iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 072 Artikel

"Inhalt nicht verfügbar"

Instagram Threads blockiert offenbar deutsche Nutzer

Artikel auf Mastodon teilen.
56 Kommentare 56

Letzte Woche haben wir ja noch aufgezeigt, wie sich die Twitter-Konkurrenz Threads auch auf deutschen iPhones nutzen lässt. Damit könnte es in Kürze aber ganz vorbei sein. Die Threads-Macher sind hier gerade am Schrauben und es hat den Eindruck, als wolle man deutschen Nutzer vom Zugriff auf das Netzwerk aussperren.

Wer sich die App wie von uns beschrieben über die USA geladen hat und hier mithilfe seines Instagram-Kontos verwendet, hat die seit gestern Abend auftretenden Probleme vielleicht selbst schon bemerkt. Die Nutzung von Threads ist von Deutschland aus nur noch stark eingeschränkt möglich.

Threads Deutschland Fehler

Zumindest aktuell bekommt man nur noch die Übersicht der Einträge angezeigt, kann aber weder die Kommentare und Diskussionen lesen, noch weitere Beiträge einzelner Nutzer über deren Profil aufrufen. Ebenso ist das Verfassen von eigenen Kommentaren und Beiträgen nicht mehr möglich.

Da uns diesbezüglich inzwischen zwar zahlreiche Hinweise aus Deutschland vorliegen, sich das Netzwerk beispielsweise in den USA jedoch wie gewohnt nutzen lässt, kann man sich des Anscheins nicht erwehren, dass die Threads-Verantwortlichen hier konkrete Maßnahmen gegen den Zugriff von Deutschland beziehungsweise der Europäischen Union aus ergreifen.

Datenschutzregeln bremsen Threads in Europa aus

Die Ursache hierfür dürfte dann wohl die rechtliche Diskussion um die Nutzung des sozialen Netzwerks sein. Wir haben ja bereits darauf hingewiesen, dass die Anwendung hierzulande erstmal nicht offiziell starten wird. Die Verantwortlichen der Facebook-Mutter Meta haben sich offenbar selbst zu diesem Schritt entschlossen und dies mit den „mit einem solchen Angebot verbundenen Unsicherheiten“ begründet. Gemeint sind hier die strengen Vorgaben in Sachen Datenschutz in Europa. Probleme könnte hier vor allem auch schon die Tatsache machen, dass Threads direkt mit den bei Instagram hinterlegten Nutzerdaten verknüpft ist und keine separate Anmeldung erfordert.

14. Jul 2023 um 07:35 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Benutze Threads nicht… mein Lebend läuft unverändert weiter ;)

  • Verstehe ich nicht. Die richten sich ja offiziell nicht an die EU. Warum sollte die das interessieren, wenn da europäische Nutzer unterwegs sind?

    • Vielleicht haben sie Angst ansonsten verklagt zu werden.

      • Nein. Facebook erwartet dass sie dadurch Unmut in der Bevölkerung hervorrufen können und somit Druck entsteht die Datenschutztregeln zu lockern. Diese Erwartung halte ich jedoch für sehr verwegen.

    • Weil der EU Bürger trotzdem dadurch im Sinne des DSGVO probleme bekommt. Deswegen muss das Angebot begrenzt werden.

    • Weil die EU den Auftrag hat, ihre Bewohner zu beschützen. Mit Wahlen kann der Bürger dabei mitmachen und die Richtung beeinflussen. Da wir in einer Demokratie leben, zum Glück, gelten die Regeln für alle. Egal ob du dies als Einzelperson willst oder nicht. Es müssen in dem Fall alle technischen Maßnahmen ergriffen werden. Umgehen kannst du es aber tatsächlich weiterhin, mit einer aktiven VPN-Verbindung. Sollte dir Datenschutz nicht so wichtig sein, gerade dafür steht die EU aktuell, musst du auswandern.

    • … und du glaubst es macht Sinn, Zuckerbergs Imperium durch Aktivitäten zu unterstützen?

      • iNotes4You
        und du glaubst, dass alle es nur zum Spass installieren und testen wollen?
        Es gibt auch noch Menschen, die Social Media beruflich betreiben und gern wissen möchten, wie es funktioniert.

      • Michelangelo und Huhn Hubert

        Leute, die „social media“ als Beruf betreiben sollten sich vielleicht wirklich mal überlegen, ob sie mit ihrer Energie die Welt und die Menschheit voranbringen…

  • cookingapplebetter
    • Und hoffentlich bleibt’s auch so, damit dieser Mist gar nicht erst hier hin kommt.
      die Artikel schreiben immer so, als wenn die Datenschutzregeln so streng und schlimm sind. Es wäre allerdings ein leichtes für Meta gewesen einfach eine App zu entwickeln die nicht Datenhungrig ist. Die Regeln einzuhalten ist absolut kein Problem für Firmen. Das ist eine sehr bewusste Entscheidung von Meta und es geht zu 100% auf deren Konto, dass die App hier nicht verfügbar ist. Es liegt nicht am Datenschutz! Gerne mal klarstellen iFun.

      • Du musst es nicht nutzen. Andere möchten es nutzen.
        Warum willst es denen verbieten, die es gerne nutzen möchten.

      • Weil er Angst hat, dass Mark irgendwann unter seinen Aluhut gerät :D
        Ich mag Twitter sehr. Ich habe auch kein Problem wem das Ding gehört. Nur langsam nervt die App und auch die Performance. Ich würde Threads gerne mal testen.

      • Weil durch die Nutzung auch Menschen betroffen sind die Facebook keine Daten geben wollen. Siehe WhatsApp. Ich muss WhatsApp nicht nutzen und trotzdem bekommt Facebook meine Handynr. durch Menschen die es tun.

      • @S-U-R
        Weil es anderen schadet.

  • Käpt'n Blaschke
  • Das Problem sind nicht die Datenschutzregelungen in der EU sondern Meta. Meta will sich nicht dran halten.

  • Kurze Frage an die bisherigen Nutzer: gibt es dort nun politische Inhalte oder über was wird sich da so unterhalten? Meta wollte solche Themen dort ja eher nicht haben… klappt das? Oder gibt es dort auch schon hitzige Diskussionen wie bisher bei Twitter?

  • „es hat den Eindruck, als wolle man deutschen Nutzer vom Zugriff auf das Netzwerk aussperren.“

    Wollen? Nein, MÜSSEN. DSGVO und so.
    Ich glaube Meta sähe es wirklich SEHR gern wenn auch Menschen aus Deutschland Thread nutzen würden.

  • Ich habe kein Threads und werde es auch nie nutzen. Genauso habe ich vor ein paar Monaten Instagram und Facebook deinstalliert. Die beiden Apps habe ich jetzt nur noch auf dem Tablet.
    Seitdem schaue ich alle paar Tage mal abends für ein paar Minuten rein.
    Kann ich jedem nur empfehlen. Man gewinnt dadurch sehr viel Lebenszeit und das meiste, was man dort gepostet wird, ist Blödsinn.

  • Gut so. Son Scheiss brauchen wir auch nicht. Endlich mal eine sinnvolle Sperre.

  • Wer das wirklich nutzen mag, kann das ja bald über den Umweg Mastodon. Threads wird sich da ja bald anknüpfen.

  • Die armen europäischen Suchtis sollen draußen bleiben und zu gucken, wie das neue schöne Metazeugs aussieht

    GÄHN

  • Bin seit gerade auch Geblockt. Vor einer halben Stunde wurde mir noch alles angezeigt. Geht wohl Stück für Stück. Dreist: ich kann das Konto nicht löschen. Denn dann löscht er auch mein Insta.

  • VPN geht (NICHT). Es wird der Standort des Instagram-Kontos herangezogen. Man muss wenn dann beide Apps mit VPN nutzen.

  • Man haben die Angst vor Schremps, sehr spaßig.
    Die wollen Twitter Konkurrenze machen und haben keiner E.. in der Hose.

    • Im Gegenteil. Sie haben es absichtlich zunächst weltweit freigegeben, um es dann in der EU wieder zu blockieren, um mit dem Unmut der Bevölkerung die EU unter Druck zu setzen, die Datenschutzregeln zu lockern. Meta legt sich mit der EU an und dazu braucht man sehr wohl Eier, denn das wird kein Zuckerschlecken. Und die Art und Weise, wie Meta diesen Druck auszuüben versucht, ist wirklich unterste Schublade.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37072 Artikel in den vergangenen 6024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven