iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Indoor-Positionierung: Apple startet eigene Applikation

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Hierzulande hängt selbst Google bei der Indoor-Navigation noch ordentlich hinterher – wer sein iPhone jedoch im Japan-Urlaub aus der Tasche zieht, entdeckt nur wenig Einkaufszentren und Supermärkte, deren Interieur noch nicht kartographiert wurde.

stock

Radio Kaikan in Tokio: Das 1. und das 4. Obergeschoss

In Tokio könnt ihr Google Maps dazu einsetzen, euch die Elektro-Abteilung des gerade besuchten Kaufhauses anzeigen lassen, zwischen einzelnen Stockwerken hin- und herspringen und euch alle Restaurants des Food-Courts anzeigen lassen.

Ein Karten-Gebiet, auf dem auch Apple zukünftig mitspielen will und dafür jetzt die iOS-Anwendung Indoor Survey im amerikanischen App Store veröffentlicht hat.

Der kostenlose Download setzt ein „Apple Maps Connect„-Konto voraus und soll bei der Positionsbestimmung in geschlossenen Räumen helfen. Business-Anwender können ihre Kaufhaus-Abteilungen so nach und nach ablaufen und mit Hilfe der iPhone-Sensoren und der verbauten WLAN-Infrastruktur eine genaue Innenraumkarte erstellen.

Auf der offiziellen „Apple Maps Connect“-Seite informiert Apple derzeit jedoch über Einschränkungen, mit denen bei der Kartenerstellung gerechnet werden muss. So werden derzeit nur die Karten-Einreichungen wirklich großer Objekte berücksichtig.

Vielen Dank für Ihr Interesse an der neuen Indoor-Positionierungstechnologie von Apple. Die Reaktionen auf diesen Dienst waren überwältigend und wir priorisieren und konzentrieren unsere Anstrengungen derzeit auf Geschäftsorte mit den folgenden Eigenschaften: Für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Jährlich mehr als eine Million Besucher. Verfügbarkeit von vollständigen, genauen und maßstabsgerechten Referenzkarten. WLAN in der gesamten Anlage aktiviert. Dazugehörige App vom Eigentümer des Geschäftsorts autorisiert.

Montag, 02. Nov 2015, 9:19 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Über den Download Link lässt es sich problemlos auch mit einem deutschen Account laden. Über die Suche finde ich es nicht im deutschen Store.

    Wurde der Wechsel in den amerikanischen Store vereinfacht oder ist die App im deutschen Store einfach noch nicht indiziert?

  • Und für iPhone geht es noch nicht. Momentan nur PC oder iPad.

  • Laden geht, nutzen auf dem IPhone nicht.

  • Für was ladet Ihr Euch eine App herunter, die ihr nicht benutzen könnt? Oder hat jemand von Euch mehr als 1 Mio Besucher jährlich?

  • Ich kann japanisch ohnehin nicht lesen. Dazu kommt, ich werde für meine paar Tage in Japan mir keine Telefonkarte zulegen. Es gibt dort zwar Hotspots und Touristenhotspots ( 20.000 ) die man kostenlos nutzen kann, wenn man sich anmeldet mit Pass. Das geht bei den großen Technikkaufhäusern ( DaDagochi oder Damschi oder so ähnlich ) aber einen Hotspot gibt es da nicht.
    Dafür aber an vielen U-Bahnstationen etc.

    Viel Glück…

  • Eigentlich bin ich ja recht technikaffin, aber in meinem Alltag kann ich mir kein Szenario vorstellen bei dem Indoor Navigation wirklich hilfreich wäre. Natürlich gibt es große Anlagen wie Flughäfen, Einkaufszentren, etc. bei denen das möglich wäre. Dort könnte man aber Beschilderung, Übersichtspläne, etc. deutlich mehr erreichen als wenn jeder auf sein Handy glotzt und sich so durch die Gänge führen lässt. Außer vielleicht bei IKEA, da gehört es ja irgendwie zum Konzept, dass man ohne Hilfe nie mehr aus den Gängen findet ;-)

    • Saturn, Samstag 8:30

      Siri, bring mich zu der Apple Abteilung

      Denner, bitte mit Rolltreppe in den 3 Stock.

      (im dritten Stock)

      Geh an den Staubsaugern vorbei und dann links an den Radios in den Gang, dann hast du Dein Ziel erreicht.

    • Genau um solch große Locations gehts da ja auch. Auch jede größere Messe könnte das gut gebrauchen.
      Wie oft bin ich schon suchend durch die Gegend gelaufen um erst mal so eine große Übersichtskarte zu finden. Da wäre es doch schöner einfach sein Handy raus zu holen und Zack: da is es.
      Das wir hier in Deutschland noch nicht so weit sind wundert mich gar nicht, schließlich sind wir was das Thema angeht ja generell Fortschrittsfeindlich…
      Da können unsere Daten ja abgefangen und verkauft werden…
      Und 90% der Leute die das Aufführen klatschen bei der Voratsdatenspeicherung und dem NSA Skandal im Takt der „Nationalen Sicherheits Front“…
      Traurig.

  • Danke, die Funktion habe ich schon verstanden. Mit einem Blick auf den Plan der Abteilungen sollte das aber schneller gehen. Finde ich zumindest. Wenn man ohne Siri die Abteilung nicht findet hat Saturn jedenfalls etwas falsch gemacht…

  • Ich frage mich, wie der Mensch früher von A nach B gefunden hat…

  • Das gibt’s doch hier auch?
    Selbst in dem kleinen Kaff EKZ neben Köln

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven