iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
Kurz vor iOS 11

iOS 10: Jetzt auf 89% aller kompatiblen Geräte installiert

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Kurz vor der offiziellen Freigabe von iOS 11 hat Apple die offiziellen Statistiken zur Betriebssystemverteilung aktualisiert. Demnach setzen nun gut 89% aller kompatibel Geräte auf die aktuellste Betriebssystemfamilie. Zwei Prozent mehr als zur letzten Messung im August.

System

9 Prozent der Anwender verharren nach wie vor auf iOS 9, gut 2 Prozent nutzen ein noch älteres Betriebssystem.

Apples Zahlen – diese werden regelmäßig im Entwickler-Portal developer.apple.com veröffentlicht – berücksichtigen allerdings ausschließlich jene Geräte, die hin und wieder den mobilen App Store besuchen.

Wer sich für die generationsabhängige Verteilung der Betriebssystem-Versionen interessiert, sollte einen Blick auf diese Statistik-Auswertung des Entwicklers David Smith werfen. Hier ist klar zu erkennen, dass neuere iPhone-Modelle deutlich besser abschneiden.

Während etwa nur 87,3% aller iPhone 5-Besitzer iOS 10 installiert haben, setzten 97,3% auf der iPhone 6-Nutzer auf Apples aktuelles System-Software.

Betriebssystem-Version nach Gerätetyp

System Ios

Montag, 11. Sep 2017, 8:05 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „berücksichtigen allerdings ausschließlich jene Geräte, die hin und wieder den mobilen App Store besuchen“ – Das kann man auch übersetzen mit „Alle Geräte, die für Entwickler eine Interessante Zielgruppe sind“.

    Warum sollten Entwickler sich an Nutzern orientieren, die den App Store nicht besuchen? Die Anwender die das System auf dem aktuellen Stand halten und in neuste Geräte investieren, sind vermutlich auch die Nutzergruppe, die am ehesten Geld für Apps aus gibt. Für Entwickler ist es damit kein Nachteil sich nur auf die letzten beiden iOS Versionen zu konzentrieren (sie sprechen einen Großteil der interessanten Nutzer an), sondern ein Vorteil (weniger Aufwand).

    Für Apple auch ein Gewinn, denn wer Apps verwenden will, kommt auf Dauer nicht am aktuellen System vorbei. Nur von dem Märchen, dass man sein iPhone beliebig lange nutzen kann, muss man sich verabschieden. Mit einem iPhone 4 wird es vermutlich schon schwer, aktuelle Apps zu erhalten. Wobei man natürlich auch argumentieren kann, dass 4-5 Jahre in der Elektronik-Wert schon eine Ewigkeit sind :-)

    • Berücksichtigen bedeutet eher, das tote Schubladengeräte oder Defekte, nicht berücksichtigt werden.

      • Stimmt schon, allerdings gibt es auch Geräte die noch genutzt werden, allerdings nie den Appstore aufrufen, da es dort nichts neues mehr gibt. Die meisten Apps setzen mittlerweile eine höhere iOS-Version voraus. Oder man hat schon alle benötigten Apps.

    • Das stimmt, 4-5 Jahre sind tatsächlich eine kleine Ewigkeit in diesem Sektor. Meiner Meinung nach müsste auch nicht mehr jedes Jahr ein neues iPhone rauskommen, alle 2 Jahre wäre ausreichend. Denn erstens hält es länger weil es hochwertig produziert ist, und zweitens halten sich die Hardware-Neuerungen mittlerweile in sehr überschaubaren Grenzen (Ausnahmen bestätigen die Regel).So könnte Apple wirklich mal so richtig (!) was für die Umwelt tun, und hätte Zeit und Muße, mehr Energie und Hirnschmalz in die Software zu stecken. Da gibt es nämlich immer noch einige Fehler zu beseitigen und Bestehendes zu verbessern … :)

      • Da sind ein paar Fehler in deiner Argumentation.Wenn sich jemand jährlich das neueste iPhone kauft, geht das alte iPhone normalerweise nicht in die Tonne, sondern wird weiter verkauft.Die Verkäufe würden sich noch mehr auf den Zeitraum nach der Keynote konzentrieren. Im Zweiten Jahr könnte Apple keine Erfolgsnachrichten mehr verbreiten, was dem Ruf schaden würde. Wenn ein iPhone im Schnitt 4,5 Jahre vom ersten Verkaufstag hält, würden die Käufer, die sich am Ende der Verkaufsperiode das Modell der älteren Serie kaufen, nur noch ein halbes Jahr mit Updates versorgt.

  • Mein 3GS läuft nach meinem 6er Display Unfall letzte Woche noch super :D Bis zum IPhone X kam ich gut damit überbrücken…wer braucht schon WhatsApp HaHa

  • Also ich wurde zum Upgrade genötigt. Mein System war vollkommen zerschossen, ich konnte kein Backup mehr machen und meine SMS waren ständig gelöscht. Ich wäre lieber bei iOS 9 geblieben

    • Was waren nochmal die Vorteile? Hab noch ein iPhone6 mit iOS9 in der Schublade. Will auf keinen Fall iOS11 installieren(wg 32Bit Apps). Überlege gerade ob ich noch schnell auf iOS10.3.3 updaten sollte.

  • Weiß jemand zufällig, wie man das automatische Laden (im Hintergrund) des updates auf iOs11 abstellen kann? Ich habe nicht vor mein iphone 5S noch mit dem 11er ios zu beglücken, aber in der Vergangenheit wurden die updates immer im Hintergrund heruntergeladen und blockierten dann immensen Speicherbedarf auf dem iphone. Ausserdem nervt mich der dauernde Hinweis „neue Version erhältlich“. Gibts da Abhilfe?

    • iPhone im Flugmodus halten bis iOS 16 kommt.

      • Das geht nur mit dem Blockieren bestimmter Adressen im Router.
        Ich zitiere mal einen älteren Beitrag von mir:

        Ich habe im Router die beiden Adressen:
        mesu.apple.com
        appldnld.apple.com
        auf die Blacklist gesetzt und seitdem ist Ruhe im Karton. Schade das man mittlerweile auf solche Mittel setzen muss.
        Bei der Fritzbox hier zu finden: Internet-> Filter-> Zugangsprofile-> Standard bearbeiten -> Filterlisten

    • Ja, das nervt mich auch! Ich werd auch bei 10.3.3 bleiben. Zu viele für mich wichtige Apps sind nicht 64 Bit und kriegen auch kein Update mehr.

    • Wie @Rheinreiter schon andeutet, während des Ladens in den Flugmodus gehen. Dann wird wird bei einer Wlan Verbindung und angeschlossenem Ladekabel nichts runter geladen. Falls es trotzdem mal passiert, weil man es evtl. vergessen hat, in den Einstellungen/Allgemein/Speicher und iCloud Nutzung/Speicher verwalten kann man das bereits geladene Update löschen. Dann wird man auch nicht mehr mit den nervigen Meldungen belästigt. Eleganter ist natürlich die Methode von @radla

  • Viel zu umständlich. Du kannst die iOS 11 Datei nach dem Runterladen löschen und dann fragt er Dich auch nicht mehr.

  • Respekt für #Apple alles richtig gemacht. Mit iOS 11 wird sich dies schneller wiederholen.

  • Wer bei iOS 9 bleibt obwohl er nicht muss, der gefährdet sich selbst und andere. Ladet euch iOS 10.3.3.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven