iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 219 Artikel
Sprachassistenten im Vergleich

Google Assistant liefert zuverlässigere Antworten als Siri

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Wie schlägt sich Siri im Vergleich zu den Sprachassistenten von Amazon, Google und Microsoft? Die US-Analysten Loop Ventures führen diesbezüglich in regelmäßigen Abständen Untersuchungen in dieser Richtung durch, darunter der jährliche „IQ-Test für digitale Assistenten“.

Sprachassistenten Vergleich

Grafiken: Loop Ventures

Insgesamt mussten Siri, Google Assistant, Alexa und Cortana 800 diesmal mit Fragen und Befehlen klar kommen. Der Fairness halber muss man allerdings anmerken, dass Alexa und Cortana hier etwas außer Konkurrenz laufen. Loop Ventures haben die Smartphone-Integration der digitalen Assistenten getestet und die Produkte von Microsoft und Amazon weisen hier verglichen mit den direkten Integrationen von Siri im iPhone und Google Assistant auf Android-Geräten einen stark limitierten Leistungsumfang auf.

Auf Platz 1 präsentiert sich der Google Assistant mit insgesamt 85,5 korrekt beantworteten Fragen, Siri liegt mit 78,5 Prozent auf dem zweiten Platz. Alexa und Cortana platzieren sich mit 61,4 bzw. 52,4 Prozent deutlich dahinter.

Sprachassistenten Korreke Antworten Test

Wenn es um das Verständnis der Sprachbefehle geht, zeigen sich alle Assistenten erfreulich zuverlässig, Google bringt es hier sogar auf eine Erfolgsquote von glatten 100 Prozent. Ebenso konnten alle Anbieter die Kompetenz ihrer Sprachassistentin im Jahresverlauf verbessern.

Auf den HomePod einbeziehende, aussagekräftige Studien zur Qualität der Sprachassistenten in Smart Speakern warten wir noch. Loop Ventures hat dergleichen zuletzt im Dezember durchgeführt, damals jedoch noch ohne eine Apple-Teilnahme. Auch hier konnte sich Google auf Rang 1 platzieren, der Google Assistant beantwortete 81,1 Prozent aller Fragen korrekt, Alexa mit 63,8 Prozent und Cortana mit 56,4 Prozent lagen deutlich dahinter.

Donnerstag, 26. Jul 2018, 9:24 Uhr — chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Alexa und Cortana auf Smartphones nicht so gut klarkommen, liegt ja schon alleine daran das Siri und Google Assistant tief in die Systeme integriert sind, während Alexa und Cortana aufgesetzt als externe App daher kommen.

    Das allerdings Google Assistant wie immer weit vorne liegt dürfte nicht verwundern. Da ich ja beruflich auf Android umsteigen musste, wird mir jeden Tag aufs neue bewusst wie sehr ich doch den Assistant nutze und er tatsächlich schnell und zuverlässig aufgaben lösen kann.

  • Ist die allseits in den Himmel gelobte Alexa doch nicht so toll?

    • Ich vermute mal, dass auf englisch getestet wurde, denn diese Erkenntnise auf Siri bezogen kann ich keineswegs unterstreichen. Alexa ist dagegen ein Traum.

    • Bei den Testbedingungen konnte Alexa schlecht gewinnen. Hätte man aber auch gewusst, wenn man den Artikel vor dem Kommentieren gelesen hätte ;)

    • Mitbekommen? Alexa als App auf dem Smartphone!

      Tatsächlich liegen da Himmelweite Unterschiede… Ich bin mir nicht mal sicher warum…
      Aber auf dem Handy benutze ich Alexa fast nur fürs Smartphone. Ansonsten ist sie da extrem begrenzt.

  • Hätte erwartet das Alexa die Commerce Kategorie gewinnt :D

  • Was ich am Google-Assistant so beeindruckend finde, ist das man einfach Folgefragen stellen kann ohne entsprechende Keywords zu wiederholen. Hier entsteht tatsächlich sowas wie ein Dialog…Siri hat nach beantworteter Frage immer direkt schon wieder vergessen was sie gerade gesagt hat.

  • Ernsthaft? Hätte ich jetzt nicht gedacht….

  • Das ist doch mal – bei allen – ein sehr positiver Verlauf.
    Die Frage, die sich mir dabei allerdings stellt:
    Sind die Assistenten besser geworden, weil optimiert wurde oder sind sie besser geworden, weil sie doch lernen?
    Bei mir zum Beispiel gibt es kaum Verständnisprobleme bei Siri. Andere haben offensichtlich andere Erfahrungen. Selbst die Kombination englisch und deutsch klappt sehr oft sehr gut bei mir.
    Ich nutze Siri allerdings seit Tag 1. Siri hatte genügend Zeit meine Aussprache und anderes zu analysieren und zu lernen. Wenn nun jemand hin und wieder Siri ausprobiert ist diese Lernkurve natürlich gar nicht vorhanden oder zumindest deutlich flacher.
    Das gilt für alle Assistenten.

  • 99% verstandene Anfragen bei Siri? Ja gut, auf englisch mag das stimmen… ;-)

    • Sehe das genauso… Siri ist so ein Scheiss und hängt so dermaßen hinter Google und Alexa zurück. Ich stelle Siri schon gar keine komplexeren Fragen mehr, weil so oft enttäuscht werde, das ist echt ein Witz für so ein Unternehmen wie Apple.

  • Siri am Mac nicht aktivieren ist das erste was ich mache beim einrichten.

  • Ist aber auch meine Erfahrung, zumindest bei Alexa vs Siri. Habe zu Hause mehre Echos stehen, Siri wird über Watch/CarPlay/ATV sehr oft genutzt. Siri versteht mich deutlich zuverlässiger. Gerade bzgl SmartHome ist Siri durch HomeKit fast unschlagbar.

  • Google ist schon deutlich besser als die Konkurrenz. Und Siri ist technisch vollkommen abgeschlagen. Fragt Siri mal nach dem Wetter und wie die Höchsttemperatur heute war. Da sagt Siri „Ich kann nur eine Wetteranfrage zur Zeit annehmen“. Hä? Siri ist stur, dumm und unfähig. Google ist dagegen jetzt schon recht flexibel, schlau, schnell und auch stimmlich angenehmer weil natürlicher.

    • Dagegen ist die google Stimme aber bei Navigation unterträglich und Siri sehr angenehm.

      Aber klar is google weiter vorne, da sie eben unfassbar viele Daten verwerten können. Da hat Apple eben einen entscheidenden Nachteil.

    • Mir hat Siri auf die Frage mit der Höchsttemperatur souverän geantwortet. Alexa hingegen hat den kompletten Wetterbericht vorgelesen.
      Frag mal Alexa nach der Luftfeuchtigkeit: Sie wird dir den gesamten lagen Wetterbericht vorlesen, aber in keinem Wort die Luftfeuchtigkeit erwähnen. Siri auf der anderen Seite antwortet genau damit. Gleiches bei der Luftqualität. Für mich wirkt es eher so, als hätte Alexa noch einiges aufzuholen. Sie weiß selbst simple Dinge wie, dass eine Viertelstunde 15 min sind, nicht. Das macht das Timer-Stellen teilweise extrem nervig.

  • Ist alles eine Frage der Formulierung. Frage ich Siri wie warm wird es heute, erfahre ich die maximale Temperatur. Frage ich nach der Vergangenheit versteht sie meine Frage zwar richtig, verweißt mich jedoch auf die Webseite von weather.com

  • Dass der Google Assistent so gut ist, liegt in der Datensammel – Geschichte von Google begründet. Man muss sich also nicht wirklich wundern… höchstens fürchten.

    • Nein das hat damit nichts zu tun. Verständnis entsteht ja nicht dadurch das du Daten über Nutzer sammelst. Wenn es danach geht müsste Alexa vom Verständnis weit abgeschlagen sein, da außerhalb von E-Commerce keinerlei Daten vorhanden sind. Komischerweise versteht Alexa dennoch wesentlich mehr und besser. Wobei (wenn auch nach eigener Aussage nur anonym aggregiert) Siri mehr Daten zur Verfügung hat.

      • Mein Lieber, Daten können auch Sprach–Daten sein!
        Du solltest dich noch mal darüber informieren, was Google vor rund 20 Jahren im Bereich der Telefonauskunft so getrieben hat…

      • Oh weiser MYTHOSmovado, erleuchte uns Unwissenden…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24219 Artikel in den vergangenen 4126 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven