2G und 4G gibt. Vodafone-Nutzer können problemlos 4G nutzen. Kunden von Wiederverkäufern wie 1&1 dürfen aber nur 2G nutzen. Und 2G ist mittlerweile beinahe unbenutzbar.

    • Asien ist mit 5G schon viel weiter

    • Eben. „Ungemütlich“ wird es erst in 3 Jahren wenn es hoch kommt. Bis dahin ist auch Intel soweit.

    • Niemand braucht mehr als 640kB RAM in seinem PC!

      • Braucht dein Vergleich einen Krückstock?

      • nicht so gierig, 512 tun’s auch ;)

      • Und niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!

      • @SaberRider
        Doch. Ich!
        Ich ziehe gerade eine Mauer zu meinem Nachbarn hoch #Trumpeln. Nur bezahlen will er dafür nicht :-D
        Und der Zweck ist ein anderer. Ich will keine Mexikaner abhalten, sondern verhindern das mir der Lehm vom Hang in die Wiese läuft ^^

    • @revosbackback 5G wurde schon erfolgreich von der Telekom, ich glaube Berlin, getestet und soll Ende des Jahres wohl starten.
      Da steht man dann halt mit dem iPhone neben den aktuellen Androiden und guckt in die Röhre.
      Tja dafür zahlt man doch dann gerne 319€ mehr als beim teuersten Androiden.

      • 319€? Androide, die vergleichbar so schnell sind (vergleichbar! laut Tests noch immer langsamer, obwohl sie laut Datenblatt viel mehr Arbeitsspeicher haben und deren CPU technisch schneller sein soll), waren nur knapp 50€ billiger. Aber wenn man keine gute Kamera braucht, oder es nicht schnell sein muss, oder anderes nicht gut sein muss, weil man eine Funktion sowieso nicht braucht/nutzt, dann gibt es billigere Androide. Dann erst können es 319€ sein. Z.B. zum iPhone 8 gab es keinen so guten Androiden (noch nicht einmal Samsung mit seinem Galaxy Modell). Auch direkt danach holte kein Android-Modell auf. Jetzt habe ich seit ca. einem halben Jahr nicht mehr verglichen. Also evtl. gibt es inzwischen nun Android-Modelle, die aufgeholt haben. Aber jetzt kommt bald das iPhone 9/X2/“andere Bezeichnung“ heraus.

        Übrigens: Es bringt nichts, wenn ein Gerät laut Datenblatt etwas Tolles können soll, aber praktisch dann kaum funktioniert (also 5G-fähig sein soll, aber das Handy praktisch so langsam ist, dass „nur“ 4G auch in Ordnung wäre – das ist das Schlimme in der Android-Welt: Oft wird man dort betrogen mit dem Schein ohne einem tatsächlichen Sein. Das sage ich nicht einfach so, sondern ich habe dies selbst erlebt (als App Developer kaufe ich auch Androide), dass gerade in der Android-Welt leim Verkauf leider oft betrogen wird (angeblich tolle Kamera beim Motorola Milestone ehemals wegen 5MP & Blitz statt 3MP beim iPhone 3G, aber die Bildqualität war so miserabel, dass sogar das iPhone 3G ohne Blitz oft besser ist).).

  • Apple regt sich über in ihren Augen zu hohe Preise/Gebühren auf?

    Das hat schon bisschen was ironisches

  • Hier in Deutschland spielt es sowieso keine Rolle. Ob mein Datenvolumen in 30 oder 60 sek. aufgebraucht ist, ist mir relativ egal.

    • Das es immer noch Menschen hier gibt die nicht verstanden haben was Geschwindigkeit mit Volumen zu tun hat :/

      • ER wird es schon verstanden haben und ich gebe ihm Recht wenn ich meine 4GB mit voller Geschwindigkeit Nutze dann hab ich ne Minute was davon. Vor allem kapiere ich nicht warum ein Handynetz mehr Geschwindigkeit haben muss wie Internet über DSL oder Kabel da hast teilweise auch nur 16mbit und dat reicht

      • Wieso? poc hat doch recht. Versuch mal mit EDGE 1GB Datenvolumen aufzubrauchen. Da musst du lange in der S-Bahn sitzen. Mit 4G (oder 5G) brauchst du nur wenige Minuten (oder Sekunden).

      • Nein, macht keinen Sinn. Wenn ich Webseite A anschaue, brauche ich das Datenvolumen B. Ob ich das Volumen B jetzt mit 8kbit lade und 10min warten muss oder ob ich mit 150 MBit lade und 3sek warten muss, macht in Summe kein Unterschied. Klar habe ich im zweiten Fall mehr Zeit und kann mehr Inhalt konsumieren, aber das ist ein ganz anderes Thema.

  • Dann halt im Notfall wenn Internet zu langsam ein Androiden kaufen und per Hotspot ins Internet :) warum wollen den alle schneller ? Das Daten Volumen sollte erst mal steigen muss jeden Monat erweitern weil das Handy doch ordentlich am Volumen zieht …

  • Das wäre natürlich nicht schön… mannbezhalt ja nicht umsonst soviel Geld. Gerade bei Internettransferraten finde ich das nicht lustig das Apple da auf den langsamen Intel setzt nur damit sie dann mehr Marge beziehen können :(

  • Die Wlan Chips im iPhone sind ja auch nicht auf stand der Technik !
    Seit 2-3 Jahre gibts schon mimo 4×4 und selbst iPhoneX hat noch mimo 2×2 und das für das Geld :-(

  • Bei 5G geht es ja auch nicht primär um die maximal mögliche Bandbreite des einzelnen. Vielmehr erlaubt 5G kürzere Latenzzeiten und insgesamt eine höhere Bandbreite und Dynamik in der gesamten Funkzelle.

  • Also bei dem Level der Kaufkraftabschöpfung“ was Apple hier betreibt will ich das „Beste oder nichts“.

    Gruß
    Stefan

  • Wieso gibt es kein Softwareupdate für das Modem, um neuere Funkstandards zu unterstützen? Es sind doch eh nur Algorithmen die sich da ändern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28771 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven