iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 047 Artikel
iPhone konnte unbenutzbar werden

iOS 12.3 hat schwerwiegenden iMessage-Fehler behoben

25 Kommentare 25

Mit der vor drei Wochen freigegebenen iOS-Version 12.3 hat Apple nicht nur den Funktionsumfang von AirPlay 2 und der mit iOS mitgelieferten TV-App erweitert, sondern auch einen gravierenden Fehler behoben. Eine speziell formatierte iMessage konnte ein iPhone komplett abschießen, und zwar so, dass sich das Gerät nur über eine Wiederherstellung wieder benutzbar machen ließ.

Details zu dem Fehler wurden nun im Rahmen von Googles Sicherheitsprogramm Project Zero veröffentlicht. Das Problem wurde ursprünglich am 19. April an Apple gemeldet und vier Wochen darauf von Apple behoben.

In iMessage auf dem Mac sorgt die manipulierte Nachricht lediglich für einen Programmabsturz und hat weiter keine Auswirkungen. Auf dem iPhone (und vermutlich auch auf dem iPad) allerdings sorgt der Fehler vor iOS 12.3 dafür, dass das Springboard unentwegt neu startet und keinerlei Interaktion mehr möglich ist. Auch ein Neustart ändert an diesem Verhalten nichts. Der einzige Weg, das iPhone wieder zum Laufen zu bringen, führt über eine Wiederherstellung des Geräts mit der Konsequenz, dass alle seit dem letzten Backup vorgenommenen lokalen Änderungen verloren sind.

Macos Sierra Itunes Welcome Restore From Backup

Via ZDNet

Donnerstag, 04. Jul 2019, 14:58 Uhr — chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das war nur beim ersten mal witzig. Wieso geht sowas immer wieder? Also warum ist es so leicht über iMessage dumme Sachen anzustellen? Gibt es hier einen Design Fehler?

    • es ist nicht leicht, sonst würde es jeder hans kennen oder sogar können… kannst du es?

    • Programmierung ist ein sehr komplexes Thema. Jeder der es versteht weiß einfach das jedes Programm immer irgendwelche Lücken hat.

      • Das hat nichts mit Lücken zu tuen. Es hackt sich niemand in dein iPhone.

        Sollte jemand im Netz so eine formatierte iMessage finden und dir schicken guckst du einfach nur blöd.
        Auch krass das Apple 4 Wochen brauchte um das zu fixen.

  • Hat eigentlich auch jemand seit ein paar Wochen Probleme mit der Anzeige von HomePods im Controll Center? Oder auch allgemein Verbindungsprobleme…?

  • Welche iOS Versionen sind denn betroffen? Dazu hab ich in dem verlinkten Text nichts gefunden.

  • Andreas Konrad Müller

    Für mich ist es gefühlt so, dass Apple immer häufiger Software-Updates unters Volk bringt, die nachgebessert werden müssen. „Früher“ unvorstellbar, jetzt unterscheidet sich Apple damit nicht mehr von Windows.

    • Das ist auch nur gefühlt so. Erstens kann jedes Betriebssystem immer mehr, es werden immer neue Funktionen eingebaut. Und zweitens wird das ganze aufgrund von Internet hier und da und überall auch immer schnell, das irgendwas ans Tageslicht kommt. Kaum is irgendwo ein Fehler gefunden worden, ist es eine Minute später auf Twitter zu finden.

      Fehler gab es auch schon früher. Und das waren auch nicht gerade kleine Dinge. ;-) Wenn man jetzt mal nicht nur Apple nimmt. Kann sich jemand an den Bluescreen bei der Windows 98-Präsentation erinnern?

      • Der Bluescreen ist sogar jetzt unter Win 10 noch sehr präsent. Mal ne andere Newsquelle nehmen bzw. haben diesen auch ab und zu in der Firma.

  • Ich denke fast, dass da ein neuer Bug dazu gekommen ist. Bei 2 Geräten mit iOS 12.3.1 war jetzt plötzlich iMessage deaktiviert. Danach kamen keine Benachrichtungen in diversen sozialen Netzwerken mehr an – zumndest fiel es dort auf. So sah es bspw. für das Gegenüber bei Whatsapp so aus als wäre das Gerät nicht online (nur 1 grauer Haken). Nachricht wurde erst zugestellt wenn man die App geöffnet hat. Die betroffene App musste dann neu installiert werden, dass der Spuk vorbei war.

    Hatte jemand einen ähnlichen Bug?

    • Manchmal fühlt sich 12.3.1 an wie ’ne Beta mit vielen kleinen, aber anderen Fehlern und Hängern…
      Soft Reset + Neustart helfen dann meist.
      Beispiele: Geofencing ist ungenau, mal hängt’s an diversen Stellen, Screen frohr ein…
      Überlege gerade, auf iOS 13 PB zu gehen wegen dem Mist. Die lief früher schon mal besser als die .x.1 oder .x.2, wie wenn bei Bugfix Releases ein Stück aktueller Beta Stan mit rein rutscht, einfach aufgrund komplexer Verflechtungen Fixes an einer Stelle Fehler an anderen Stellen verursachen, und / oder wenig Tests gemacht werden…

  • Weiss zufällig jmd wieso ich meine Telefonnummer nicht mehr in den iMessage settings angezeigt bekomme unter ,von dieser Adresse senden,

  • Und was ist mit Geräten, die nicht mehr geupdatet werden können? Imho sollte Apple die Nachrichten filtern, um die Alt-Geräte zu schützen.

    • Filtern ist ein wenig schwierig bei Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

    • Bei dickeren Fehlern hat Apple früher glaube ich auch schon Fixes für ältere iOS Versionen rausgebracht…
      Aber für den Rest: Wenn Geräte raus fallen passiert das meist zu Major Releases. Und wenn ein Gerät raus fällt ist es i.d.R. mehr als 4 Jahre auf dem Markt. So lange bekam es kostenlos Updates. Je nach Kategorie sind das mehrere Lebenszyklen, bspw. Smartphone 2j. Da muss man IMHO Apple auch verstehen, die leben auch nich von Luft & Liebe… :D

      • Ich glaube es gab bisher nur einen Fall, wo Apple tatsächlich ein Update für eine Vorgängerversion veröffentlicht hat.

      • Mal schauen wer alles von den „geliebten“ Kollegen mit nem alten oder nicht geupdateten iP rumrennt.

        Hach wird das ein Spaß.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26047 Artikel in den vergangenen 4426 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven