iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 659 Artikel

Deutliche Trennung zwischen Pro und Standard

iPhone 14: Neueste Samsung-OLEDs nur bei den Pro-Modellen

86 Kommentare 86

Apples neue iPhone-Modelle werden sich in diesem Jahr wohl erstmals auch deutlich über die Kameraausstattung hinaus unterscheiden. Wir haben bereits gehört, dass nur die teureren Modelle iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max Apples neueste Prozessorgeneration A16 an Bord haben werden, während das iPhone 14 ohne Pro weiter mit dem im vergangenen Jahr vorgestellten A15 arbeitet. Auch der wohl in diesem Jahr erstmals mit den neuen iPhone-Modellen verfügbare Always-on-Bildschirm soll den beiden Pro-Modellen des iPhone 14 vorbehalten bleiben.

Die Unterscheidung bei den Bildschirmfunktionen deutet ja bereits darauf hin, dass Apple auch in diesem Bereich unterschiedliche Hardware verwenden wird. Als Bestätigung hierfür darf man einen Bericht des Branchenmagazins The Elec sehen, dem zufolge Apple bei den kommenden iPhones auch OLED-Panels mit unterschiedlicher Qualität verwenden wird.

Samsung Display Oled Schema

Aufbau eines OLED-Panels (Bilder: Samsung Display)

Der Komponentenlieferant Samsung Display werde zwar für alle vier Varianten des iPhone 14 die Bildschirmkomponenten liefern, mit seinen neusten und technisch am weitesten entwickelten OLED-Panels jedoch nur die Pro-Modelle ausstatten. Die Standardmodelle des iPhone 14 müssten dagegen mit der preisgünstigeren Vorgängergeneration auskommen. Neben Samsung sei noch LG als Lieferant für Bildschirmkomponenten gesetzt, allerdings nur für zwei der insgesamt vier kommenden Modelle des iPhone 14.

Unterschied zwischen iPhone Pro und Standard wächst

Soweit bislang bekannt, werden wir in diesem Jahr kein neues iPhone mini sehen, sondern stattdessen zwei parallele Linien mit jeweils 6,1 Zoll und 6,7 Zoll Bildschirmgröße. Apple streicht also das kleine Modell mit 5,4 Zoll und beschränkt sich auf die restlichen, auch beim iPhone 13 bereits vorhandenen Maße.

Die Trennung zwischen Pro und Standard wird dagegen weitaus deutlicher verlaufen, als dies bislang der Fall war. Damit verbunden bleibt natürlich besonders spannend, wie sich dies alles im Preis niederschlägt. Das iPhone Pro ganz offensichtlich künftig mit einem deutlichen Mehrwert gegenüber dem Standardmodell, was durchaus in einer zusätzlichen Preissteigerung resultieren könnte.

02. Aug 2022 um 09:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    86 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33659 Artikel in den vergangenen 5458 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven