iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 416 Artikel

Apple-Fahrer steht Rede und Antwort

Interne Apple-Infos zu Kamerafahrten und „Look around“ in Deutschland

34 Kommentare 34

Auf der Diskussionsplattform Reddit beantwortet gerade ein Mitarbeiter aus dem deutschen Apple-Maps-Team die Fragen der Leser. Der Thread hat schon jetzt einiges an interessanten Infos zu bieten, im Laufe des Tages sollen zudem noch Fotos eines von Apple intern genutzten iPad-Modells hinzukommen.

Apple Ipad Internes Modell Deutschland

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Das Ganze läuft anonym ab, macht aber eine höchst seriösen Eindruck. So stellt der „Apple-Mann“ auch gleich klar, dass er nicht für Apple direkt arbeitet, sondern bei einem Dienstleister angestellt ist, der für Apple die Kamerafahrten in Deutschland übernimmt. Wir haben ja bereits darüber berichtet, dass Apple in diesen Tagen wieder in Deutschland unterwegs ist, entsprechend vielen Leserzuschriften haben wir mittlerweile auch bezüglich der Kamerafahrten erhalten.

Apple-Kamerafahrten: Navigator ergänzt Live-Infos

Zunächst gibt es ein paar interessante Details zu den Kamerafahrten für Apple. Die Autos sind in der Regel mit zwei Personen besetzt. Der Fahrer wird durch einen „Navigator“ ergänzt, der quasi live POIs erstellt oder auch relevante Verkehrsinformationen hinterlegt, beispielsweise Baustellen oder Privatwege. Die auf dem Auto montierten Kameras lösen alle fünf Meter automatisch aus und sorgen so für eine vollständige Aufnahme der Umgebung. Pro Tag werden auf diese Weise pro Fahrzeug rund 16 TB Daten generiert. Sobald die dafür genutzten Festplatten voll sind, werden sie ausgetauscht und an Apple weitergeleitet.

Nachts werden die Fahrzeuge übrigens nach Möglichkeit versteckt und geschützt abgestellt. Auch können die Fahrzeuge nicht zu beliebigen Zeiten fahren, sondern müssen die Sonneneinstrahlung berücksichtigen. Die Aufnahmen seien nur von 30 Grad Sonnenstand morgens bis 30 Grad Sonnenstand abends möglich.

Look Around soll nach Deutschland kommen

Dem Apple-Fahrer zufolge soll „Look around“ auch nach Deutschland kommen. Man habe einen Weg gefunden, der sich mit den Forderungen von Datenschützern vereinbaren lässt. Apple werde es unter anderem über ein Kontaktformular ermöglichen, begründete Einsprüche mit Blick auf die Aufnahmen geltend zu machen. „Look around“ sei ein Hauptprojekt bei den derzeitigen Kamerafahrten und komme spätestens mit iOS 14.1 auch in Deutschland.

Warten wir’s ab. Das sogenannte „Ask me anything“ (AMA) auf Reddit läuft noch weiter, zumindest zu dem von den Fahrern verwendeten und bereits per Foto angeteasten iPad wird es noch das eine oder andere zu Berichten geben.

Danke Fabian

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Jul 2020 um 11:40 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    34 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33416 Artikel in den vergangenen 5417 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven