iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

iOS Apps: Nur 8% Freemium, 1% Paymium, 73% kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Mitte November angekündigt, lädt Apple derzeit zu seinen Entwickler-Workshops, den tvOS Tech Talks ein. Noch bis Anfang Februar besucht Apple dazu die Developer-Community in New York, Tokyo und Sydney – das Event in Berlin fand am 8. Januar statt, London steht heute auf dem Programm.

ios

Bild: mkodo

Die tvOS Tech Talks sollen dabei helfen offene Fragen zu beantworten und dienen natürlich auch dazu, das Interesse am Bau neuer Apple TV-Anwendungen anzukurbeln. Im Rahmen des heutigen Tech Talks hat sich Apple zu den populärsten Geschäftsmodelle auf iOS und tvOS geäußert und eine Statistik zur Verteilung von kostenlosen und kostenpflichtigen Apps vorgelegt. Nicht uninteressant.

Während auf iPhone und iPad knapp drei Viertel aller Anwendungen komplett kostenlos angeboten werden, lassen sich auf der Mattscheibe nur 38% ohne finanzielle Vergütung laden und vollumfänglich nutzen. Unter iOS setzen nur 8% aller Applikationen auf das sogenannte Freemium-Modell (gratis laden, anschließende Monetarisierung durch In-App-Käufe), auf Apple TV 12%.

Die kostenpflichtigen Apps auf iPhone und iPad machen 18% des App Store-Angebotes aus, auf dem Apple TV ist jede zweite Applikation (47%) eine Bezahl-Anwendungen.

Paymium (kostenpflichtig laden und eine zusätzliche Monetarisierung durch In-App-Käufe) spielt auf beiden Plattformen fast keine Rolle und betrifft nur 1% aller iOS-Anwendungen und nur 3% aller Apple TV-Applikationen.

Montag, 11. Jan 2016, 17:42 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Freemium i.d.R. absolute Abzocke…

  • Real Racing 3 ist so geil gemacht, da hätte ich auch mal bis zu nem Zehner bezahlt. Aber die Abzocke geht da ja schon nach der ersten Runde los. Ohne mich.

    • Gerade RR3 lässt sich lange spielen, ohne die Abzocke mitmachen zu müssen.

      • Egal wie lange sich der Mist spielen lässt – irgendwann wird es reine Abzocke und unterstütze ich nicht. Ich würde mir sogar wünschen das Apple einen Filter im Appstore ermöglicht, wo ich jegliche Apps mit in-App-Käufen ausschließen kann…

      • @Komacrew: also wenn ich 5-6 Monate zocke ohne große Probleme und OHNE GELD dann ist es angemessen. Boom Beach LVL 36 und 1600 Kristalle gesammelt ok langsam wird es etwas umständlich aber Hey bis jetzt nichts bezahlt. Und sogar 10€ zu bezahlen wäre angemessen wenn ich bedenke wie viel Zeit ich damit verbracht habe.
        Auch bei RR3 habe ich reichlich Gold , oder welche Währung dort vorhanden ist, nur es reizt mich nicht mehr.

  • Würde es viel mehr Demoversion geben, würde ich auch gerne Geld für Apps und Spiele ausgeben. Aber die Katze im Sack für 9.- EUR werde ich nicht kaufen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Verkäufe gut anziehen würden wenn Apps und Spiele antesten könnte.

    Mit einem 2-stübdigem Rückgaberecht z.B. müsste man für Denoversionen dann noch nicht einmal extra eine Demo-App in den AppStore stellen.

    Aber warum ein hochpreisiges Spiel kaufen das man noch nicht mal ausprobieren konnte.

  • Die Wortschöpfungen werden auch immer absurder.

  • Bei Rayman Adventures bin ich jetzt ohne In-App Käufe bei Level 24. Das Ausbrüten eines Eis dauert jetzt über 7 Stunden, aber was solls? Ich spiele eh weniger als einen Level pro Tag…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven