iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 233 Artikel
Offizielle Versionshinweise liegen vor

iOS 11.3 kommt ohne Airplay 2 und Messages in the Cloud

Artikel auf Google Plus teilen.
69 Kommentare 69

Wenngleich iOS 11.3 noch nicht offiziell freigegeben ist, aufgrund der Tatsache, dass Apple die Software bereits für das neue iPad anbietet, haben wir bereits Zugriff auf die offiziellen Versionshinweise zu dem bevorstehenden Update. Weder Airplay 2 noch iMessage in the Cloud finden darin Erwähnung.

Ios Animoji

AirPlay 2 war ursprünglich als Funktion von iOS 11 angekündigt und letzten Herbst erwartet worden, Apple hat die Freigabe der Funktion allerdings mehrfach verschoben, wenngleich diese für kurze Zeit sogar Bestandteil von Beta-Versionen von iOS war. Im Zusammenhang mit dem Verkaufsstart des HomePod, dessen versprochener Leistungsumfang maßgeblich auf AirPlay 2 basiert, sprach Apple im Januar nur noch von einer Freigabe „später in diesem Jahr“.

Durch ein in diesem Jahr erscheinendes, kostenloses Software-Update werden Anwender in der Lage sein, Musik im ganzen Haus mit Multiroom-Audio zu spielen. Wenn sich der HomePod in der Küche befindet, können die Benutzer Siri beispielsweise bitten, im Wohnzimmer Jazz oder aber auch in jedem Zimmer denselben Song zu spielen — und das natürlich perfekt synchronisiert.

Ähnlich verhält es sich mit Messages in iCloud. Auch die zuverlässige Synchronisierung von Nachrichten über mehrere Geräte hinweg wollte Apple eigentlich mit iOS 11 freigeben und spricht mittlerweile nur noch von einem „zukünftigen iOS-11-Update“. Nachdem sich in iOS 11.3 keine Hinweise darauf finden, liegen alle Hoffnungen auf der mittlerweile bereits angekündigten Folgeversion iOS 11.4.

iPhone-Batteriezustand bleibt Beta

Erwähnenswert ist vielleicht auch, dass die mit iOS 11.3 kommenden Einstellungen zur Akku-Nutzung ihre „Beta-Markierung“ vorerst behalten. Apple hat die Funktionserweiterungen aufgrund von Nutzerprotesten im Zusammenhang mit der „iPhone-Bremse“ allerdings auch in Rekordzeit implementiert, vermutlich fehlt hier und da noch der nötige Feinschliff:

  • Es werden Informationen zur maximalen Batteriekapazität und der Leistungsfähigkeit bei Leistungsspitzen des iPhone angezeigt.
  • Es wird angezeigt, ob die Leistungsverwaltungsfunktion aktiviert ist, die die maximale Leistung dynamisch verwaltet, um unerwartete Abschaltungen zu verhindern. Diese Funktion kann abgeschaltet werden.
  • Es erfolgt eine Empfehlung, wenn die Batterie ausgetauscht werden sollte.

Um den Akku kümmert sich Apple auch beim iPad. Hier soll die sogenannte „iPad-Ladezustandsverwaltung“ dafür sorgen, dass der Akku auch bei dauerhaftem Anschluss ans Stromnetz maximal geschont wird:

Der Batteriezustand der Batterie bleibt erhalten, wenn das iPad über längere Zeit an das Stromnetz angeschlossen ist, zum Beispiel bei der Verwendung im Kiosk, Verkaufsstellensystem oder bei der Lagerung in Ladestationen.

Die weiteren in den Versionshinweisen erwähnten Neuerungen entsprechen im Wesentlichen den von Apple im Rahme der Vorschau auf iOS 11.3 genannten Punkten, darunter ARKit 1.5 und neue Animoji. Mit Blick auf den Freigabetermin bleibt es spannend, wir halten es zumindest für möglich, dass Apple noch in dieser Woche den Hebel umlegt.

Donnerstag, 29. Mrz 2018, 14:37 Uhr — chris
69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bleibt Messages in iCloud weiter beta oder wird das wieder entfernt?

  • Wann wird denn mit der Freigabe gerechnet?

  • Wenn es iOS 11.3 diese Woche kommen sollte dann nur noch heute. An Feiertagen oder Wochenenden kommt so gut wie nie was.

  • Ladezustandsverwaltung find ich super! Das würde ich mir auch fürs iPhone wünschen.

  • Schade, dass die Funktionen wieder aufgeschoben werden.. iMessages in iCloud fand ich schon ziemlich praktisch, Airplay 2 nutze ich persönlich eher nicht, wird aber bestimmt nicht weniger interessant sein :)

  • aaah wenigstens haben es die bescheuerten Animoji in die finale Version geschafft…. hoffentlich bringt Apple mit den nächsten Updates dann nochmal weitere „nützliche“ iMessage Blinky-Bill-Effekte und neue Emojis statt Funktionen, oder Nachlieferungen von Funktionen die nur in den USA vorhanden sind…

    • Naja ich finde neue Animojis so schlimm nicht, aber ich verstehe auch nicht warum wichtige Funktionen anscheinend keine Priorität bekommen.
      Das sieht man ja auch an Siri, die tritt seit längerem auf der gleichen Stelle!
      Hätte ich als Amerikaner ein HomePod würde ich mich so ärgern wenn AirPlay 2 immer noch nicht kommt.

      • Geht mehr in Kinderrichtung als Zielgruppe! Erst Micky Mouse auf Apple Watch, iMessage Sticker und iMessage App Store, Toy Story auf Apple Watch, Animoji für iPhone X. Das sind nun die Features wo wert drauf geleckt wird. Würde mir mal wünschen wenn die Standart Apps ein großes Update bekommen, wäre ja möglich ohne Firmware Update da es die Apps im App Store gibt.

      • Ich frage mich eigentlich, was die mit der ungeheuer vielen coole eigentlich so alles veranstalten… ich habe so das Gefühl, dass Preisleistung bei Apple gestern war. Wann kauft die teuersten Geräte, bekommt aber eine Software, bei der nicht mal die Canon Funktionen richtig funktionieren. Über Android braucht man da wohl nicht mehr zu schimpfen.

  • Schade. iMessages in der Cloud hat bei mir wunderbar funktioniert. Nur der Batteriezustand wird bei mir nicht angezeigt. Ging bei mir nur in Beta 2. Hat jemand das gleiche Problem? 6s Plus.

  • besser spät als verbuggt.

    ab jetzt sollte sich apple mit ankündigungen zurückhalten und es einfach bekanntmachen wenn es fertig ist.

    und man sollte davon ausgehen können, dass die funktionen dann auch wirklich rund laufen wenn sie kommen.

  • In der Beta zu iOS (letzte ios 11.3 beta) die ich habe ist „Nachrichten“ in den icloud Optionen vorhanden.

  • Wenn in der finalen Version wieder alles fehlt… Was haben die jetzt eigentlich 2 Monate lang getestet? Die neuen Animojis? Dafür ein Versionssprung auf 11.3?

    • Kann man nur hoffen das 11.4 schnell hinterher kommt.

    • Was Apple gemacht hat? Neue Farben für Armbänder, iPad Cover und Sleeves, iPhone Cases.

    • neue Animoji !? –
      Vorbei die Zeiten als Apple noch Devices zum zuverlässigen Arbeiten geliefert hat und kein Bling-Bling Zeugs!
      Alles interessantes ist Beta oder gecancelt – weshalb dann 11.3 und nicht 11.2.X ???

    • Einfach nur lächerlich, was Apple abliefert. Während Sonos, Google, Amazon eine Innovation nach der nächsten liefert.
      Ich hoffe, dass das Management bald mal frischen Wind bekommt und agile Software Entwicklung bei Apple entsteht.

      • Welche Innovationen liefert Sonos z. B.?

      • Zum Beispiel ein bezahl- und bestellbares und Stereo koppelbares Musik System, welches den besten und beliebtesten Musik Streamingdienst sowie die den besten Assistenzdienst Alexa integriert hat, womit man dann noch nebenbei das gesamte Smarthome steuern kann. Spotify Connect ist übrigens Airplay 2, nur schon lange auf dem Markt. Egal von wo man die Musik abfiedelt, iPhone, Macbook, direkt aus dem Sonos: alles flutscht und lässt sich mit jedem Gerät steuern.

        Meanwhile Apple: zzzzzzZZZzzzzzz

      • Dazu müsste sich der Sektenführer und Chef Entwickler selbst Feuern, das ist wohl undenkbar.

  • *hier sollte ein Smiley stehen, der sich mit der Hand gegen das Gesicht schlägt* :D Wie kann es sein, dass so ein riesen Unternehmen es nicht gebacken bekommt AirPlay 2 zu integrieren? :D wir reden über die 4. größere Version. Das kann doch echt nicht deren ernst sein?

  • Warum eigentlich iMessage mit iCloud?
    Sehe den Nutzen davon nicht.

    • Weil manche eben ihren Verlauf gespeichert haben wollen, und diesen auch haben wollen wenn sie ihr iPhone wechseln oder ihres zurücksetzen. Und da anscheinend Backups so super funktionieren und nie Fehler mitschleppen, besteht da wohl ein großer Bedarf nach.

    • Der Nutzen ist, dass man die Chat-Historie nicht verliert, wenn man mal KEIN Backup auf neues Gerät oder eine zurückgesetztes Gerät einspielt. Außerdem hat ein zusätzliches neues Gerät, z.B. neues iPad zusätzlich zum iPhone, sofort auch hie ganze Historie, nicht nur den Verlauf ab Aktivierung des neuen Geräts.

    • Das hat WhatsApp schon seit Ewigkeiten. IMessage braucht niemand mehr. Alleine das teilen von Inhalten ist ein Krampf mit iMessage. Mit WhatsApp werden dir gleich die passenden Menschen vorgeschlagen.

      • Ich wollte auch gerade Fragen warum ich nicht wie bei WhatsApp den Verlauf speichern kann. Dafür iCloud…hehehe…man muss den Leuten das iCloud nur „schmackhaft“ und vor allem danach unverzichtbar machen. Unglaublich.

      • Klar, weil Facebbok alle deine Daten hat, die du ins Netz kübelt und über Plattformen hinweg kommerzialisiert. Da ist mir Apple fast lieber, die wenigstens formell auf Datenschutz achten. WhatsApp ist so leicht zu knacken und keine ernst zu nehmende Institution vertraut denen… aber mach nur, dir werden ja selbst Nutzer vorgeschlagen. Hauptsache nicht selbst denken.

      • Es geht nicht um denken, es geht um Usability im Alltag. Bei Apple braucht es immer ein zwei Klicks mehr und macht keine Freude. Da liegt WhatsApp ganz weit vorne und Apple ganz weit hinten. Dass das leider mit mangelnhaftem Datenschutz bezahlt wird, ist mir klar aber eine anderes Thema.

    • Beispiel: ich habe die Synchronisation von SMS mit allen Geräten aktiviert. Wenn ich eine SMS bekomme und diese lösche, kommt sie einige Tage später sowohl auf dem iPad als auch auf dem Mac. D.h., bei jedem Gerät sind unterschiedliche Nachrichten vorhanden. Das macht zum Beispiel bei mTAN keinen Sinn. Mich nervt das beispielsweise, dass ich auch auf der Apple Watch ständig die Nachrichten löschen muss, die auf anderen Geräten ebenfalls separat zu löschen sind. Eine Synchronisation würde in diesem Punkt alles vereinfachen, alles gleich und synchron.

  • Hauptsache neue Animojis sind dabei.

  • Lame! Ist das jetzt nur ein Bugfix Release, was der gewinnübersättigte Laden in dieser Zeit gebacken bekommen hat?

  • sinnlos, dann hätten sie sich 11.3 ja komplett sparen können!

  • iOS 11.3 beinhaltet dann leider nur Stabilitätsverbessrungen und Fehlerbeseitigungen. Oh man. Was machen die eigentlich den ganzen Tag? Für so eine Firma ist sowas Echt peinlich

    • Ist es auch. Aber das in meinen Augen wichtigste „Feature“ von iOS 11.3 ist die abschaltbare Akkubremse.

      • @Alexis Die noch im Beta-Status bleibt. Ich finde es krass das man 3 Monate braucht um diese Funktion aktivier- oder deaktivier-bar zu machen.
        Apple ist wirklich nicht mehr was es mal war. Dafür können Sie sich für weitere Animojis feiern lassen die kein Schwein brauch und 0 Mehrwert bringen.

      • Dann viel Spaß mit bei Kälte noch schneller abschaltenden IPhones.

      • Da mein iPhone sich bei Kälte noch nie abgeschaltet hat nehme ich dies gerne in Kauf um selber die Wahl zu haben.

  • iMessages benutze ich vielleicht 3x in 5 Jahren, eher weniger. WhatsApp hat da echt alles übernommen im Bekanntenkreis und der Familie.

    Aber fuck, Airplay 2 hätte ich schon gerne gesehen. iOS 11 bleibt für mich immer noch das desaströste IOS aller Zeiten, ich bin seit dem 3GS dabei.

  • Ich bin auch dankbar, wenn „nur“ Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbeseitigungen stattfinden.
    Hoffentlich wird heute 11.3 für alle ausgerolllt.

    • Hätte Apple iMessage in der Cloud und AirPlay 2 nicht schon für das erste Release von iOS 11 angekündigt, wäre ein reines Bugfix Release auch ok. Aber da sich jetzt die Ernüchterung breit macht und klar wird, dass sich die beiden versprochenen Features noch weiter verzögern werden, kann ich den Frust hier schon nachvollziehen.

  • Schön langsam nervt die Thematik mit iMessage…

  • Wow, wieder so ein halbherziges Ding.

  • Also kommt dann nur eine neue Batterie-Funktion die noch Beta Status besitzt und neue Animojis?

    WoW, well done Apple.

  • Vill. ist Messages in the Cloud auch bereits in 11.3 implementiert und muss nur von Apple freigeschalten werden? Evtl. braucht Apple auch nur noch etwas Zeit, um die Backend-Infrastruktur für so viele Nutzer bereitzustellen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23233 Artikel in den vergangenen 3974 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven