iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 36 619 Artikel

Künftig wohl über 1.500 Euro

iPhone 15: Nur die Max-Version soll teurer werden

Artikel auf Mastodon teilen.
98 Kommentare 98

Während uns Apple bei der Vorstellung des iPhone 15 am Dienstag sicher auch den durch die neuen EU-Regelungen angestoßenen Wechsel auf USB-C als Innovation verkaufen will, wird neben einer der Apple Watch Ultra nachempfundenen Aktionstaste und Titan als Ersatz für Edelstahl wohl vor allem die neue Kamera des iPhone 15 Max ein Highlight der diesjährigen iPhone-Pro-Modelle sein. Apple setzt hier nach alldem, was bislang bekannt ist, auf eine neue Periskop-Technik, was die Bildqualität teils nennenswert verbessern und das große iPhone 15 zu einem Verkaufsschlager machen soll.

Die neuere und bessere Kameratechnik des iPhone 15 Pro Max wird sich mit ziemlicher Sicherheit aber auch im Preis des Geräts niederschlagen. Schon seit geraumer Zeit sind Gerüchte über eine Preiserhöhung bei den diesjährigen iPhone-Modellen im Umlauf. Die jetzt von den Marktforschern TrendForce veröffentlichte Einschätzung scheint uns jedoch realistischer, als eine generelle Verteuerung aller neuen iPhone-Modelle. Hier ist die Rede ausschließlich von einer Preiserhöhung für das große und mit der neuen Kameratechnik ausgestattete Modell.

Trendforce Iphone 15 Erwartungen

TrendForce geht davon aus, dass die drei kleineren iPhone-Modelle vom Preis her unverändert bleiben und lediglich das iPhone 15 Pro Max um 100 Dollar teurer wird. Der Mehrpreis dürfte komplett auf die neue Kamera zurückzuführen sein, der Basisspeicher soll in der günstigsten Ausführung des iPhone 15 Pro Max weiterhin bei 128 GB bleiben.

iPhone 15 Pro Max künftig über 1.500 Euro

Wenn wir dies auf die deutschen iPhone-Preise übertragen, bleibt es weiterhin bei einem Einstiegspreis von 999 Euro für das iPhone 15 als günstigstes der neuen Modelle. Es ist ohnehin anzunehmen, dass Apple das Überschreiten der 1000-Euro-Schwelle hier so lange wie möglich hinauszögert. Beim iPhone 15 Plus wären wir dann bei 1.149 Euro und für das iPhone 15 Pro müsste man weiterhin mindestens 1.299 Euro hinlegen.

Heftig wird es mit Blick auf das iPhone 15 Pro Max. Bereits jetzt sorgen die von Apple in den USA veranschlagten 1.099 Dollar dafür, dass wir hierzulande einen Preis von 1.449 Euro für die Basisversion des Geräts sehen. Wenn Apple diesen Kurs beibehält, wird das neue Max-Modell wohl künftig auch die Schwelle von 1.500 Euro überschreiten und hierzulande ab 1.549 oder gar 1599 Euro angeboten werden.

08. Sep 2023 um 08:54 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Arno Brezelbäcker

    Dann kann Apple den Euro Preis wieder korrigieren aufgrund des aktuellen Kurses.

    • Und jedes Jahr die gleiche „Leier“ xD

      Der angegeben $-Preis ist immer ohne Steuern. Daher kommen nach Umrechnung in DE noch mal 19% oben drauf (+ ein Kurssicherheitsbetrag, den Apple gerne auf den Europreis drauflegt).

      Wären nach heutigem Kurs:
      $999 = 932€ + 19% = 1.109,08 + Kurssicherheitsbetrag (ca 190,-)

      Aber wie schon geschrieben, die Geräte werden wieder wie „Warme Semmeln“ weggehen, warum also sollte Apple die Preise senken? Für diejenigen, denen die iPhones zu teuer sind – es gibt genug Alternativen für jeden Geldbeutel ;)

      • @Maurice, das sollte doch mittlerweile jedem klar sein. Die EUR-Preise sind allerdings letztes Jahr signifikant gestiegen (während USD Preise unverändert blieben) und die Vermutung lag nahe, dass dies aufgrund des extrem schwache EUR/USD-Kurses erfolgte. Mittlerweile hat sich der Euro allerdings deutlich erholt und ist daher eine berechtigte Anmerkung. Ob Apple das auch wirklich machen würde, bleibt dahin gestellt.

      • Kriege in deinen Kurssicherheitsbeitrag dann nach einem Jahr wieder von Apple, wenn sich der EUR gut entwickelt hat?

      • Und jedesmal kapier einer nicht, was ein anderer Kommentar bedeuten soll. Der zielt nämlich nicht darauf ab, dass die US Preise ohne Steuern sind, sondern darauf, dass die 14er Modelle aufgrund des damalig schwachen Euro angehoben wurden. Diese Situation besteht nicht mehr.

    • Kann durchaus passieren.

      Apple hat in der Vergangenheit auch schon die EUR Preise gesenkt, wenn der EUR an Wert gewonnen hat.

  • Dass die Periskop-Kamera das 15 Pro Max zum Verkaufsschlager macht und machen soll leuchtet mir ein. Ok!
    Aber ich will nicht so ein großes iPhone mit mir rumschleppen. Ein Verkaufsschlager wäre das 15 Pro mit Periskop-Kamera auch geworden. Oh Mann :(

  • Ein Mini Pro mit allen Futures wäre ein Kassen Schlager und in Rot

  • Ich freu mich auf 15 Pro. Wäre mein 12 Pro nicht defekt, würde ich mir gar kein Neues holen. Aber so sind dann auch gleich alle Geräte auf USB-C. Top

    Der Rest juckt mich irgendwie wenig und ich bin dann eh wieder >4 Jahre zufrieden. Sofern es sich nicht wieder verabschiedet…

  • An der Preispolitik wird sich erst was ändern, wenn die Käufer ihre Kaufentscheidungen mal überdenken! Aber solange immer noch fleißig zugegriffen wird, wird weiter an der Preisschraube gedreht. Ich bin nicht bereit, einen solchen Preis zu zahlen! Wüsste nicht warum? Nur weil es gerade neu ist?! Vorgänger gibt es meist deutlich günstiger und nicht direkt von Apple oft mit sehr kräftigem Preisnachlass. Überhaupt kein Vergleich zu den Preisen, welche Apple mal dafür aufgerufen hat. Ich habe mir gerade erst ein iPhone 14+ zugelegt. Nun werden einige sagen, dass es recht dumm ist, sowas kurz vor dem iPhone 15 zu kaufen, aber diese kennen eben nicht den Preis, welchen ich bezahlt habe. Auch bieten die ganz neuen Geräte nicht so viel mehr, dass es sich unbedingt lohnt.

    • Die technische Entwicklung bzgl. neuer Funktionen hat sich in den letzten Jahren deutlich gebremst. Es macht, wenn man pfleglich mit seinem Gerät umgeht und kein Ultra-High-End-Nutzer ist, absolut keinen Sinn, sich jedes Jahr ein neues iPhone zu holen.
      Ich bin im Frühjahr von 11 Pro auf 14 umgestiegen und das langt für die nächsten 3 Jahre.

      Aber es gibt wie gesagt immer noch genug Leute, die jedes Jahr neu zuschlagen. Aber das hat das Apple Marketing in den letzten Jahren halt auch clever gemacht. Es ist halt einfach Kult.

    • Das ist immer eine persönliche Entscheidung und kann nicht pauschal gesagt werden.
      Außerdem gibt es mehr als genug Leute die sich diese Preise leisten können und auch bereit sind sie zu bezahlen.

      Das iPhone, und vor allem das neuste, ist halt nicht für jeden.
      Und das muss es auch nicht.
      Aber vielen „brauchen“ es um cool zu sein. Da sollte man vielleicht mal ansetzen. Es fahren ja auch nicht alle Porsche oder Ferrari

    • Ist ja schön. Trotzdem hole ich mir nach meinem XS jetzt das 15 Pro und es hat ein Jahr länger Updates. Brauche ich vielleicht nicht, aber egal. Ein 14er ist halt nichts für mich.

  • Ich würd mir ja echt eine aufgeräumtere Produktpalette wünschen. Größenunterschiede, sind ja nachvollziehbar, aber dann bitte wenigstens inhaltlich gleich. Aber es gibt so viele Unterschiede und jetzt auch noch Unterschiede trotz gleicher „Pro“-Bezeichnung. Das ist schon beim iPad Pro Murks.

  • Ich glaube sowieso das es Standard 4 Modelle geben wird wie bisher auch und zum Schluss, das iPhone 15 Ultra mit der Periskopkamera angepriesen wird.

    Exakt dasselbe was sie mit der AppleWatch gemacht haben.

    So kann man den Preis auf über 2000€ rechtfertigen.

    Vermute mal das das iPhone 15 Ultra so um die 2099€ kosten wird. Das iPhone 15 Pro Max wird bei 1640€ einschlagen.

  • Boah iPhone 15er wieder nur 60Hertz. Wie lange will Apple diese Unverschämtheit noch machen?
    Jedes billig Android Phone hat schon seit vielen Jahren mindestens 90 Hz

    • Auch wenn ich auf 120 Hz nicht so großen Wert lege, möchte ich dir 100 % Recht geben! Das normale iPhone ist einfach so irre teuer, dass sowas auf jeden Fall drin sein müsste. Aber wie schon so oft gesagt, die Kunden schlucken doch alles und Apple kann machen, was sie wollen. Da werden dann irgendwelche Kleinigkeiten als großes Highlight verkauft und die doofen kaufen wie blöd. Und ja, ich kenne den Preis vom iPhone 15 noch nicht! Aber wir sind uns doch wohl alle einig, dass dieser genauso hoch sein wird, wie im letzten Jahr das iPhone 14. Eher ist davon auszugehen, dass Apple da noch mal etwas drauf schlägt. Ausreden gibt es ja genug dafür. Dabei ist auch egal, dass auch für die Kunden alles teurer geworden ist und es eben im Portmonee knapper wird. Die Apple Jünger haben sicherlich Verständnis…

      • Richtig, dieses Jahr ist es der USB-C Anschluss der von Apple gefeiert wird. Wenn ich Apple wäre würde ich mich schämen aber das machen die nicht.

    • Die große Masse merkt keinen Unterschied. Im direkten Vergleich, sehe es als Technik Freak zwar aber es ist nicht so ausschlaggebend. Meine Frau hat das iPhone 13pro und Ich das 12pro Max. Nebeneinander sieht sie das garnicht:) ich schon aber wie gesagt kein großer Unterschied. Und das sagen auch mehrere in meinem Freundeskreis.

      Anders sieht es bei dem iPad aus. Mein iPad Pro 12,9 sieht zu viel flüssiger aus als das iPad Air 3 meiner Frau. Das fällt sogar ihr auf :D.

      Und die Freaks wie wir gibt es halt zu wenig, dass Apple darauf einen großen Wert legt. Die machen das, was die Masse kauft. Da bringt dir dein Android Vergleich nichts. Das iPhone war, ist und wir immer teuer bleiben, weil es nicht nur um Hardware geht, auch nicht um coolness. Es ist einfach alles zusammen, was stimmig ist. Deswegen bezahlen die Leute das. Ok, dass ist bei mir wenigstens so.

      • Muss ganz ehrlich sagen, vom Pro bin ich extrem enttäuscht. Das Motion Blur ist einfach zu heftig.
        Habe wegen der Größe ein iPhone 13 Mini und dachte der Display-Unterschied zum M1 Pro wäre krasser. Im Geschäft fand ich die 120Hz klar spürbar. Jetzt im Alltag muss ich sagen geht z.B. beim Scrollen wegen der Schlieren (Motion Blur) der Vorteil fast komplett verloren.
        Subjektiv dauert es bei beiden gleich lang, bis die Schrift nach dem Scrollen wieder scharf lesbar ist.

    • Mir ist es lieber, der Akku hält ein paar Minuten länger als dass das Scrolling ein wenig weicher abläuft.

      Hatte nie das Gefühl, dass da was ruckelt oder so. Kostet doch alles wieder Laufzeit.

  • Wenn ich max. Zoom brauche kaufe ich mir eine richtige Kamera. Der optische 3x Zoom des 14pro hat schon umgerechnet eine 105er Brennweite Kleinbildformat. Für ein Smartphone ist das doch ausreichend. Es ist doch Fakt das die letzten Jahre nur verbesserungen im Kamerabereich gegeben hat. Auch beim Sensor ist man doch sehr limitiert von der Größe her. Jeder wie er mag!

  • Evtl sollte Apple mal einen gewaltigen Umsatzeinbruch erleben, damit die wieder aufn Boden der Tatsachen zurück kehren und auch die Produktpalette überdenken, wird ja immer schlimmer

  • Pro und 128GB als Einstieg sind mittlerweile einfach nicht mehr zeitgemäß. 256GB sollten es zumindest sein.

  • Ich verstehe die deutschen Preise nicht. Ein 15 Pro Max mit 256 GB Speicher kostet in den USA 1299 Dollar. Das wären umgerechnet 1213 Euro. Wie kommt man da auf einen Preis über 1500 Euro? Habe ich was übersehen??

  • Also ich benutze gerne mein Pro Max. War auch bereit mehr Geld auszugeben. Aber das hier ist einfach nur noch lächerlich. Die Qualität der Geräte lässt immer mehr zu wünschen übrig. Wenn ich mir nur den Rahmen meines 14 pro max anschaue. Dort wo das lade kabel ran kommt, ist der Lack schon ab. Und dann diese Preise. Das schon pervers. Aber vielleicht läuft es dann endlich so wie mit Lebensmitteln: es wird nix mehr weg geworfen und erst neu gekauft wenn es unbedingt sein muss!

  • Ich vermisse die Zeiten, als es genau 1 iPhone-Modell jedes Jahr gab. In verschiedenen Speichergrößen und beginnend bei 650 Euro. Und in den Farbvarianten weiß und schwarz. Vielleicht noch Gold. Das waren die besten Zeiten, und das iPhone war noch aufregend.

  • Ich überlege wirklich nach 14 Jahren IPhone auf das Samsung S23 Ultra oder im Februar auf das S24 Ultra umzusteigen…
    Das iPhone wird mir einfach zu teuer…
    Ich hätte zwar gerne auf ein IPhone Pro Max geholt, aber immer wenn ein neues rauskommt ist es mir zu teuer und die Vorgänger verschwinden dann schnell vom Markt…

  • Ich vermute, dass Apple den (erzwungenen!) Wechsel auf USB-C nicht nur nicht als Innovation verkaufen wird, sondern erst gar nicht erwähnen wird. Kabel sind sowas von gestern, am liebsten würde Apple komplett auf sie verzichten, aber das geht halt noch nicht, daher werden sie diesem Thema auch keine besondere Aufmerksam widmen wollen.

    • Das glaubst du doch selbst nicht. Apple wird sich dem USB-C Anschluss wahrscheinlich eher 15min widmen und sich beweihräuchern, wie toll Apples Entscheidung ist auf USB-C zu wechseln und welche Vorteile das alles gegenüber Lightning bringen wird.

      • Und natürlich werden sie betonen das sie ja USB C erst jetzt einsetzen „weil es Sinn macht und wir das Beste daraus machen“. Vom Zwang des Gesetzgebers kein Wort ;).
        Aber den Apple Jüngern kann man ja alles als „Innovation“ verkaufen…….und das sehr teuer !

      • Naja, wenn das usb-c dann thunderbolt 4-Werte erreicht, wäre das ja zumindest ein Feature, das Pro-User im Bereich Film & Foto honorieren… :/

      • Natürlich glaube ich, was ich schreibe. :)
        USB-C bringt z. B. den Non-Pro-Nutzern gar keinen Nutzen, was will man da auch groß erzählen? Schmeißt eure alten Kabel weg? Die Pro-Nutzer können sich immerhin auf eine schnellere Datenübertragung freuen, das kann man dann vielleicht erwähnen, aber das war’s dann auch.

    • Ich raffe noch nicht, warum so viel über den Anschluss diskutiert wird. Ist ja nicht so, dass sich da etwas an der Leistung oder so ändern wird, ist einfach nur der Stecker.

      Lohnt sich doch nicht, da ’nen Gedanken dran zu verschwenden.

  • Linien und Farben in fertiger Konfiguration – alles abschaffen. Komponenten und Farben frei kombinierbar. Jeder kann alles individuell konfigurieren. Damit wäre jeder zufrieden und perfekt nach seinen Bedürfnissen ausgestattet.

  • Mein Mini Pro Max, kein Kauf. Hab endgültig die Schnauze voll von den halben Tablets mit Gasherd-Pickel. Und ja auch mein 12 Pro ist ein halbes Tablet mit abgespeckten Funktionen und Gasherd-Pickel.

  • So langsam sollten wir endlich Vernunft walten lassen und uns überlegen ob es diese Preise wirklich wert ist!
    Für mich keine signifikanten Wertverbesserungen die es erforderlich machen ein neues iPhone, egal welcher Variante, zu erwerben.

  • „Nur die Max Version soll teurer werden“
    Ach wie beruhigend.

  • Da haben die User selbst schuld einfach mal nicht annehmen, was Apple so haben möchte .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 36619 Artikel in den vergangenen 5945 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven