iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 006 Artikel
Wegen Wirecard-Insolvenz

Apple-Pay-Partner Allianz Pay&Protect gibt auf

39 Kommentare 39

Seit dem Start von Allianz Pay&Protect ist noch kein Jahr vergangen, da kündigt sich bereits das Ende des Apple-Pay-Angebots an. Nutzer der Bezahl-App sollen in den nächsten Tagen ihre Kündigung erhalten.

Allianz Apple Pay

Die Betreiber begründen das Ende von Allianz Pay&Protect mit der „aktuellen Situation in Deutschland“. Gemeint ist sind hier allerdings die wirtschaftlichen Ereignisse im Zusammenhang mit dem Wirecard-Konzern und nicht die sonst auf diese Weise gerne umschriebene Corona-Krise. Die umstrittene Wirecard Bank AG fungiert hier als Zahlungsdienstleister der Allianz.

Wir bedauern, Ihnen heute mitzuteilen, dass wir uns entschieden haben, die Bezahl-App Allianz Pay&Protect, die in Zusammenarbeit mit der Wirecard Bank AG angeboten wird, aufgrund der aktuellen Situation in Deutschland einzustellen.

Nutzer von Allianz Pay&Protect können die damit verbundenen Dienste zunächst noch ohne Einschränkung weiterführen und sollen zeitnah entsprechende Kündigungsschreiben sowohl von der Allianz als auch von Wirecard erhalten und damit verbunden über den weiteren Abwicklungsprozess informiert werden.

Allianz Pay Und Protect Screenshots

Allianz Pay&Protect hat auf eine in der App hinterlegte digitale Visa-Karte gesetzt und die Anbindung an ein Referenzkonto erfordert. Zusätzlich zur Zahlungsfunktion standen dann auch Versicherungsleistungen zur Verfügung. Die Karte war wahlweise als kostenlose Light-Version sowie als kostenpflichtige Premiumversion mit erweitertem Funktionsumfang .

Laden im App Store
‎Allianz Pay&Protect
‎Allianz Pay&Protect
Entwickler: Allianz Deutschland
Preis: Kostenlos
Laden

Danke für eure Mails

Mittwoch, 01. Jul 2020, 9:45 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmm doof was gibt es den aktuell als prepaid Kreditkarte zu empfehlen?

    • Wozu braucht man denn überhaupt ne prepaid Kreditkarte? Das widerspricht doch dem eigentlichen Sinn!? Kopfkratz

    • Also mir bietet so ne PrepaidCard meine Volksbank-Raiffeisenbank an als BasisCard für junge Leute. Weiss nicht bei welcher Bank du bist, aber vielleicht haben die ja auch so n Angebot? Scheint wohl zur Zeit klüger zu sein auf die alt eingesessenen Banken zu setzen. So schwer mir das auch fällt zu sagen ;)

    • Ich nutze als Prepaid Variante speziell für Reisen usw Revolut.
      Bin damit bisher sehr zufrieden auch wenn Sie das kostenlose Angebot kürzlich etwas beschnitten haben, für mich eine der besten kostenlosen Prepaid Alternativen derzeit.

    • also ich habe die Monese bin absolut zufrieden kann kostenlos am Automaten Geld holen und im Ausland so wie im Internet keinerlei Problem mache auch ganz normales Online Banking damit .

    • Comdirect bietet auch eine ApplePay Visa Prepaid an.
      Die hat aber folgende Eigenschaften & Einschränkungen:
      (1) Kann man soweit ich weiß nur inkl. Girokonto bekommen
      (2) Man kann nur Geld von seinen Comdirect Girokonto einzahlen. Wenn du Geld von einem Konto einer anderen Bank direkt darauf überweisen möchtest geht das nicht.
      (3) Die Umsätze werden immer erst mit mehreren Tagen Verspätungen angezeigt. Wenn du den Überblick verlierst zeigt dir die App zwar an das du noch Guthaben hast aber die Zahlungen gehen aufgrund mangelnder Deckung nicht mehr ;)

      • Deckung? Limit ist doch 2000€ normal.!
        Man kann das Limit senken oder erhöhen! Wenn der background stimmt……
        Keine taggleiche Buchung natürlich nicht schön…..
        kannst du Dein Limit nicht grob überschlagen, wann dein Limit 2000€ leer ist?
        Wie ist Dein Limt?

      • Ich versteh deinen Kommentar nicht! Was genau wolltest du damit ausdrücken?

    • Ansonsten kannst du N26 wie eine Prepaid Visa/Mastercard benutzen:
      – Aufladen per Kreditkarte kostet 3%
      – kannst aber auch per Überweisung Geld einzahlen
      – Wenn deine Bank Echtzeitüberweisungen unterstützt (z.B. comdirect) dann ist das Geld in unter 3 Sekunden da

    • Schau mal Stiftung Warentest…

      Aber vorsichtig damit.. die lassen sich das ganze fürstlich bezahlen die gleichen Leistungen einer Prepaidkarte..

    • Also als meine Boon Prepaidkarte letzte Woche gesperrt war habe ich mir einen VimPay runtergeladen !
      Funktioniert soweit in der kostenlosen Light Version einwandfrei.
      Einziger Nachteil gegenüber Boon man kann sie nicht von einer anderen Kreditkarte aufladen sondern nur mit einer so genannten Blitz Überweisung von einem hinterlegten Referenzkonto aber immer nur 50 € pro Tag !

    • Die DKB-Visa kann man auch so einstellen, dass sie PrePaid ist, indem der Verfügungsrahmen auf 0€ reduziert wird.

      • Erhebt die DKB nicht eine Grüngebühr (nach einem Jahr) wenn nicht mindestens 500€ Geldeingang pro Monat vorhanden sind?

  • Schade, habe ich gerne als Backup genutzt.

  • Die Wirecard Bank AG ist doch gar kein Teil der Insolvenz. Ganz verstehen kann ich die Entscheidung der Allianz nicht. Weil ein Teil des Management kriminell ist, werden wieder die Kunden zum Dummen gemacht der sich nach Alternativen umschauen muss.

    • Die Unternehmen sind aber so miteinander verpflochten, dass es schwierig wird die Bank langfristig aus der Insolvenz herauszuhalten. Und da möchte man bei der Allianz nun mal nicht wie der Doofe dastehen, falls die Wirecard-Bank auch die Türen zu macht.

      • Man hätte das System mit Sicherheit auch mit einem anderen Partner fortführen können. Wordline, Adyen, …

  • Versicherer sind keine Banken. Die Konditionen sind viel zu unattraktiv, es gibt weitaus bessere Angebote.

  • „Aufgrund der aktuellen Situation in Deutschland“ ist keine ernstzunehmende Begründung. Das kann quasi Alles und Nichts bedeuten.

  • Denke der Kosten&Nutzen Faktor ging gegen null,
    die Konditionen/Funktionen waren nicht so prall, so das Kunden ausblieben…
    Gab und gibt bessere alternativen.

  • Geschäftsmodell und Zielgruppe von Allianz Pay & Protect hatte ich noch nie verstanden. Insofern: ccl

    • Zielgruppe ist die gleiche wie bei jedem KK-Anbieter. Mit dem Premium-Modell für 1,49 EUR monatlich konnte man die Karte wie eine normale Kreditkarte mit Verfügungsrahmen nutzen und musste sie nicht als Prepaid nutzen wie bei boon. Bei 2000 EUR Umsatz jährlich konnte man sich das Premium-Modell für jeweils 12 Monate kostenfrei freischalten.

  • Und wie bekomme ich da mein Guthaben wieder runter?

  • mein Gott da muss jetzt Wirecard als Sündenbock herhalten. Die Wirecard Bank ist doch gar nicht bedroht. Das Angebot hat einfach nicht genügend Akzeptanz gefunden. Da die Sparkassen jetzt auch noch mit einem Girocard basierten Apple Pay kommen, wird es noch mehr Anbieter vom Markt nehmen

  • Naja ich würde es nicht pauschalisieren das die Wirecard Bank nicht bedroht ist.
    Lustigerweise haben die Wirecard AG & die Wirecard Bank auch noch exakt die selbe Adresse ;)

    • Was ist daran lustig? Stell dir mal vor, wohne hier in einem Mehrfamilienhaus, haben auch alle die gleiche Adresse. Voll krass, ey.

      • Ich unterstelle jetzt einmal, dass Du nicht mit allen Parteien in Deinem Haus in engen finanziellen Abhängigkeitsverhältnissen stehst. Bei Wirecard sieht das anders aus und das war der Punkt.

    • Und wenn sie verschiedene Adressen hätten, wäre also alles easy?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28006 Artikel in den vergangenen 4721 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven