iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 361 Artikel
   

Interessante Zahlen: Langzeit-Statistiken zum AppStore

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Eine Hand voll Fakten und statistiken aus der unten eingebetteten, von Pinch Media vorgestellten Präsentation „AppStore Secrets„:

  • Ein Platz in der Top-100 Liste steigert den Verkauf einer iPhone-Applikation um den Faktor 2,3
  • Eine durchschnittliche Preissenkung führt zu gut 130% mehr Zugriffen auf die Applikation.
  • Ein durchschnittliche Preissteigerung hingegen zu 25% weniger Downloads.
  • Für einen Platz unter den Top-100 Applikationen bedarf es gut 5000 Downloads – vor einem halben Jahr waren 1000 noch ausreichend.
  • sincefirstuse.pngFür einen Platz unter den Top-25 Applikationen bedarf es knapp 20.000 Downloads – vor einem halben Jahr waren 10.000 noch ausreichend.
  • AppStore Nutzer haben eine kleine Aufmerksamkeitsspanne. Nach gut 2 Monaten kommen kostenlos heruntergeladene Applikationen nur noch bei 1% ihrer Nutzer zum Einsatz. Bereits einen Tag nach dem Download liegt die Zahl der User nur noch bei 20%.
  • Ähnliches auch bei kostenpflichtigen Applikationen. Immerhin: Am Tag nach dem Download greifen 30% der Käufer noch mal auf die Applikation zu.
  • Das Verhältnis kostenloser gegenüber kostenpflichtiger Applikationen beim durchschnittlichen AppStore-Kunden liegt bei 7,5 zu 1.
  • Kostenlose Applikationen werden etwa 7 mal häufiger gestartet.
  • Kein Mensch sieht, bzw. klickt Werbung in iPhone-Applikationen an.

Freitag, 20. Feb 2009, 17:30 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit Statistik, läßt sich bekanntlich, ja alles beweisen :)

  • Ich frage mich, warum es nach wie vor keine Schnittstelle Ideengeber Entwickler gibt. Viele iPhone-Verwender haben sicher Wünsche für bestimmte Anwendungen, wäre doch toll, wenn es einen Art apple-Forum geben würde. Dort können Ideen hinterlassen werden und ideenlose Entwickler können sich Anregungen holen… bevor sie iFart56 programmieren…

  • „Kein Mensch sieht, bzw. klickt Werbung in iPhone-Applikationen an.“

    -> agree!

  • DasFragezeichen

    „Bereits einen Tag nach dem Download liegt die Zahl der User nur noch bei 20%.“ Liegt leider daran, dass viele ein kostenloses App laden und Sachen erwarten, die nie versprochen wurden und dieses dann wieder löschen…

  • An der Stelle frage ich mich, wie diese Statistik erstellt wurde… Welche Daten wurden für die Auswertung verwendet?

    • DasFragezeichen

      Hättest du mal in der angehängten Preäsentation auf Folie 2 geguckt, wäre die Frage gelöst.
      Aber Nein, hauptsache auch mal was gesagt…

      • hmm… tatsache… ich war wohl etwas neben mir…

      • Hmm. Ich blick’s trotzdem nicht!

        Wie kann man denn aus allen Daten, die der AppStore sammelt herauslesen, wie lange eine App benutzt wird???

        So lange die Apps kein „call home“ od. ä. haben… (ALLE wohlgemerkt, oder im iPhone-OS verankert)

        Wenn mir eine App gefällt, benutze ich sie halt… Wie oft, muß doch niemand mitkriegen. Und mir die App im AppStore nochmal angucken, erscheint sinnlos. Updates kommen ja eh automatisch…

        Irgendwas übersehen?

        Thomas (der sich in der Statistik auch nicht wiederfindet)

      • Mist….

        Die Antwort war einfach: Die Apps HABEN ein „Call home“-Feature. Nennt sich „Pinch Analytics“ und liefert dem App-Hersteller:
        o Wann man die App benutzt.
        o Wo man sich befindet, während man die App benutzt(!!). (sofern die App auf den localization service zugreift)
        o Welche Teile der App vom User benutzt werden

        Hmmm. Das verheimlicht zu tun, finde ich etwas haarsträubend…
        Vielleicht sollte man mal einen Sniffer auf dem Router anwerfen und alle Apps, die einen online monitoren, in den Kommentaren outen…

        Etwas konsterniert…

        Thomas

  • Hm, laut dieser Statistik falle ich wohl ziemlich aus dem Rahmen…
    Habe bis auf Texxas, ebay und Backgrounds keine kostenlosen Apps auf dem Phone. Nutze meine kostenpflichtigen zumeist ziemlich intensiv. *latte*

  • „Kostenlose Applikationen werden etwa 7 mal häufiger gestartet.“
    Wie will Apple das denn kontrollieren? Wird beim Synchronisieren jedesmal ne Statistik zu Apple hoch geladen?

  • Fühle mich gar nicht bestätigt durch die Statistik na ja.

  • Pingback: Fast wie Sicherheitslücken…: Panikmache mit Offensichtlichem

  • Hier etwas falsch wieder gegeben, wer di Studie genau liest wird sehen, dass der Vergleich zwischen den kostenlosen und kostenpflichtigen Apps hier in totalen Zahlen gezogen wird. Demnach ist auch logisch, dass eine kostenfreie App 7 mal öfter angeklickt wird – weil die auch mehr Downloads (total) hat!

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Frische Zahlen zum AppStore: Der AppStore-Report April 2009

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20361 Artikel in den vergangenen 3522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven