iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 320 Artikel
Online-Zugriff lässt sich einschränken

iOS-Besonderheit in China: WLAN-Berechtigungen pro App

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Obwohl Apples iPhone-Modelle, abgesehen vom integrierten Funkstandard, überall auf der Welt weitgehend Baugleich ausfallen, unterscheiden sich die Software-Konfigurationen der global angebotenen iPhone-Einheiten in vielfacher Art und Weise.

Apps Wlan

Innerhalb der Europäischen Union müssen wir mit den Lautstärkevorgaben der EU leben, japanische iPhone-Anwender können den Kamera-Ton der Foto-App nicht unterdrücken und fotografieren immer mit einem hörbaren Auslöser, in Saudi Arabien hat Apples Karten-Anwendung lange Zeit den Zugriff auf die Turn-by-Turn-Navigation unterbunden.

Online-Berechtigungen pro App

Und auch in China bietet das iPhone-Betriebssystem eine besondere Zusatz-Funktionen an: Anwender können hier auf App-Basis festlegen, welche der installierten Anwendungen eine anliegende Internetverbindung nutzen dürfen und welche nicht. Ein Feature, auf das deutsche Nutzer derzeit noch verzichten müssen.

Tips Data

Die Funktion, versteckt sich in den WLAN-Einstellungen der Geräte und lässt sich nicht nur bei installierten Drittanwendungen aktivieren, sondern greift auch bei Apples Standard-Apps. Für jede Anwendung mit Online-Konnektivität lässt sich hier wählen, ob diese im Alltagseinsatz mobile Daten und/oder die WLAN-Verbindung nutzen dürfen.

Deutsche Anwender können ähnliche Berechtigungen nur im mobilen Netz setzen und im Bereich „Einstellungen“ > „Mobiles Netz“ den Zugriff auf LTE und UMTS-Verbindungen pro App einschränken.

Dienstag, 09. Mai 2017, 7:42 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Option möchte ich auch und dazu noch eine Anwendung wie Little Snitch fürs iPhone

  • Sinn und Zweck der Einstellung? Gerade WLAN ist doch komfortabel, weil man alles machen kann, eine zuverlässige Verbindung hat die nicht abreißt oder gerade schwächer ist im hinteren Raum. Wie hoch sind denn die Datenvolumen dort?

    • Dass man ausgerechnet in China dem Menschen eine eigene Wahl lässt…

    • Würde mir das ebenfalls für macOS wünschen. Es gibt viele Apps die nur Werbung laden und einfach nicht nach außen kommunizieren müssen

    • Wenn ich lokal ein Spiel spiele finde ich es schon befremdlich, warum es eine Internetverbindung benötigt. Ich habe ein Kartenspiel, dass geht, funkt aber nach Hause. Aber was? Ich bekomme auch keine Werbung. Im LTE unterbinde ich diese Überwachung des Nutzens, warum sollte ich das nicht auch im WLAN können dürfen?

    • Ich fände sowas hier auch gut. Im Zug habe ich jeden Tag nur 200 MB im WLan und wenn die Podcast-App dann im Hintergrund was runterlädt, sind die schnell weg. Dann könnte man der App z.B. solange auch das Wlan sperren.

    • Wlan kann man auch z.B. Mit einem mobilen Router über LTE oder via Tethering herstellen. Zuletzt im Urlaub gemerkt was da an Daten gehen wenn man sein iPhone 2 Wochen aus hat und dann via Tethering das unbenutzte iPhone einklinkt das jede App über Wlan sich direkt die neuesten Daten zieht(meine keine Updates)

    • Es gibt Apps, die brauchen m.M.n. einfach keine Internetverbindung. Nicht unbedingt, weil ich paranoid bin, sondern weil sonst nervige Meldungen kommen (je nach App).

      Darunter zählt auch Werbung. Ja – ich unterstütze Entwickler, wenn sie eine gute App herausgebracht haben. Aber wenn es sich um eine App handelt, die absolut keinen Entwicklungsaufwand gebraucht hat und die sehr penetrant mit Videowerbung, die sich erst nach 30 Sekunden überspringen lässt, wirbt, so entziehe ich dieser einfach den Zugang.

      In Deutschland klappt das leider nur mit dem mobilen Netz – in solchen Fällen schalte ich einfach kurz den Flugmodus an oder das WLAN aus, während ich die App benutze.

      Dann kann ich bspw. kurz 45 mal 351 in einem Taschenrechner rechnen, ohne gleich mit einer interaktiven Werbeanzeige genervt zu werden.

      • Daher auch meine Vermutung: Gäbe es diese Funktion auf allen Geräten weltweit, so würde sich schnell rumsprechen, dass man damit z.B. bei Spielen, die man nur offline spielt, die Werbung ausschalten kann.

        -> Die Umsätze sacken ein
        -> Apple macht weniger Umsatz

        Nur eine Vermutung.

      • Sorry für drei Kommentare hintereinander – aber noch ein Nachtrag: Bevor jemand sagt, man könne heute ja schon den Flugmodus benutzen, sodass keine Werbung aufpoppt (siehe oben): Klar kann man das, aber es wäre immer noch komfortabler, in den Einstellungen einfach den WLAN-Zugriff zu entziehen, statt jedes Mal komplett offline zu gehen o.ä.

    • Weil es nicht nur um eingehende Daten geht, sondern auch um ausgehende Daten, Stichwort „nach Hause telefonieren“. Im Augenblick ist es so, dass jede App Daten übermitteln kann, wenn man mit einem WLAN verbunden ist und Hintergrundaktualisierung erlaubt ist. Sowas wie „Little Snitch“ auf dem iPhone oder iPad wäre natürlich noch viel schöner, da Du dann – Wissen vorausgesetzt, und einfach ist es zugegebenermaßen nicht, den Überblick zu behalten – dann den kompletten Datenverkehr unter eigener Kontrolle hast.

  • Und die wichtigste Frage: Warum besteht diese Modifikation?
    Sehr dahinter keinen Sinn…

  • Was wäre, wenn man sich in Japan ein iPhone kauft und es dann in Deutschland mit einer deutschen SIM-Karte und der deutschen Spracheinstellungen betreibt. Bleibt dann die Grundeinstellung gleich und ich kann diese Einstellung nutzen?
    Gleiches gilt für die Navigation eines in Saudi-Arabien gekauften iPhones. Usw….

  • Diese Funktion hätte ich auch gerne. Manchmal möchte man einfach nur kurz offline etwas nachsehen ohne Updates oder sonstigem. Außerdem könnte man damit bestimmt nervige, blinkende nachgeladene Werbebanner in Spielen umgehen.

  • Typisch apple, features,ansichtlich zuruckhalten – und der deutschen regierung is wurscht

  • Und welchen Hintergrund hat diese Funktion? Hat das irgendwie einen besonderen Grund? :)

  • Wäre super für die Fotos-App die bei WLAN automatisch die Fotos Synct auch wenn man im Urlaub am PrepaidSIM-Hotspot hängt und das 4K Video vom letzten Abend nicht syncen will

    • Exakt, WLAN ist eben nicht immer gleichzusetzen mit „ohne Beschränkung und schneller Zugang“, ich bin viel unterwegs, die WLAN Zugänge in Hotels oder Hotspots sind nicht immer sehr schnell. Aber kaum hat das iPhone oder iPad WLAN fängt es an im Hintergrund alles mögliche zu synchronisieren. Gerade Fotos kosten da sehr schnell viel Volumen und Bandbreite. Das ist oft sehr ärgerlich, es bremst nicht nur für mich, sondern auch für andere Nutzer vor Ort und ganz ärgerlich wird es, wenn der Provider z.B. Das Volumen pro WLAN Zugang beschränkt hat. Besonders fehlt eine solche Einstellung auch, wenn man selber einen Hotspot mit einem anderen Gerät aufbaut, das selber über Mobilfunk mit dem Internet verbunden ist.
      Fazit: ja, ich würde eine solche Einstellung sehr begrüßen

      • Soweit ich weiß, ist das bei Windows (ab 8.1?) sehr gut gelöst. Dort kann man WLAN-Router mit einer solchen Markierung versehen, sodass automatische Synchronisationen usw. mit diesem Hotspot nicht möglich sind.

  • Interessant. Lässt sich das irgendwie für eigene iPhones aktivieren? Wäre cool.

  • In Verbindung mit mobilen Hotspots im Ausland wäre das echt sinnvoll, damit das iPhone nicht jedesmal denkt, es wäre zuhause nur weil es WiFi gibt und anfängt Backups zu machen oder die halbe iCloud zu saugen.

  • Also die in den Vereinigten Arabischen Emiraten gekauften iPhones haben auch in Deutschland mit einer deutschen Sim-Karte kein Facetime!

  • Würde mir wünschen, dass es eine Möglichkeit gibt, Apps die mobile Datennutzung im Ausland (Roaming) zu erlauben oder zu verbieten.

    Zum Beispiel für Spotify: in Deutschland mit 6GB Datenflat ist es mir egal, ob die App nach dem Öffnen ein paar Songs meiner offline verfügbaren Playlists aktualisiert und herunterlädt. Im Ausland hingegen mit 50MB frei ist das Volumen dann ruck zuck weg. Leider kann man ja nur mobile Daten pro App generell ein und ausschalten, das nervt dann auf Dauer…

  • Mir wäre die Möglichkeit lieber, pro Bluetooth Gerät eine eigene Equalizer Einstellung vorzunehmen.

  • Ich habe mich schon öfter gefragt, wieso iOS diese Funktion nicht bietet. Gibt es auch irgendeinen Trick, wie man das in Deutschland freigeschaltet bekommt? Und wie lange hat die chinesische iOS Version diese Möglichkeit schon? Ist das neu?

  • Ich habe mich schon öfter gefragt, wieso iOS diese Funktion nicht bietet. Gibt es auch irgendeinen Trick, wie man das in Deutschland freigeschaltet bekommt? Und wie lange hat die chinesische iOS Version diese Möglichkeit schon? Ist das neu?

  • Die Chinaversion unterbindet u.a. das Taiwan-Emoji.

  • „Innerhalb der Europäischen Union müssen wir mit den Lautstärkevorgaben der EU leben“

    müssen? Bei einem neu eingerichteten Gerät ist die Lautstärkebegrenzung nach EU-Vorgaben ausgeschaltet, man kann sie optional einstellen, oder hat sich die Default-Einstelung mittlerweile geändert?

    Ich habe die Lautstärkebegrenzung freiwillig angeschaltet, damit ich nicht ausversehen die Lautstärke zu laut stelle (nicht jeder schaut immer auf das Display, um die eingestellte Lautstärke zu kontrollieren). Ich habe sowieso schon Probleme mit dem Hören, weshalb ich mein Ohr nicht allzu sehr belasten will.

    Die Einstellung lässt sich jederzeit unter Einstellungen -> Musik an- und ausschalten. Soweit ich weiß, lässt sich diese Einstellung bei Bedarf sogar um eine höhere Lautstärke anheben oder absenken.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21320 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven