iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

iAd Opt-Out: Apples Werbe-Tracking deaktivieren

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Apple plant die Einführung automatisierter Werbeverkäufe. Werbetreibende, dies berichtet der Business-Insider in einem heute Nacht veröffentlichten Artikel, bräuchten so keine pauschalen Anzeigen-Pakete mehr zu buchen, sondern könnten zukünftig auf Nutzer-Merkmale wie Alter, Herkunft und Interessen bieten.

iad-500

iAd-Banner könnte sich so in Echtzeit an die meistbietende Marketing-Bude versteigern lassen und würden Apples Reklame-Angebot erstmals um konkurrenzfähige interessenbezogene Werbung erweitern. Ein Feature, das wir von Google kennen.

Der Artikel (der auf einer Pressemitteilung basierte) wurde inzwischen editiert. Das Fazit bleibt aber unverändert: Apple, so scheint es, könnte den bislang an der kurzen Leine geführten Werbe-Partnern die Hand ausstrecken und mehr Nutzer-Daten als bislang anbieten.

store

Glücklicherweise lässt sich Apples Werbe-Tracking jedoch deaktivieren. Wie genau, erklärt der Support-Artikel #HT4228 mit der Überschrift „Interessenbezogene Werbung von iAd deaktivieren“

Um die Ihnen angezeigte Werbung so angenehm wie möglich zu gestalten, basieren die durch iAd geschalteten Anzeigen auf Ihren Interessen. Wenn Sie die interessenbezogene Werbung deaktivieren möchten, können Sie das Ad-Tracking auf Ihrem Computer, iPhone, iPad, iPod touch und Apple TV beschränken. Sie können auch ortsabhängige Werbung auf Ihrem iPhone, iPad und iPod touch deaktivieren.

werbung

  • Apples Werbe-Tracking deaktivieren

  • Auf dem iPhone: „Einstellungen“ > „Datenschutz“ > „Werbung“ > „Kein Ad-Tracking“
  • In iTunes: „Einstellungen“ > „Store“ > „Ad-Tracking beschränken“
  • Auf dem Apple TV: „Einstellungen“ > „iTunes Store“ > „Kein Ad-Tracking“
Donnerstag, 20. Nov 2014, 16:19 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und was passiert wenn man auf dem iPhone auf „ad id zurücksetzen“ klickt bzw wozu ist der ?

    • Ich nehme mal an, dass wenn du das Ad-Tracking aktiviert hast, du dann eine frische, neue ID bekommst und das Tracking neu anfängt und alles bisher getrackte „vergessen“ wird.

    • Das ad-Tracking Wird eingesetzt um interessenbasierte Werbung zu senden. Dein Nutzverhalten wird analysiert wodurch deine „AD-id“, also ein Nutzungsprofil , welches für maßgeschneiderte Werbeeinblendungen sorgen soll, entsteht. „Allerdings kann trotz Ad-id deaktivierung/Löschung genauso viel Werbung eingeblendet werden, die jedoch weniger relevant sein wird.“ So oder so ähnlich steht es in den Einstellungen.
      Um es nochmal kurz zusammenzufassen: durch die Nutzung deines iPhones entsteht ein Profil über dich (Ad-Id). Auf Grundlage dieses Profils werden interessenbasierte Werbeanzeigen (iAds) geschaltet. Das deaktivieren, um das Datensammeln abzuschalten. Ad-Id löschen=gesammelte Daten löschen

      Hoffe ich konnte helfen

  • ich dachte Apple verkauft keine Daten so wie die böse böse Konkurrenz, sondern setzen ausschließlich auf ihre high end Geräte!?!?

    • Wenn ich es richtig lese, verkauft Apple nicht die Daten, sondern analysiert selbst, labelt die Kunden und liefert die Werbung dann an diese Label aus.
      Da ist kein datenproblem. Aber das ‚Grundübel‘ Werbung bleibt.
      Ich möchte nicht die personalisierte Werbung ausschalten sondern Werbung insgesamt!

      • Google macht es genau so und verkauft auch keine Daten.

      • iOS hat doch von Haus aus keine Werbung und in fast allen apps die Werbung anzeigen kann man diese für wenig Geld deaktivieren. Oder meinst du etwa du willst qualitativ hochwertige Produkte ohne dafür zu zahlen oder Werbung zu sehen? So wie dein werbefreies kostenloses Fernsehen? Dein werbefreies kostenloses Hähnchen? Es ist ja auch eine Ehre für das iPhone zu arbeiten, wer braucht dafür noch Geld?

      • Nein, aber ich habe unter umständen 800-1000€ für das gerät bezahlt. Dafür möchte ich auch, dass es etwas mehr kann als „out of the box“. Wenn sich die Armen Entwickler von Apple ausbeuten lassen ist das deren Ihre sache. Aber ich habe ein berechtigtes interesse an guten und günstigen Apps. Und die werden ja auch geboten, deswegen werde ich ganz bestimmt kein Geld verschenken. Wenn alle Entwickler gegen Apples Prozente vorgehen, würde Apple sicher schnell einknicken.

      • @Sven:
        Falls du mich meinst, ich bezog mich auf den ersten Satz von Kh nur das man Apple durch Google da ersetzen kann.
        Also: „Google verkauft nicht die Daten, sondern analysiert selbst, labelt die Kunden und liefert die Werbung dann an diese Label aus.“

      • @Sven: beschmutze meinen namen nicht!
        apple zeigt hier nur eindrucksvoll, dass sie genau das gleiche machen wie google…
        und wenn man das tracking deaktiviert werden trotzdem die daten weiter gesammelt… man sieht eben nur keine benutzerbezogene werbung, sondern irgendwelche.

        google läuft seit jahren mit genau diesem ansatz… aber google ist ja böse.
        apple ist toll… denn die verkaufen dir teuere hardware, unfertige software, mini onlinespeicher zu überzogenen preisen… und verkaufen dann noch die user. applaus

  • Bei mir war der Button schon aktiviert, obwohl ich das iPhone relativ neu habe. Wird vielleicht im iCloud-Account gesichert, dass man die Einstellung gesetzt hat?

  • Da die Werbung so oder so kommt, darf sie wenigstens auf meine (möglichen) Interessen angepasst sein – habe das Tracking daher eingeschaltet.

  • Also wenn ich neue Geräte bekomme oder neue Software installiere, schaue ich erstmal in alle Einstellungen.

    Daher habe ich das mit dem Deaktivieren vom Ad-Tracking schon relativ früh herausgefunden, aber erst nach längerer Zeit deaktiviert.

  • Oh Mann, nur noch Geld, Geld, Geld. Echt schäbig.

  • Ich finde auf meinem atv3 keine derartige Option. Zumindest nicht im oben angegebenen Pfad.

    Weiß jemand, wo sich diese Option versteckt?

  • Im moment wird es noch als „feature“ bezeichnet:

    „Des Weiteren ermöglicht iAd, dass unabhängig vom benutzten Gerät für Ihre Apple-ID keine interessenbasierten Anzeigen geschaltet werden.“

    Gestern noch groß beteuert, heute mit dem dolch in den rücken :-/

  • Für ein iPhone wird mindestens 699 eur bezahlt. Und trotzdem wird man mit Werbung zugemüllt und muss sich zusätzlich bemühen, die Sammelwut von Apple etwas einzuschränken. Eine bodenlose Unverschämtheit. Am schlimmsten ist dennoch, dass ich gerade von mir rede und mit einem iPhone diese Zeilen verfasse. Woher nimmt Apple sich diese Frechheit? Bei Google ist es ja einigermassen legitim, da die Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Aber bei Apple? Hab gerade fast 2000 eur. Für ein MacBook ausgegeben. Ehrlich gesagt ist es mir vollkommen neu, dass auch über iTunes die gleiche Geschichte abgeschaltet werden muss.

    • wo wird man denn mit Werbung zugemüllt? Wenn machen dies Apps mit denen Apple nicht zu tun hat, die bieten Entwickler nur eine Werbeplattform an. Und besser iAd als eigene Lösungen hinter denen sich Abo-Fallen o.ä. verstecken.

      • Habe ich etwas falsch interpretiert? Warum muss Werbe-Tracking deaktiviert werden? Verdient Apple trotzdem kein Geld mit Nutzerprofilen?

    • Ich habe noch in keiner App von Apple und auch auf dem Startbildschirm noch nie Werbung gesehen.

      • Crapware ist auch Werbung. Ich habe auf dem Home Bildschirm ein paar unerwünschte Programme, die ich, da Apple ja besser weiß, was ich brauche, noch nicht einmal deinstallieren kann.
        Der App-Store ist eine einzige große Werbefläche. Hier werden nicht die besten Apps hervorgehoben, sondern die profitabelsten.
        Und die iAd Werbefenster werden von Apple befüllt.
        Mal

      • Mal die Apple Brille absetzen und nachdenken, wollte ich noch schreiben.

  • Wo ist das aus dem Apple Tv 3 einstellbar? Obiger Link ist falsch

  • interessante beobachtung, als ich in der stadtmitte unterwegs war. sitze im café, da fällt mir auf dem sperrbildschirm das symbol des app stores auf. unten links, wo die handsoff-app-symbole erscheinen. ich geh‘ drauf und der app store bietet mir die H&M app zum download an. iAd tracking ist bei mir immer aus!

    • und noch was interessantes: die SIM karte in meinem iPad habe ich nicht entsperrt. deswegen fiel mir auf, dass wohl bei jedem download im app store die daten der sim karte abgerufen werden, weil just immer in diesem moment nochmals der hinweis aufpoppt „simkarte gesperrt. entsperren? ja/nein“. wozu will das apple wissen?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven