iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 035 Artikel

Deutliche Trennung zwischen Pro und Standard

iPhone 14: Neueste Samsung-OLEDs nur bei den Pro-Modellen

Artikel auf Mastodon teilen.
86 Kommentare 86

Apples neue iPhone-Modelle werden sich in diesem Jahr wohl erstmals auch deutlich über die Kameraausstattung hinaus unterscheiden. Wir haben bereits gehört, dass nur die teureren Modelle iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max Apples neueste Prozessorgeneration A16 an Bord haben werden, während das iPhone 14 ohne Pro weiter mit dem im vergangenen Jahr vorgestellten A15 arbeitet. Auch der wohl in diesem Jahr erstmals mit den neuen iPhone-Modellen verfügbare Always-on-Bildschirm soll den beiden Pro-Modellen des iPhone 14 vorbehalten bleiben.

Die Unterscheidung bei den Bildschirmfunktionen deutet ja bereits darauf hin, dass Apple auch in diesem Bereich unterschiedliche Hardware verwenden wird. Als Bestätigung hierfür darf man einen Bericht des Branchenmagazins The Elec sehen, dem zufolge Apple bei den kommenden iPhones auch OLED-Panels mit unterschiedlicher Qualität verwenden wird.

Samsung Display Oled Schema

Aufbau eines OLED-Panels (Bilder: Samsung Display)

Der Komponentenlieferant Samsung Display werde zwar für alle vier Varianten des iPhone 14 die Bildschirmkomponenten liefern, mit seinen neusten und technisch am weitesten entwickelten OLED-Panels jedoch nur die Pro-Modelle ausstatten. Die Standardmodelle des iPhone 14 müssten dagegen mit der preisgünstigeren Vorgängergeneration auskommen. Neben Samsung sei noch LG als Lieferant für Bildschirmkomponenten gesetzt, allerdings nur für zwei der insgesamt vier kommenden Modelle des iPhone 14.

Unterschied zwischen iPhone Pro und Standard wächst

Soweit bislang bekannt, werden wir in diesem Jahr kein neues iPhone mini sehen, sondern stattdessen zwei parallele Linien mit jeweils 6,1 Zoll und 6,7 Zoll Bildschirmgröße. Apple streicht also das kleine Modell mit 5,4 Zoll und beschränkt sich auf die restlichen, auch beim iPhone 13 bereits vorhandenen Maße.

Die Trennung zwischen Pro und Standard wird dagegen weitaus deutlicher verlaufen, als dies bislang der Fall war. Damit verbunden bleibt natürlich besonders spannend, wie sich dies alles im Preis niederschlägt. Das iPhone Pro ganz offensichtlich künftig mit einem deutlichen Mehrwert gegenüber dem Standardmodell, was durchaus in einer zusätzlichen Preissteigerung resultieren könnte.

02. Aug 2022 um 09:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich hoffe, dass das Gehäuse des 13mini die künftige Basis für die SE-Modelle wird. Die Größe finde ich perfekt, auch wenn es leider immer weniger gibt, die das ähnlich sehen.

    • Stimme Dir absolut zu! Verstehe nicht, dass sich diese großen und sehr großen Geräte besser verkaufen, als das kleine Gehäuse von 12 / 13 Mini – hatte vorher 8 und SE 2020 und bin heilfroh, dass ich mir das 13 Mini geholt habe, anstatt auf das 14 zu warten, das es nun gar nicht mehr als Mini geben wird, wenn man den Markteinschätzungen Glauben schenkt.

      • Wenn die Pro Modelle nur mit großem Display angeboten werden, kann die auch keine kaufen oder nachfragen. Ich bin auch nicht bereit auf die Features des Pro zu verzichten, daher fällt das Mini grundsätzlich raus.

      • Die Gewinnspanne von den Großen ist einfach besser. Am Mini verdient Apple aus der Sicht der Controller zu wenig.

        es ist traurig, mein Mini wäre das perfekte Handy mit USB-C, einem Fingerabdruckleser im Powerbutton (also beides wie beim iPad meiner Frau) ohne Notch und ohne Kamerabuckel (gern dafür ein dickeres Gehäuse)

        Mal schauen, wie sich die foldables entwickeln, bis mir dieses iPhone zu wenig wird

    • Hab auch ein 12er Mini. Bin enttäuscht das es kein 14er Mini geben wird. Mal sehen auf welcher Basis das nächste SE sein wird

    • Moin,

      meine Stimme hast du;)
      Habe ein 12 Mini und es ist perfekt

    • Crack Federvieh

      Vielleicht kommt ja alle paar Jahre ein Mini. Wie beim iPad Mini

    • unbedingt wieder ein Mini. Ich bin sehr zufrieden damit.

    • Es sehe das genauso. 4s > SE1, > SE2 von 2017.

      Ich Liebe mein SE2 und meine Frau hat das SE1.

      SE3 und 13mini wäre für „mich“ eine Alternative!
      Alles andere ist mir echt zu groß und es gibt viele User
      die das genauso sehen.

    • +1! Auch ich liebe mein 13 Mini. Es ist in meinen Augen das (fast) perfekte iPhone.

    • Ich liebe das Mini, kann nicht verstehen wie man ein iPad Mini als Telefon bezeichnen kann. Das sind die Harzer die nach dem Motto gehen, großes Gerät teuer und in der Siedlung ist man King.

    • Bin fast sicher dass das Mini als SE mit 5,4 oder 5,8 Zoll wieder kommen wird. Da das SE3 ausentwickelt ist – man wollte hier glaube ich nur noch mal alle Interessenten bedienen, bevor man nächstes oder über nächstes Jahr dann komplett auf OLED+USB-C wechselt. Könnte mir sogar vorstellen dass es dann iPhone Air heißt und bei einer Mac oder iPad Präsentation als one more thing präsentiert wird.

  • Spannende Entwicklung.
    Freue mich umso mehr, dass ich mir das 13 Mini geholt habe, bin auf die Funktionen von iOS 16 gespannt, die das letzte Kleine wird nutzen können dürfen :)

  • So ziemlich jeder den ich kenne hat Always-On bei der Apple Watch deaktiviert. Auch im Fernseh, wenn man jemanden sieht, ist das Display immer aus.
    Bei der Watch macht es aber ja sogar noch Sinn. Z.B. im Fitnessstudio aber beim iPhone fällt mir kein Szenario ein.

    • Für mich ist AlwaysOn in der Uhr ein MustHave.

      Beim Handy ist das total praktisch wenn man es nicht ständig in die Hand nehmen will.
      Stattdessen geht alles wichtige direkt auf die Uhr, alles was ich zeitnah sehen will aufs AlwaysOn und der Rest in die Zusammenfassung der Benachrichtigungen.

      • MerkWürdige SchreibWeise.

      • @Max: Die Schreibweise nennt sich CamelCase.

      • Na ja, Always On am iPhone, ist für mich nicht notwendig. Wenn man eine Apple Watch hat erst Recht nicht. Ich lege mein iPhone immer mit Display nach unten ab, selbst wenn ich es anders rum auf den Tisch legen, genügt ein Tip auf das Display, man muss es also nicht in die Hand nehmen. Always on am Handy ist ne Spielerei, mehr nicht. Mir dem neuen iOS Sperrbildschirm aber sicher ne nette Spielerei ;-)

    • Bei mit ist always-on auf der Uhr aktiviert. Aus dem Augenwinkel kann ich immer die Uhrzeit ablesen, ohne die Hand zu heben. Das iPhone liegt bei mir mind 8 Stunden bei der Arbeit auf dem Schreibtisch. Bisher muss Ich immer wieder das Display antippen, um Infos zu sehen. Mit Always-On kann ich einige Infos dann direkt ablesen, z.B. verpasste (lautlose) Calls, Regeninfo etc. Finde Ich praktisch.

    • An der Uhr hab ich es immer ein, meine Frau ebenso. Einfach weil man sich sehr häufig die Handdreherei sparen kann.
      Beim Smartphone allerdings brauche ich es nicht wirklich.

    • Also jeden, den ich kenne, der hat es aktiviert. Im Internet habe ich auch schon welche damit gesehen.

    • Gut das Du alle kennst bei uns das gegenteilige :)
      Komisch … bei uns nutzen es die ich kenne alle

    • Alle, die ich kenne (inkl. mir) haben always on auf der AW aktiviert. Für mich das beste Feature seit langem.

    • Mir würde nicht im Traum einfallen, das Always On zu deaktivieren. Selbst im Freundeskreis war das Display oft erst das Kaufargument.

    • Also da kenne ich genügend andere. Das ist ein tolles feature. Ich wüsste jetzt auch keinen nennenswerten Grund es zu deaktivieren… Auf den Akku wirkt sich das kaum aus.

    • ?? Ich sehe ständig Apple Watch Träger mit aktiviertem Always on, ich habe es auch immer aktiviert, absolut super, denn dann sieht es immer aus wie eine Uhr, war einer der Punkte die mich an den alten Modellen gestört haben, das schwarze Display, und der Akku der Series 7 hält trotz Always on locker den Tag durch

    • Weiß nicht ob man im Fernseh, mit ausgeschaltetm Display erkennt welche Generation Apple Watch jemand trägt. Wenn man zum auf die Uhr schauen erst das Handgelenk drehen muss bis das Display angeht, ist es meiner Meinung nach nicht wirklich eine. Beim iPhone ist das wieder anders, aber vielleicht gibt es ja künftig auch einen Modus, dass das Always On Display noch eine Weile Nachrichten anzeigt, wenn das iPhone eigentlich schon aus geht weil der Akku fast leer ist.

  • verdammte Axt, nicht der schon wieder

    Wegen solche Überschriften denken immer alle das Samsung Displays im iPhone stecken. Also welche die in deren Smartphones sind. Dabei ist Samsung ein Auftragsfertiger. Genau wie LG das machen könnte.

  • Was heißt hier Preissteigerungen? Updates gibt es jedes Jahr wobei die Preise annähernd gleich bleiben.
    Wenn sie nun das Nicht-Pro künstlich verschlechtern, sollte es wohl eher billiger werden – wenn Apple fair ist.

    Aber wahrscheinlich werden sie es so nutzen wie ihr sagt und damit den Preis noch mehr in die Höhe treiben.

  • Apple schlägt hier meiner Meinung nach den komplett falschen Weg ein. Es gab das iPhone & gut war es. Verschiedene Farben & Speichergrößen & der 0815-Konsument, der nicht jeden Tag in der Tech-Bubble unterwegs war wusste was er bekommt. Dass man dem Wunsch nach mehr Auswahl an Größen nachgekommen ist, kann ich auch vollkommen verstehen.

    Aber das man jetzt noch weitere Unterscheidungen alleine beim Bildschirm/Panel macht, puh welcher Normalo soll da noch durchsteigen.

    Zum Glück ist das 13 Pro seit langem das beste iPhone (in meinen Augen). Wird dann wohl noch einige Jahre halten müssen.

    • verdammte Axt, nicht der schon wieder

      Es gibt aber viele Menschen mit unterschiedliche Anforderungen. Das fing bei der Größe an und hört bei der Ausstattung auf

      • Natürlich gibt es die, aber das 14er oder eigentlich auch schon die vorherigen Non-Pro Modelle werden künstlich „verschlechtert“.

        Ich bin großer Apple Fan, weil ich die Produkte größtenteils durchdacht finde & sowohl iOS als auch MacOS bei mir deutlich besser laufen als es Windows & Android je getan haben.

        Aber selbst als größter Apple Fanboy kann man Ende 2022 kein Gerät mehr rechtfertigen, dass ein „schlechteres“ OLED Panel mit 60 Hz hat & dafür dann 900€ kosten soll.

        Vielleicht ist es am Ende genauso gewollt, aber das 14er für ~900€ könnte ich tatsächlich nicht einem Menschen mehr empfehlen.

      • verdammte Axt, nicht der schon wieder

        Ich weiß nicht was an den „schlechteren“ Displays so schlecht sein soll. Haben eine gute Quali und keine übertriebene 120 Herz.

      • verdammte Axt, nicht der schon wieder

        Die Displays sind trotzdem technisch sehr hochwertig.

      • Ringe gute quali in Verbindung mit einem veralteten Prozessor rechtfertigen aber halt nicht mehr so Preise. Das verbaute findest du in jedem 300€ Androiden (wahlweise mit Metallgehäuse).

      • Na da wäre ich ja mal gespannt, Josef. Dann nenn doch mal auch nur ein einziges 300€ Gerät mit gleichwertiger Hardware (von Samsung, Xiaomi, Poco, Huawei, Redmi, Google, Oppo, Honor, Ulefone und OnePlus gibt’s da schonmal nix).

      • Mir würde grad mal das OnePlus Nord 2T 5G einfallen, die Hardware darin ist für den Preis absolut gut und die CPU mit dem A15 vergleichbar. Das Display ist minimal schlechter, bei der Größe aber generell vernachlässigbar ob man jetzt 2532×1170 Pixel hat oder 2400×1080. Wem es darum geht der kann mit Sicherheit auch bei anderen Anbietern dort ein besseres finden als Apples „Super Retina“ Display. Alles in allem hat man da aber für rund 360€ keine Abstriche die man für eine Preisdifferenz von knapp 300-400€ erwarten würde (Preise mal einfach bei Amazon verglichen). Für eine genauen produktvergleich empfehle ich einfach selbst diese zu googeln. Dafür ist die kommentarspalte nicht gemacht.

      • Fan -> Fanatismus -> fanatisch

      • Naja panzu Apple macht nicht die besten Telefone von der Preis Leistungs Sicht her ich würde auch ein anderes tel kaufen wenn ich iOS auf ein 300€ Handy eines anderen Herstellers ballern könnte

      • Du vergleichst grad ernsthaft den A15 mit dem Mediatek 1300? Puh, dazu kann einem nichts mehr einfallen.

        PS: der 1,0 TSI aus dem Polo ist auch vergleichbar mit dem 5,2 FSI Motor aus dem R8. Sind zwar in beiden Fällen Welten wenn’s drauf ankommt, aber ans Ziel kommt man sowohl mit dem Polo als auch dem Mediatek.

      • Ach ja, und so fehlende Features wie ein Punktmatrixprojektor, über den kein einziges Gerät von OnePlus verfügt, habe ich dabei noch gar nicht erwähnt.

      • Wie bereits gesagt, OnePlus hat kein gleichwertiges Gerät in der 300€ Preisregion. Alleine die bescheuerte These ein MediaTek Dimension 1300 könne auch nur annähernd Leistungslevel und Featureliste (Codecs/Engines) des A15 abbilden, ist unglaublicher Schwachsinn. Auch bei Displays zählt nicht nur die Auflösung, sondern auch Farbraum etc. Und diesbezüglich stinken die BBK Dinger, wie sie zum Beispiel in besagtem OnePlus Nord 2T 5G stecken, im direkten Vergleich einfach ab.
        Natürlich gibt es „billigere“ Smartphones, aber „300€ und gleichwertig“ kannst du knicken.

  • Die Frage die ich mir stelle:
    Da nicht davon auszugehen ist, dass sich das Äussere stark ändert und die nicht-Pro Modelle den alten Chip und Displays behalten; Warum sollte ich dann ein nicht-Pro iPhone 14 kaufen? Da kaufe man sich doch besser das 13er, was vermutlich auch noch im Preis sinkt.

  • Ich hoffe das da hinten drauf dann auch fett PRO steht, damit ich vor meinen ganzen homies so richtig flexen kann

  • Ich werde jetzt noch mein 13er reiten bis es tot ist und dann wohl nur noch über die Firma ein neues iPhone holen. Ansonsten gehts privat beim nächsten wohl doch eher in Richtung android. Die Unterscheidung wird immer geringer und wenn Apple anfängt veraltete Hardware zu verbauen wird’s wohl auch auf ähnliche Supportlaufzeiten für die „nicht pro“ Modelle hinauslaufen. Da kann man dann auch grad zu irgend nem Androiden greifen der ähnlich kurze Laufzeiten hat. Der Kosten/nutzen Faktor ist beim iPhone einfach nicht mehr gegeben.

    • Am liebsten würde ich einen europäischen Hersteller kaufen, gibt es aber nicht.
      Also bleibt für mich nur Apple. Marken aus China möchte ich nicht kaufen, auch wenn Apple dort produziert sind trotzdem viele Arbeitsplätze auch in den USA und Europa gesichert. Wenn es Apple mal nicht mehr geben sollte, dann am ehesten noch Sony (Japan).

      • Ja das stimmt, wobei mich die USA nicht sonderlich interessieren und in der EU mit Google auch recht viel Entwicklung hier Jobs sichert und viele Anbieter auch hier Büros haben um bei der Forschung auch mit europäischen Partnern zusammen arbeiten zu können. Einzig beim Thema retail ist Apple hier stark präsent, da mich das Thema jedoch herzlich wenig interessiert, wäre das auch noch verkraftbar (auch wenn Xiaomi hier aktuell auch eine retaillandachaft etabliert).

    • „Veraltete Hardware“? Der A15 ist noch immer ungeschlagen in der ganzen Smartphone-Welt (mit ordentlich Abstand)

      • Ja, es ist egal wie gut sie mal war. Sie ist veraltet wenn etwas neues auf den Markt kommt. So ein Handy besteht im übrigen aus mehr als nur einer CPU

  • Ich Kauf mir erst wieder ein iPhone wenn Apple es schafft USB C einzubauen.
    Ich lade nicht immer drahtlos.
    Auch bei der Datenübertragung ist USB C viel schneller, vor allem wenn mehr Megapixel kommen und die Dateien größer werden.

  • Genau. Noch teuerer. Ein Smartphone… mein normales 13er wird noch lange ausreichen.

  • Demnächst werden dann alle iPhones die Pro Displays bekommen aber müssen via Abo die Pro Funktionalitäten freischalten…

  • Die 13 Pro und Pro Max haben doch auch schon ein besseres Display als die normalen 13er.
    Von X bis glaub ich 11 war es OLED vs. LCD noch gewesen.
    Wo ist das jetzt also neu?

  • Tja, wer ein aktuelles iPhone möchte, muss das Pro kaufen.

    Für unter 1000€ gibt es eine Art SE

  • is ja eigentlich auch ein witz. kaufe eine neues gerät für min 800€ mit veralteter technik drin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37035 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven