iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 22 659 Artikel
Erste Testversion verfügbar

iOS 11.3 Beta 1 mit „Messages in iCloud“ steht zum Download bereit

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

Im Anschluss an die Ankündigung von iOS 11.3 hat Apple nun auch die erste Testversion des Betriebssystems für Entwickler zum Download freigegeben. Die erfreuliche Nachricht gleich vorneweg: Mit iOS 11.3 wird wohl auch das längst angekündigte „Messages in iCloud“ freigegeben.

Ios 11 3 Beta

In den Anmerkungen zur Veröffentlichung der ersten Beta von iOS 11.3 teilt Apple nennt Apple Messages in iCloud wieder als offiziellen Bestandteil der mit der neuen Version anstehenden Neuerungen. Die Funktion wurde vor dem Start von iOS 11 schon kurzzeitig getestet, dann aber wieder aus iOS entfernt.

Weiter ist in der ersten Testversion von iOS 11.3 natürlich ein Großteil der heute bereits ausführliche angekündigten Neuerungen enthalten. Gedulden müssen sich Tester allerdings noch mit Blick auf die neuen Akku-Funktionen. Diese sollen mit einer späteren Testversion nachgeliefert werden.

iOS 11.3 steht als Beta-Version momentan nur für eingeschriebene Entwickler zur Verfügung. Es ist davon auszugehen, dass bis zur ersten Veröffentlichung für freiwillige Beta-Tester noch ein wenig Zeit vergeht.

Mittwoch, 24. Jan 2018, 19:22 Uhr — chris
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super. Fehlt noch die Gesichter-Synchronisation über Geräte, hat jemand davon nochmal was gehört?

  • Freuen wir uns auf viele nicht zugestellte iMessage in der nahen Zukunft :D

  • Kriegen die es nun endlich gebacken alle Konversationen in einem Thread zu konsolidieren? Das kann doch nicht war sein dass wenn ich meiner Frau per iMessage an die Mail schreibe, ein anderer Chatverlauf aufgemacht wird und nicht der mit der Handynummer genommen wird. Obwohl beides im Kontakt hinterlegt.

    Eigentlich bin ich kurz davor auch die letzten drei Kontakte mit denen ich via iMessage schreibe, auf WhatsApp umzusteigen. Funktioniert einfach besser.

    • Hä? Entscheid dich doch einfach für eins? Alte Entwicklerweisheit: Gegen die Dummheit der Anwender kommst du nicht an. Du kannst dir noch so schlaue Funktionen überlegen, es wird immer jemanden geben, der hinterher Schwachsinn daraus macht.

    • Das ist aber so gewollt und sinnvoll.

      Sonst bräuchte man das alles nicht. Denk einfach mal darüber nach, für was das nützlich sein könnte? (Insbesondere wenn Du mehrere Geräte mit einer id hast).

      • ich sehe das ebenso wie frank.
        hier sollte die nachricht egal ob an die email adresse oder handynummer geschickt wird (es ist ja die gleiche person) in im hleichen chatverlauf auftauschen.
        den sinn von mehreren chats bei gleicher sender-/ empfängerperson Habe ich noch nie verstanden.

      • Ich meinte nicht Frank sondern ed_Stark

  • Wird das ‚Message in der iCloud‘ optional sein oder muss die iCloud verwendet werden? Danke!

  • Danke euch für die schnellen News!
    Werden dann endlich auf dem iPhone die iMessages von einem Kontakt, der beispielsweise von einer Nummer sowie einer E-Mail-Adresse schreibt oder von zwei verschiedenen Nummern weil zwei Sim-Karten, wie auf dem Mac in einer Konversation zusammengeführt?

  • Kann jemand die Informationen über die Batterie finden?

  • Stört ihr Euch auch an der schlechten Qualität der Sprachnachrichten in iMessage?

  • Messages in iCloud wird wohl erst in einer kommenden Beta kommen, zumindest hier kein Anzeichen davon.

  • Ist die neue Akku-Funktionalität schon enthalten?

  • Muss man sich bei iMessage dann entscheiden, welches das „führende“ Gerät ist?

  • Leute…lest einfach den Artikel bis zum Ende…was steht da über den Akku?

  • Es ist glaube ich Jahre her, dass ich eine SMS oder auch eine IMessage versendet habe. Und da werde ich bei Leibe nicht der einzige sein.
    Deswegen versteh ich den Wirbel um die Cloud Anbindung hier nicht.

    • zum glück bist du stellvertretend alle!

      • Nope , nicht mal ansatzweise . Aber ich gehöre zu der Mehrheit für keine SMS mehr benutzt. Und dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen, ach was beide.

      • Dann leg mal deine Hände ins Feuer. Und danach lässt du dir mal erklären was genau der Unterschied zwischen einer SMS und einer iMessage ist. Und iMessage nutzen verdammt viele – was Tom macht interessiert niemanden.

    • Wenn man mehrere Apple Geräte und einen Freundes- / Familienkreis mit vielen Apple Geräten hat, dann ist iMessage der absolut komfortabelste und beste Nachrichtendienst. Er ist tief in die Betriebsysteme integriert und auf der Watch so ziemlich überhaupt der Einzige. Da ist eine Speicherung in der Cloud natürlich ein (zwar längst überfälliger, aber) willkommener Schritt.

      • Ich benutze WhatsApp auf meiner Watch auch ohne Probleme, obwohl natürlich eine native App was feines wäre, aber wohl nie kommen wird, aus deinen benannten Gründen.
        Familie und Freunde haben bei mir immer nur teilweise Apple Geräte, aber Jeder hat WhatsApp, selbst die 55+ Generation bei mir.

      • Es gibt eine Drittanbieterapp Watchchat, damit kann man WhatsApp schreiben und die Chats sehen. Kostet was, aber läuft schon super und wird ständig verbessert.

    • Ich nutze kein Whats App sondern ausschliesslich Threema und für alle anderen iMessage / SMS

      Von daher ist das eine gute sache, falls ich mal zu einem neuen Gerät umsteige und dort kein Backup einspielen will.

    • iMessage ist in den Staaten super populär. Ich habe auch nur 2 Leute im Bekanntenkreis, die iMessage nutzen.

  • Jetz fehlt nur der Mail push abgleich. Ohne das man ständig in das app gehen muss damit sichs aktualisiert.

  • Hat jemand auch Probleme seit dem letzten iOS Update? Ich kann keine App mehr laden auf mein iPhone X seit letzten Update auf iOS

  • Wenn ich dann einen iMessage-Verlauf vom iPhone lösche, kann ich den dann iwie nachladen?

  • Ich bleibe erstmal bei 11.1.1, bin mit der Akkulaufzeit mehr als zufrieden. 9-10 Stunden mit starker Benutzung.

    Bin mal gespannt wie 11.3 wird.

  • Das wäre wirklich eine tolle Nachricht! IMessage ist bei mir 16GB (kein Witz) groß. Dabei ist eigentlich alles von nur 2 Konversationen, die dort seit 2012 gespeichert wird. Natürlich mit ein paar hundert Fotos und ein paar Sprachmemos von kurzen Musikeinlagen oder so…

    Gibt es denn sonst noch einen Weg, diese Konversationen (zumindest Text und Bild) als PDF oder ähnliches abzuspeichern? Ich habe es mal mit iExplorer und iContact Export versucht, aber die Programme stürzen bei so einer großen Datei leider immer ab. (Die Programme sollen aus einem Backup die Datei eigentlich heraus extrahieren und diese dann in einem gewünschten Format speichern…)

  • Ich habe mit meinem iPhone einige Fotos aufgenommen und wollte diese auf den Mac bringen. Glücklicherweise hat die Synchronisierung funktioniert und die Fotos waren in der Fotos-App sichtbar. Fälschlicherweise war aber Live Photo aktiv und somit exportiert die Fotos-Apo nur nutzloses Zeugs. Bearbeiten der Fotos hat in der Fotos App nicht funktioniert. Also zurück zum iPhone, Live Photo bei diesen Bildern deaktiviert – aber die Änderung wird dann natürlich nicht mehr synchronisiert, iCloud läuft da einfach nicht stabil. Gut, aktivieren wir halt AirDrop – aber natürlich sehen sich die Geräte (warum auch immer) nicht gegenseitig. Mit iPad – Mac klappt das, aber mein iPhone zickt. Schlussendlich habe die Fotos per E-Mail an mich selber gesendet. Kann das wirklich die Lösung sein?

    Apple sollte endlich mal eine vernünftige Synchronisierung von Fotos, Mitteilungen, … entwickeln.

    • Also bei mir wird alles ohne Probleme übertragen ob Live Photos oder normal, Videos etc und sind auch bearbeitbar auf iPhone und Mac ! iCloud läuft seit Jahren ohne Probleme bei mir ! Vielleicht liegt es nicht an der iCloud?

  • Bei mir hat wirklich jeder in der Familie ein iPhone und teilweise auch Macs. Hat mich in den letzten 10 Jahren viel Überredungskunst gekostet aber es wurden immer mehr bis schließlich, stand heute, alle zumindestens ein SE oder ein altes 6er in der Tasche haben. Seit nun 3 Jahren habe ich deswegen kein WhatsApp mehr. Bin nicht der Typ für einen großen Freundeskreis und meine beiden besten Freunde haben auch iPhones. So kann ich denen auch am Mac schreiben/antworten (schon bevor WhatsApp den Desktop-Clint eingeführt hat). Praktisch. Hinzu habe ich noch ein „Sofa“-iPad auf dem ich meist iBooks lese. WhatsApp würde da gar nicht drauf laufen. Ich glaube auch, dass die Umsetzung von WhatsApp auf dem kommenden HomePod auch nicht so dolle wird. Mein persönlicher Hauptgrund, es sind 2, für iMessage: Ich mache mir keinen Kopf weiblich wen erreiche. Ob tippen oder über Siri … Nachricht an XY und fertig. Ob es nun per iMessage oder SMS rausgeht, ist mir dabei wirklich egal. Die Nachricht kommt auf jeden Fall an, egal was er für ein Gerät hat. Toll! Der Zweite Grund ist … Die Arbeit. Wir haben da einen WhatsApp-Gruppenchat in dem nur ich und ein anderer Kollege fehlen. UND ICH KANN EUCH BERICHTEN – Da ist fast nie die Arbeit das Thema. Da meist am Kaffeeautomaten dann noch weiter Diskutiert wird was XY wieder geschrieben hat, bekommen wir es spätestens in der Pause eh mit.

  • Public Beta ist verfügbar!! Have fun ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22659 Artikel in den vergangenen 3883 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven