iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 089 Artikel

2. Generation schaltet bis zu 6 Szenen

IKEA SOMRIG: Neuer Shortcut-Taster zeigt sich

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Nach anfänglichen Kinderkrankheiten haben wir mit den Smart-Home-Geräten von IKEA im Großen und Ganzen ganz gute Erfahrungen gemacht und, zumindest was die Beleuchtung angeht, inzwischen nahezu vollständig auf die Geräte des schwedischen Inneneinrichters umgestellt.

Somrig Taster

Entsprechend interessiert verfolgen wir die nach wie vor recht aktive Weiterentwicklung des Angebotes. Nachdem IKEA erst kürzlich den bevorstehenden Start neuer Smart-Home-Sensoren angekündigt hat, zeigt sich jetzt die zweite Generation des sogenannten Shortcut-Tasters.

Shortcut-Taster in zweiter Generation

Rund vier Jahre nach dem Auftauchen des ersten Shortcut-Tasters (der vor seiner Markteinführung damals dann noch etliche Monate auf die überarbeitete IKEA Home Smart Applikation warten musste), hat sich die nächste Generation nun in ersten Online-Filialen des Möbelhauses blicken lassen und dürfte auch hier zu Lande nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Wurde die erste Generation des Shortcut-Tasters inzwischen doch komplett aus dem Online-Shop des Möbelhauses entfernt.

Shortcut Taster Ikea Somrig

IKEA SOMRIG kostet 9,99 Euro

Der neue Shortcut-Taster trägt die Produktbezeichnung SOMRIG (Produktnummer 505.603.34) und ist mit einem Verkaufspreis von 9,99 Euro ausgezeichnet.

Wie der alte Shortcut-Taster aktiviert auch der neue Shortcut-Taster in der IKEA Applikation angelegte Szenen. Statt von einer Knopfzelle wird der neue Shortcut-Taster jedoch von einer wiederaufladbaren AAA-Batterie mit Strom versorgt und setzt zur Nutzung aller Funktionen einen vorhandenen DIRIGERA-Hub voraus.

Shortcut Taster Ikea Somrig Large

Bis zu sechs Szenen möglich

IKEAs DIRIGERA-Hub ist mit Apple HomeKit kompatibel und für Matter vorbereitet, allerdings steht das Matter-Update bislang noch aus. Der neue Shortcut-Taster unterscheidet zwischen einem einfachen Druck, einem Doppeldruck und einem langen Druck und kann bis zu sechs unterschiedliche Szenen auslösen.

Wie vom alten Taster bekannt hat IKEA auch dem neuen Schalter wieder mehrere Icon-Grafiken beigelegt, mit denen sich der Taster entsprechend seiner Funktion gestalten lässt. Wir melden uns erneut, sobald der Taster auch in Deutschland verfügbar ist.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Dez 2023 um 08:06 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Am Montag in der Essener Filiale für 7,99€ schon gekauft.

    Antworten moderated
  • Wenn Du willst das es funktioniert und zwar lange, nimm HUE.

    • Nö. Home Assistant mit zigbee Stick. Seit ich das jetzt 5 Monate so betreibe will ich nichts anderes mehr. Jedes proprietäre System/App stinkt richtig dagegen ab.

      Antworten moderated
      • Absolut, hätte ich hier die Wandschaltermodule von Philipps nicht verbaut wäre die hue Bridge auch schon lange flöten gegangen. Nur war die Einrichtung von den Teilen so aufwendig (weil selbst Philipps anscheinend nicht wusste was sie damit wollen), dass ich mir das absolut nie wieder antun will

      • Dafür brauchst du die Hue Bridge nicht.

      • Ich weiß, nur die Einrichtung war mir einmal schon zu viel, die Dinger laufen jetzt und gut ist. Neue leuchten und co werden auch direkt über den pi eingerichtet. Das war beim ersten Mal schon eine ganze tagesaufgabe die einzurichten. Möchte ich gerne vermeiden es noch mal zu machen. Zumal sie aktuell so laufen wie sie sollen, das sind mir die 5€ im Jahr (durch den zusätzlichen Stromverbrauch) echt wert.

    • Hue funktioniert hier seit dem die Telekom mit Smart Home angefangen hat (2014 oder 2015?), die Dinger sind echt langlebig. Muss aber auch sagen, dass ich mit Ikea leuchten bisher auch noch keine Probleme hatte und ich jetzt nicht wüsste warum beide nicht gleich lang halten sollten. Bin froh, mittlerweile nur noch die hue base und nen raspi betreiben zu müssen. Sollte die base mal wieder von Philipps „veraltet“ werden wird die wohl dann auch früher oder später vom Pi ersetzt werden.

    • Da sucht aber jemand eine Rechtfertigung für den hohen Preis, denn das gibt es auch überall anders günstiger und qualitativ gleichwertig, oder auch besser.

  • Kann man damit auch nicht Ikea Lampen/Steckdosen via HomeKit schalten? Oder geht das nur wenn ich in der Ikea App entsprechende Szenen dupliziere?

    Antworten moderated
    • Wenn das Teil Matter spricht, kann es funktionieren. Aber ohne Test wird das jetzt kaum einer beantworten können.

      Anderenfalls steuerst du nur ein Ikea-Gerät damit und daran koppelst du eine Automation für Homekit. Der alte Taster ist bei mir in Benutzung und schaltet eine Lampe im Wohnzimmer aus. Wenn die ausgeschaltet wird, löst das eine Automation aus, die diverse Leuchten (über HomeKit-Steckdosenadapter) nach und nach abschaltet.

    • Der „alte“ shortcut button wurde komplett in HomeKit transferiert und konnte dort konfiguriert werden. Ich habe auf dem aktuell die leuchten im Schlafzimmer gekoppelt, welche von hue und Nanoleaf sind.
      Man muss being shortcut buttons aber wissen dass HomeKit nur einen Status kann. Heißt ich drücke den Knopf und die Lichter gehen aus. Drücken ich den Knopf noch einmal gehen sie nicht an sondern wieder aus. Ich habe das umgangen indem einmal drücken schaltet die Lampen aus und lange drücken schaltet an.

      • Ich hab grad gesehen dass es zum gleichen Preis auch noch den Rodret Dimmer/Schalter gibt.
        Werde mir mal je einen davon zulegen.

        Danke

      • Vorsicht, ich kenne keinen Schalter der in HomeKit übertragen wurde, sondern nur den shortcut Button.
        Ich möchte nicht ausschließen dass es einen gibt aber ich kenne den dann nicht. Den shortcut habe ich selbst und funktioniert.

  • Das Teil benötigt wohl nicht zwingend den Dirigera-Hub, sondern läuft auch noch mit dem Trådfri-Gateway.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37089 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven