iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 092 Artikel

Dunkelmodus, Download-Manager, neue Tastatur

iOS 13: Die 20 Funktionen soll das Update liefern

87 Kommentare 87

27 Tage vor Apples diesjähriger WWDC Entwickler-Konferenz, deren Auftaktveranstaltung Apple für gewöhnlich zur Präsentation seiner neuen Betriebssystem-Versionen nutzt, sorgt die Wirtschaftsnachrichten-Agentur Bloomberg heute für einen ganzen Sack voll Spoiler.

Wwdc 2019 Logo

Insgesamt 20 Features des neuen Mobil-Betriebssystems iOS 13 will Redakteur Mark Gurman in Erfahrung gebracht haben und listet die neuen Funktionen des mit dem Codename „Yukon“ überschriebenen Herbst-Updates in diesem Artikel.

iOS 13 wird mehrere Features einführen, die Apple initial bereits mit iOS 12 vorstellen wollte, sich nach der fehleranfälligen Version 11 im vergangenen Jahr jedoch vornehmlich auf Stabilitätsverbesserungen konzentrierte und etliche der geplanten die Funktionen zurückstelle.

iOS 13: Diese 20 Funktionen sollen kommen

  • iOS 13 wird im zweiten Jahr in Folge für ein Mehr an Geschwindigkeit und eine bessere Performance sorgen. In der Benutzeroberfläche sollen neue Animationen eingesetzt werden. Die Widget-Anzeige links vom Homescreen wurde überarbeitet.
  • iOS 13 wird einen Dunkel-Modus mitbringen, der (ähnlich wie unter macOS Mojave) für die Anzeige in dunkler Umgebung optimiert ist. Dieser wird sich über das Kontrollzentrum schnell ein- und ausschalten lassen.
  • iOS 13 könnte neue Tastatur-Optionen mitbringen, die sich mit der von Googles Gboard bekannten Wischtastatur vergleichen lässt. Statt zu tippen können Anwender die gewünschten Worte hier mit Wischbewegungen über die Tastatur eingeben.
  • iOS 13 soll über eine runderneuerte Health-App mit neuer Startseite verfügen, die einen besseren Überblick auf die täglichen Aktivitäten gibt. Neu sollen unter anderem ein Bereich für das Gehör und ein umfassendes Menstruationszyklus-Tracking sein.
  • iOS 13 soll es Mac-Anwendern ermöglichen, ihr iPad als zweiten Mac-Bildschirm zu verwenden auf dem sich auch Apple Pencil-Eingaben tätigen lassen.
  • iOS 13 soll eine aktualisierte Erinnerungen-App besitzen, die wieder auf Augenhöhe mit den im App Store verfügbaren To-Do-Listen-Apps arbeiten soll. Die neue App verfügt über einen neuen Startbildschirm und zeigt hier die zu erledigende Aufgaben, alle Aufgaben, geplante Aufgaben und gekennzeichnete Aufgaben an.
  • iOS 13 wird die Bildschirmzeit-Funktion aufbohren. Eltern werden hier einschränken können, wer die Kinder wann kontaktieren darf.
  • iOS 13 wird eine aktualisierte Apple Books-Applikation mitbringen, die mit neuen Funktionen wie einer verbesserten Fortschrittsanzeige dazu motivieren soll, mehr zu lesen.
  • iOS 13 wird iMessage mit WhatsApp-ähnlichen Erweiterung versehen. Profilbild, Anzeigenamen und neue Sichtbarkeits-Einstellungen sollen das Profil persönlicher werden lassen. Die Konversationsansicht wird ein neues Menü zum Versenden von Stickern anbieten.
  • iOS 13 soll die Karten-App um neuen Funktionen wie häufige Standorte (z. B. Privat- oder Geschäftsadressen) ergänzen und eine bessere Option zum Planen von Routen anbieten, die wieder mit Google Maps mithalten kann.
  • iOS 13 soll – ifun.de berichtete – die Funktionen „Mein iPhone Suchen“ und „Freunde“ in einer neuen, einzelnen App miteinander kombinieren – der Verkaufsstart eines zusätzlichen Hardware-Trackers im Herbst scheint wahrscheinlich.
  • iOS 13 soll die Mail-App intelligenter machen: Die integrierte Applikation wird um die Möglichkeit ergänzt, einzelne Threads stummzuschalten, eingehende E-Mails von bestimmten Kontakten zu blockieren und vereinfacht die Ordnerverwaltung.
  • iOS 13 bringt einen systemweiten Ruhemodus mit, der mit der Funktion Schlafenszeit in der Uhren-App verbunden sein soll. Die neue Option soll eine verbesserte Schlafüberwachung anbieten und mit zukünftigen Schlaftrackern Apples zusammenarbeiten. Wenn der Schlafmodus in Kontrollzentrum aktiviert ist, wird auch die „Nicht stören“-Funktion aktiviert, der Sperrbildschirm wird dunkler und alle Benachrichtigungen werden stummgeschaltet.
  • iOS 13 kommt mit einer erneuerten Home-App, die einen stärkeren Fokus auf Sicherheitskameras legen wird und nicht nur Live-Bilder sondern auch Archiv-Aufnahmen anzeigen können wird.

Apple plant zudem, den HomePod-Lautsprecher auf die Stimmen verschiedener Benutzer reagieren zu lassen, was einen HomePod-Mehrbenutzermodus möglich machen würde. Zudem soll die Teilen-Funktion von iPhone und iPad übersichtlicher und einfacher werden. Werden Fotos und Weblinks geteilt, wird iOS 13 zukünftig Empfänger vorschlagen.

Für Safari testet Apple einen Download-Manager, sodass Benutzer an einem einzigen Ort auf Downloads zugreifen können.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Mai 2019 um 15:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    87 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31092 Artikel in den vergangenen 5203 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven