iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 595 Artikel
App-Fundstücke im Video

iOS 14: Das ist Apples „Gobi“-App

8 Kommentare 8

Irgendwann Anfang des Jahres ist Apple eine frühe Vorabversion von iOS 14 abhanden gekommen. Ein Missgeschick, das seit Anfang März dafür sorgt, dass hin und wieder Fundstücke aus dem Dateisystem des Updates ausgegraben werden und spekulative Blog-Einträge unterfüttern.

Gobi App Icon

Dies gilt auch für Josh Constines aktuelle Auseinandersetzung mit Apples „Gobi“-App. Diese versteckt sich in den Tiefen von iOS 14 und scheint einen Platz in Apples zukünftiger AR-Strategie zu besetzen. Welchen genau ist unklar, denn starten lässt sich die Applikation zur Zeit noch nicht und so bleibt interessierten Beobachtern nur das App-Icon und der Dateisystem-Kontext, um sich ein Bild zu machen.

Eben jener besteht im Fall der Gobi-App aus zahlreichen QR-Codes, darunter ein neues Apple-Format mit farbigen, kreisrund angeordneten Zapfen, die auf Online-Kauf-Inhalte wie Filme, den Apple Store oder das Sign-Up-Formular von Starbucks verweisen.

Gobi Qr Codes

Zudem tauchte das Codewort „Gobi“ bereits auf Apples offizieller Webseite auf und schmückte hier eine 3D-Animation der Apple Watch, die vom Besucher im virtuellen Raum bewegt und genau inspiziert werden konnte.

GPS-Koordinaten in begleitenden Dateien legen zudem nahe, dass die Gobi-App auf Geofencing-Technologien setzen könnte um Shopping-Angebote oder AR-Inhalte in Abhängigkeit von der eigenen Geo-Position anzuzeigen.

Josh Constine, der nicht verrät woher er seine Vorabversion vom iOS 14 her hat, stellt alle Gobi-Puzzlestücke im eingebetteten YouTube-Video vor und lässt ein Fragezeichen auf unserer Stirn zurück.

Das Apple hier mit unterschiedlichen E-Commerce-Strategien experimentiert ist offensichtlich – wie sich die vagen Andeutungen zukünftiger System-Funktionen jedoch im Alltag des durchschnittlichen iOS-Nutzers manifestieren könnten bleibt völlig unklar.

Zumal alle Apple-Neuerungen in diesem Bereich nun vor dem Hintergrund einer möglicherweise kurz bevorstehenden AR-Brille gewertet werden müssen.

Dienstag, 19. Mai 2020, 7:32 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Hier ist das Gobi App Icon und hier ist das Gobi App Icon mit seinem Titel“. Verrückt was ich mir anschaue.
    Den Artikel hier lesen reicht vollkommen.

  • Das wird die Plattform und Vermessung der Welt für AR sein. Ähnlich wie das AR Konzept von der SPHEROID UNIVERSE AR. Einfach mal googlen. Mit den Tags kann man AR Modelle und Anwendungen starten. Die „zweite“ Welt kommt.

  • Völlig uninteressant (für mich)! Damit meine ich nicht den Artikel, sondern diese Funktion. Also wird IOS 14 weitere Baustellen für Probleme aufmachen. DAs wird noch richtig lustig mit IOS. Immer mehr überflüssiger Krempel und die Basics laufen dafür nicht mehr so, wie sie es mal in der Vergangenheit taten. Hauptsache die Spielkinder bekommen neue Features. Dann gucken wir mal, ob diese Spielkinder auch den Laden weiter finanzieren können. Der alte Kundenstamm kann nur noch die Stirn über Apple runzeln und alternativen suchen.

    • Bei mir läuft IOS 13…. jetzt 13.4.5 mit dem iPhone 11 Pro Max einwandfrei.

      Vielleicht solltet Ihr die ganzen Updates immer komplett aufspielen‽
      IOS 11.4.5 ca. 4,8 GB, wenn ich mich nicht irre?

    • Ich verstehe was du meinst und kann es auch nachvollziehen aber wir wissen doch noch gar nicht genau was Apple vor hat. Mit iOS 14 wird es noch keine Brille geben oder Ähnliches, das werden Vorbereitungen sein… wenn Apple nicht weiter geht und mit iOS 14 … iOS 15 …usw keine Neuerungen bringt werden andere meckern und du auch weil man nicht mit der Zeit gehen kann. Dann wechselt jeder auf das fortschrittlichere System. Unsere Welt ist nun mal leider auf höher, weiter, mehr von allem ausgelegt.
      Man kann es nicht jedem recht machen

      • Natürlich kann man es nicht jedem recht machen, aber die Wahl lassen, das Bisherige weiter problemlos nutzen zu können. Diese Updatezwänge sind mehr als nervig.

      • Auch richtig, aber du kannst weiterhin iOS 11, iOS 12 und die in Zukunft alten Versionen nutzen, hindert dich keiner dran. Aber ich gehe davon aus du willst auch neue Features

  • ‚Im Westen nichts Neues‘. ;-P
    Abwarten würde ich sagen.
    Dass Apple immer wieder mal an neuen Technologien und Konzepten arbeitet, sollte eigentlich Niemanden verwundern….
    Obwohl… Ehrlich gesagt hat sich bei mir subjektiv der Eindruck bislang ergeben, dass ich nichts ‚bahnbrechendes‘ (was ist das schon) mehr (von Apple) erwarten brauche und glücklich sein kann, wenn mein iPhone stabil und sicher läuft und ich aber auch keine Features vermisse. Aber irgendwie ist es dann andererseits für mich auch wieder ein bisschen beruhigend, zu wissen dass Apple – im Gegensatz zu mir ;-P – nicht stehen bleibt.
    Da kann sich etwas nützliches daraus entwickeln oder eben nicht. Zu diskutieren, ob die Energie nicht sinnvoller in Stabilität etc. reingesteckt wird- das kommt mir ehrlich gesagt so vor, wie wenn man sich empört, wie denn ‚in so was sinnloses‘ wie Weltraumforschung Energie/Geld investiert wird.
    Das ist gefühlt auf ähnlichem Niveau.
    Es wird weiter geforscht und entwickelt und das ist denke ich gut so. Ob etwas nützliches dabei heraus kommt, steht auf einem anderen Blatt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27595 Artikel in den vergangenen 4661 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven