iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 799 Artikel

Nutzer sehen geändertes Verhalten

iOS 14.5: Empfehlung statt automatischer Lautstärkereduzierung

19 Kommentare 19

Mit iOS 14.5. hat Apple einmal mehr an der Funktion zur automatischen Lautstärkereduzierung geschraubt. Offenbar wird die Lautstärke der Wiedergabe bei übermäßiger Nutzung nun nicht mehr automatisch durch das Betriebssystem reduziert, sondern iOS zeigt lediglich eine Meldung mit einer entsprechenden Empfehlung an.

Laustaerke Reduzierung Ios 14 5

Die Diskussionen um Sinn und Zweck der automatischen Lautstärkeregulierung durch Apples Betriebssystem ziehen sich bereits seit der Freigabe von iOS 14 hin. Auf Basis der Gerätenutzung über die letzten sieben Tage hinweg wird die Belastung des Hörsystems analysiert. In der Folge konnte regelmäßige Nutzung von Ohrhörern mit hohem Lautstärkepegel dazu führen, dass die maximale Wiedergabelautstärke automatisch reduziert wird. Apple hat diese Einstellung offenbar in Anlehnung an entsprechende EU-Vorschriften gemacht, wobei hier soweit uns bekannt eigentlich stets nur die Rede von der Pflicht war, entsprechende Warnmeldungen anzuzeigen.

Nach dem Update auf iOS 14.5 hat sich der Sachverhalt zumindest bei einzelnen Nutzern geändert. Anstelle der automatischen Reduzierung der Kopfhörerlautstärke wird hier nun tatsächlich nur noch der Hinweis angezeigt, dass eine Reduktion der Lautstärke empfohlen wird, weil man im Zusammenhang mit der Nutzung der Kopf- bzw. Ohrhörer über die letzten sieben Tage hinweg das empfohlene Geräuschbelastungslimit überschritten hat.

Geräte-Klassifizierung seit iOS 14.4 möglich

Eine entsprechende Änderung war bereits im Vorfeld der Veröffentlichung von iOS 14.4 im Gespräch. Darüber hinaus hat Apple mit dem letzten iOS-Update schon die Möglichkeit bereitgestellt, Bluetooth-Audiogeräte anhand ihres Typs zu klassifizieren. Über die erweiterten Bluetooth-Einstellungen konnte man so Lautsprecher oder Entertainment-Systeme im Auto von Kopfhörern unterscheiden und durch das Setzen eines Häkchens sicherstellen, dass Apples automatische Lautstärkebegrenzung für diese Geräte nicht greift. Zuvor hatte sich die Funktion teils massiv störend auf die Nutzung des iPhone als Audiozuspieler für externe Lautsprecher und Fahrzeugsysteme ausgewirkt.

Danke Fabian

03. Mai 2021 um 10:37 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Finde die Funktion einfach gut. Viele wissen garnicht wie schädlich laute Musik ist und heulen dann einfach rum wenn’s zu spät ist… wer darf dann die steigenden Kosten der Krankenversicherungen zahlen?

    • Gernhardt Reinholzen

      Stimme dir grundsätzlich zu und wäre dafür dass die maximale Lautstärke begrenzt wird.

      Dennoch gibt es aus technischer Sicht Probleme.
      Unterschiedliche Kopfhörer haben unterschiedliche Impedanzen.
      Dadurch kann ein Kopfhörer schon bei 50% unerträglich laut sein, ein anderer aber selbst bei 100% noch zu leise sein.

      Zudem gibt es auch ältere Menschen, die altersbedingt schlecht oder auch sehr schlecht hören und daher eine höhere Lautstärke benötigen.

      Das Thema ist technisch also nicht trivial. Es müsste eine offizielle Zertifizierung bzw. Kalibrierung her, die sicherstellt, dass ein bestimmter Prozentwert einem bestimmten Schalldruck entspricht.
      Einfach umzusetzen wäre das wohl nur bei Bluetooth Geräten. Da müssten dann aber die Hersteller selbst aktiv werden.

      • DAs hat nichts mit Impedanz, sondern mit der Empfindlichkeit des Kopfhörer zu tun. Es gibt Hörer mit hoher Ohmzahl, die dennoch sehr empfindlich und damit auch recht laut, sind.

        Die Empfindlichkeit wird in db angegeben und beziehen sich auf eine gewisse Stromstärke. Ich GLAUBE 1mW.

    • +1
      Erst meckern, dass einem was „von der EU vorgeschrieben wird“, später heulen, wenn die Cochlea nicht mehr mitspielt.

    • ich bin kurz vor dem 50ten, meinst wirklich mein Gehör ist noch so gut wie mit 18 bzw. macht das bei mir das Kraut fett ob ich jetzt bissi lauter mal höre?

    • Denk mal an die Motorradfahrer, da bin ich froh, wenn die Lautstärke angehoben werden kann.

  • Also bei mir war die Empfehlung schon mit 14.4?!
    Bin so froh dass nur noch eine Empfehlung und ein Warnton aufploppt!

  • Bei mir muss auch ein Pushmeldung gekommen sein, als das iPhone in der Tasche war. Aber ich habe sie nicht gehört.
    /ironie off

  • Ja ja…
    und wer schon mehr als 25km mit dem Auto, in der Woche, gefahren ist, sollte damit rechnen, das sich das Auto verweigert anzuspringen…
    wer im Winter zu warm heizt, sollte automatisch die Heizung abgestellt bekommen…

    Leute, merkt ihr noch was? Wie kann man sowas gut heißen?

    Wird bald noch der mündige Bürger abgeschafft?

    Ja, zu laut hören ist nicht gut, aber darüber muss aufgeklärt werden und nicht bevormundet werden.

    Rauchen ist auch nicht gut… Alkohol auch nicht und Fleisch…

    Soll das auch alles limitiert werden? Müsstet euch doch gut gefallen!

    Ein Hinweis ist völlig OK und ausreichend.

  • Hab eben geschaut.
    Die Einstellung ist bei mir von Anfang deaktiviert.
    Ich baller mir aber auch höchstselten Musik laut auf die Muscheln….und auch dann nicht volle Lotte.
    Keinen Bock auf Tinnitus.

  • Darauf hatte ich doch schon bei der Beta hingewiesen. Hat sich seit dem nichts mehr geändert.

  • Wurde auch Zeit. Eine nahe Verwandte von mir ist durch ein Krebsleiden stark Hörgeschädigt. Für sie war die automatische Drosselung extrem problematisch, vor allem da laut Arzt eine weitere Schädigung durch hohe Lautstärken nicht zu erwarten sei.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29799 Artikel in den vergangenen 4996 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven