iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Songtexte teilen jetzt möglich

iOS 14.5: Musik-App mit neuen Funktionen, neue Kurzbefehle und Emojis

82 Kommentare 82

Einen Tag nachdem Apple die zweite beta von iOS 14.5 unter der interessierten Entwickler-Community verteilt hat, spült das Netz die ersten Fundstücke der Testversion an die Oberfläche, die in der Anfang Februar ausgegebenen Beta 1 noch nicht implementiert waren.

Neben Text-Schnipseln, die auf noch nicht vorgestellte iPhone-Accessoires verweisen, gehören dazu auch mehrere Neuerungen in der Benutzeroberfläche des iPhone-Betriebssystems. Hier scheint vor allem die Musik-Applikation Apples betroffen zu sein.

Neue Funktionen für die Musik-App

Diese bietet Nutzern des Musik-Streaming-Dienstes Apple Music nun neue Wischgesten sowie ein überarbeiteten Kontextmenü an, das das Teilen von Liedtexten zulässt. Diese lassen sich hier nun in Form ausgewählter Textabschnitte teilen und scheinen von Apple für die Weitergabe in Sozialen Netzen optimiert zu sein.

Musik App Liedtexte 1

Neue Emojis

In Sachen Emojis legt Beta 2 von iOS 14.5 über 200 Symbole vor. Neben langhaarigen Emojis dominiert hier vor allem ein Herz-Emoji mit zwei Gesichter, die sich gegenseitig ihre Zuneigung ausdrücken. Die Hohe Zahl in den zahlreichen Kombinationen an Geschlechtern und Hautfarben geschuldet, in der sich die neuen Emojis anzeigen lassen.

Beard Options Ios 14 5 Emojipedia

Neue Kurzbefehl-Aktionen

Zu den neuen Kurzbefehl-Aktionen von iOS 14.5 zählen die Kommandos „Take Screenshot“, „Orientation Lock“ und „Set Voice & Data mode“. Damit lassen sich in zukünftigen Kurzbefehlen Bildschirmfotos aufnehmen, die Rotationssperre des iPhones aktivieren und festlegen ob LTE oder 5g-Verbindungen für Sprache und Daten genutzt werden sollen.

Kurzbefehle Ios14.5

Die anderen Neuerungen, die das für März erwartete System-Update mitbringen wird haben wir in unserem gestrigen Beitrag zum Beta-Update zusammengefasst. Unter anderem Gehören der Watch-Unlock, der 5G-Betrieb trotz Dual-SIM und die Abfrage der Standard-Musik-App dazu.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Feb 2021 um 12:31 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • SpaceCaptainKent

    Ein Glück, das Conchita Wurst Emoji auf das die Welt gewartet hat

  • Und nervige Emoji-Kommentare in 3, 2, 1…

  • Können die Betatester hier bitte mal überprüfen, ob sich ein in Podcasts selbst angelegter Sender (Playlist) endlich wieder mit Siri und mit Kurzbefehle abspielen läßt? Seit iOS 14 meldet Siri nur noch, daß es nichts zum Abspielen gäbe und die Kurzbefehle geben einen Fehler aus. Es wäre schön, wenn man ausgewählte Podcasts wieder nacheinander automatisch abspielen könnte. Falls es immer noch nicht geht, bitte fleißig an Apple melden. Vielen Dank!

  • Endlich die passenden Lockdown-Emojis zu den geschlossenen Frisören.

  • Schön wär endlich, dass alle Titel in Apple Lossless zu streamen sind..

    • Alle macht meiner persönlichen Meinung keinen Sinn, die Mainstream Musik wird deswegen nicht besser, nur weil sie nun Lossless ist. Zumal sie nicht mal entsprechend produziert wird.

      • Wieso wird die nicht dementsprechend produziert? Das hätte ich gerne mal erklärt.

      • Ist einfach nur logisch, glaubst wenn Lady Gaga und Co was aufnehmen. Das da immer im Hintergrund ein entsprechender Musiker immer mit dabei ist der die Instrumente spielt? Die kommen viel zu oft einfach nur aus den PC raus.

      • Du hast absolut keine Ahnung von Musikproduktion… ganz schlimm. Dir ist nicht bekannt, wie etwa mit Logic produziert wird.

      • Also ich verstehe nicht mega viel von Musikproduktion aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand in verlustbehafteten Codecs produziert. „Früher“ hat man das meistens in WAV mit entsprechender Bitrate und Sampling Rate, z.B. 48000Hz und 32bit aufgenommen. So kann man die Musik dann später auch noch gut weiterverarbeiten. Wenn man seine Musik direkt in lossy Codecs exportiert, dann ist man völlig limitiert. Zudem konvertieren die Streamingdienste dann nochmal alles durch, z.B. in OGG bei Spotify oder AAC bei Apple Music. Rein von der Logik her macht das für mich mehr Sinn.

      • dynAdZ hat es auf den Punkt gebracht und Ichy damit angemessen fachlich wiederlegt. ;-) Ob bei Lady Gaga ein Musiker im Studio steht – was, je nach Song, durchaus so ist – hat keinerlei Bedeutung für die Audioqualität.

      • Lossless hört man zuhause auf Vinyl oder CD.

    • Oh ja, das wäre mal was!
      Da warte ich drauf.

  • Und ich warte seit Jahren schon darauf, dass man bei Apple Music
    eine Playlist nach „zuletzt hinzugefügt“ sortieren kann… Kann doch nicht so schwer sein…

    • Geht mir genau so. Aber sie bekommen es einfach nicht hin bzw. wollen es nicht…

    • Das geht doch: Mediathek – Titel – oben rechts SORTIERN!

      Ich habe eine intelligente Playlist mit meinen 4 oder 5 Sterne Titeln erstellt. Einfach den Titel bewerten und schon rutscht der in die Lieblingsplaylist….die hatten schon mal die Bewertungsmöglichkeit rausgenommen und nach vielen Protesten wieder rein programmiert.
      Ich hoffe die ändern nicht so ville…

      • Das stimmt leider nicht! Ich kann nur die Playlisten sortieren aber nicht die Titel in einer PL nach „zuletzt hinzugefügt“.

      • Danke für den Tipp. Das hat echt funktioniert. Muss zwar jetzt jedes Lied hinzufügen und dann 5 Sterne vergeben, dann taucht es auch auf dem iPhone auf. Besser als gar nichts…

    • Auf diese Funktion warte ich schon seit Jahren. So schwer kann es doch für Apple nicht sein.

  • Schön, wenn man per Kurzbefehl auch mal den Ortungsdienst schnell ein und ausschalten könnte

    • Niemand muss die Ortungsdienste am iPhone schnell an und ausschalten. Die sind aus, bis eine App die benutzen möchte. Und wirklich Akku spart das im Jahr 2021 auch nicht. Dafür gibt es aber dann endlos Leute die keine Ahnung haben warum ihre Ortungsdienste nicht mehr funktionieren und sich darüber hier und überall beschweren. Ich spreche aus Erfahrung. Lass sie einfach an. Und vergiss das sie da sind

      • Also ich benötige nicht, dass „mein iPhone suchen“ permanent meinen Standort abfragt… und entsprechend Akku zieht. Das war vor iOS 14 anders.

      • Wer Systemdienste wie die Ortungsdienste oder die Hintergrundaktualisierung deaktiviert, beschneidet Systemfunktionen ohne wirklichen Benefit, eher im Gegenteil. Gleiches Thema wie permanentes force closen von Apps, das machen immer noch genügend Leute in dem Irrglauben, es würde die Akkulaufzeit verlängern, wobei eher das Gegenteil der Fall ist. Aber jeder kann natürlich ruhig machen, was er will. Ich vertraue darauf, dass iOS seine Prozesse selbst so effektiv managed, dass es einfach passt.

  • Apropos Screenshot auf dem iPhone. Weiß jemand, ob man die 2-Tasten-Funktion für den Screenshot (die ich öfters aus Versehen auslöse) irgendwo in den Einstellungen deaktivieren kann???

  • Es wäre schön, wenn „Play Last“ endlich mal intuitiv funktionieren würde und den Titel ans Ende der Warteschlange setzt, nicht ans Ende der Playlist.
    JEDES Mal, wenn ich mehrere Titel für die nächste Wiedergabe manuell auswähle, ärgere ich mich darüber.

  • Wischgesten für Apple-Music. Hm.
    Und noch immer kann die App nicht nach einem Titel automatisch stoppen. „One Track Mind“ wird weiterhin benötigt. (Nicht, dass ich es dem Entwickler nicht gönnen würde!) Aber Hauptsache, es gibt jetzt Wischgesten…
    Es gibt so viele Einsatzbereiche, bei denen man die Funktionalität bräuchte – aber die liegen eher im Bereich des professionellen Umgangs mit Musik. Mir scheint, dass Apple Musik als reine Unterhaltung ansieht, anders kann ich mir das nicht erklären. Überall, wo Hörbeispiele benutzt werden, braucht man den automatischen STOPP.

  • Ist die Funktion aus dem Titelbild mit den Wischgesten schon implementiert oder Teil der Beta? Falls das schon implementiert wurde, wie kann man das aktivieren?

  • Neue Emojis! Fragt sich nur, wer die nutzt…

    • Tolerante Menschen mit realen Freunden, Menschen die Freude am Leben haben und gern mal eine Konversation etwas aufmuntern.

      Trolle brauchen sowas natürlich nicht. Heißt: DU musst es nicht nutzen. :-)

      • Du schreibst etwas von Toleranz und bezeichnest Apple-User X52 als Troll.Das widerspricht sich.Wenn Du tolerant wärst,würdest Du akzeptieren,dass nicht jeder auf diese neuen Emojis steht.
        Ich mag sie z.B. auch nicht.

  • Ist jetzt nur halb On-Topic aber zum Thema Musik-App:
    Mit iOS 14.5 soll man ja die Standard Musik App wählen können. Wäre damit auch endlich das Problem gelöst, dass die Musik App von Apple einfach mal Musik abspielt wenn man z.B. mit die Airpods abspielen startet und Spotify nicht mehr im Arbeitsspeicher läuft? Bei mir spielt da aktuell immer die Musik App das erste Lied ab was es kennt (obwohl nichtmal lokal geladen).

    Ich hoffe man versteht was ich meine.

  • endlich „Conjita Wurst“ emojis – was hab ich lange darauf gewartet…

    : ))

  • Endlich ein AirPods Max Emoji, so wie es aussieht, jedoch nur in weiß! ;-)

  • Wäre toll, wenn man bestimmte Emojis ausblenden könnte, um das Menü wieder übersichtlicher zu machen.

    • Ich gehe meist über die Suche, wenn ich ein bestimmtes Emoji „brauche“

    • Zumindest bei Gesichtern und Körperteilen habe ich alle auf die dunkelhäutige Version gestellt (weil die dann im dark mode am wenigsten auffallen) und die paar, die ich tatsächlich verwende auf gelb.

      Ich verwende nur die gelben, die sind am wenigsten rassistisch, weil kein Mensch gelb ist (nein, auch Asiaten nicht, außer sie haben Gelbsucht). Keine Ahnung, wozu ich meine weiße Hautfarbe betonen sollte.

      Ich vermisse die Zeit, als es bei Emojis noch um Emotionen ging und nicht um Äußerlichkeiten.

  • Also Emojis sind die neuen Cliparts. Letztere waren in 90ern wirklich eine Pest. Grauenvoll.

  • Da machen sie mal Neuerungen für die Musik App und dann nur so Funktionen, die kein Mensch braucht außer vielleicht 14 jährige Teens (Songtexte in Social Media teilen – wow).
    Wo bleiben die intelligenten Playlists aus iTunes oder wie oben erwähnt das Sortieren nach zuletzt hinzugefügt?! Kann doch nicht so schwer sein

    • Intelligente Playlist kannst Du nur über itunes anlegen, funktioniert dann aber im IPhone!
      Sortieren nach zuletzt hinzu gefügt: Mediathek – Titel – oben rechts auf Sortieren klicken.
      Oder wieder über iTunes eine Playlist anlegen… leider nicht direkt übers iPhone…

  • Wäre es nicht schön, wenn man wie bei Spotify direkt ein „Herz“ vergeben kann mit einem Klick und nicht erst dafür ins Menü muss?!

  • Olly van Oakfield

    Wäre toll, wenn man an der Stelle weiterhören könnte wo man bei dem jeweiligen Album (auch Hörbuch mit 1000 Tracks!!) aufgehört hat – nur mal so ein Gedanke, bevor man sich über Wischgesten Gedanken macht.

  • Crossfade in der MusikApp wäre nach über 10 Jahren mal wirklich gut.
    Aber ich werde wohl weiter darauf verzichten müssen und weiter Spotify nutzen…

  • Wäre toll wenn man esims per Kurzbefehl aus und an schalten könnte

  • Ich würde gerne bei Apple Music endlich mal vernünftige Vorschläge bekommen. In meiner Mediathek sind tausende Rock, Metal und Alternativ Songs, größtenteils bewertet und bei einem Großteil auch mit schlage mir Ähnliches vor. Als Empfehlung erhalte ich jedes Mal Best of Schlager, Stotter-Deutsch-Rap, Klassik-Compilation, Deutschpop und diverse Best of 2020 verschiedener Länder. Alles angeklickt und „Schlage mir das nicht mehr vor“ bringt überhaupt nichts. Auch bei neuer Musik bekomme ich nur dieses Apache Zeug, US Rapper, deutsch Aggro Rapper + n bisschen Pop vorgeschlagen.

  • Es fehlen die Zeiten der einzelnen Songs in Apple Music. A-B Repeat wäre auch möglich und gut. Apple sollte sich mal von Hi-Fi Player inspirieren lassen. Die konnten in dem Bereich viel mehr. Ich würde gerne neben den Songtexten auch noch die Liner Notes sehen. Die Albencover sind in der Playeransicht immer noch nicht größer und die Rückseite des Cover würde ich auch mal gerne dort sehen können.

  • Ganz wichtige neue Emojis,auf die die Welt gewartet hat.Ist wie mit den Transgender-Klos,die für teuer Geld (Was man hätte sinnvoller hätte ausgeben können) gebaut wurden.Wie groß ist da die Chance,das eine Person und das Klo geht.
    Unsere Welt hat wahrlich genug andere Probleme!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven